Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Fit & gesund: Millionen Deutsche sind betroffen: Nackenschmerzen: Oft ist das Handy daran schuld


Bildwoche - epaper ⋅ Ausgabe 28/2019 vom 04.07.2019
Artikelbild für den Artikel "Fit & gesund: Millionen Deutsche sind betroffen: Nackenschmerzen: Oft ist das Handy daran schuld" aus der Ausgabe 28/2019 von Bildwoche. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bildwoche, Ausgabe 28/2019

VOLKSLEIDEN
Ausstrahlende Schmerzen im Nacken zählen zu den häufigsten Gründen für Arztbesuche


VERSPANNUNG
Gegen Dauerbelastung helfen Lockerungsmassagen


Dauernutzer von Smartphone, Tablet & Co – das sind längst nicht mehr nur videospielbegeisterte Teenager. Inzwischen werden die smarten Geräte in allen Altersstufen rege genutzt. Ruckzuck kommen da mehrere Stunden pro Tag zusammen. Kein Wunder, wenn sich der Körper dann irgendwann mit einem schmerzenden Nacken rächt …


Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bildwoche. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 28/2019 von Bereitschaft von Ärzten: Kennen Sie die neue Notfall-Nummer?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bereitschaft von Ärzten: Kennen Sie die neue Notfall-Nummer?
Titelbild der Ausgabe 28/2019 von Der Dackel blick ver zückt die Welt!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Dackel blick ver zückt die Welt!
Titelbild der Ausgabe 28/2019 von Stars & TV: Hans Sigl Bis 60 hält er nicht mehr durch: Droht dem „Bergdoktor“ im ZDF das Aus?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Stars & TV: Hans Sigl Bis 60 hält er nicht mehr durch: Droht dem „Bergdoktor“ im ZDF das Aus?
Titelbild der Ausgabe 28/2019 von Beatrice Egli: Sie braucht Nachhilfe in Liebesdingen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Beatrice Egli: Sie braucht Nachhilfe in Liebesdingen
Titelbild der Ausgabe 28/2019 von Mein guter Rat: Organspender verzweifelt gesucht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mein guter Rat: Organspender verzweifelt gesucht
Titelbild der Ausgabe 28/2019 von DAS NERVT UNS ALLE! Macht endlich Schluss mit dem schlechten Ton im TV!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS NERVT UNS ALLE! Macht endlich Schluss mit dem schlechten Ton im TV!
Vorheriger Artikel
Fit & gesund: Prä- und Probiotika – kennen Sie den…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mitfühlen & gesund bleiben: Seit der Amputation stehe ic…
aus dieser Ausgabe


Die starre Haltung ist Auslöser allen Übels
Durch die einseitige Körperposition werden die Halsmuskeln überdehnt und die Brustmuskeln verkürzt. Es kann nach einer Weile zu starken Nacken- und Schulterverspannungen kommen. Wer stundenlang mit gebeugtem Kopf auf das Display starrt, riskiert sogar starke Schmerzen im Schulterbereich oder auch Kopfweh. Bei Dauernutzung eines Smartphones oder Tablets ist es deshalb sinnvoll, alle 15 bis 20 Minuten eine kurze Pause einzulegen. Dabei sollte man die Schultern kreisen und den Blick schweifen lassen, denn auch unsere Augen strengt die starre Haltung an. Ansonsten gilt: Möglichst oft den Bildschirm so hoch halten, dass der Kopf in einer aufrechten Position bleibt. Dadurch wird die Wirbelsäule entlastet. Und statt ununterbrochen mit krummem Nacken zu tippen, zahlt es sich zudem aus, wann immer es geht die Freisprechanlage zu nutzen. Diese lässt mehr Bewegungsfreiheit zu. Bei akuten Schmerzen können schließlich Wärmeauflagen und leichte Bewegung die Beschwerden lindern. Ebenso hilfreich ist das leichte Massieren der betroffenen Stelle.

Auch die Nerven werden stark beansprucht
Ein schmerzender Nacken muss dabei aber nicht nur körperliche Ursachen haben. Auch innere Anspannung, etwa hervorgerufen durch Stress oder Ängste, können uns buchstäblich im Nacken sitzen. Weil die Nerven unsere Muskeln steuern und somit in enger Verbindung stehen, bildet sich oft schnell ein wechselseitiger Schmerzverstärker. Schnelle, aber auch langfristige Hilfe bietet dann die Vitalstoff-Kombi Magnesium und B-Vitamine (z. B. Magnesium Diasporal Depot Muskeln + Nerven, Apotheke). So werden einerseits die Nerven gestärkt, andererseits die Muskulatur aber auch entspannt.

Übungen, die schnell Linderung verschaffen

1 Auf einen Hocker setzen, Po, Rücken und Kopf berühren die Wand. Ein Buch auf den Kopf legen und es gedanklich zur Decke schieben, Dehnung 10 Sek. halten, 6 Wdh.


2 Aufrecht sitzen, Kopf mithilfe der rechten Hand zur rechten Seite neigen, linke Hand weich abstützen. 10-30 Sek. dehnen. Lösen, nachspüren und die Seite wechseln. 2-4 Wdh.


BUCH-TIPP

Nackenschmerzen selbst behandeln, riva, 14,99 Euro

Noch mehr Medizin-Tipps

Clever „globulieren“

Wer Homöopathika einnimmt, sollte 30 Min. vorher und nachher auf Kaffee und Pfefferminze verzichten. Sonst mindert sich die Wirksamkeit.

Lackschicht für die Nägel

Vor dem Pinseln die Nägel weder baden noch eincremen. Sie quellen dabei auf und beim späteren Zusammenziehen würde der Lack wieder abplatzen.

Cremendes Vorbild sein

Beim Auftragen von Kinder-Sonnenschutz die Kleinen stets mitschmieren lassen! Das schützt den Nachwuchs nicht nur vor möglichem Hautkrebs. Die Wahrscheinlichkeit steigt zudem, dass sie auch als Jugendliche und Erwachsene Wert auf UV-Schutz legen.

Müde Augen

Die PC-Arbeit strengt die Augen an? Auch ohne Sehschwäche ist dann eine Sehhilfe ratsam. Anti-Blaulicht-Brillen (Optiker) filtern das ermüdende Bildschirmlicht.


Fotos: AdobeStock (3), Getty Images (2), iStock (2), panthermedia, mvg/riva, mvg/Bethel Fath