Lesezeit ca. 3 Min.

FEUERWERK DER LIEBE & ELEGANZ


Logo von Frau im Spiegel
Frau im Spiegel - epaper ⋅ Ausgabe 31/2022 vom 27.07.2022

ADEL

Artikelbild für den Artikel "FEUERWERK DER LIEBE & ELEGANZ" aus der Ausgabe 31/2022 von Frau im Spiegel. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau im Spiegel, Ausgabe 31/2022

SÄNGERIN Imany (r.) und Adriana Karembeu , Ex-?Miss Wonderbra? und Rote-Kreuz-Botschafterin

COOLER GÄSTE-MIX

FAMILIE & ROYALS

Es passte einfach alles – die laue Sommernacht mit klarem Sternenhimmel, die schlichte, aber elegante Deko und Fürstin Charlène, 44, in einer märchenhaften Prada-Robe, die gemeinsam mit Ehemann Fürst Albert, 64, gut gelaunt die Gäste des 73. Rotkreuzballs begrüßte. Es war ihr großer Abend, sie war der strahlend schöne Mittelpunkt! Aus der Fürstenfamilie war sonst nur Camille Gottlieb, 24, gekommen. Die jüngste Tochter von Prinzessin Stéphanie, 57, macht sich seit langem in der Jugendarbeit des monegassischen Roten Kreuzes stark.

Der Ball war ein glanzvolles, aber keineswegs steifes Fest – und das geht eindeutig auf die „neue“ Charlène zurück, die seit ihrer Rückkehr nach ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Spiegel. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 31/2022 von Es gibt nur eine wahre Fürstin: Charlène!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Es gibt nur eine wahre Fürstin: Charlène!
Titelbild der Ausgabe 31/2022 von Majestätischer Auftritt in Wien. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Majestätischer Auftritt in Wien
Titelbild der Ausgabe 31/2022 von Model mit grünem Daumen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Model mit grünem Daumen
Titelbild der Ausgabe 31/2022 von Rollend durch Rom. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rollend durch Rom
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Die Königin hat Mode-Mut
Vorheriger Artikel
Die Königin hat Mode-Mut
Der schmale Grat zwischen Glück & Tränen
Nächster Artikel
Der schmale Grat zwischen Glück & Tränen
Mehr Lesetipps

... Monaco dem Glamour eine Prise Leichtigkeit verleiht. Die Atmosphäre war locker, die Gästeschar ein gelungener Mix aus Royals, Millionären, aber auch Künstlern anderer Kulturkreise. Charlène hatte unter anderem die Sängerin 43, eingeladen, die von den Komoren vor Afrikas Ostküste stammt. Die Fürstin scheint das Image von Monaco als Oase der Superreichen aufbrechen und weltoffener gestalten zu wollen. Man spürt, wie sie aufblüht und Ideen und Visionen für die Zukunft des Fürstentums und ihre eigene Rolle entwickelt. 76, hatte Recht behalten, als er Ende letzten Jahres prophezeite, dass seine Tochter „stärker als je zuvor“ aus der Krise hervorgehen würde. Es ist kaum zu glauben, dass zwischen der Charlène, die sich von Erschöpfung schwer gezeichnet in eine Klinik begab und dieser souveränen, schönen und engagierten Fürstin gerade einmal neun Monate liegen!

Ihre Kritiker verstummen zunehmend – auch diejenigen, die sich sicher waren, dass Charlènes gesundheitliche Probleme Ausdruck einer Ehekrise seien und glaubten, die Fürstin würde sich nach Ende ihrer stationären Behandlung trennen. Dabei hatte Albert immer wieder gebetsmühlenartig betont: „Es hat nichts mit unserer Beziehung als Mann und Frau zu tun.“ Diese „Belas- l l tungsprobe“, wie Albert es nennt, hat sich vielmehr als Frischzellenkur für ihre Ehe erwiesen und das Paar nur noch mehr zusammengeschweißt. Charlène und Albert zeigen deutlich mehr Gefühle in der Öffentlichkeit und teilen sich die Aufgaben nach den jeweiligen Stärken und Interessen besser auf. Es scheint, als hätten sich bei der Fürstin viele Blockaden gelöst. Während Charlène in der Vergangenheit oft passiv und manchmal eher wie hübsches Beiwerk wirkte, tritt sie heute deutlich gelöster auf. Es ist auch ihre innere Schönheit, die sie erstrahlen lässt. Es ist keine Fassade, sondern der Auftritt einer selbstbewussten Frau. „Sie weiß jetzt besser, was sie will“, bestätigte ein Insider gegenüber der französischen Zeitschrift „Voici“. Das zeigte sich auch bei ihrer Audienz mit Papst Franziskus, 85. Eigentlich hätte die katholische Fürstin als eine von wenigen Frauen weltweit die Farbe Weiß tragen dürfen (was sie bei ihrem letzten Besuch 2016 auch tat), doch dieses Mal verzichtete die Fürstin bewusst auf dieses Privileg und wählte Schwarz. Das ist ihr gutes Recht und verdeutlicht einmal mehr ihren Wunsch, sich von Konventionen und alten Gepflogenheiten freischwimmen zu wollen. Albert gewährt ihr diese Freiräume – und Charlène dankt ihm dieses Vertrauen, indem sie fest an seiner Seite steht und voller Elan ihre Rolle ausfüllt!

AUDIENZ BEIM PAPST

Die Familie hat sich wieder

Ihr gemeinsames großes Glück, aus dem sie täglich Kraft schöpfen, sind Erbprinz Jacques und Prinzessin Gabriella. Die siebenjährigen Zwillinge belegten gerade im Yachtclub einen Segelkurs und bekamen Medaillen. Die Eltern hielten diesen Moment stolz fest! Albert und die Kinder – „sie sind das Wichtigste“, sagt Charlène.

◼ S. PETERSEN