Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Fahrbericht: Bentley Bentayga Hybrid: SUV MAGAZIN Fahrbericht Bentleys E-DEL SUV


SUV Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 11.02.2020

Immer schärfere Umweltvorschriften machen auch vor Luxus-Marken keinen Halt. Deshalb setzt Bentley den Bentayga in der Plug-in-Version unter Strom.


Artikelbild für den Artikel "Fahrbericht: Bentley Bentayga Hybrid: SUV MAGAZIN Fahrbericht Bentleys E-DEL SUV" aus der Ausgabe 1/2020 von SUV Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: SUV Magazin, Ausgabe 1/2020

Nichts ist unmöglich. Dieser Slogan, mit dem einst Toyota auf sich aufmerksam gemacht hat, passt eigentlich viel besser zur britischen Nobelauto-Manufaktur aus Crewe. Denn Bentley wäre nicht Bentley, wenn hier nicht mehr möglich wäre als bei den anderen Herstellern. Das heißt: Nahezu jeder Kundenwunsch wird erfüllt. Wer das Dickschiff Bentayga beispielsweise in der Kitchen-Aid-Farbe „Pistachio“ möchte, der bekommt das auch. Oder das Leder in der Farbe des ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von SUV Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Anlasser …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Anlasser …
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Automobil: KLEINER NACHSCHUB. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Automobil: KLEINER NACHSCHUB
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Automobil: UPDATE ZUM MARKTSTART. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Automobil: UPDATE ZUM MARKTSTART
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Die Neuheiten 2020: DER GROSSE NEUSTART. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Neuheiten 2020: DER GROSSE NEUSTART
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Service Zulassungszahlen: Der deutsche Geländewagenmarkt 2019: Die Lieblinge der Nation. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Service Zulassungszahlen: Der deutsche Geländewagenmarkt 2019: Die Lieblinge der Nation
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Fahrbericht: Mercedes-Benz GLE Coupé: SUV MAGAZIN Fahrbericht: Der Stern MIT SCHRÄGLAGE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fahrbericht: Mercedes-Benz GLE Coupé: SUV MAGAZIN Fahrbericht: Der Stern MIT SCHRÄGLAGE
Vorheriger Artikel
CES Las Vegas: SUV UNTER STROM
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Skoda Kodiaq RS: Der mit dem Sound AUS DER KONSERVE
aus dieser Ausgabe

Nichts ist unmöglich. Dieser Slogan, mit dem einst Toyota auf sich aufmerksam gemacht hat, passt eigentlich viel besser zur britischen Nobelauto-Manufaktur aus Crewe. Denn Bentley wäre nicht Bentley, wenn hier nicht mehr möglich wäre als bei den anderen Herstellern. Das heißt: Nahezu jeder Kundenwunsch wird erfüllt. Wer das Dickschiff Bentayga beispielsweise in der Kitchen-Aid-Farbe „Pistachio“ möchte, der bekommt das auch. Oder das Leder in der Farbe des Lieblingsnagellacks der Gattin? Kein Problem, wer das Portemonnaie nur weit genug öffnet, dem steht die hochluxuriöse Vielfalt der Bentley-Welt offen! Einziges Problemchen der Marke: Ein Bentayga in der Einfahrt ruft ohnehin schon genug Neider in der Nachbarschaft auf den Plan, und erst recht in Anbetracht der jüngsten Anti-SUV-Diskussionen dürften sich einige Kunden genau überlegen, ob sie sich wirklich so eine Nobelkarosse in den Hof stellen.

BEKANNTES HERZSTÜCK

Damit der Bentley Bentayga zukünftig auch den Ansprüchen des grünen Gewissens gerecht wird, spendieren die Engländer dem Dicken jetzt einen zusätzlichen E-Motor und eine 17,3 kWh große Batterie. Herzstück im Bentayga Hybrid ist auch nicht das selbst entwickelte, vollmundige Zwölf-Zylinder-Aggregat, sondern ein nur halb so großer, aus dem VW-Konzern bekannter Drei-Liter-V6-Bi-Turbo. Der stellt im Bentley 340 PS zur Verfügung, der Elektro-Motor liefert weitere 128 PS. Die Kombination bietet also eine Systemleis tung von 449 PS und satte 700 Newtonmeter Drehmoment stehen parat, um das fast 2,7 Tonnen schwere SUV in gerade einmal 5,5 Sekunden auf Landstraßentempo zu beschleunigen. Schluss ist bei 254 km/h.

Einstieg: Auch an den Einstiegsleisten erkennt man den Teilzeit-Stromer.


Verständlich: Das Infotainmentsystem ist leicht und intuitiv zu bedienen.


