Lesezeit ca. 8 Min.
arrow_back

FOKUS BRANCHEN


Logo von first class
first class - epaper ⋅ Ausgabe 11/2022 vom 15.11.2022

BELIEBTESTE MARKE

Best Western ist die beliebteste Hotelmarke der Deutschen unter den Reise- und Tourismusmarken: Das zeigt das aktuelle Brand Travel Ranking, das aus der deutschlandweiten Erhebung des BrandIndex des Marktforschungsunternehmens YouGov hervorgeht. Grundlage des Rankings sind Daten, die zwischen dem 1. Juli 2021 und dem 30. Juni 2022 in mehr als 70.000 standardisierten Online-Interviews erhoben wurden. Im Ranking der Reise- und Tourismusmarken belegt Best Western als beliebteste Hotelgruppe den dritten Platz, direkt hinter auf Platz Eins und TUI auf Platz Zwei. Auf Best Western folgen im Ranking die Marken Steigenberger, Holiday Inn, Hilton, Maritim und Ibis.

WIE VERÄNDERN SICH VERSICHERUNGSKOSTEN IN 2023?

Wieso kann man Spritpreise von 2,00 EUR an der Tankstelle als preiswert empfinden…?! Man verliert jedes Preisgefühl, wenn man pausenlos mit Preissteigerungen sowie -ängsten ...

Artikelbild für den Artikel "FOKUS BRANCHEN" aus der Ausgabe 11/2022 von first class. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Volker Begas, Geschäftsführer von Hotelsicherer (www.hotelsicherer.de)
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von first class. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2022 von WARTEN AUF WEIHNACHTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WARTEN AUF WEIHNACHTEN
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von IMPULSE FÜR DIE ZUKUNFT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IMPULSE FÜR DIE ZUKUNFT
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von COSY IN GOLD. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
COSY IN GOLD
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
WARTEN AUF WEIHNACHTEN
Vorheriger Artikel
WARTEN AUF WEIHNACHTEN
IMPULSE FÜR DIE ZUKUNFT
Nächster Artikel
IMPULSE FÜR DIE ZUKUNFT
Mehr Lesetipps

... konfrontiert wird. Energie, Wareneinkauf, Handwerker, Zinsen, Versicherungen… Bei der Kalkulation von (Sach-)Versicherungsbeiträgen sind mindestens drei verschiedene Faktoren zu berücksichtigen:

■ Zu Cyberversicherungen titelte das Handelsblatt am 17. August mit Blick auf Schadensentwicklungen, Kriegsängste und verfügbare Kapazitäten: „Eine Sparte läuft heiß“.

■ auf der Kraftfahrt-Jahrestagung 2022 haben Versicherungs-Mathematiker eine Beitragssteigerung für Autofahrer von mindestens zehn Prozent prognostiziert

■ Der Beitrag für die Private Pflegeversicherung wird nach Angaben des PKV-Verbands um durchschnittlich 40% steigen (Private Krankenversicherungen nur um moderate 3% im Mittel) Für 2023 darf man sich wohl auf eine Steigerung der Versicherungskosten von durchschnittlich 15 bis 20% einstellen.

Sechs Tipps gegen steigende Versicherungsbeiträge:

1.Prüfen Sie, ob ein Sonderkündigungsrecht besteht. Versicherer müssen explizit darauf hinweisen. Reine Indexanpassungen berechtigen übrigens nicht zur vorzeitigen Vertragsbeendigung.

2.Kontrollieren Sie, ob Anpassungen der Versicherungssummen vorgenommen wurden und ob diese realistisch sind. In der Sach-Versicherung müssen die Werte dem heutigen Neuanschaffungspreis (i.d.R. netto) entsprechen.

3.Prüfen Sie Alternativen – Kosteneinsparungen im gut zweistelligen Bereich sind nicht unmöglich. Auf finden Sie Beispielrechner um ein Beitragsgefühl zu erhalten.

4.Beschränken Sie Vergleiche nicht nur auf den Beitrag – wichtiger sind die versicherten Leistungen. Dafür sollten Sie sich Hilfe von Hotelprofis einkaufen.

5.Fragen Sie gezielt nach Beitragsalternativen mit höheren Selbstbeteiligungen.

