Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Feines Adventsgebäck: Sternenzauber


So isst Italien - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 05.11.2019

Wer möchte bei diesen unwiderstehlichen Plätzchen nichtnach den Sternen greifen? Mit Schokolade, Gelee, Pistazien und mehr versüßen sie Ihnen die Weihnachtszeit


ZimtsterneStelle alla cannella

Artikelbild für den Artikel "Feines Adventsgebäck: Sternenzauber" aus der Ausgabe 1/2020 von So isst Italien. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Fotos: Archiv (1); gettyimages/ollzha (1)

FÜR CA. 35 STÜCK

3 Eiweiß
1 Prise Salz
250 g Puderzucker zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten
400 g gemahlene Mandeln zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten
2 1/2 TL Zimtpulver

1 Das Eiweiß mit Salz steif schlagen. Puderzucker sieben und nach und nach dazugeben. Alles weiterschlagen, bis eine helle glänzende Masse entstanden ist. Ca. 6 EL davon abnehmen und abgedeckt in den ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von So isst Italien. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von CETTINAS WELT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CETTINAS WELT
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Lieblingsrezepte für Weihnachten: Feine Menüs. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lieblingsrezepte für Weihnachten: Feine Menüs
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von DIE BESTEN WEINE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE BESTEN WEINE
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Entspanntes Fest: RATGEBER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Entspanntes Fest: RATGEBER
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Adventsverlosung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Adventsverlosung
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Mit Liebe schenken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit Liebe schenken
Vorheriger Artikel
Entspanntes Fest: RATGEBER
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Adventsverlosung
aus dieser Ausgabe

... Kühlschrank stellen. Gemahlene Mandeln mit dem Zimt vermischen und unter den übrigen Eischnee mengen. Den Teig 30 Minuten kalt stellen.

2 Den Teig auf der mit etwas Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einem Sternausstecher Plätzchen ausstechen. Die Teigreste immer wieder verkneten, ausrollen und weitere Plätzchen ausstechen, bis der Teig aufgebraucht ist. Dabei den Ausstecher zwischendurch immer wieder in etwas gemahlene Mandeln tauchen, damit der Teig nicht kleben bleibt. Die Sterne auf mit Backpapier belegte Backbleche legen.

3 Den Backofen auf 140 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den übrigen Eischnee aus dem Kühlschrank nehmen und gleichmäßig auf den Sternen verteilen. Die Sterne blechweise im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 20 Minuten backen. Die Zimtsterne müssen sich beim Herausnehmen an der Unterseite noch leicht weich anfühlen. Die Zimtsterne aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und vollständig auskühlen lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT80 Minuten zzgl. 30 Minuten Kühlzeit

Zimt

Das Zimtpulver wird aus der Zimtstange gemahlen. Diese ist wiederum ein Teil der Rinde des Zimtbaums. Ganze Zimtstangen enthalten so viel Aroma, dass sie gut abgewaschen und getrocknet mehrmals wiederverwendet werden können!

Weihnachtsduft

Für noch mehr winterliches Aroma können Sie anstelle von 2 1/2 TL Zimtpulver auch eine Mischung aus unterschiedlichen Gewürzen für den Teig verwenden, um leckere Gewürzsterne zu erhalten. Wir empfehlen 1 TL Zimt- und 1/2 TL Kardamompulver sowie je 1 Msp. Gewürznelken-, Sternanis- und Ingwerpulver und 1 Prise frisch geriebenen Muskat. Den Teig wie beschrieben verarbeiten.

Schokoladen-Orangen-TürmchenTorrette di cioccolato e arancia

FOTOS & STYLING | FRAUKE ANTHOLZ

Illustration: Archiv (1)

FÜR 20–25 STÜCK

100 g Zartbitterschokolade
1/2 Bio-Orange (abgeriebene
Schale und Saft)
250 g weiche Butter
100 g Puderzucker
1 EL Kakaopulver
1 Ei
1/2 TL Kardamompulver
1 TL Zimtpulver
1 Prise Salz
400 g Mehl zzgl. etwas mehr zum
Verarbeiten
300 g weiße Kuvertüre
75 g Sahne

1 Die Zartbitterschokolade hacken, mit dem Orangensaft in einem Topf vorsichtig erhitzen und unter Rühren schmelzen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Mischung kurz abkühlen lassen.

2 200 g Butter mit Puderzucker, Kakao, Ei, Kardamom, Zimt und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät verrühren. Schokoladenmischung und Mehl abwechselnd dazugeben und unterrühren. Sobald der Teig zu fest wird, mit den Händen weiterkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit die weiße Kuvertüre grob hacken und mit der Sahne, der übrigen Butter und der Orangenschale vorsichtig erhitzen. Die Mischung vom Herd nehmen und abkühlen lassen, bis eine streichfähige Masse entstanden ist.

3 Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehrere Backbleche mit Backpapier belegen. Den kalten Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, dann zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ca. 3 mm dick ausrollen. Mit unterschiedlich großen Ausstechförmchen in Sternform Plätzchen ausstechen. Diese auf die vorbereiteten Bleche geben und nacheinander im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen.

