Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Fahrbericht Citroën C5 Aircross: SUV MAGAZIN Fahrbericht: Nummer 5 LEBT


SUV Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 6/2018 vom 11.12.2018

Mit dem ersten C4 Cactus hat Citroën vor einigen Jahren das Potenzial des SUV-Segments für sich entdeckt. Nun möchten die Franzosen mit einem brandneuen, betont komfortablen Modell den Erfolg ausbauen und neue Kunden erreichen …


Artikelbild für den Artikel "Fahrbericht Citroën C5 Aircross: SUV MAGAZIN Fahrbericht: Nummer 5 LEBT" aus der Ausgabe 6/2018 von SUV Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: SUV Magazin, Ausgabe 6/2018

JEDER AUTOMOBILHERSTELLER HAT EIN PRESTIGEMODELL , das den Kern der Marke perfekt verkörpert und damit nicht weniger als ein rollendes Aushängeschild ist. Mercedes-Benz hat die S-Klasse, Jeep den Wrangler und Citroën … Tja, bei den Franzosen tat man sich bislang tatsächlich schwer, ein Flaggschiff auszumachen. Doch das soll sich nun mit einem neuen SUV ändern, dem C5 Aircross. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von SUV Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2018 von Automobil: HAPPY BIRTHDAY. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Automobil: HAPPY BIRTHDAY
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von Automobil: Kleine Modernisierung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Automobil: Kleine Modernisierung
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von TITELTEST Mitsubishi Outlander PHEV: Das gute GEWISSEN: SUV MAGAZIN Titeltest. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELTEST Mitsubishi Outlander PHEV: Das gute GEWISSEN: SUV MAGAZIN Titeltest
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von Vorstellung BMW X7: SUV MAGAZIN Weltpremiere: DER 7. Streich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Vorstellung BMW X7: SUV MAGAZIN Weltpremiere: DER 7. Streich
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von Fahrbericht Audi Q3: SUV MAGAZIN Fahrbericht: KOMPAKT DEFINIERT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fahrbericht Audi Q3: SUV MAGAZIN Fahrbericht: KOMPAKT DEFINIERT
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von Fahrbericht Nissan Qashqai: EINER für alle: SUV MAGAZIN Fahrbericht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fahrbericht Nissan Qashqai: EINER für alle: SUV MAGAZIN Fahrbericht
Vorheriger Artikel
Automobil: Kleine Modernisierung
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TITELTEST Mitsubishi Outlander PHEV: Das gute GEWISSEN: SUV MAGAZ…
aus dieser Ausgabe

JEDER AUTOMOBILHERSTELLER HAT EIN PRESTIGEMODELL , das den Kern der Marke perfekt verkörpert und damit nicht weniger als ein rollendes Aushängeschild ist. Mercedes-Benz hat die S-Klasse, Jeep den Wrangler und Citroën … Tja, bei den Franzosen tat man sich bislang tatsächlich schwer, ein Flaggschiff auszumachen. Doch das soll sich nun mit einem neuen SUV ändern, dem C5 Aircross. Und diesen Anspruch kann man nicht nur an der Länge von 4,50 Metern festmachen. Auch das Design der Frontpartie mit dem breitgezogenen Kühlergrill demonstriert ein gewisses Selbstbewusstsein. Trotz des weiterentwickelten Markengesichts hat der C5 Aircross seine Wurzeln aber nicht vergessen und trägt die seit dem C4 Cactus so berühmten Airbumps im unteren Bereich der Flanke. Abgerundet wird der erste optische Eindruck vom gefälligen Heck, das LED-Rückleuchten mit 3D-Optik zieren. Doch allein ein modernes Äußeres reicht schon lange nicht mehr aus, um die verwöhnten Kunden zufrieden zu stellen. Deshalb haben die Franzosen auch im Interieur nachgelegt. Der Fahrer darf sich, wie bereits aus vielen anderen Fahrzeugen des Konzerns bekannt, über ein volldigitales Kombiinstrument mit zahlreichen unterschiedlichen Anzeigeformen freuen.

>>> INTERIEUR-CHECK: Moderner Komfort: WEICHE KLASSE

Aufgeräumt: Das Cockpit wird von den beiden großen Displays dominiert.


