Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Fit & gesund: Unsere Seele leidet mit: Arthrose ganzheit lich behandeln


Bildwoche - epaper ⋅ Ausgabe 37/2019 vom 05.09.2019
Artikelbild für den Artikel "Fit & gesund: Unsere Seele leidet mit: Arthrose ganzheit lich behandeln" aus der Ausgabe 37/2019 von Bildwoche. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bildwoche, Ausgabe 37/2019

Egal ob Küchenmesser oder Kleidung – je älter Dinge werden, desto mehr nutzen sie sich ab. Unser Körper ist da keine Ausnahme. Dabei sind im Lauf der Jahre vor allem die Gelenke großer Belastung ausgesetzt und werden anfällig für Verschleiß-Beschwerden – eine Arthrose droht. Ab dem 60. Lebensjahr quä lt diese Erkrankung rund die Hälfte aller Frauen und ein Drittel der Männer. Am Verschleiß selbst kann man kaum etwas ändern. Doch durch ganzheitliche Konzepte ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bildwoche. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 37/2019 von Berlin will auf die Kostenbremse treten: 7,97 Euro kalt!: Kann das die Rettung vor Mietwucher sein?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Berlin will auf die Kostenbremse treten: 7,97 Euro kalt!: Kann das die Rettung vor Mietwucher sein?
Titelbild der Ausgabe 37/2019 von Schlemmen, baden, schlafen: Meister Petz im Bären- Spa. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schlemmen, baden, schlafen: Meister Petz im Bären- Spa
Titelbild der Ausgabe 37/2019 von Sophia Loren: Die Filmdiva wird 85 – und will kein Star mehr sein. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sophia Loren: Die Filmdiva wird 85 – und will kein Star mehr sein
Titelbild der Ausgabe 37/2019 von Lena Gercke: SCHLUSS mit gefälschten Bildern!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lena Gercke: SCHLUSS mit gefälschten Bildern!
Titelbild der Ausgabe 37/2019 von Mein gutter Rat: Wer Opa nicht besucht, erbt trotzdem!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mein gutter Rat: Wer Opa nicht besucht, erbt trotzdem!
Titelbild der Ausgabe 37/2019 von Ein Experte erklär t, was hinter dem Zauber von damals steck t: Das Geheimnis der ersten Liebe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Experte erklär t, was hinter dem Zauber von damals steck t: Das Geheimnis der ersten Liebe
Vorheriger Artikel
Fit & gesund: Was Sie schon immer über sanftes Heilen wi…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mitfühlen & gesund bleiben: Sandra Gläser (46) leid…
aus dieser Ausgabe

... lässt sich die Arthrose zumindest in Schach halten.

Die Krankheit verläuft in mehreren Stadien

Wie schwer sie das Leben beeinflusst, hängt davon ab, wie weit sie schon fortgeschritten ist. Stadium 1: Der Knorpel ist verdickt, die Gelenkinnenhaut gereizt. Schmerzen treten nur selten, etwa bei ungewohnten Belastungen, auf. Stadium 2: Die Knorpeloberfläche ist uneben und faserig. Betroffene klagen über Anlaufschmerzen zum Beispiel nach dem Aufstehen, die aber nach ein paar Minuten vergehen. Stadium 3: Die Knorpelschicht ist verdünnt, der Gelenkspalt wird immer schmaler. Die Gelenke fühlen sich steif an, oft sind sie geschwollen.

Stadium 4: Stellenweise fehlt die Knorpelschicht ganz. Betroffene leiden unter Dauerschmerz, auch in Ruhe oder nachts. Je nachdem, wie aktiv ein Patient zuvor war, leidet nun die Seele. Mancher wir sogar depressiv.

Mit Naturheilmitteln wieder beweglich werden

Wichtig ist deshalb eine ganzheitiche Behandlung. Damit Aktivitäten wieder möglich sind, sollte man als erstes den Schmerz stoppen. Auch pflanzliche Mittel können dabei helfen. Teufelskralle, Mädesüß und Giftsumach (z. B. in Gelencium arthro, Apotheke) etwa lindern Schmerzen. Wenn dann Hobbys wie stricken oder Klavier spielen, Sportarten wie Joggen oder Wanderungen mit Freunden wieder möglich sind, geht es den Patienten auch psychisch besser. Bewegung ist wieder möglich – und so wichtig. Denn nur dabei wird die Gelenkschmiere produziert, welche die Reibung vermindert und den Knorpel mit den nötigen Nährstoffen versorgt.

AKTIVITÄT Um dem Leiden entgegenzutreten, ist Sport unerlässlich. Ideal sind gleichmäßige Bewegungen, bei denen die Gelenke wenig belastet werden, etwa Nordic Walking oder Radfahren


Noch mehr Medizin Tipp

Parkinson-Frühdiagnose
Die Britin Joy Milne erkannte schon vor Jahren Parkinson-Patienten an einem moschusartigen Geruch. Heute hilft die ehemalige Krankenschwester Forschern, einen Frühtest zur Erkennung zu entwickeln.

Sensibel trotz Hornhaut
Selbst die dickste Hornhaut beeinträchtigt nicht die Sensibilität der Fußsohlen. Das ergab eine Ministudie der TU Chemnitz.

Pflanzen halten Schmerzen auf

Der eher unscheinbar aussehende „Eichenblättrige Giftsumach“ (o. l.), häufig als „Giftefeu“ bezeichnet, und die prächtige „Afrikanische Teufelskralle“ (o. r.) mit ihren auffällig pinkfarbenen Blüten, auch als „Trampelklette“ bekannt, sind bewährte Heilpflanzen bei chronischen Gelenkbeschwerden. Sie lindern Schmerzen, stärken die Knorpel, verbessern die Beweglichkeit.

Fotos: AdobeStock (2), Fotolia, imago, iStock (2), panthermedia