Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

FAHRBERICHT BMW X6: STARKES COMEBACK


Off Road - epaper ⋅ Ausgabe 12/2019 vom 12.11.2019

Vor elf Jahren begründete BMW mit dem X6 das Segment der SUV-Coupés. Nun rollt die dritte Generation des sportlichen Luxusliners in den Markt und soll wieder an den großen Erfolg des Erstlings anknüpfen …


Artikelbild für den Artikel "FAHRBERICHT BMW X6: STARKES COMEBACK" aus der Ausgabe 12/2019 von Off Road. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Off Road, Ausgabe 12/2019

Egal ob Freund oder Feind, der X6 kann es wohl nie allen recht machen. Während die erste Generation gerade von Skeptikern als wuchtige, nutzwertbefreite Alternative zum X5 beschimpft wurde, war der zweite X6 gerade den Fans viel zu soft. Schuld daran war auch die Konkurrenz von Mercedes-Benz, die ihr GLE Coupé besonders sportlich gezeichnet hat. Das Gesetz der Serie verrät schon, in welche Richtung die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Off Road. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2019 von ANLASSER: Liebe Offroader,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ANLASSER: Liebe Offroader,
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von MUT ZUR KANTE!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MUT ZUR KANTE!
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von DER ABSCHIED. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DER ABSCHIED
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von TECHNIK VON MORGEN: PLATTFUSS WAR GESTERN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TECHNIK VON MORGEN: PLATTFUSS WAR GESTERN
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von OFF ROAD-AUFTAKT MASERATI LEVANTE: LUXUS IM SCHLAMM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
OFF ROAD-AUFTAKT MASERATI LEVANTE: LUXUS IM SCHLAMM
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von VORSTELLUNG 25 JAHRE MELFI: Jeep to the Future. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VORSTELLUNG 25 JAHRE MELFI: Jeep to the Future
Vorheriger Artikel
FAHRBERICHT SSANGYONG KORANDO: Günstige Moderne
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DOPPELTEST LADA TAIGA 4X4 vs. SUZUKI JIMNY: Offroad-Dreamteam
aus dieser Ausgabe

Egal ob Freund oder Feind, der X6 kann es wohl nie allen recht machen. Während die erste Generation gerade von Skeptikern als wuchtige, nutzwertbefreite Alternative zum X5 beschimpft wurde, war der zweite X6 gerade den Fans viel zu soft. Schuld daran war auch die Konkurrenz von Mercedes-Benz, die ihr GLE Coupé besonders sportlich gezeichnet hat. Das Gesetz der Serie verrät schon, in welche Richtung die nun erschienene, dritte Version des SUV Coupés geht. BMW hat dem größten Flachdach der Familie wieder ein Aussehen spendiert, das weit über Fankreise hinaus polarisieren dürfte. Die wuchtige Frontpartie wird von großen Lufteinlässen und einer dominanten (und erstmals beleuchtbaren) Niere geprägt. Folgt man der leicht nach hinten ansteigenden Schulterlinie, offenbart sich der Grund, warum die dritte Baureihe des X6 wohl wieder für Diskussionen sorgen wird. Flache, breite LED-Leuchten zwi-schen dicken, horizontalen Karosserie-Ausbeulungen, garniert von großen, rechteckigen Auspuffblenden und einem dezenten Dachkantenspoiler – ja, dieses Heck liefert reichlich Gesprächsstoff.

KONSEQUENT DYNAMISCH

Diese eindeutige Sprache setzt sich im Innenraum konsequent fort. Zwei fest verbaute Displays und ein Head-up-Display versorgen den Piloten mit allen Informationen zum Fahrzeug, edle Materialien und eine tolle Verarbeitung passen zum gewohnten BMWStandard. Glas-und Carbon-Applikationen zeigen, dass wir mit dem M50i, dem derzeitigen Topmodell des neuen X6, unterwegs sind. Dieses M Performance-Modell bietet innen wie außen zusätzliche sportliche Features und verwöhnt den Fahrer mit einem 530 PS starken V8-Turbobenziner. Hinzu kommen noch das adaptive Fahrwerk, die bei BMW übliche, sehr direkte Lenkung und die tolle Sitzposition, sodass zumindest aus dynamischer Sicht das Kalkül hinter der dritten X6-Generation perfekt aufgeht. „Endlich wieder an der Spitze des selbst eröffneten Segments“ könnte man nickend zustimmen, bevor einem der M50i beim Be-schleunigen den Schädel in die Kopfstütze drückt. Jeden Spurt des 2,2 Tonnen schweren SUV-Coupès unterlegt eine Sportabgasanlage mit einem Klangteppich, der quasi den Anspruch der Baureihe verkündet: Dominanz. Doch wer die erstarkte Konkurrenz wirklich auch langfristig auf Abstand halten will, muss mehr bieten …

