Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

FASTEN-PROTOKOLL NR. 1 » Mit leerem Magen kann ich mich besser konzentrieren. «


Der Spiegel Wissen - epaper ⋅ Ausgabe 1/2018 vom 20.02.2018
Artikelbild für den Artikel "FASTEN-PROTOKOLL NR. 1 » Mit leerem Magen kann ich mich besser konzentrieren. «" aus der Ausgabe 1/2018 von Der Spiegel Wissen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Der Spiegel Wissen, Ausgabe 1/2018

Sven Sparding, 28, ist Arzt in Oldenburg und ernährt sich nach dem Prinzip des Intervallfastens. Auf seiner Website iamfasting.de will er anderen bei dieser Ernährungsumstellung helfen.

„Nachdem ich aufgestanden bin, esse ich erst einmal fünf bis sechs Stunden nichts. Das mache ich seit fünf Jahren so, jeden Tag. Wenn ich das anderen erzähle, denken viele: Ich könnte niemals ohne Frühstück aus dem Haus. Aber der Körper gewöhnt sich überraschend schnell an diesen Rhythmus, denn eigentlich ist das für uns evolutionär gesehen ganz normal. Vor 2000 Jahren hatten die Menschen morgens auch nicht immer gleich etwas zu essen.

Meine erste Mahlzeit nehme ich gegen Mittag oder am frühen Nachmittag zu mir und esse dann in einem Zeitfenster von etwa acht Stunden. 16:8 nennt sich diese Ernährungsform. 16 Stunden fasten, 8 Stunden essen. Manchmal ist es aber auch ein 17:7 oder 18:6. Da bin ich nicht so strikt. Am Anfang habe ich mich noch ganz genau an die Stundenvorgabe gehalten. Irgendwann habe ich aber gemerkt: Das passt nicht immer in den Alltag. Wenn ich länger im OP stehe, kann es auch sein, dass ich 20 Stunden lang nichts esse. Klar, dann bekomme ich richtig Hunger. Aber als Mediziner weiß ich, dass es nicht lebensnotwendig ist, sofort etwas zu essen. Ich finde es sehr wichtig, dass man beim Essen flexibel bleibt und sich nicht auf irgendwelche Regeln und Zahlen versteift. Wenn ich am Wochenende zum Brunch eingeladen bin, gehe ich natürlich hin.

Die Entscheidung für das morgendliche Fasten hatte mehrere Gründe. Zum einen spare ich viel Zeit. Ich muss kein Frühstück vorbereiten, nichts hinunterschlingen. Zum anderen kann ich mich mit leerem Magen viel besser konzentrieren. Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Intervallfasten ist die Gewichtskontrolle. Durch das begrenzte Zeitfenster kann ich mich richtig satt essen, zähle keine Kalorien, muss mir nichts verbieten. Bei jeder anderen Diät schränkt man die Lebensmittelauswahl ein, Intervallfasten setzt dagegen am zeitlichen Aspekt an. Dadurch kann man sich mal etwas gönnen und trotzdem abnehmen.

Immer mehr Freunde haben Intervallfasten ausprobiert und damit zum Teil viel abgenommen. Mittlerweile ernähren sich auch meine Eltern, meine Schwester und meine Freundin nach dem Prinzip. Es wäre toll, wenn noch mehr Menschen davon profitieren könnten. Deswegen habe ich die Website und den Videokurs erstellt. Übergewicht ist ein Gesundheitsrisiko und verursacht hohe Kosten in unserem Gesundheitssystem. Als Arzt behandelt man oft nur die Symptome, wenn man zum Beispiel einem 40-Jährigen schon eine Knieprothese einsetzen muss, weil er zu viel Gewicht mit sich herumträgt.“


FOTOS RODERICK AICHINGER

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2018 von HAUSMITTEILUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HAUSMITTEILUNG
Titelbild der Ausgabe 1/2018 von FASTEN-PROTOKOLL NR. 3 » Essen wird für mich immer unwichtiger. «. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASTEN-PROTOKOLL NR. 3 » Essen wird für mich immer unwichtiger. «
Titelbild der Ausgabe 1/2018 von MELDUNGEN: „Der Jo-Jo-Effekt ist ein Mythos“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MELDUNGEN: „Der Jo-Jo-Effekt ist ein Mythos“
Titelbild der Ausgabe 1/2018 von MEDIZIN: Frühstück fällt aus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MEDIZIN: Frühstück fällt aus
Titelbild der Ausgabe 1/2018 von MEDIZINGESCHICHTE: Zeiten, die auf den Magen schlagen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MEDIZINGESCHICHTE: Zeiten, die auf den Magen schlagen
Titelbild der Ausgabe 1/2018 von ADRESSEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ADRESSEN