Lesezeit ca. 8 Min.
arrow_back

Frei nach Schuauze!


Logo von vegetarisch Fit
vegetarisch Fit - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 09.02.2022

einfach schlemmen

Pie mit Roter Bete, Ingwer und Limette

Artikelbild für den Artikel "Frei nach Schuauze!" aus der Ausgabe 2/2022 von vegetarisch Fit. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: vegetarisch Fit, Ausgabe 2/2022

ZUTATEN:

1 großer Pie

Boden

125 g Sonnenblumenkerne

90 g getrocknete Kokosnuss

30 g Rohkakaopulver

1 TL Vanillepulver

10 Medjool-Datteln, entkernt

1 Prise Salz

Füllung

390 g Cashewkerne

105 g Rote Bete, geraspelt

125 g Kokosjoghurt

185 ml frischer Limettensaft

125 ml Ahornsirup

1 EL Ingwer, gehackt

Zum Servieren

1 TL schwarze Sesamsamen

1 TL weiße Sesamsamen

1. 750 ml kochendes Wasser über die Cashewkerne gießen. Ziehen lassen, während der Boden zubereitet wird.

2. Alle Zutaten für den Boden in der Küchenmaschine verrühren, bis der Teig zusammenklebt. Den Teig in eine Pie-oder runde Springform drücken. Die Cashewkerne abgießen. Zusammen mit allen anderen Zutaten für die Füllung im Mixer pürieren, bis das Ganze sehr glatt ist. