Lesezeit ca. 4 Min.

FARB- EXPLOSION


Logo von Computer Bild
Computer Bild - epaper ⋅ Ausgabe 1/2022 vom 30.12.2021

Fernseher

Artikelbild für den Artikel "FARB- EXPLOSION" aus der Ausgabe 1/2022 von Computer Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Computer Bild, Ausgabe 1/2022

Gute Fernseher in der beliebten 55-Zoll-Größe mit 140 Zentimetern Bilddiagonale gibt’s schon für 700 Euro. Warum sollte man mehr ausgeben? Weil es dann bessere Bildqualität gibt: satt leuchtende Farben in Naturdokus, natürliche Hauttöne in Spielfilmen und Serien, hohe Bewegungsschärfe in Sport-Übertragungen. So versprechen es zumindest die Anbieter.

Ob das stimmt, wie die Hersteller ihre Farbexplosion erzielen und ob sich die Oberklasse-Fernseher womöglich noch aus ganz anderen Gründen lohnen, hat COMPUTER BILD im Vergleichstest überprüft.

Mehr als normale LCD-TVs

Die Produktion von Fernsehern ähnelt in gewisser Weise dem Backen: Es gibt eine Reihe Grundzutaten, in der richtigen Mischung und mit gekonnter Verarbeitung entsteht daraus ein schmackhafter Kuchen. Und wenn Könner mit Rosenwasser, Safran und anderen Gewürzen das Rezept verfeinern, kommt am Ende eine feine Delikatesse aus dem ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Computer Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Optimistisch ins Jahr 2022 Jetzt aber wirklich!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Optimistisch ins Jahr 2022 Jetzt aber wirklich!
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von WICHTIGE NEWS und was sie für mich bedeuten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WICHTIGE NEWS und was sie für mich bedeuten
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von ALLE UNTER EINEM DACH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ALLE UNTER EINEM DACH
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von ATTACKE AUF SAMSUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ATTACKE AUF SAMSUNG
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
DROIDE FÜR DIE TONNE
Vorheriger Artikel
DROIDE FÜR DIE TONNE
BESTE BILDQUALITÄT IN WENIGEN UND EINFACHEN SCHRITTEN
Nächster Artikel
BESTE BILDQUALITÄT IN WENIGEN UND EINFACHEN SCHRITTEN
Mehr Lesetipps

... Ofen. Übertragen auf die Fernseher im Test heißt das: Das Testfeld besteht durchweg aus LCD-Bildschirmen mit UHD-Auflösung, auf den Rückseiten gibt’s vergleichbar bestückte Anschlussfelder. Auch der Funktionsumfang ist auf den ersten Blick sehr ähnlich. Kommen wir also zum Rosenwasser der TVs.

LG schickt sein Modell Nano- 919PA ins Rennen. Die Typenbezeichnung deutet es an: Hier sollen sogenannte Nanozellen die Farbwiedergabe verbessern. Samsung hält bei seinem Modell Q70A mit Quantum Dots dagegen, ebenso TCL beim C728 sowie Xiaomi bei seinem neuesten Fernseher Q1E.

Der Unterschied: Quantum Dots greifen hinten an, Nanozellen vorne. LCD-Panels liefern von Haus aus schwarz-weiße Bilder und leuchten nicht. Farben bringen Filter auf der Vorderseite ins Spiel. Da verspricht LG mit seinen Nanozellen eine besonders präzise Filterung – je genauer die für die drei Grundfarben Rot, Grün und Blau ausfällt, um so klarere und sattere Farben kann der Fernseher am Ende darstellen. Damit die TV-Bilder leuchten, sitzen hinter den LCD-Panels LEDs – die sogenannten Backlights. Da wiederum können Quantum Dots das Lichtspektrum des LED-Backlights von unerwünschten Farbanteilen befreien. Das bewirkt ebenfalls bessere Farben.

Raffinierte Kontrastmittel

Doch nicht nur die Farben sind für leckere Bildqualität wichtig, auch der Kontrast muss stimmen. Da fallen vor allem LG mit dem Nano919 und Sony mit dem X90J auf. Bei beiden leuchtet das Backlight nicht wie bei den anderen Testkandidaten großflächig hinter dem Bildschirm in gleichbleibender Stärke, stattdessen ist es in 33 (LG) beziehungsweise 24 Bereiche unterteilt. Deren Helligkeiten können die Fernseher passend zum jeweiligen Bildinhalt regeln: Hinter der untergehenden Sonne am Horizont leuchten die LEDs in voller Stärke, im dunklen Vordergrund fast gar nicht. Das steigert den Kontrasteindruck und die Bildtiefe, die Fernseher können satteres Schwarz darstellen – siehe auch rechts oben.

