Lesezeit ca. 10 Min.

Familien-Duell


Logo von Reisemobil International
Reisemobil International - epaper ⋅ Ausgabe 1/2022 vom 07.12.2021

VERGLEICH Sunlight T 68 Adventure Edition vs. Dethleffs Trend 90 T 7057 EB

Artikelbild für den Artikel "Familien-Duell" aus der Ausgabe 1/2022 von Reisemobil International. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

GROSSE TEILINTEGRIERTEN-SONDERMODELLE

Sunlight T 68 Adventure Edition

Basis: Fiat Ducato mit Werkstiefrahmenchassis, 120 PS Länge: 740 cm

PREIS: 63.699 Euro

Ausgewachsener Teilintegrierter mit großzügig geschnittenem Grundriss und umfangreicher Serienausstattung.

Dethleffs Trend 90 T 7057 EB

Basis: Citroën Jumper Werkstiefrahmenchassis, 165 PS Länge: 741 cm

PREIS: ab 64.999 Euro

Großer Teilintegrierter mit hohem Platz- und Raumangebot sowie üppiger Serienausstattung.

Sonder- und Jubiläumsmodelle haben Konjunktur und erfreuen sich dank üppiger Ausstattung und Preisvorteil gegenüber dem regulären Serienmodell großer Beliebtheit. Kaum ein Anbieter am Markt, der keines im Programm führt.

Dethleffs feiert sein 90-jähriges Bestehen beispielsweise mit der Trend 90-Edition, die preisgünstige Schwester Sunlight lockt mit der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Reisemobil International. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Schauen, wie die Zukunft aussieht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schauen, wie die Zukunft aussieht
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von FRAGE DES MONATS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FRAGE DES MONATS
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Keine Entlüftung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Keine Entlüftung
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Maisonette. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Maisonette
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Maisonette
Vorheriger Artikel
Maisonette
Allzweck-Mobil
Nächster Artikel
Allzweck-Mobil
Mehr Lesetipps

... Adventure Edition. Beide Anbieter garnieren ihre Sonderbaureihen mit üppiger Serienausstattung (siehe Kasten auf Seite 27). Wer nun aber glaubt, die Einsteigermarke Sunlight wäre im Vergleich zum renommierten Markenlabel Dethleffs deutlich günstiger, der irrt.

Der 7,41 Meter lange Trend 90 T 7057 EB ist ab 64.999 Euro zu haben, der 7,40 Meter lange Sunlight T 68 Adventure Edition kostet 63.699 Euro Grundpreis. Die Jubiläumsausstattung besitzt im Trend 90 einen Wert von insgesamt 11.050 Euro, im Adventure Edition von 6.798 Euro. Die großzügig geschnittenen Grundrisse sind mit Einzelbetten und Garage im Heck, Raumbad mit separater Duschkabine, Winkelküche, Halbdinette mit Längsbank gegenüber und Hubbett darüber identisch. Stellt sich also die Frage, ob der T 68 Adventure Edition der Günstigmarke Sunlight nun so teuer ist oder der Trend 90 des renommierten Labels Dethleffs so günstig.

SUNLIGHT

DETHLEFFS

AUFBAU

Die hochwertige Lifetime Smart-Aufbautechnologie des Dethleffs Trend 90 setzt sich aus einem hagelresistenten Dach in GfK-Sandwichbauweise (35 Millimeter dick), einem GfK-Sandwichboden (49 Millimeter) und Alu-Sandwichwänden (34 Millimeter) zusammen. PU- und Fichtenholzleisten verstärken den Aufbau. Isoliert wird allerdings mit extrudiertem Polystyrol, kurz EPS (St yropor), das nicht wasserabweisend ist. Hochwertige PU-Rahmenfenster sowie eine 70 Zentimeter breite Aufbautür mit Fenster, Fliegengitter und Zentralverriegelung werten die Kabine auf. Die Seitenwände des Sunlight T 68 entstehen aus Alu-Sandwich (34 Millimeter), das gleich dicke Dach und die Heckwand aus GfK-Sandwich. Die Bodenplatte bildet eine versiegelte Sperrholzsandwich- Konstruktion (41 Millimeter). Der Aufbau ist nicht holzfrei, zudem verwendet der Hersteller wie Dethleffs auch EPS als Isoliermaterial. PU-Rahmenfenster sind Serie, die mit 55 Zentimetern deutlich schmalere Aufbautür ist mit einem Fenster ausgestattet, nicht jedoch mit Zentralverriegelung. Der Einstieg in den T 68 erfolgt über eine elektrisch ausfahrbare Trittstufe, den T 7057 EB betritt der Reisemobilist hingegen über einen integrierten Coupé-Einstieg.

