Lesezeit ca. 2 Min.

Fehlercode-Datenbank: Störcodes nun auch offline entschlüsseln


Logo von IKZ Haustechnik
IKZ Haustechnik - epaper ⋅ Ausgabe 6/2019 vom 22.03.2019

Die Wissensdatenbank für Fehlercodes von Heizungsanlagen – www.stoercode.de – nimmt neue Hersteller auf. Verfügbarkeit jetzt auch netzunabhängig gewährleistet. Vorzugskonditionen für IKZ-Abonnenten


Über die App Stoercode – eine Wissensdatenbank für Heizungssysteme – und die Sonderkonditionen, mit denen IKZ-Abonnenten das Tool günstiger nutzen können, haben wir bereits ausführlich berichtet. Immer mehr SHK-Betriebe nutzen die mobile Lösung für eine effiziente Störungsbehebung beim Kunden vor Ort. Unlängst wurde der Anwendungsbereich erweitert.

Artikelbild für den Artikel "Fehlercode-Datenbank: Störcodes nun auch offline entschlüsseln" aus der Ausgabe 6/2019 von IKZ Haustechnik. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: IKZ Haustechnik, Ausgabe 6/2019

In der neuen App sind die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von IKZ Haustechnik. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Erschütterungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Erschütterungen
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von News-Ticker: Nachrichten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News-Ticker: Nachrichten
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Dreistufiger Vertriebsweg: Risse im Fundament. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dreistufiger Vertriebsweg: Risse im Fundament
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Leitungsprobleme und Lösungen: 19. Sanitärtechnisches Symposium. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leitungsprobleme und Lösungen: 19. Sanitärtechnisches Symposium
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Frischwasserstationen: Auf kurzen Wegen
Vorheriger Artikel
Frischwasserstationen: Auf kurzen Wegen
INFOTHEK: Leserbrief: Betrifft: Effizienzpotenzial vorhanden
Nächster Artikel
INFOTHEK: Leserbrief: Betrifft: Effizienzpotenzial vorhanden
Mehr Lesetipps

... Störcodes auch offline verfügbar.


Bild: IKZ

Inzwischen beinhaltet die Datenbank mehr als 80 000 herstellerübergreifende Störcodes von derzeit 34 Herstellern. Aufgelistet sind topaktuelle Geräte ebenso wie ältere Baujahre. Des Weiteren finden sich rund 1300 Bedienungsanleitungen, Wartungschecklisten und Ersatzteillisten in dem digitalen Archiv.

Neu in die Datenbank aufgenommen wurden die Unternehmen KWB, Solvis, Nibe, Hansa und De Dietrich. Damit deckt die App den Großteil der renommierten Anbieter von Gas- oder Ölkesseln sowie Wärmepumpen ab. Auch die Pumpenhersteller Grundfos und Wilo sind dabei. Darüber hinaus finden sich Störcodes von Lüft ungsanlagen. BWT und Grünbeck ergänzen den Kreis der Partner um den Bereich Wasserfilterung und -aufb ereitung.

Fehlersuche einfach gemacht
In der Regel erfolgt die Fehlersuche über den Suchbaum. Dazu werden Hersteller und Gerätetyp ausgewählt, der Anwender erhält dann eine Übersicht zu allen infrage kommenden Fehlermeldungen sowie die dazugehörigen Lösungen. Eine andere Möglichkeit ist die Volltextsuche. Damit lässt sich die Datenbank gezielt nach einem Fehlercode durchforsten. Bei spe- ziellen Fragen unterstützt ein Expertenteam.

Mehr als 80 000 herstellerübergreifende Störcodes von derzeit 34 Herstellern beinhaltet die Stoercode-Datenbank. Aufgelistet sind topaktuelle Geräte ebenso wie ältere Baujahre. In der neuen App sind die Störcodes auch offline verfügbar.


Bild: Stoercode

„Fehlersuche und -behebung bei Heizungsstörungen lassen sich mit dem Tool deutlich verkürzen“, sagt Stoercode-Gründer Albert Kohl und weist auf eine wichtige Neuerung hin: „Die alte App wurde aus den Stores genommen und durch eine neue Version ersetzt, in der alle Störcodes nun auch offline verfügbar sind.“ Das habe einen guten Grund, so der Unternehmer: „Nicht immer kann man sich aufs mobile Internet verlassen. Gerade in Heizungskellern oder ländlichen Regionen herrscht mitunter Funkstille.“

Neu in der App sei außerdem, dass wichtige Informationen zu einem Gerät hinterlegt seien. Das könnten Rückrufinformationen oder Herstellerhinweise, wie beispielsweise Änderungen in der Bedienungsanleitung, sein. An der bewährten einfachen Bedienbarkeit und Handhabung habe sich nichts verändert. Und dank der Optimierung für unterschiedliche Displaygrößen passe sich die Darstellung sowohl Tablets als auch Smartphones optisch an.

Exklusivpaket zum Vorzugspreis
Die Nutzung von Stoercode kostet in der Version „Exklusivpaket“ 58,00 Euro pro Monat. IKZ-Leser erhalten das „Exklusivpaket“ zu einem Vorzugspreis von 29,00 Euro (Exklusivpaket für bis zu fünf Geräte). Dazu steht eine Ergänzungslizenz für jedes weitere Gerät für 9,00 Euro pro Monat zur Verfügung. Ein „Einstiegspaket“ für ein Gerät wird zum Vorzugspreis von 9,90 Euro angeboten. Betriebe haben zudem die Möglichkeit, Stoercode einen Monat lang kostenfrei zu testen.

Sie haben Interesse an einer Lizenz des Tools zu vergünstigten Konditionen? Dann senden Sie eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an stoercode@strobel-verlag. de.

www.ikz.de

Bild: Kohl

Fehlersuche und -behebung bei Heizungsstörungen lassen sich mit dem Tool deutlich verkürzen.
Stoercode-Gründer Albert Kohl