Außerdem beschleunigen LG und Sony genauso wie Samsung den Bildwechsel auf das doppelte Tempo. Statt der herkömmlichen 50 bis 60 Hertz sind es 100 bis 120 Hertz. Das bewirkt eine schärfere Darstellung bei Bewegungen, Gamer freuen sich darüber genauso wie Fußball-Fans. Flimmern oder Ruckeln ist aber auch bei den anderen Kandidaten mit normaler Bildwiederholfrequenz kein Thema.

Welche Zutaten liefern insgesamt das schmackhafteste Bild? Im Test hatte der Sony die Nase vorn. Der erzielte auch ohne Nano und Quantum tolle Farben, zusammen mit großer Helligkeit und dem höchsten Kontrast im Test ließ er auch HDR-Filme mit ihrer Farbenpracht am besten aussehen. LG folgte mit dem größ-ten Blickwinkel sowie Samsung mit sehr natürlichen Farben. Selbst der günstigste Testkandidat von Xiaomi schlug sich wacker, der ließ es nur bei der Bildhelligkeit gemächlicher angehen – im dunklen Wohnzimmer nicht schlimm.

„Sony hat in der 1000-Euro-Klasse das beste Rezept für gute Bildqualität.“

Christoph de Leuw Leitung Hardware

Komplett-Ausstattung bieten alle

Zum Ton äußern sich die Hersteller weniger selbstbewusst. Kein Wunder, schließlich kommen da mit kleinen Lautsprecherchen in den Unterkanten keine exotischen Zutaten zum Einsatz. Ausnahme ist Sony mit zusätzlichen Lautsprechern im oberen Bereich der Rückseite. Die erzielen einen klaren und vergleichsweise großvolumigen Klang – und die beste Testnote in diesem Punkt.

Bei Ausstattung und Komfort greifen die Fernseher-Hersteller durchweg in die Vollen: Mit Empfangsteilen für Kabel, Satellit und Antenne, mit drei bis vier HDMI- Eingängen und dazu reichlich Streaming-Möglichkeiten fehlt da wenig. Mit Panasonic, Philips, Sony, TCL und Xiaomi verwenden gleich fünf Hersteller das Android-Betriebssystem, geben dem aber alle eine individuelle Note – siehe unten. LG und Samsung bieten mit ihren eigenen Betriebssystemen teils sogar mehr Streaming- Apps und teils bessere Sprachsteuerung. [cdl]

FAZIT

Den Aufpreis gegenüber den günstigsten Fernsehern honorieren die sieben Testkandidaten durchweg mit besserer Farbwiedergabe, insbesondere beim Sony kommen auch tolle Brillanz, hoher Kontrast und klare Bewegungen hinzu. Weil der außerdem mit dem besten Ton glänzte und sich bei der Ausstattung keine Blöße gab, sicherte er sich den Testsieg. Samsung lieferte ein weniger kontrastreiches, aber sehr natürliches Bild. Außerdem fällt da die Bedienung am einfachsten – und das zum günstigen Preis.

DIE TECHNIK DER OBERKLASSE

Beim Vergleich der Fernseher untereinander sind die Unterschiede in der Bildqualität nicht riesengroß. Wer aber mit einem davon ein fünf bis zehn Jahre altes Gerät ersetzt, wird Augen machen. Dank UHD- Auflösung, satterer Farben und weiterer Neuerungen ist der Unterschied deutlich.

TV-BETRIEBSSYSTEME IM VERGLEICH

Fünfmal Android und zwei Eigenkreationen: Ein tolles Streaming-Angebot mit Amazon Prime Video, Netflix, Mediatheken und viel mehr bieten alle, die Hersteller drücken den Nutzeroberflächen aber jeweils ihren eigenen Stempel auf – mit ganz unterschiedlichen Stärken und Schwächen bei Bedienung und Übersichtlichkeit. Gut: Reaktionsschnell sind sie alle.