Die schwarze Metallic-Lackierung des Fahrerhauses mit lackierten Stoßfängern, 16-Zoll-Alufelgen und die metallic-silberfarbenen Kabinenwände verhelfen dem Sunlight T 68 Adventure Edition zu einem sportiven optischen Auftritt. Bescheidener gibt sich Dethleffs in diesem Punkt mit dem Trend 90. Ihn hübschen lediglich 16-Zoll-Alufelgen und die modische Trend 90-Beklebung auf. Dafür bringt seine Citroën-Jumper-Basis serienmäßig satte 165 PS auf die Straße. Sunlight motorisiert die Adventure Edition auf Fiat Ducato ab Werk mit lediglich 120 PS.

Sunlight

+ Gf K-Sandwich-Dach hagelresistent

- EPS-Isolierung nicht wasserabweisend

Dethleffs

+ Dach und Boden GfK-Sandwich

- EPS-Isolierung nicht wasserabweisend

SUNLIGHT

DETHLEFFS

EXTRA-AUSSTATTUNG (im Grundpreis inbegriffen)

Sunlight T 68 Adventure Edition

Extra-Ausstattung: Fahrerhaus schwarz metallic mit lackierten Stoßfängern und Seitenwänden Silber-Metallic, 16-Zoll-Alufelgen, Scheinwerfer mit schwarzem Rahmen, Wohnwelt Adventure Edition, zweite Außenstauraumklappe, Fenster in der T-Haube, Bettenumbau Einzelbetten zu Doppelbett, Design Applikation Heck, Aufbautür mit Fenster, Rahmenfenster, Beklebung Adventure Edition, großer Kühlschrank 167 Liter mit separatem Frosterfach, Kabelvorbereitung für Rückfahrkamera Basic-Paket: Außenspiegel elektrisch und beheizt, Radiovorbereitung mit Lautsprechern, DAB Antenne integriert im Außenspiegel, Beifahrersitz höhenverstellbar, Panoramadachhaube über Küche, Klarglasdachhaube 40 x 40 cm, Duschraumverkleidung, Spiegel mit indirekter Beleuchtung und Garderobenhaken, Captain Chair mit Bezügen, zusätzliche Steckdose im Dachschrank über dem Küchenblock, Steckdose in der Garage Style- und All-in-one Black Paket: Lenkrad und Schaltknauf in Lederausführung, Luftauslässe mit Applikationen Silber (Techno-Trim), Kühlergrill schwarz glänzend, Markise, Fahrradträger 3-fach, 22-Zoll-Flachbildschirm + Halter, Teleco Flatsat Classic 65

PREISVORTEIL: 6.798 Euro

Dethleffs Trend 90 T 7057 EB

Extra-Ausstattung: 165 PS, Alufelgen Citroën 16 Zoll schwarz, Lederlenkrad und Schaltknauf mit Ledermanschette, Fahrerhaus-Klimaanlage automatisch, Multifunktionslenkrad, LED Tagfahrlicht, Vorbereitung für Radiosystem inkl. Lautsprecher im Fahrerhaus, Instrumententafel mit Chromringen, Captain Chair, Doppelarmlehnen, drehbar inkl. Höhen- und Neigeverstellung für Fahrer- und Beifahrersitz, Radioantenne DAB+ im Außenspiegel integriert, Verdunklungsjalousien im Fahrerhaus, Fliegengitter-Aufbautür, Ausstellfenster in der T-Haube, Panorama-Dachhaube 70 x 50 cm im Wohnraum, 70 cm breite Wohnraumtür mit Fenster inkl. Verdunkelung und Zentralverriegelung (inkl. Fahrerhaustüren), Rahmenfenster mit integrierten Verdunklungs- und Mückenschutzrollos, Bettumbau Einzelbetten zu Doppelbett, L-Sitzgruppe mit freistehendem, starren Tischfuß und zwei 3-Punkt-Gurten Light Moments und Design Paket: Steckdosen und Schalter in Bicolor, hinterleuchteter Chromgriff im Eingangsbereich, beleuchtete Gurtbankverkleidung. Duschkonsole in schwarz und Badaccessoires (Zahnputzbecher, Seifenschale, Klopapierhalter), Küchenrückwand hinterleuchtet, indirekt beleuchtete Küchenarbeitsplatte, Handtuchhalter, Vorzeltleuchte

