Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

FINANZIELL FREI UND SELBSTBESTIMMT LEBEN


founders magazin - epaper ⋅ Ausgabe 28/2021 vom 26.08.2021

Auf dem transformierenden Weg in ein finanziell freies und selbstbestimmtes Leben hat der Selfmade-Multimillionär, anerkannte Speaker und internationale Finanzautor Thorsten Wittmann schon viele Menschen begleitet. Der einst frustrierte Lehrabbrecher bereist heute die ganze Welt und teilt seine praktischen Strategien für intelligente Geldanlagen und Finanztipps in seinen Kursen. Wie sich das Reiseleben mit dem Business vereinbaren lässt, welche Strategien für ein erfolgreiches Leben wichtig sind und welche Mechanismen in der Krise Stabilität liefern, beantwortet Thorsten Wittmann im Interview mit Julien Backhaus.

Artikelbild für den Artikel "FINANZIELL FREI UND SELBSTBESTIMMT LEBEN" aus der Ausgabe 28/2021 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 28/2021

Du bist erfolgreicher Unternehmer und Investor. Du hast viele deutsche Kunden, scheinst aber selten im Land zu sein.Schließt sich das nicht aus?

Ja, die Welt des Internets und die Digitalisierung machen vieles möglich. Von der ganzen Welt aus leben, lieben, arbeiten und gleichzeitig viele Menschen erreichen, ist heute greifbarer denn je. Als ich mich im Jahr 2010 zum ersten Mal damit beschäftigt habe, war es noch ein Traum und lediglich ein Teil meiner Visionscollage. Ich kann im Übrigen jedem empfehlen, auch eine aufzustellen. Ein paar Jahre später wurde es, dank harter Arbeit, bereits Realität.

Als ich im Jahr 2014 aus Deutschland wegzog und zunächst ein Jahr in Chile gelebt habe, hatte ich sogar etwas Angst, dass dies einen Einbruch meines Geschäfts bedeuten könnte. Es ist genau das Gegenteil passiert. International leben kann sogar ein Vorteil sein. Viele Menschen finden Reisetätigkeit und internationalen Lifestyle interessant. Südamerika ist zudem exotisch und macht Menschen neugierig, wie es dort wirklich ist. Für mich ein Beweis, wie wichtig es ist, exakt zu wissen, was man will und konsequent darauf hinzuarbeiten. Sowohl mit Fleiß als auch mentalem Training.

»Ich halte Reflexion für sehr wichtig und immer zu hinterfragen, was optimiert und automatisiert werden kann. Meine Devise ist seit vielen Jahren, alles zu automatisieren, was automatisiert werden kann!«

Das ist ein Lifestyle, den sich viele Entrepreneure wünschen - zu reisen und die Geschäfte laufen trotzdem. Wie muss ein Geschäftsmodell aufgebaut sein, um das zu schaffen?

Ich habe meine Visionen zu einem MUSS gemacht. Ich habe nie diskutiert, ob es möglich ist, sondern nur, wie ich es schaffen kann. Zuerst der Glaube, dann die Strategie, dann diszipliniertes und konsequentes Umsetzen. Ich wollte nie zulassen, dass kurzfristige Nebensächlichkeiten wie Grillabende, Bars etc. mich daran hindern, mein Traumleben zu verwirklichen. Man sollte sich immer darauf fokussieren, was wirklich zählt und dann loslegen. Viele der Dinge, die ich probiert habe, haben nicht funktioniert. Ich bin drangeblieben, egal was passiert ist. Aufgeben war nie eine Option.

Ich halte Reflexion für sehr wichtig und immer zu hinterfragen, was optimiert und automatisiert werden kann. Meine Devise ist seit vielen Jahren, alles zu automatisieren, was automatisiert werden kann! Alles andere möglichst delegieren.

Beim Geldverdienen geht es letztlich um zwei Dinge: Ein überlegenes Produkt und eine hervorragende Kommunikation, sprich Marketing und Verkauf. Wenn man an diesen beiden Eckpfeilern feilt, muss der Erfolg zwangsweise kommen. Nicht über Nacht, aber er kommt.

Wenn dann Kohle reinkommt, kann man das wiederum in Top-Mitarbeiter investieren, die wiederum viel mehr einbringen, als sie kosten. Zudem kann man in Marketing und PR investieren, Masterminds usw.

