Lesezeit ca. 2 Min.

FALSCHE PAKETBOTEN! Diese Masche ist besonders dreist


Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 45/2021 vom 05.11.2021

Ratgeber

TV-Tipp

Aktenzeichen XY … ungelöst MI 17.11. 20.15 Uhr ZDF

Artikelbild für den Artikel "FALSCHE PAKETBOTEN! Diese Masche ist besonders dreist" aus der Ausgabe 45/2021 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Vorsicht Falle! Nicht jeder, der mit Paketen vor der Haustür steht, hat wirklich nur Gutes im Sinn. Passen Sie also gut auf sich auf!Vorsicht
Artikelbild für den Artikel "FALSCHE PAKETBOTEN! Diese Masche ist besonders dreist" aus der Ausgabe 45/2021 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Ihre Hilfe ist gefragt Rudi Cerne bittet die Zuschauer wieder um Hinweise. Bei ?XY? geht es aber auch noch um den Mord an einem 34-Jährigen auf offener Straße und um das rätselhafte Verschwinden einer jungen Frau

Es war für eine 83-Jährige aus Siegburg (NRW) ein wahrer Albtraum, der sie bis heute verfolgt: Am 15. Dezember 2020 gegen 18.20 Uhr klingelt es an der Wohnungstür der ehemaligen Lehrerin. Durch den Türspion kann sie im dunklen Hausflur des Mehrfamilienhauses niemanden entdecken. Sie betätigt den elektrischen Türöffner, macht die Wohnungstür auf und sieht einen Mann, der ein gelbes Paket die Treppen hoch trägt. Danach geht alles ganz schnell: Der Unbekannte lässt das Paket fallen, drängt die Rentnerin in die Wohnung. Ein zweiter Täter mit Sturmhaube folgt, gemeinsam fesseln sie die Seniorin und drohen, ihr mit einem Küchenmesser einen Finger abzutrennen. Dann durchsuchen die Räuber Zimmer und Schränke nach Schmuck und Bargeld und f lüchten danach mit ihrer Beute unerkannt aus dem Haus. Bis heute konnten die beiden Täter nicht gefasst werden. Jetzt hofft die Siegburger Polizei, dass sie mithilfe von „Aktenzeichen XY …“ Hinweise auf die Täter erhält. Ein Fall, der für Gänsehaut sorgt. Und gerade jetzt vor Weihnachten hat die dreiste Masche der falschen Paketboten Hochkonjunktur. Leider werden gerade Senioren oft Opfer der skrupellosen Trickbetrüger. Doch Sie können sich vor der neuen Gefahr schützen: mit Vorsicht und gesundem Misstrauen.

„Aktenzeichen XY...“ warnt vor der neuen Gefahr

Bleiben Sie misstrauisch,auch wenn es unfreundlich wirkt

Gleich vorweg: Sie müssen kein schlechtes Gewissen haben, wenn Sie Pakete, die für andere bestimmt sind, nicht annehmen. Dass Sie dies nicht tun wollen, sollten Sie Ihren Nachbarn vorsorglich sagen. Außerdem gilt:

● Öffnen Sie grundsätzlich niemals sofort die Wohnungstür, wenn es klingelt.

● Benutzen Sie immer die Türsprechanlage, um zu klären, wer etwas von Ihnen will.

● Achten Sie darauf, dass die Türsperre (z. B. Kette) vorgelegt ist, bevor Sie die Tür öffnen.

● Ob Paketbote, Handwerker oder angebliche Amtsperson: Lassen Sie grundsätzlich niemals Unbekannte in Ihre Wohnung!

● Rufen Sie beim geringsten Zweifel über die Rufnummer 110 die Polizei an.

Gefälschte Paket-Ankündigung per SMS – bloß nicht anklicken!

Ganz aktuell warnt die Polizei vor einer weiteren neuen fiesen Masche der Bestellbetrüger: Sie funktioniert per SMS. „Ihr Paket wurde gerade verschickt“, lautet die Meldung, auf die ein Link folgt, den man dann anklicken soll. Wer das tut, lädt damit eine Schadsoftware auf sein Smartphone, die persönliche Daten oder die Kontonummer abgreift. Einfachste Abwehr: Die SMS sofort löschen! Mehr Infos: www.polizei-beratung.de

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 45/2021 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 45/2021 von Das Glück in der Tasse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Glück in der Tasse
Titelbild der Ausgabe 45/2021 von Tappt er in die Freundschafts- Falle?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tappt er in die Freundschafts- Falle?
Titelbild der Ausgabe 45/2021 von „Sich nicht mehr zu verlieben, fände ich schade“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Sich nicht mehr zu verlieben, fände ich schade“
Titelbild der Ausgabe 45/2021 von Habe ich ein Recht, meine Enkel zu sehen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Habe ich ein Recht, meine Enkel zu sehen?
Titelbild der Ausgabe 45/2021 von Oft müde & kraft los? Schluss damit!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Oft müde & kraft los? Schluss damit!
Vorheriger Artikel
„Sich nicht mehr zu verlieben, fände ich schade“
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Habe ich ein Recht, meine Enkel zu sehen?
aus dieser Ausgabe