Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

FAHRBERICHT: Pures Vergnügen


Auto Bild sportscars - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 08.03.2019

Nach dem 911 Carrera T zieht der Touring-Gedanke auch in die kleinen Baureihen ein. 718 Boxster und Cayman T kombinieren den Basismotor mit der sportlichsten Fahrwerkskonfiguration


Artikelbild für den Artikel "FAHRBERICHT: Pures Vergnügen" aus der Ausgabe 4/2019 von Auto Bild sportscars. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Auto Bild sportscars, Ausgabe 4/2019

Porsche718 Boxster T


Porsche
718 Cayman T


Ein Buchstabe kann einen großen Unterschied machen. „T“ etwa steht bei Porsche für Touring. Das Kürzel taucht 1968 zum ersten Mal beim 911 auf und bezeichnete damals ein abgespecktes Einstiegsmodell. Neu belebt wurde das „T“ 2017 für einen betont sportlich ausgestatteten und aufwändig um 20 Kilogramm erleichterten Elfer. Jetzt bietet Porsche auch für seine 718-Reihe mit Boxster und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild sportscars. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Sportlichkeit ist ein Mix vieler Faktoren. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sportlichkeit ist ein Mix vieler Faktoren
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von FASZINATION: Götterdämmerung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASZINATION: Götterdämmerung
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von NEUHEITEN: Die Stars von Genf. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEUHEITEN: Die Stars von Genf
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von FAHRVERGLEICH: Englischkurs. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FAHRVERGLEICH: Englischkurs
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von FAHRBERICHT: Street Date. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FAHRBERICHT: Street Date
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von FAHRBERICHT: Offen & herrlich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FAHRBERICHT: Offen & herrlich
Vorheriger Artikel
NEUHEITEN: Die Stars von Genf
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel FAHRVERGLEICH: Englischkurs
aus dieser Ausgabe

... Cayman das Touring-T an – eine weitere Spielart der kleinen Reihe für puristisch orientierte Sportfahrer.

Von Gewichtseinsparung ist allerdings bis auf die Türschlaufen nichts zu sehen. Und dort, wo ab Werk auch eine schlichte Klappe sein kann, haben unsere Testwagen Boxster T und Cayman T dann doch das volle Unterhaltungsprogramm in Form des Infotainmentsystems PCM. Die Entscheidung darüber trifft der Kunde, der zwischen den Optionen Klappe oder PCM frei wählen kann. Fällt sie gegen PCM und für die Klappe, wird so laut Porsche das Mehrgewicht durch den Partikelfilter ausgeglichen.

Sehr spartanisch ausgestattet sind die beiden T ohnehin nicht. Technisch ist alles an Bord, was der Fahrdynamik nutzt. Oder den Aufenthalt an Bord angenehmer machen soll, wie etwa die hervorragenden Sportsitze Plus, die sehr gut ausgeformt sind, ohne allzu zupackend zu sein.

In den sportlichen T-Modellen kommen sie in einer Ausführung mit lederbezogenen Seitenwangen und Kopfstützen, die Sitzmittelbahn ist dagegen aus Sport-Tex. Verzichtbar wäre dagegen die elektrische Einstellung der Lehnen, die angesichts des puristischen Anspruchs etwas deplatziert wirkt.

Der Rest der Ausstattung der TModelle ist sehr zielgerichtet: Neben den erwähnten Sportsitzen ist das 36 Zentimeter durchmessende GT-Sportlenkrad immer an Bord, für einen besseren Sound sorgt die zweiflutige Sportabgasanlage mit mittigem Edelstahl-Doppelendrohr in hochglänzendem Schwarz; das Porsche Torque Vectoring (PTV) für eine optimale Momentenverteilung zwischen den angetriebenen Hinterrädern kostet sonst 1309 Euro Aufpreis und ist hier inklusive mechanischer Hinterachssperre ab Werk an Bord. Ebenfalls einen eindeutigen Zweck verfolgt das Sport-Chrono-Paket, das eine Einstellung der Fahrmodi für Motor, Getriebe und Fahrwerk über einen Drehschalter am Lenkrad erlaubt. Die Carrera-S-Räder in 20 Zoll gibt’s zwar für alle 718-Modelle als Option (2499 Euro), im T sind 20-Zöl- ler ab Werk dabei. Für das Sportfahrwerk mit Tieferlegung und Adaptivdämpfung darf der T sogar ins Regal des größeren Bruders greifen, denn das ist sonst nur für die stärkere S-Version zu haben.