PREISVORTEIL: 11.050 Euro

INNENAUSBAU

Weißgraue und dunkelbraune Möbel und Oberschränke sowie hellgraue, sehr gut ausgeformte und dicke Sitzpolster (15 Zentimeter) verleihen dem Interieur des Trend 90 eine überaus moderne und elegante Anmutung. Das Adventure Edition-Interieur wirkt dank schwarzgrauer Kunstlederpolster, weißen Oberschrankklappen und hellbraunen Möbeltorsi edel. Abgerundete Kunststoffschließzapfen und solide Metallscharniere in den Oberschränken sind sowohl im Dethleffs wie im Sunlight Standard.

Die hochwertige Metall-Türklinke der Trend-90-Badezimmertür besitzt Haushaltsqualität, im T 68 Adventure Edition ist sie aus Kunststoff – ein sicht- und fühlbarer Unterschied. Der Sunlight punktet dafür mit einer 8,5 Zentimeter dicken Sitzbank-Rückenlehne mit integriertem LED-Lichtleisten-Profil. Dagegen fällt das gerade mal 1,5 Zentimeter schmale Pendant im Trend 90 stark ab.

Während der Camper das Hubbett (195 mal 140/110 Zentimeter) des Sunlight (1.469 Euro Aufpreis) über der Sitzgruppe im Bug manuell absenken muss, geschieht das im Dethleffs (200 mal 140/125 Zentimeter) elektrisch (1.599 Euro extra). Die Einzelbetten sind in beiden Modellen 80 Zentimeter breit. Mit 215 Zentimeter Länge eignet sich das Bett auf der Beifahrerseite im T 68 für besonders groß gewachsene Camper. Das zweite Bett misst 210 Zentimeter in der Länge (Trend 90: 205/210 Zentimeter).

SUNLIGHT

DETHLEFFS

Die etwas größere Liegewiese steht nach dem problemfreien Auszug der Einzelbetten ebenfalls den Sunlight-Eignern zur Verfügung (Dethleffs 210 mal 195, Sunlight 215/210 mal 210 Zentimeter).

Auch verfügt der Sunlight über die etwas breitere Garage (218 mal 114 mal 118 Zentimeter, Trend 218 mal 107 mal 120).

Die Lattenroste der Heckeinzelbetten lassen sich in beiden Mobilen nicht aufstellen. Deshalb muss sich der Reisemobilist sowohl im Trend 90 wie im Adventure Edition bücken, um die geräumigen Kleider- und Wäscheschränke darunter beladen zu können.

Sunlight kapselt den Toilettenschacht der Kassette überhaupt nicht gegen Nässe ab. Dethleffs macht es deutlich besser und dichtet ihn vollständig gegen ein- und austretende Nässe ab.

SUNLIGHT

DETHLEFFS

Sunlight

+ dicke, beleuchtete Rückenl. Sitzbank

- manuelles Hubbett nur gegen Aufpreis

Dethleffs

+ Hubbett (Aufpreis) elektrisch

- sehr schmale Rückenlehne Sitzbank

KÜCHE UND BAD

Vario-Raumbäder mit Holzmöbeln und separaten Duschkabinen gegenüber auf der Fahrerseite (inklusive zweier Wasserabläufe in der Duschtasse) sind in beiden Teilintegrierten Standard. Mehr Platz und Bewegungsfreiheit hält das Dethleffs-Bad für seine Gäste bereit (110 mal 74 Zentimeter, Sunlight 80 mal 75 Zentimeter). Die breitere Duschkabine verbucht der Trend 90 ebenfalls für sich (83 mal 67 Zentimeter, Sunlight 80 mal 55 Zentimeter). Über ein Milchglasfenster und eine Dachluke entweicht der Dunst im Sanitärraum des T 7057 EB ins Freie (229 Euro Aufpreis), der T 68 begnügt sich dafür aus Platzgründen lediglich mit einer Dachluke.

