Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Forscher, Professor, Politiker


G Geschichte Porträt - epaper ⋅ Ausgabe 3/2019 vom 23.08.2019

Er forscht, lehrt und schreibt – und kämpft für die Menschenrechte. Über ein Leben, das für drei gereicht hätte


Kurzporträt Georg Forster

Artikelbild für den Artikel "Forscher, Professor, Politiker" aus der Ausgabe 3/2019 von G Geschichte Porträt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: G Geschichte Porträt, Ausgabe 3/2019

Sohn und Vater Georg mit Johann Reinhold Forster auf Tahiti beim Zeichnen eines Vogels


Als 13-Jähriger übersetzte er eine Geschichte Russlands ins Englische, im Alter von 17 schiffte er sich mit dem berühmten Entdecker James Cook ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von G Geschichte Porträt. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Alexander von Hum boldt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alexander von Hum boldt
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von 100. GEBURTSTAG: Superstar der Wissenschaft. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
100. GEBURTSTAG: Superstar der Wissenschaft
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von ZEITTAFEL: Stationen einer ewigen Suche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZEITTAFEL: Stationen einer ewigen Suche
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Einsam auf »Schloss Langweil«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einsam auf »Schloss Langweil«
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Die Reise, auf der Natur und Revolution verschmelzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Reise, auf der Natur und Revolution verschmelzen
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Unter Tage. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unter Tage
Vorheriger Artikel
Die Reise, auf der Natur und Revolution verschmelzen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Unter Tage
aus dieser Ausgabe

... auf Südseereise ein, und mit 37 entflammte er für die Französische Revolution. Das Leben hielt für Johann Georg Adam Forster viele Abenteuer bereit.

Geboren wurde er am 27. November 1754 in Nassenhuben bei Danzig als Sohn des evangelisch-reformierten Pastors Johann Reinhold Forster. Seinen Vater begleitete er 1765 für die russische Regierung an die Wolga, 1766 ging die Familie nach London. Abenteuer und Einkommen verhieß die zweite Weltreise James Cooks, an der Vater und Sohn zwischen 1772 und 1775 teilnahmen. Mit ihr begründete der junge Forster, der die Südsee zoologisch, botanisch und ethnologisch erforscht und gezeichnet hatte, seinen Ruf als Naturkundler und Autor: 1777 veröffentlichte er mit »Reise um die Welt« ein stilprägendes Vorbild für den wissenschaftlich fundierten Reisebericht. Daraufhin erhielt er am Collegium Carolinum in Kassel eine Professur für Naturgeschichte und wurde bald Prorektor. Fünf Jahre blieb er in Kassel, wo er Goethe und Herder traf, sich mit den Freimaurern austauschte und seine spätere Ehefrau Therese, die Tochter des Altphilologen Christian Gottlob Heyne, kennenlernte. Ab 1784 lehrte er an der polnischen Universität Wilna.


Vom Abgeordneten zum Verräter: Die Politik wird Forsters Verhängnis


In Paris hatte sich der langjährige Kritiker des Ancien Régime vollends für die Französische Revolution begeistert. Als die französische Revolutionsarmee im Oktober 1792 Mainz besetzte, trat er dem örtlichen Jakobinerclub bei und beteiligte sich als Vizepräsident an der Gründung der kurzlebigen Mainzer Republik, der ersten auf bürgerlich-demokratischen Grundsätzen basierenden deutschen Republik. In der Folge reiste er erneut nach Paris, um als Abgeordneter des Rheinisch-Deutschen Nationalkonvents den Anschluss der Mainzer an die Französische Republik zu erbitten. Doch mit der Rückeroberung von Mainz machten deutsche Truppen diese Pläne zunichte und Forster zum Verräter. Mittellos und von seiner Frau verlassen, starb er am 10. Januar 1794 in Paris.


BILDNACHWEIS: AKG (2)