Lesezeit ca. 3 Min.

Fernsehen aktuell: Horst Lichter: Für den Job in LEBENSGEFAHR!


Super TV - epaper ⋅ Ausgabe 6/2020 vom 30.01.2020
Artikelbild für den Artikel "Fernsehen aktuell: Horst Lichter: Für den Job in LEBENSGEFAHR!" aus der Ausgabe 6/2020 von Super TV. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Super TV, Ausgabe 6/2020

AUF TOUR
Für seine ZDFReihe reiste Horst Lichter mit dem Motorrad durch Kroatien


Was sein Arbeitgeber sagt

NACHDENKLICH Er sagte selbst, wie viel Glück er doch hatte. Ob der Moderator das Erlebnis jemals vergessen kann?


Er hatte sich so auf die Motorradreise für seine TV-Sendung „Horst Lichter sucht das Glück“ gefreut. Es ging nach Kroatien. Und der Moderator schwärmte: „Dieses Mal habe ich mir aus persönlichen Gründen dieses schöne Land ausgesucht – wegen meiner lieben Frau.“ Seine Nada (48) ist nämlich gebürtige Kroatin. Sein Begleiter auf der großen Tour: Schauspieler Henning Baum (47). „Ich bin ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Super TV. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Report der Woche: Soll man Knöllchen ab sofort NICHT MEHR ZAHLEN?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Report der Woche: Soll man Knöllchen ab sofort NICHT MEHR ZAHLEN?
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von So bleibt Tierliebe bezahlbar. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So bleibt Tierliebe bezahlbar
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Ratgeber aktuell: Ich bin Pflegerin mit Herzblut!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ratgeber aktuell: Ich bin Pflegerin mit Herzblut!
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von URLAUB im Sonnenparadies. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
URLAUB im Sonnenparadies
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Sprinter Hendrik Dombek: „In Zukunft sollte man wieder mit mir rechnen!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sprinter Hendrik Dombek: „In Zukunft sollte man wieder mit mir rechnen!“
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Dicke Füße? Das war einmal. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dicke Füße? Das war einmal
Vorheriger Artikel
Antibiotika: Diese Fehler sollten Sie vermeiden
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Stefan Mross: WIE KANN ER nur so gemein sein!
aus dieser Ausgabe

... gespannt, wie das mit ihm so wird“, sagte Horst Lichter (58). Nun, sie sind gute Freunde geworden. Vielleicht, weil die Gefahr sie zusammengeschweißt hat? Für ihren Job begaben sich die zwei TVStars nämlich in große Gefahr … Zunächst ging es zu den spektakulären Höhlen von Škocjan. Und von hier aus – wie immer in dieser ZDF-Reihe – auf die Suche nach Menschen, die ihr Glück gefunden haben, zum Beispiel Gianfranco Zigante aus Istrien. Er entdeckte den größten Trüffel der Welt. Aber statt ihn meistbietend zu versteigern, lud er das ganze Dorf ein. Das machte ihn berühmt und war der Beginn seiner Karriere im Trüffelgeschäft. In Zadar trafen die Motorradfahrer die Benediktinerinnen der Heiligen Maria. Die fröhlichen und geschäftstüchtigen Nonnen halten u. a. Anteile am kroatischen Erstliga-Fußballclub Hajduk Split. Extra für Horst und Henning lieferten sie eine musikalische Einlage mit viel Humor. Da waren die beiden noch ganz entspannt … An dem Tag, den der „Bares für Rares“-Mo-derator und sein TV-Kumpel sicher nicht vergessen werden, ging es von Zadar bis zum Krka Nationalpark. Eine wunderschöne Gegend mit Flüssen, Seen und Wasserfällen, „doch das Land hat hier ein paar Kratzer abbekommen“, sagte Horst Lichter. Er meinte die Spuren des Kroatienkrieges in den 90er Jahren. Neben zerstörten Häusern tauchten plötzlich Schilder mit Totenköpfen auf. Was die beiden nicht wussten: Auf Kroatisch stand da: „Nicht betreten. Auf dem Gelände große Minengefahr!“ Trotz Räumaktionen warnt das Auswärtige Amt Kroatienreisende immer noch vor „Gefährdung durch Minen“, u. a. für „Zadar und im Hinterland der Küste zwischen Senj und Split und in den Bergen südöstlich von Dubrovnik“. Auf der Website steht ausdrücklich: „In diesen Gebieten wird davor gewarnt, Straßen und Wege zu verlassen. Achtung: Minen wurden oft dicht am Straßenrand verlegt.“ Doch sorglos fuhren beide weiter. Bis – offenbar zu ihrem großen Glück – zwei Ranger sie stoppten. „Anhalten, Sie müssen hier anhalten, hier geht es nicht weiter“, sagte einer der Männer ernst. Lichter fragte: „Warum denn?“ Und erfuhr: „Weil es ein Minenfeld ist. Das ist sehr gefährlich. Sie müssen umkehren.“ Henning Baum wirkte fassungslos: „Da sind immer noch Minen überall in der Erde verborgen?“ Der Ranger: „Ja, hier vorne und alles, was Sie da sehen, ist mit Minen verseucht.“ Nicht auszudenken, wenn sie einfach weitergefahren wären! Doch warum hat ihn sein Arbeitgeber, das ZDF, nicht gewarnt? Super TV fragte nach, ob die Drehorte nicht vorher angesehen und geprüft werden. Ein Sprecher: „Selbstverständlich werden Routen und Gesprächspartner im Vorhinein geplant. Diese Begegnung weist auf einen Krieg hin, dessen Spuren noch heute beseitigt werden. Horst Lichter und Henning Baum gingen mit einem fachkundigen Begleiter bis an die Grenze des Minenfeldes, fuhren jedoch nicht hindurch.“ Aha, doch im Film sah das anders aus. Als man Experten mit Suchgeräten sah, sagte Horst Lichter: „Diese Männer sorgen für pures Glück. Für Kroaten und in diesem Fall auch für uns.“ Es scheint, als habe er den Ernst der Lage nicht erkannt. Schließlich sind Landminen oft tödliche Fallen. Doch Horst Lichter war anscheinend nicht klar, dass er sich für seinen Job in Lebensgefahr begeben hat …


Zunächst fing alles ganz harmlos an …


Warum hat das ZDF sie nicht gewarnt?


Hoffentlich erlebt er so etwas nie wieder


GROSSE LIEBE Mit Nada hat Lichter sein Glück gefunden …


TV-Tipp

Lieblingsstücke mit Horst Lichter SO 9.2. 11.50 Uhr ZDF

ALTLASTEN
Noch vom Krieg sind Häuser (o.) zerstört, und in vielen Gebieten sind nach wie vor Minenräumdienste im Einsatz


HALT! „Hier dürfen Sie nicht weiter“, klärt der Ranger die TV-Stars auf


WARNUNG MIT TOTENKOPF Sie ist deutlich, doch Lichter und Baum fahren weiter. „Ne prilazite“ heißt: „Nicht betreten“!


Fotos: picture alliance, ZDF (4), ZDF/Nils Trümpener (2)