Die etwas größere L-Küche beherbergt wiederum der Proband aus dem Hause Sunlight (92 mal 57/94 Zentimeter, Dethleffs 88 mal 54/84 Zentimeter). Ein solider gußeiserner Gitterrost wertet den Dreiflammkocher des T 68 Adventure Edition auf, ebenso die hinterleuchtete und elegante Küchenwandblende. Auf eine elektrische Zündung müssen die Herdflammen der Sunlight-Küche im Gegensatz zu denen des Trend 90 jedoch verzichten. Große Rundspülbecken mit 40 Zentimeter Durchmesser gehören zur Ausstattung beider Küchen, ebenso in den Unterschrank integrierte und herausnehmbare Abfalleimer.

Sunlight

- Herdflammen ohne elektr. Zündung

- Badezimmer ohne Fenster

Dethleffs

+ Herdflammen mit elektr. Zündung

- Badezimmerfenster nur gegen Aufpreis

SUNLIGHT

DETHLEFFS

ELEKTRIK, GAS, WASSER

Die unterflur montierten Abwassertanks isolieren beide Anbieter nur gegen Aufpreis (Dethleffs 169 Euro, Sunlight 159 Euro). Während die Gasabsperrhähne im T 68 Adventure Edition leicht bedienbar in Hüfthöhe an der Küchenfront montiert sind, verbannt sie Dethleffs in den Küchenunterschrank. Deshalb muss sich der Camper bücken, um sie zu bedienen.

Die Gasflaschen stehen in beiden Probanden hintereinander in den schmalen Flaschenkästen, weshalb sich der Flaschentausch umständlicher gestaltet als in Modellen mit nebeneinander platzierten Energiebehältern.

SUNLIGHT

DETHLEFFS

Auf baubatterie und Elektrozentrale integrieren beide Hersteller konventionell in die Sitzkonsolen der Fahrerhaussitze. Ein Zuschalt- und Trennautomatikschalter für die Starter- und Auf baubatterie sowie den Kühlschrank verbaut lediglich Dethleffs. Langlebige und sparsame LED- Leuchten und Spots sowie indirektes Licht sind in beiden Mobilen Standard.

Beheizt werden beide Teilintegrierten mittels einer Truma Combi 6-Heizung, die beide Anbieter in der Sitzbank quer zur Fahrtrichtung einbauen. Dadurch hält sich die Geräuschbelästigung für die Passagiere in den Heckbetten nachts in Grenzen, wenn auch der Stauraum unter der Sitzbank geringer ausfällt. Dethleffs verschraubt die Sitzfläche der Bank ohnehin fest mit dem Möbeltorso. Ohne Werkzeug kommt man nicht an die Heizung.

Sunlight

+ Gasabsperrhähne in Hüfthöhe montiert

+ LED-Beleuchtung

Dethleffs

+ Trennautomatikschalter Batterien Serie

- Gasabsperrhähne im Küchenunterschr.

BASISFAHRZEUG

Dethleffs setzt den Trend 90 auf den Citroën Jumper mit Werkstiefrahmenchassis, verbreiterter Hinterachse und kraftvollem 165-PS-Turbodieselaggregat. Fahrer- und Beifahrerairbag, ESP, ASR, Traktion Plus, Hill Holder und Hill Descent Control, Tempomat, elektrisch verstellbare und beheizte Außenspiegel, Zentralverriegelung für Fahrerhaus- und Aufbautür sowie Fahrerhaus-Klimaanlage sind Teil der umfangreichen Serienausstattung. Die höhen- und neigungsverstellbaren Fahrerhaussitze mit je zwei Armlehnen bieten guten Sitzkomfort und Seitenhalt.

Sunlight entscheidet sich in puncto Basisfahrzeug für den teureren Fiat Ducato mit Werkstiefrahmenchassis und lediglich 120 Pferdestärken Grundleistung, der jedoch das flächendeckendere Service-Händlernetz besitzt. Auch bietet Fiat in Verbindung mit 140/160 PS (999/2.999 Euro) ein Neungang-Wandler- Automatikgetriebe an (3.699 Euro), das harmonisch schaltend den Fahrkomfort erhöht. Auf diesen Komfort muss der Dethleffs auf Jumper verzichten.

Auch beim Sunlight gehören Fahrerund Beifahrerairbag, ABS, ASR, ESP, Hill Holder sowie Fahrerhaus-Klimaanlage, Tempomat und elektrisch verstellbare Außenspiegel zur Serienausstattung.

Dank Außenspiegeln mit Weitwinkelaufsätzen und den Fenstern in den Aufbautüren hat der Fahrer in beiden Mobilen gute Rundumsicht. Beim Rangieren muss er jedoch die großen Hecküberhänge beachten.