Innen sind die T-Modelle etwa an dem kleinen GTSportlenkrad und schwarzen Blenden erkennbar


Längsdynamisch liegen Cayman T und Boxster T gleichauf: 100 km/h sind in 5,1 s erreicht, die Spitze liegt bei 275 km/h


Die Schlaufe ersetzt den Türgriff, spart ein paar Gramm und ist primär ein Erkennungszeichen sportlich ambitionierter Porsche


Die 20-Zöller im Carrera-S-Design (Titangrau hochglanz) gehören zum Lieferumfang der T-Varianten. Sportfahrwerk mit Adaptivdämpfung


Hier tritt die puristische Bescheidung am deutlichsten zutage, denn die T-Modelle sind nur mit dem 300 PS starken Basismotor zu haben. Das ist aber kein Schaden, wie eine erste Ausfahrt auf der Schwäbischen Alb mit den beiden Vierzylindern zeigt.

Um den aktiven Fahrspaß zu steigern, sind beide mit Handschaltung ausgestattet. Die kostet zwar etwas Zeit bei der Beschleunigung auf 100 km/h (5,1 zu 4,7 Sekunden mit PDK), doch dafür bringt sie eine innigere Verbindung zum Auto und lässt sich auf kurzen Wegen exakt und schnell bedienen oder wartet beim Zurückschalten mit exakt dosierten Zwischengasstößen auf.

Der fast ansatzlos anreißende Motor kennt keine Durchhänger und dreht willig, bis die maximalen 7500 Touren anliegen. Sportabgasanlage oder nicht – der Klang des Vierzylinders spaltet, der dominierende Säge-Sound des Boxers ist markant und kräftig, eine gewisse Künstlichkeit des Klangs ist aber da.

Highlight der T-Modelle ist das Fahrwerk, das auch in der strafferen und tieferen Ausführung noch gute Federmanieren zeigt. Über einen Dreh am Schwaben-Manettino gehen Fahrwerk und Motor in Sport-Stellung, und die kurvige Landstraße wird zur Spielarena. Hier legen sich Boxster und Cayman T richtig ins Zeug, durcheilen schnelle Kurven absolut neutral; das Potenzial lässt sich hier nur erahnen, ist auf der Landstraße kaum auszuloten.

Dafür sind die Ts mit ihrer Ausstattung auch für einen Trackday geeignet, wenngleich dafür der Cay- man gegenüber dem Boxster vorzuziehen ist.

Rund 13 000 Euro kosten die 50 Mehr-PS der S-Version, rund 10 000 Euro liegen die sportlich austrainierten T-Modelle über den Basisvarianten. Der Griff zu den sportlichen Puristen kann sich für engagierte Fahrer also durchaus lohnen.

FAZIT

Ralf Kund

Maximale Sportlichkeit, gepaart mit der 300 PS starken Basismotorisierung, ergibt durchaus Sinn. Man soll auch etwas dabei sparen, laut Porsche fünf bis zehn Prozent; doch wer nach günstig sucht, liegt hier falsch. Insgesamt eine stimmige Kombination.

Das Sport-Chrono-Paket für maximale Performance ist Serie, erkennbar am Lenkradschalter


Serie sind die Sportsitze Plus mit 718-Prägung und Mittelbahn in Sport-Tex (Foto: adaptive Sportsitze Plus, 18-Wege elektrisch), ebenso die Außenspiegelschalen in Achatgrau


Fotos: D. Rebmann