Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Fahrbericht Toyota RAV4: Freund DER FAMILIE


SUV Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 12.02.2019

Im Jahr 1994 hat Toyota mit dem RAV4 das Zeitalter der SUV eingeläutet. Was damals noch als außergewöhnlich galt, ist heute beliebter denn je.


SUV MAGAZIN Fahrbericht

Artikelbild für den Artikel "Fahrbericht Toyota RAV4: Freund DER FAMILIE" aus der Ausgabe 1/2019 von SUV Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: SUV Magazin, Ausgabe 1/2019

DEUTLICH GEFÄLLIGER KOMMT DER TOYOTA RAV4 2019 DAHER , wenngleich auch diesmal wieder mit vielen Kanten und Sicken gespielt wurde. Mit seinem wuchtigen Kühlergrill, den breiten Lufteinlässen und den weit nach außen gesetzten Scheinwerfern macht der Japaner auf den ersten Blick ordentlich was her, als wolle er sagen: Vergiss den Asphalt, ich suche die Heraus forderung jenseits geteerter Straßen. Dieses Statement bekräftigt auch ein Blick in ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von SUV Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Automobil: AUSGERÄTSELT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Automobil: AUSGERÄTSELT
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Automobil: EXTRAPORTION DYNAMIK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Automobil: EXTRAPORTION DYNAMIK
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Neuheiten Die neuen SUV 2019. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neuheiten Die neuen SUV 2019
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Fahrbericht Seat Tarraco: EINER für alle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fahrbericht Seat Tarraco: EINER für alle
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von TITELTEST Honda CR-V: Das SUV-URGESTEIN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELTEST Honda CR-V: Das SUV-URGESTEIN
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Fahrbericht Audi e-tron: LAUTLOSE Zukunft. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fahrbericht Audi e-tron: LAUTLOSE Zukunft
Vorheriger Artikel
Test BMW X4 M40d: Sparsamer SPORT
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Test Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio: Reinrassiger ITALIENER
aus dieser Ausgabe

DEUTLICH GEFÄLLIGER KOMMT DER TOYOTA RAV4 2019 DAHER , wenngleich auch diesmal wieder mit vielen Kanten und Sicken gespielt wurde. Mit seinem wuchtigen Kühlergrill, den breiten Lufteinlässen und den weit nach außen gesetzten Scheinwerfern macht der Japaner auf den ersten Blick ordentlich was her, als wolle er sagen: Vergiss den Asphalt, ich suche die Heraus forderung jenseits geteerter Straßen. Dieses Statement bekräftigt auch ein Blick in die technischen Daten, denn der neue RAV4 weist 1,5 Zentimeter mehr Bodenfreiheit auf als sein Vorgänger. Ebenfalls deutlich mehr Freiheit genießen die Passagiere im Innenraum. Der um drei Zentimeter, auf 2,69 Meter gewachsene Radstand kommt in Form von Platz vor allem den Reisenden im Fond zugute. Vorne geht es noch luftiger zu: Die schlankere A-Säule und die flacher verlaufende Motor haube vermitteln insbesondere dem Fahrer ein großzügigeres Raumgefühl und sorgen für eine bessere Rundumsicht am Steuer. Der Koffer raum ist ebenfalls um einiges gewachsen und nimmt es jetzt mit bis zu 1690 Liter Gepäck auf.

INTERIEUR-CHECK: Man muss Abstriche machen

Alles da: Der neue RAV4 setzt auf viel Komfort.


DAZUGELERNT

Toyota hat dazugelernt und sich der Kundenkritik angenommen. Billiges Hartplastik sucht man im Innenraum mittlerweile vergebens. Das Cockpit des neuen RAV4 wirkt aufgeräumt und hinterlässt einen wertigen Eindruck. Nur die Nase will die Qualität des Interieurs nicht wirklich honorieren – außen hui, innen offenbar viel Chemie. Wer ein aufgeräumtes und übersichtliches Innenraum- Design bevorzugt, der wird im neuen RAV4 fündig. Alle Knöpfe sind dort, wo man sie vermutet, und gut erreichbar. Das Navi- Infotainment-System ist leicht verständlich und lässt sich intuitiv bedienen. Die fehlende Anbindung von Apple CarPlay und Android Auto stört hingegen.

Rückblick: Den Toyota RAV4 gibt es auch mit digitalem Rückspiegel.


