Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

FOOD: Ran an die: Schüsseln


Jolie - epaper ⋅ Ausgabe 10/2018 vom 01.09.2018

Du könntest Dich natürlich mit einer Matsche aus leckeren Zutaten zufriedengeben. Deutlich besser – und zu kleinen Kunstwerken – werden Frühstücksbowls aber mit den Rezepten vonFoodbloggerin Christin Fischer


Artikelbild für den Artikel "FOOD: Ran an die: Schüsseln" aus der Ausgabe 10/2018 von Jolie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Jolie, Ausgabe 10/2018

Bei diesem Anblick macht sogar ein Montagmorgen Laune


Fruity Bowl

FÜR 1 PORTION

Frische Blaubeeren • frische Brombeeren • 1 Banane • 1 Handvoll Granola • 1 Becher Kokos-Blaubeer-Joghurt • 1 Kiwi • 2 EL Kokosflocken • 1 TL Mandelblättchen • gepuffte Quinoa, Cranberrypulver, Blüten (darauf achten, dass sie nicht giftig sind) zum Garnieren

1 Blaubeeren und Brombeeren am Tag vorher waschen und vorsichtig ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Jolie. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2018 von jolie: Oktober 2018. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
jolie: Oktober 2018
Titelbild der Ausgabe 10/2018 von in & out. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
in & out
Titelbild der Ausgabe 10/2018 von 10 Dinge, die die Welt* besser machen: * ein bisschen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 Dinge, die die Welt* besser machen: * ein bisschen
Titelbild der Ausgabe 10/2018 von Mila Kunis: Der Star, der keiner sein will. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mila Kunis: Der Star, der keiner sein will
Titelbild der Ausgabe 10/2018 von Generation Dauerpleite. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Generation Dauerpleite
Titelbild der Ausgabe 10/2018 von Konto, Steuer, Versicherung: Was brauche ich denn da alles?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Konto, Steuer, Versicherung: Was brauche ich denn da alles?
Vorheriger Artikel
KOLUMNE: Im Bett mit Thilo
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel REISE: Auf vier Rädern durch Afrika
aus dieser Ausgabe

1 Blaubeeren und Brombeeren am Tag vorher waschen und vorsichtig abtrocknen. Auf einem Teller ins Tiefkühlfach stellen. Über Nacht gefrieren lassen.

2 Banane schälen, eine Hälfte in feine Scheiben schneiden und zur Seite legen. Die andere in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Granola in die Schüssel geben. Der Boden sollte bedeckt sein. Darauf den Joghurt verteilen, glatt streichen.

3 Die Bananenscheiben vorsichtig so schieben, dass sie aufgefächert nebeneinanderliegen und am Schüsselrand entlanggelegt werden können. Kiwi schälen, halbieren, immer mit zwei Schnitten einen Keil hin zur Mitte in die Kiwi ritzen. Im Kreis fortführen. Mit der anderen Hälfte genauso verfahren, Hälften auf dem Joghurt anrichten.

4 Beeren aus dem Gefrierfach holen und mit Essstäbchen in der Mitte der Bowl platzieren (mit den Fingern geht der gefrorene Look an den angefassten Stellen verloren).

5 Kokosflocken und Mandelblättchen am Rand verteilen, gepuffte Quinoa darüberstreuen. Optional kann die Bowl mit Blüten geschmückt und mit Superfood-Powder (z. B. Cranberrypulver) ein Farbakzent gesetzt werden.

5EASY TIPPS FÜR DIE PERFEKTE BOWL
1. Die Schüsseln sollten eher flach sein und innen in einer schönen Farbe, das hilft bei der Optik sehr.
2. Gepuffte Quinoa „zaubert“ Raffinesse in die Bowls.
3. Für eine schnelle Bowl ist Joghurt (ich nehme gerne welchen, der auf Kokos basiert) immer eine gute Grundlage!
4. Ich stehe auch auf verrückte Kombis wie salzige Erdnüsse mit etwas Süßem. Ich könnte mir aber nicht vorstellen, einen beerigen Smoothie mit Karotte zu mischen.
5. Ich bringe gerne einen gesunden Kniff unter. Unter Mango-Joghurt rühre ich Kurkuma, um Magen und Immunsystem etwas Gutes zu tun.

Blue-Matcha-Bowl

FÜR 1 PORTION

1 Banane • 1 Becher Joghurt (kann vegan sein, muss aber nicht) • 1 EL Blue-Matcha-Powder • optional gepuffte Quinoa und Blüten zum Verzieren

1 Banane schälen. Einen kleinen Teil aufheben. Den Rest grob zermanschen und in einer gefriersicheren Dose über Nacht ins Gefrierfach stellen.