6.Treffen Sie keine Entscheidungen unter Zeitdruck, reduzieren Sie Versicherungssummen nicht aus Kostengründen, schmälern Sie nicht kostengetrieben Ihren Versicherungsschutz.

DUO AN DER SPITZE

Seit nunmehr 15 Jahren steht Susanne Weiss als geschäftsführender Vorstand an der Spitze des Ringhotels e.V. In 2023 erhält die 59-Jährige nun Unterstützung: Petra Weindl, bisherige Verkaufsdirektorin, wird zum 1. Januar zur Geschäftsführerin ernannt. Die 40-Jährige bildet mit Susanne Weiss künftig die neue Führungsspitze der Hotelkooperation und wird die operative Leitung des Ringhotels e.V. übernehmen.

„Seit 50 Jahren stehen die Ringhotels für Qualität und Kontinuität. Insbesondere in den vergangenen Jahren haben wir gemeinsam so manche Herausforderung gemeistert und konnten unsere Position als starke Kooperation für inhabergeführte Privathotels im umkämpften Hotelmarkt stabilisieren und ausbauen“, sagt Susanne Weiss und ergänzt: „Nun haben wir eine weitere Weiche für die Zukunft gestellt. Ich freue mich sehr, die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Petra Weindl fortzusetzen.“

KOCHEN MIT DEN JAHRESZEITEN

Vier umfangreiche Jahreszeitenmenüs mit detailreichen Anleitungen hat Manuel Ulrich, Küchenchef im Ösch Noir, für eine Buchausgabe gesammelt. Mehr als 40 Gerichte mit mehr als 200 Einzelrezepturen machen darin die Sterne-Küche des Öschberghofs in Donaueschingen erlebbar. In seinem ersten Buch lässt sich der Zwei-Sterne-Koch in seiner offenen Küche über die Schulter schauen: Er steht mit seinem Team für eine moderne französische Küche, die virtuos mit hochwertigen Zutaten und Spitzenprodukten der Region spielt und auch nach dem siebten Gang noch Leichtigkeit versprüht.

BOOTCAMP FÜR AZUBIS

Die Nachwuchskräfte der Lindner Hotels AG hatten im Oktober die Möglichkeit ein Azubi-Bootcamp zu besuchen. Zwei Tage lang bot die Veranstaltung 40 Auszubildenden aus dem 2. und 3. Lehrjahr und Dualen Studierenden ab dem 3. Semester Unterstützung bei der Vorbereitung für die Zwischen- und Abschlussprüfungen, aber auch bei der Persönlichkeitsentwicklung. Das Konzept aus Persönlichkeits-Workshops, Praxis-Aufgaben und Theorie-Camps wurde gemeinsam mit der Deutschen Hotelakademie (DHA) entwickelt.

„Wir wissen, wie wichtig die Auszubildenden und Dualen Studierenden für unsere Zukunft sind und wollen mit diesem Event unsere große Wertschätzung verdeutlichen und die Qualität unserer Ausbildung weiter verbessern“, erklärt Susanne Lawall, Corporate Manager Human Resources bei der Lindner Hotels AG. „In Zeiten von Fach- und Arbeitskräftemangel, gerade in der Hotellerie und Gastronomie, möchten wir trotz unserer hohen Übernahmequote von 72 Prozent stetig dafür sorgen, fachkundigen und motivierten Nachwuchs zu fördern“, erklärt sie weiter. Von den Azubis selbst war der Wunsch nach einer Maßnahme, die noch besser in der Mitte der Ausbildung unterstützt, geäußert worden. Daher habe das Lindner Hotel nun zwei bestehende Fördermaßnahmen namens Azubi-Onboard und Day to Stay mit dem Talent-Bootcamp ergänzt. Ab sofort soll das Event jedes Jahr jeweils einmal im Frühjahr und einmal im Herbst stattfinden, damit jeder Azubi die Chance hat, mindestens einmal dabei zu sein.