Gepäckabteil: Das Kofferraumvolumen stieg um 79 Liter auf 580 Liter an.


Sitzplatz: Der RAV4 bietet allen Mitfahrern bequeme Sitze.


KEINE SMARTPHONE-ANBINDUNG

In Sachen Verarbeitung im Innenraum haben die Japaner deutlich dazugelernt. Unansehnliches Hartplastik sucht man vergebens. Das auf dem Armaturenbrett aufgesetzte, 8 Zoll große Navi-Infotainment-Display macht trotz seiner mittlerweile antiquierten Anmutung einen soliden Eindruck und lässt sich intuitiv bedienen. Das wohl größte Manko: Die Anbindung für Apple CarPlay und Android Auto ist noch nicht verfügbar. Wann diese Funktionen kommen werden, steht noch in den Sternen. Zum Trost gibt es allerdings ein anderes Schmankerl: In der mittleren von sechs Ausstattungslinien „Club“ ist ein digitaler Rückspiegel Serie. Diese technische Spielerei zeigt ein weitwinkliges Kamerabild und ist Gold wert, wenn die Sicht nach hinten etwa durch viel Gepäck behindert ist. Antriebs technisch muss der Kunde die Wahl zwischen einem 2.0-Liter- Benziner mit 175 PS und einem 2.5-Liter-Hybrid-System mit 218 PS (Frontantrieb) respektive 221 PS (Allradantrieb) treffen. Preislich startet der RAV4 bei 29 990 Euro für den Einstiegsbenziner, bei den Doppelherzmodellen fängt die Preisliste bei 32 990 Euro (2WD) und 37 990 Euro (4WD) an. Wurde beim Vorgänger-Hybrid noch auf einen mechanischen Allradantrieb gesetzt, fährt die neue Generation mit einem elektrischen System vor: Der E-Motor, der beim 2WD-Hybrid vorne sitzt, wandert bei den Vierrad-Modellen ins Heck und treibt die Hinterachse elektrisch an. Situationsabhängig kann die Kraft entweder ganz nach vorne oder bis zu 80 Prozent auch an die Hinterachse geschickt werden. Doch nicht nur beim Allrad hat Toyota nachgelegt. Auch die Verbrauchswerte konnten nochmal deutlich verbessert werden. Laut WLTP-Messverfahren nimmt sich der Hybrid-Allradler jetzt 5,9 Liter Benzin auf 100 Kilometer. Während unserer ersten Ausfahrt lag der Verbrauch bei 7,8 Liter.

DYNAMIK-CHECK: Eine runde Sache

Eher gelassen: Flotte Serpentinfahrten zählen nicht zu den Stärken des RAV4.


Hybrid-Kraft: Den RAV4 gibt es nur noch als benziner und benzin-hybrid – der Diesel ist nicht mehr im programm.


Stimmig: Auch die Rückansicht passt sich mit Kanten dem Gesamtbild an.


BEQUEM VORWÄRTS

Bei Fahrwerk und Lenkung haben die Japaner vor allem auf Komfort gesetzt. Das Volant gibt stets eine ordentliche Rückmeldung über die Straßenbeschaffenheit und die Dämpfer des Toyotas schlucken alle Bodenunebenheiten ohne Probleme weg. Der RAV4 ist dadurch vor allem auf langen Autobahn- und Landstraßenfahrten ein bequemer Begleiter, den nichts so schnell aus der Ruhe bringen kann. Doch die Bequemlichkeit geht deutlich auf Kosten der Kurvendynamik: Flotte Serpentinfahrten zählen nicht zu den Stärken des RAV4. Müssen sie aber auch nicht, da Toyota ihn als guten Familienfreund sieht. Und Kind und Kegel will man ohnehin nicht durch rasantes und unüberlegtes Fahren unnötig in Gefahr bringen. Alles in allem wirkt der neue Toyota RAV4 wesentlich harmonischer als sein Vorgänger. Das nach wie vor extravagante Design des Japaners muss man allerdings mögen.

Unverkennbar: Das hybrid-emblem darf nicht fehlen.


FAZIT

Toyota hat den RAV4 ordentlich überarbeitet. Dennoch bleibt er ein Exot, der auf viel Komfort setzt und ein treuer Begleiter für Familien sein möchte.


FOTOS: Toyota