Teil der Familie: Der Aufbau des Cockpits wurde an die Schwestermodelle X5 und X7 angepasst, die Verarbeitung kann sich sehen lassen.


Nobel: Carbon-und Glas-Applikationen veredeln den Innenraum.


Benchmark: Das Navigationssystem funktioniert makellos.


VARIABILITÄT

Was man angesichts der wahrlich beeindruckenden dynamischen Fahrleistungen des X6 vergessen könnte, aber nicht sollte: Die neue Generation will keineswegs nur ein etwas aufgebockter Sportwagen mit Übergewicht sein. Sie will vielmehr zeigen: Die Bayern sind sich durchaus bewusst, dass die von ihnen so werbewirksam beschworene „Freude am Fahren“ nicht nur onroad aufkommt. Wie seine technische Basis, der X5, rollt der X6 optional auch mit dem xOffroad-Paket aus dem Werk im US-amerikanischen Spartanburg. So ausgestattet, verfügt das massige Coupé nicht nur über das serienmäßige Allradsystem samt achtstufigem Automatikgetriebe, sondern wartet zudem mit nützlichen Features wie einer Luftfederung auf. Diese ermöglicht es, die Karosserie um bis zu 40 mm über Normalniveau zu heben. Hinzu kommen optische Unter fahrschutz-Elemen te sowie vier spezifische Offroad-Fahrmodi für ein Optimum an Traktion auf den verschiedenen Untergründen. Letzterem dient auch die im Paket enthaltene Differenzialsperre an der Hinterachse. Natürlich ist die Frage erlaubt, ob ein X6 unbedingt abseits der Straße fahren muss. Fakt ist, dass er es nicht zuletzt dank der im Zubehör erhältlichen ATRäder aus dem Hause General Grabber wohl besser kann, als man es bei einem herkömmlichen Lifestyle-SUV erwarten würde.

Markant: An die Heckansicht des X6 muss man sich erst noch gewöhnen.


Polarisierend: das stark konturierte Heck mit den flachen LED-Leuchten.


Edel: Auch im Fond präsentiert sich der Innenraum von seiner besten Seite.


Gewachsen: Maximal passen 1530 Liter in das Gepäckabteil des Coupés.


Wuchtig: 21-Zöller passen zum X6-Design.


MISSION GEGLÜCKT

Wie es scheint, hat BMW mit der neuesten Generation die Nase im Wettrüsten der SUV-Coupés wieder vorn. Tolle Fahrleistungen und das polarisierende Design könnten den X6 in der Gunst sportlich versierter Piloten vor Q8 und GLE Coupé bringen, das optionale xOffroad-Paket macht ihn zu einem vielseitig einsetzbaren Fahrzeug. Hierzulande werden die Münchener zwar weniger mit dem 530-PS-V8 punkten. Dafür dürften aber die beiden 265 und 400 PS starken Sechszylinder-Diesel-Versionen einige Begehrlichkeiten wecken. Nicht zuletzt wegen des Preises sollte man sich den Griff zum X6 freilich ganz genau überlegen. Im Vergleich zum nicht minder vielseitigen Schwestermodell X5 kostet er nämlich stolze 5250 Euro mehr – und das trotz identischer technischer Basis und deutlich geringerem Kofferraumvolumen. Außergewöhnliches Aussehen hat gerade im SUV-Segment eben leider seinen Preis …

Top-Modell: Bis zum Launch des X6 M ist der M50i mit seinen 530 PS die stärkste Version.