Geladen: Am Schnelllader sind die Akkus nach drei Stunden voll.


AUF DEM PAPIER SPARSAM

In Anbetracht des hohen Gewichts ist der Sprint auf 100 km/h gefühlt eine Leichtigkeit: Der Hybridantrieb ist hervorragend abgestimmt, Benziner und E-Motor arbeiten reibungslos zusammen und der kräftige Stromer-Durchzug schiebt untenrum gut an. Den Durchschnittsverbrauch gibt Bentley mit rund 3,5 Liter Benzin an (80,7 mpg). Das gilt allerdings nur auf den ersten 100 Kilometern und wenn man mit voller Batterie startet. Ist der Strom zu Ende, steigt der Verbrauch flott in den zweistelligen Bereich. Rein elektrisch fährt der Bentayga Hybrid im Idealfall bis zu 39 Kilometer emissionsfrei, wer einen kontrollierten Gasfuß hat, kann mit bis zu 135 km/h stromern. Bis die Lithium-Ionen-Batterie wieder voll ist, vergehen am Schnelllader drei Stunden; an der herkömmlichen Haushaltssteckdose dauert der Ladevorgang fast 13 Stunden. Abgesehen vom Doppelherz-Antrieb spielt der Bentayga die übliche Luxus-Karte aus: Er gleitet leise dahin, die Lenkung ist leichtgängig und gibt genügend Rückmeldung. Das Fahrwerk mit Luftfederung schluckt Bodenunebenheiten gekonnt weg und überträgt nichts davon auf die Insassen. Sollte es dennoch einmal im Rücken zwi cken und zwacken, sorgt die Massagefunktion in den extrem bequemen Sesseln für Entspannung. Einzige Schwäche: Für flotte Kurvenfahrt ist der Bentayga nicht gemacht, übertreibt man es, wird man nachdrücklich an den Rand getrieben.

Klassisch: Bentley-typische, runde, zeitlos gestaltete Scheinwerfer zieren die Front des Bentayga Hybrid.


Ergänzt: Hybrid-Schriftzug am Bentayga-Heck - Verwechslung ausgeschlossen.


Erscheinung: Die Rückansicht ist mehr als stattlich.


TADELLOS

Nichts zu meckern gibt’s in Sachen Verarbeitung, auch im Hybrid-Bentayga passt wirklich alles. Kein Wunder, stecken im Innenraum doch schier unendlich viele Stunden sauber ausgeführte Handarbeit und die verbauten Materialien sind von höchster Qualität und fassen sich hervorragend an. Dass das Ganze einen Haken hat, ist klar: der Preis. Zwar wird der Bentley Bentayga Hybrid das neue Einstiegs-Modell. Doch auch hier werden mindestens rund 141 100 Euro fällig. Und das wird bei den meisten nicht reichen, schließlich ist man in der Firmenzentrale in Crewe ja darauf vorbereitet, jeden erdenklichen Kunden-Sonderwunsch zu erfüllen. Gegen Bezahlung natürlich. Wie auch bei anderen Herstellern kosten Assistenzsysteme hier extra. Das City-Paket mit Fußgängererkennung, Park-Assistent, Querverkehrwarner und Verkehrszeichenerkennung schlägt mit rund 5200 Euro zu Buche und ein Head-up-Display und die Adaptive Cruise Control mit weiteren 7400 Euro.

Technische Daten

FAZIT

Wer gerade mehr als 141 100 Euro übrig hat und das Extravagante liebt, der könnte bei Bentley fündig werden. Für das Gros der Menschen wird dies allerdings nur ein Traum bleiben.

INTERIEUR-CHECK: Edel, edel, edel

NUR WENIG KRITIK

Schon beim Einsteigen erkennt man den Unterschied zur Massenware. Der handverarbeitete Innenraum überzeugt genauso wie die verwendeten Materialien. Hier passt jede Naht. Fehler im Leder findet man hier dank geschultem Auge in der Produktion nicht. Wie in jedem Bentley sind den Kundenwünschen kaum Grenzen vorgegeben. Was machbar ist, macht Bentley für seine wählerischen Käufer. Dennoch gibt es einen kleinen Kritikpunkt: Das von Hartplastik umrandete Navi-Infotainmentsystem passt nicht hundertprozentig zum sonst so exklusiven Auftreten der Marke. Aber auch das ist Jammern auf hohem Niveau.

Perfektion: Der Innenraum ist mit den edelsten Materialien ausgekleidet.

DYNAMIK-CHECK: Komfortabel

Gelungener Verzicht: Besonders stark ist der Dreizylinder nicht, dafür begeistert das neu entwickelte Fahrwerk.