Das größte Unterscheidungs merkmal zu den kleinen Brüdern sind im Cockpit die Sitze. Die dicke und angenehm weiche Polsterung fühlt sich im ersten Moment mehr nach Sofa als nach Pilotenstuhl an. Hinzu kommen eine breite Sitz fläche und je nach Ausstat tung viele elektronische Einstellungs möglichkeiten sowie eine Massage Funktion. Im Fond punktet der C5 Aircross durch seine Variabilität. Anstelle einer durchgängigen Sitzbank gibt es drei einzelne Sitze, die sich unabhängig voneinander verschieben und einstellen lassen. So können die Passagiere den Laderaum vergrößern oder ein Maximum an Beinfreiheit herstellen.

Starke Option: Die beiden stärksten Motorvarianten gibt es nur mit der Achtgang-Automatik.


Ersatz: Citroen verzichtet auf einen Allradantrieb, stellt dem Fahrer dafür aber unterschiedliche Fahrmodi bereit.


Raumschiff: Dank dreier Einzelsitze ist der Neuling äußerst variabel.


KOMFORT SATT

Das breite Armaturenbrett vermittelt gemeinsam mit der guten Kopffreiheit ein tolles Raumgefühl und sorgt so für ein entspanntes Ambiente. Bleibt eigentlich nur eine Frage: Fährt sich der C5 Aircross so komfortabel, wie er auf den ersten Blick wirkt? Die Kurzfassung: Ja, ohne Frage. Citroën hat es beim SUV-Neuling geschafft, den Komfort nicht nur durch Luxus-Features, sondern auch durch eine harmonische Fahr werks abstimmung zu erreichen. Dank hydraulischer Anschläge verfügt die Advanced-Comfort-Federung über einen größeren Federweg und hat so genug Spielraum, gröbere Unebenheiten und kurze Stöße abzudämpfen. Neben einem neuen Fahrwerk und weichen Sitzen, die im Fahrtest ausreichend Seitenhalt boten, tragen zu dem beachtlich hohen Komfortniveau des Franzosen aber auch noch bis zu zwanzig Assistenzsysteme bei, die den Fahrer im Verkehrsalltag unterstützen. Darunter der sogenannte Highway-Driver-Assist, der den C5 Aircross durch Lenk eingriffe in der Spur hält und die Geschwindigkeit des SUV an die des vorausfahrenden Fahrzeugs anpasst.
Unter der Motorhaube geht es dann ein bisschen weniger revolutionär zu. Die beiden Pure-Tech-Benziner-Varianten (131 bzw. 181 PS) sind genau wie der Selbstzünder in zwei Leistungsstufen (131 bzw. 177 PS) bereits im PSA-Konzern im Einsatz. Die schwächeren Leis tungsstufen gibt es wahlweise mit einem Sechs gangschalter oder mit der neuen Achtstufenautomatik, die beiden stärkeren Varianten werden nur mit dem Automaten angeboten.

>>> DYNAMIK-CHECK: Stimmiger Auftritt

Kraftpaket: Mit dem großen Diesel an Bord zeigt sich das neue Flaggschiff von seiner dynamischen Seite.


Doppelt hält besser: tagfahrlicht und Hauptscheinwerfer sind beim Citroën C5 Aircross getrennt.


Gelungene Show: Die modernen LED-Leuchten mit 3D-Effekt werten das Heck sichtlich auf.


Ausgewachsen: Der C5 Aircross misst 4,50 Meter.


HILFSBEREITER FRANZOSE

Eine schwere Entscheidung ist hier vorprogrammiert. Zumal sowohl der BlueHDi 180 als auch der PureTech 180 ihren Reiz haben. Wer es eher ein bisschen gemächlicher angehen lassen will, ist mit dem sanft abgestimmten Benziner hervorragend beraten. Da das Aggregat aber höhere Drehzahlen braucht, wirkt der PureTech etwas angestrengter als der Selbstzünder. Dieser punktet wiederum durch das höhere Drehmoment und den dadurch früher einsetzenden Leistungskick und dürfte so eher die sportlicheren SUV-Fahrer ansprechen. Einen Allradantrieb sucht man leider auch beim Flaggschiff C5 Aircross vergeblich. Das wird sich auch 2020 nicht ändern, wenn das SUV als Plug-in-Hybrid auf den Markt kommt. Dafür dürfen sich die Kunden über etwas anderes freuen, das die Marke Citroën perfekt verkörpert: über den niedrigen Preis. Los geht es ab 23 290 Euro, der vollausgestattete 180-PS-Diesel kostet 39 690 Euro. Für ein SUV dieser Größe wird anderenorts deutlich mehr aufgerufen.

FAZIT

Geräumig, variabel und äußerst komfortabel: Der Citroën C5 Aircross hat gerade mit dem Diesel an Bord das Zeug dazu, einige etablierte Modelle im C-Segment zu ärgern.


FOTOS: Citroën