JUBILÄUMS-CONVENTION

Ganz im Zeichen des 40-jährigen Jubiläums der Kooperation Hotel- und Gastronomie-Kauf stand die HGK-Convention am 10. Oktober. Rund 700 Gäste folgten der Einladung nach Berlin ins Estrel Congress Center. Über 60 Anbieter präsentierten Produkte und Dienstleistungen und gaben Inspirationen für das Tagesgeschäft in der Hotellerie. Passend zum HGK-Jubiläum wurden die Gäste auf eine kulinarische Exkursion durch vier

Jahrzehnte mitgenommen. Mit ihren Interpretationen von den 80er-Jahren bis heute ließen die drei Köche Iris Bettinger, Alexander Dressel und Franz Berlin Köstlichkeiten von gestern und heute auf dem Teller brillieren. Parallel zur Convention fand die Generalversammlung im Auditorium des Estrel Congress Centers statt. Hier konnte die HGK ein insgesamt solides Jahresergebnis mit einer Steigerung von 17 Prozent zum Vorjahr vorweisen. „Der Kampf um Gäste nimmt zu“, verkündete der Vorstandsvorsitzende Dr. Urban Uttenweiler zum Auftakt. Daher müssten die Betriebe ihre Prozesse stetig verbessern und dort digitalisieren, wo es Sinn mache. Die HGK bietet für diesen Bereich Lösungen, wie Chefscockpit, ein Tool für die Kennzahlen-Analyse, oder das Bestellsystem HGK-Order.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Hubert Imhoff sprach sich zudem dafür aus, dass die Arbeitsbedingungen für Mitarbeitende weiter verbessert werden müssten, indem z.B. die Gehälter aufgestockt und neue Arbeitszeitmodelle erprobt werden sollten. Bei den darauffolgenden Wahlen zum Aufsichtsrat der HGK wurden Dorothee Eckes und Gerald Pütter in ihren Ämtern bestätigt.

Auf der Jubiläumsgala mit Showprogramm und anschließender Party ließen abends alle Teilnehmenden die Veranstaltung ausklingen. Für einen Gänsehautmoment sorgte die Verleihung des Azubi-Awards. Der Preis wurde von der Gerhard Günnewig Stiftung und der HGK vergeben. Auf dem ersten Platz landete der sichtlich überraschte Maximilian Meyer vom Genusshotel Peters in Wingst – ein Ergebnis, dass auch seine Familie und Kollegen zu Tränen rührte. Weiterhin ausgezeichnet wurden Aikaterini Drakou, Privathotel Lindtner, Hamburg, Tim Steinhöfel, Hotel & Restaurant Kleines Meer, Waren an der Müritz, sowie Paulina Vogler, Künstlerherberge, Spiekeroog. Und auch für die Küchenfeen und Servicekräfte des Estrel, die das Event ermöglichten, gab es Standing Ovations.

STERNENZUWACHS

Im Bild: Der HGK-Vorstand

Das Spa & Golf Resort Weimarer Land wurde jüngst durch den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) als Fünf-Sterne-Superior-Hotel klassifiziert. Das familiäre Resort wird bereits seit vielen Jahren gemäß des 5-Sterne-Standards geführt. Mit der Zertifizierung erhielt die Wohlfühloase im Herzen Thüringens nun die offizielle Bestätigung über die Erfüllung der europaweit gültigen Kriterien. „Wir haben nun ganz offiziell einen Stern mehr.

Das ist eine Auszeichnung, die uns darin bestärkt, unsere lockere Art als familienfreundliches Golf-Resort beizubehalten“, so der General Manager Daniel Stenzel. Er ergänzt: „Es ist uns wichtig, dass sich unsere Gäste einfach wohlfühlen und weiterhin genau den Service bekommen, den sie in den letzten Jahren erfahren haben und wertschätzen.“ Neben zwei weiteren Fünf-Sterne-Hotels in Thüringen ist das Resort im Weimarer Land nun das Einzige mit der Auszeichnung Superior.

HERBSTTAGUNG HDV

Vom 18. bis 20. November 2022 versammelt sich die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) im Steigenberger Parkhotel Braunschweig, wo die alljährliche Herbsttagung stattfinden wird. Ein Programmpunkt widmet sich dem neuen Leitbild der Branchenallianz. Es wurde im Rahmen der diesjährigen Frühjahrstagung in Donaueschingen erstmalig präsentiert und im Laufe der vergangenen Monate durch Innovationsteams aktiv weiterentwickelt. Auch das Thema Inflation steht auf der Vortrags-Agenda. Geklärt werden soll, worauf sich Hoteliers einstellen und wie sie damit umgehen müssen. Ein weiterer Höhepunkt wird die Verleihung des Awards „Exzellenter Ausbildungsbetrieb des Jahres“ sein, der an einen Hotelbetrieb vergeben wird, der durch eine hervorragende Ausbildungsleistung überzeugt und in den Audits der gleichnamigen HDV-Zertifizierung eine hohe Punktzahl erreicht hat.