Artikelbild für den Artikel "FINANZIELL FREI UND SELBSTBESTIMMT LEBEN" aus der Ausgabe 28/2021 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 28/2021

Artikelbild für den Artikel "FINANZIELL FREI UND SELBSTBESTIMMT LEBEN" aus der Ausgabe 28/2021 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 28/2021

Das bedeutet aber auch, dass man bereits bei der Gründung an die richtige Unternehmensstruktur denken muss. Das tun viele nicht. Lässt sich das auch nachträglich anpassen?

Es ist natürlich besser, wenn man sich beim Geschäftsmodell ausführlich Gedanken gemacht hat und dort bereits einen Rohdiamanten vor sich hat. Aus einem Rohdiamanten ist es viel einfacher einen echten zu machen, während Scheiße halt einfach Scheiße bleibt. Amazon und Apple sind hier zwei hervorragende Beispiele, die Kundenorientierung, Top-Produkte und Marketing miteinander vereinen.

Man kann jedoch vieles nachträglich immer noch verbessern und jedes Business ist immer ein lebender Organismus.

Mir war zudem klar, dass ich für großen Erfolg ein schlagkräftiges Team brauche und so viel wie möglich delegieren muss. Eine meiner Daueraufgaben heißt »Freischaufeln«. Ich schiebe diese immer wieder auf den nächsten Tag und es soll mich daran erinnern, so viel wie möglich bei uns intern weiterzugeben.

Ich habe immer versucht, meinem Team viele Freiheiten, Wertschätzung, faire Vergütung und ein motivierendes Arbeitsumfeld zu bieten. Mir war immer wichtig, dass jeder das macht, was ihm bzw. ihr gefällt. Demotivierte Teamleute bringen keine Top-Leistung und loyale High-Performer gehen nicht für ein wenig mehr Geld zum Konkurrenten, sondern sehen das Geschäft auch als das ihrige.

Wie sehr muss man sich die Bezeichnung Steuerflüchtling gefallen lassen?

Das ist eine interessante Frage. Hier vielleicht einige Anregungen: Ich halte es grundsätzlich für wichtig, sauber seine Steuern zu bezahlen und keine Gesetze zu brechen, denn alles andere kommt irgendwann wieder zurück.

Wer die Pflicht hat Steuern zu zahlen, kann diese aber auch sparen. Warum sollte man es den »Großen« – die dies ja sehr intensiv nutzen – nicht nachmachen und selbst den Wettbewerbsnachteil ausbaden? Auch die feine Politik nutzt z. B. steuer- und haftungsbefreite Vereine. Meiner Meinung nach gibt es hier viel Scheinheiligkeit seitens der Politik, wenn versucht wird beim Mittelstand und Unternehmertum soviel wie möglich herauszuholen, während sie es vielfach selbst umgeht.

Ich persönlich fühle mich nicht von der deutschen und der EU-Politik vertreten und meiner Meinung nach wird im Hintergrund keine Politik für die Menschen betrieben. Anders kann ich mir viele Dinge nicht erklären, die hinter den Kulissen passieren.

Mehr und mehr Gesetze dienen letztendlich dem Machtausbau, den Großkonzernen und Finanzeliten. Dies wird aber natürlich mit wohlklingenden oder komplexen Worten kaschiert.

Ich spende privat gerne und viel und ich liebe die Freiheit, wenn man selbst entscheiden kann, was man mit seinem Geld macht.

Wie wichtig ist generell das Geldverständnis, um künftig die Nase vorn zu haben?

Elementar. Der wichtigste Faktor im Leben für Gelderfolg ist: Finanzielle Intelligenz. Unternehmer sind vielfach angetreten für Freiheit und das hat immer auch mit Geld zu tun. Wenn keine Kohle reinkommt, hat man, sein eigenes Hamsterrad geschaffen, mag es noch so golden sein.

»Ich habe immer versucht, meinem Team viele Freiheiten, Wertschätzung, faire Vergütung und ein motivierendes Arbeitsumfeld zu bieten. Mir war immer wichtig, dass jeder das macht, was ihm bzw. ihr gefällt.«

Ich habe schon Unternehmer erlebt, die haben alles komplett in ihr eigenes Business investiert und mit eigenen Fehlern oder Außeneinflüssen ist es dann den Bach runtergegangen. Deswegen empfehle ich jedem, sich mit finanzieller Intelligenz auseinanderzusetzen. Dass Geld reinkommt, ist das eine, es zu behalten und zu vermehren etwas komplett anderes.