TESTFAZIT

Im direkten Vergleich zeigen sich zwischen den Probanden Unterschiede in verschiedenen Bereichen. Dethleffs punktet mit dem größeren Bad, breiterer Aufbautür mit Zentralverriegelung, solider Metalltürklinke der Badezimmertür, gekapseltem Toilettenschacht und der Option auf ein elektrisch absenkbares Hubbett. Sunlight veredelt das Interieur mit eleganten Kunstlederpolstern, Küchenwand-Blende, größerer Küche, etwas längeren Betten und Sat-Anlage mit TV-Gerät. Dank starker 165-PS- Basismotorisierung und höherwertigem Kabinenaufbau mit GfK-Sandwichunterboden kippt das gute Preis-Leistungs- Verhältnis zwischen den Kandidaten letztlich zugunsten des Trend 90 T 7057 EB, der am Ende das Familienduell knapp für sich entscheiden kann.

INTERESSANTE DETAILS

SUNLIGHT

DETHLEFFS

TECHNISCHE DATEN

Sunlight T 68 Adventure Edition

Basisfahrzeug: Fiat Ducato mit Werkstiefrahmenchassis, Turbodiesel 120 PS (88 kW), Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb, Euro 6d Final Maße und Massen: (L xBx H) 740 x 232 x 306 cm; Radstand: 403,5 cm; zulässige Gesamtmasse: 3.500/3.650 kg; Masse fahrbereit nach Werksangaben: 3.023 kg Betten: Einzelbetten hinten 215 und 210 x 80 cm; Hubbett vorn über dem Fahrerhaus 195 x 140/110 cm Füllmengen: Frisch-/Abwasser: 122/92 l; Gas: 2x 11 kg;

Kühlschrank: 167 l; Diesel: 90 l; AdBlue: 19 l Serienausstattung u. a.: Fahrer-u. Beifahrerairbag, ABS, ASR, ESP, Hill Holder, Klimaanlage Fahrerhaus, Tempomat, elektrisch verstellbare und beheizte Außenspiegel, 16-Zoll-Alufelgen, Heizung Truma Combi 6.

Grundpreis: 63.699 €

Testwagenpreis: 71.866 €

Dethleffs Trend 90 T 7057 EB

Basisfahrzeug: Citroën Jumper mit Werkstiefrahmenchassis, Turbodiesel 165 PS (121 kW), Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb, Euro 6d Final Maße und Massen: (L xBx H) 741 x 233 x 294 cm; Radstand: 403,5 cm; zulässige Gesamtmasse: 3.500/3.650 kg; Masse fahrbereit nach Werksangaben: 2.955 kg Betten: Einzelbetten 210 und 205 x 80 cm; Hubbett 200 x 140/125 cm Füllmengen: Frisch-/Abwasser: 125/90 l; Gas: 2x 11 kg;

Kühlschrank: 142 l; Diesel: 90 l; AdBlue: 19 l Serienausstattung u. a.: Fahrer-u. Beifahrerairbag, ABS, ESP, Traktion Plus, Hill Holder, Hill Descent Control, Tempomat, Fahrerhaus-Klimaanlage, Zentralverriegelung Fahrerhaus + Aufbautür.

Grundpreis: 64.999 €

Testwagenpreis: 71.576 €

LADETIPPS

Als 3,5-Tonner wenig Zuladereserven für zwei, keine für vier Personen. Auflastung auf 3,65 Tonnen erforderlich. Kostenpunkt: 249 Euro extra.

*mit vollem Kraftstofftank; **RMI-Messmethode, angelehnt an die StVZO; *** RMI-Messmethode, angelehnt an die EN 1646-2: Anteilige Achslasten errechnen sich nach dem Momentenschlüssel (Achsbelastung = Einzelgewicht x Hebelarm: Radstand)

In der Basisversion (3,5-Tonner) für zwei Camper wenig, für vier Reisende keine Zuladereserven. Auflastung auf 3,65 Tonnen nötig. Kosten: 289 Euro zusätzlich.

*mit vollem Kraftstofftank; **RMI-Messmethode, angelehnt an die StVZO; *** RMI-Messmethode, angelehnt an die EN 1646-2: Anteilige Achslasten errechnen sich nach dem Momentenschlüssel (Achsbelastung = Einzelgewicht x Hebelarm: Radstand)