Im Bild: Der HDV-Vorstand bestehend aus (v.l.) Andreas Neininger, Beisitzer, Anna Mielitz, Beisitzerin, Jürgen Gangl, 1. Vorsitzender, David Depenau, 2. Vorsitzender, Oliver Mathée, Schatzmeister.

HAUSEIGENE RÖSTEREI

Das Hotel & Sportresort Fleesensee duftet nonstop nach Kaffee, denn Schloss Fleesensee, Beech Resort Fleesensee, Maremüritz Yachthafen Resort und Golf Fleesensee produzieren dort seit Kurzem ihre eigenen Mischungen: In der neuen Fleesensee Rösterei auf dem Marktplatz inmitten des Resorts wird täglich frisch gerösteter Kaffee in verschiedenen Sorten hergestellt – von der Schloss-Röstung mit 80% Arabica- und 20% Robusta-Bohnen über den Maremüritz-Kaffee bis hin zum kraftvollen Beech-Kaffee. Die Bohnen bezieht die leitende Kaffeerösterin Sarah Triphaus aus der ganzen Welt. Bereits 2017 hatten die Hotels & Sportresort Fleesensee auf mehr als 550 Hektar ein hauseigenes Landwirtschaftsareal ins Leben gerufen. Die Rösterei ergänzt dieses Projekt.

WETTBEWERB DER SPA MANAGER

Der Deutsche Wellness Verband lädt erneut zu einem internationalen Spa Manager Wettbewerb ein. Die neuen Awards werden im April 2023 auf der Branchenmesse FIBO in Köln von einer dreiköpfigen Expertenjury verliehen und sollen künftig einmal jährlich vergeben werden. Teilnehmen können beruflich aktive Spa Manager*innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Südtirol). Der Wettbewerb wird in drei Kategorien ausgetragen:

1. Day Spa und City SpaSpa-Betriebe, die nicht an einen Hotelbetrieb angebunden sind und keine Übernachtung anbieten.

2. Hotel SpaSpas, die sich in einem Hotel befinden oder deren Gäste überwiegend aus einem kooperierenden Hotel kommen. Das Hotel ist aber kein Wellnesshotel oder Spa Resort.

3. Wellnesshotels und Spa ResortsDas Spa gehört zu einem Hotelbetrieb, der weit überwiegend bis ausschließlich von Wellness- und Spa-Gästen besucht wird.

Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme am Wettbewerb endet am 15. Januar 2023. Es ist auch möglich, dem Deutschen Wellness Verband geeignet erscheinende Kandidat*innen vorzuschlagen. Weitere Informationen unter:

VOM FRAUENGEFÄNGNIS ZUR IMMOBILIE DES JAHRES

Das Hotel Wilmina in Berlin (siehe first class 5/22 S.10) hat im Oktober die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres 2022“ erhalten. Der Preis wurde im Rahmen der 196+ hotelforum-Fachkonferenz verliehen. Das ehemalige Frauengefängnis aus dem 19. Jahrhundert blieb jahrelang ungenutzt. Von der Straße aus ist nur das frühere Amtsgericht im Vorderhaus der Kantstraße zu erkennen, das unter dem Namen Amtsalon als Kunst- und Kulturraum zu neuem Leben erwacht ist. „Der diesjährige Gewinner überzeugte die Jury durch mehrere Faktoren: Gelungen ist die Entstigmatisierung eines Immobilien-Ensembles aus leerstehendem Gerichtsgebäude und ehemaligem Frauengefängnis und damit die 180-Grad-Drehung der vorherigen Nutzung in ein wohnliches, mit Liebe zum Detail ausgestattetes Hotel und Restaurant mit Ausstellungsfläche für Kunst“, erklärt der Jury-Vorsitzende Andreas Martin. Ein weiterer Preisträger des Events ist das Start-up PXNEL, welches den Hospitality Upgrade Award 2022 gewonnen hat. PXNEL hat ein modulares Wandverkleidungssystem entwickelt, um eine Vielzahl von Paneel-Modulen mit einem Klick zu befestigen.