Langfristig entscheidet die eigene finanzielle Intelligenz, wie viel Geld man in 10, 20 oder 30 Jahren hat. Und wer ignorant ist, muss vielleicht einiges an Lehrgeld bezahlen. Wer parallel über seine Investments deutlich mehr passives Einkommen generiert, als er zum Leben benötigt, arbeitet zudem viel entspannter und damit auch erfolgreicher.

Als Unternehmer geht es ja nicht nur aufwärts. Kennst du Mechanismen, die auch in einer Krise Stabilität liefern?

Das beste Krisenmanagement ist, vorher bereits an Wirtschaftskrisen zu denken und vorbereitet zu sein. Szenarien durchzuspielen, was schiefgehen kann. Agieren statt reagieren. Dass es nicht nur immer Sonnenscheinzeiten gibt, war mir beispielsweise auch schon vor der Pandemie klar.

Als Unternehmer sollte man immer hinsehen, was schiefgehen und passieren könnte! Bin ich vorbereitet auf Cyberattacken, Strom- und Internetausfall? Was, wenn noch einmal eine Pandemie kommt? Wie lange kann ich meine Firma bezahlen, wenn alle Einkünfte theoretisch wegbrechen? Kann der Euro kollabieren?

Ich würde als Unternehmer mindestens drei bis sechs Betriebsausgaben als Liquidität auf legalen Auslandskonten halten. Und das in der eigenen Währung und in einer sicheren Fremdwährungen wie beispielsweise norwegischen Kronen, Schweizer Franken oder Singapur Dollar. Etwas Gold und Silber finde ich ebenfalls sympathisch, auch für Unternehmen.

Eine Krise trennt zudem die Spreu vom Weizen und ist immer eine Chance. Wer sie gut durchsteht, der ist danach in der Pole-Position, wenn das Rennen wieder richtig losgeht.

Wie hältst du dein Wissen aktuell? Durch die Gesetzgebung der verschiedenen Länder und Ebenen blickt kaum noch jemand durch.

Artikelbild für den Artikel "FINANZIELL FREI UND SELBSTBESTIMMT LEBEN" aus der Ausgabe 28/2021 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 28/2021

Ich suche mir bewusst in jedem relevanten Bereich Experten und lese deren Newsletter, kaufe Kurse oder Coachings. Ein Elite-Netzwerk aufzubauen ist das A und O. Und diese Experten kennen wiederum andere Experten. Gleich und gleich gesellt sich gerne. Ich habe schon häufig großartige Infos oder Kontakte erhalten, weil ich einfach nur kurz nachgefragt habe.

Ich bin nie danach gegangen, das Billigste zu kaufen. Sehr häufig habe ich sogar das Teuerste gewählt, weil ich mir sicher war, außerordentliche Qualität ins Unternehmen zu holen. Ich bin immer sehr gut damit gefahren und einige Male hat es mir teures Lehrgeld erspart.

»Ich bin nie danach gegangen, das Billigste zu kaufen. Sehr häufig habe ich sogar das Teuerste gewählt, weil ich mir sicher war, außerordent- liche Qualität ins Unternehmen zu holen.«

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Finanzielle Freiheit, oder: Leben, lieben, arbeiten, wo immer man will. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Finanzielle Freiheit, oder: Leben, lieben, arbeiten, wo immer man will
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von GEMEINSAM ZUM GIPFEL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GEMEINSAM ZUM GIPFEL
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von GOTT IST EIN KREATIVER – kein Controller. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GOTT IST EIN KREATIVER – kein Controller
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Silicon Valley Bank-Report Funding-Boom in Europa und Deutschland. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Silicon Valley Bank-Report Funding-Boom in Europa und Deutschland
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von WHEN SHIT HAPPENS – HANDLE IT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WHEN SHIT HAPPENS – HANDLE IT!
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von DA STEPPT DER BÄR: BITPANDA JETZT 4,1 MILLI- ARDEN US-DOLLAR WERT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DA STEPPT DER BÄR: BITPANDA JETZT 4,1 MILLI- ARDEN US-DOLLAR WERT
Vorheriger Artikel
Finanzielle Freiheit, oder: Leben, lieben, arbeiten, wo immer man…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel GEMEINSAM ZUM GIPFEL
aus dieser Ausgabe