4 Die Plätzchen aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und vollständig auskühlen lassen. Einige Plätzchen mit der Creme bestreichen und mit einem weiteren Plätzchen bedecken. Nach Belieben eine weitere Schicht Creme auf den Keks geben und mit einem 3. Stern bedecken. Die Creme der Schokoladen-Orangen-Türmchen dann vollständig fest werden lassen.

TIPP: Für eine Variante die Plätzchen mit etwas Orangenmarmelade füllen und mit der Creme aus weißer Schokolade (siehe Schritt 2) nach Belieben garnieren.

ZUBEREITUNGSZEIT75 Minuten

Pistazien-VanillesterneStelle con pistacchi e cannellaw

Foto: Anna Gieseler (1)

FÜR CA. 50 STÜCK

1 Vanilleschote
250 g Mehl zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten
1 TL Backpulver
75 g gemahlene Pistazienkerne
125 g Zucker
1 Ei
200 g kalte Butter in Stückchen
75 g gehackte Pistazienkerne
100 g Puderzucker
5 Pck. Vanillezucker

1 Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauslösen. Mehl, Backpulver, Ei und kalte Butter in eine Schüssel geben und erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und 60 Minuten kalt stellen.

2 Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehrere Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig in 3 Portionen teilen. Die erste Portion auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, die übrigen Portionen bis zur Verwendung kalt stellen.

3 Den Teig ca. 5 mm dick ausrollen. Mit Ausstechförmchen nach Belieben unterschiedlich große Sterne ausstechen. Die Sterne auf die vorbereiteten Backbleche legen und mit den gehackten Pistazien bestreuen. Diese leicht andrücken. Die Plätzchen blechweise im vorgeheizten Ofen in ca. 10 Minuten hellgoldgelb backen. Den übrigen kalt gestellten Teig portionsweise auf die gleiche Weise ausstechen und backen.

4 Den Puderzucker mit dem Vanillezucker in einem tiefen Teller vermischen. Die Plätzchen aus dem Backofen nehmen, kurz abkühlen lassen und noch warm in der Puderzuckermischung wälzen. Die Plätzchen dann auf ein Kuchengitter setzen und vollständig auskühlen lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT60 Minuten zzgl. 60 Minuten Kühlzeit gemahlene Pistazien, Zucker, Vanillemark,

In der Dose

Wichtig ist, dass die Plätzchen komplett ausgekühlt sind und somit alle Feuchtigkeit verloren haben, bevor sie in einer großen, gut verschließbaren Dose Platz finden. Damit sich die Aromen nicht vermischen, braucht jede Sorte ihre eigene Dose!

Johannisbeergelee-DoppeldeckerBiscotti doppi con gelatina ai ribes

FÜR CA. 60 STÜCK

300 g Mehl zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten
150 g Puderzucker zzgl. etwas mehr zum Bestäuben
100 g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
200 g kalte Butter in Stückchen
200 g Rote-Johannisbeeren-Gelee

1 Mehl und Puderzucker auf die Arbeitsfläche sieben. Mandeln, Salz, Vanillezucker, Ei und kalte Butter dazugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt 60 Minuten kalt stellen.

2 Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehrere Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, dann halbieren und portionsweise ca. 3 mm dick ausrollen. Mit Sternausstechern Plätzchen ausstechen. Bei jedem 2. Plätzchen mit einem kleineren Ausstecher kleine Sterne in der Mitte ausstechen. Die Teigreste immer wieder verkneten und ausrollen. Den Teig auf diese Weise vollständig verarbeiten.

3 Die Plätzchen auf die vorbereiteten Bleche legen und im vorgeheizten Ofen blechweise in ca. 10 Minuten hellgoldgelb backen. Plätzchen aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und kurz abkühlen lassen.

4 Das Rote-Johannisbeeren-Gelee in einen kleinen Topf geben und leicht erwärmen, damit es sich besser verarbeiten lässt. Etwas erwärmtes Gelee auf die Plätzchen ohne Aussparung geben und jeweils mit einem Plätzchen mit Aussparung bedecken. Leicht andrücken und die Plätzchen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Die Plätzchen nach dem Auskühlen mit etwas Puderzucker bestäuben.

ZUBEREITUNGSZEIT60 Minuten zzgl. 60 Minuten Kühlzeit

Fruchtig

Zum milden Aroma des Mandelmürbeteigs passen andere Konfitüren oder Gelees auch sehr gut. Aprikosenkonfitüre, Himbeergelee, Waldfruchtmarmelade – probieren Sie unterschiedliche Varianten aus! Der Aufstrich sollte aber ohne Stückchen sein.

Johannisbeergelee

Für 5 Gläser (à 200 ml) selbst gemachtes Gelee750 ml Johannisbeersaft und500 g Gelierzucker 2:1 in einen Topf geben. Die Mischung aufkochen lassen und mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Ggf. abschäumen. Das Johannisbeergelee sofort in vorgewärmte sterile Gläser füllen. Diese fest verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wieder umdrehen und das Gelee vollständig auskühlen lassen. Dunkel und kühl gelagert ist das Gelee mindestens 6 Monate haltbar. Wer mag, kann das Gelee noch mit der abgeriebenen Schale von 1/2 Bio- Limette oder dem ausgelösten Mark von 1 Vanilleschote verfeinern.