2 Am nächsten Morgen die gefrorene Banane, den Joghurt und das Matchapulver in den Mixer geben und pürieren, bis sich alles gut vermengt hat.

3 In eine Schüssel fließen lassen. Bananenrest in 3 mm dicke Scheiben schneiden und daraus z. B. Sterne ausschneiden. Behutsam auf die Oberfläche des Smoothies legen. Mit Quinoa und Blumen schmücken, fertig!

Schoko-Erdbeer-Nuss-Bowl

FÜR 1 PORTION

4–6 Erdbeeren • 1 Handvoll Granola • 1 Becher Schoko-Joghurt • 1 EL Erdnussbutter • 1 EL Erdnüsse • 1 EL Pecannüsse • 1 TL Hanfsamen • etwas Kakaopulver zum Dekorieren

1 Erdbeeren waschen, 3 bis 4 davon in kleine Stücke schneiden und mit dem Granola in die Schüssel geben.

2 Darüber den Schoko-Joghurt verteilen und glatt streichen.

3 Erdnussbutter in einen kleinen Topf geben, langsam erhitzen, bis die Butter die Konsistenz von flüssiger Schokolade hat. Beiseitestellen.

4 Beide Nusssorten grob hacken und über dem Joghurt in der Mitte verteilen. Darüber die Hanfsamen streuen. Eine Erdbeere aufschneiden und an der Seite platzieren, daneben die anderen Erdbeeren.

5. Erdnussbutter mit einem Löffel in zügigen Bewegungen über der Bowl verteilen, so ergeben sich die Streifen. Mit Kakaopulver bestäuben.

Mango-Joghurt-Bowl mit selbst gemachtem Müsli

Trau Dich ruhig, zu experimentieren – vertrau auf Dein Gefühl!


FÜR 1 PORTION

Müsli: 70 g Pecannüsse • 70 g Mandeln • 20 g Gojibeeren • 20 g getrocknete Cranberrys • 100 g gepuffter Amaranth • 60 g Salatkernmischung • 40 g Kokosflocken • 1 Prise Zimt• 1 EL geschmolzenes Kokosöl • 1 EL Ahornsirup Topping: frische Himbeeren • Mango-Joghurt • frische Blaubeeren • Quinoa und Blüten zum Verzieren

1 Am Vorabend Himbeeren waschen, abtrocknen und auf einem Teller ins Gefrierfach legen.

2 Ofen auf 150 °C vorheizen. Nüsse klein hacken, in eine Schüssel geben. Gojibeeren und Cranberrys zerkleinern und dazugeben. Mit Amaranth, Salatkernen, Kokosflocken und Zimt vermengen. Am Ende Kokosöl und Ahornsirup dazuschütten. Gut verrühren und aufs Backblech geben, evtl.auf zwei Bleche verteilen. Für 15 Minuten backen, ab und zu etwas wenden. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

3. Abgekühltes Müsli auf dem Boden der Bowl verteilen, darüber Joghurt streichen. Blaubeeren waschen, abtropfen, in der Mitte der Bowl übereinandertürmen. Himbeeren mit Essstäbchen aus dem Gefrierfach nehmen und auf den Blaubeeren platzieren.

4 Mit Quinoa und Blüten dekorieren.

Frühstücksbowl

FÜR 1 PORTION

6 TL Chiasamen • 125 ml Mandelmilch • einen kleinen Schuss Agavendicksaft • 1 Birne • frische Trauben • eine Handvoll selbst gemachtes Müsli (siehe Rezept auf der linken Seite) • Blüten zum Verzieren

1 In ein Schüttelglas Chiasamen, Mandelmilch und Agavensirup geben. Glas schließen und gut schütteln. Dann über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

2 Birne um den Strunk parallel schneiden, sodass man zwei Hälften und zwei kleinere Teile erhält, eine Hälfte zur Seite legen, den Rest klein schneiden und in der Schüssel verteilen.

3 Darüber den Chiapudding kippen und glatt streichen.

4 Birnenhälfte in schmale Halbmonde schneiden und aufgefächert am Rand verteilen. Trauben in Hälften und Viertel schneiden. Ebenfalls am Rand entlanglegen. In die Mitte der Bowl das Müsli häufen, optional mit Blumen verzieren.

Christin Fischer, FOODBLOGGERIN Die 29-jährige Hamburgerin findest Du auf Insta als@tinytine21 . Mit Food andere zu inspirieren ist für die Art-Direktorin ein Ausgleich, bei dem sie kreativ sein kann und der in ihren Alltag passt – Christin liebt gutes Essen.


FOTOS: CHRISTIN FISCHER: INSTAGRAM @TIN YTINE 21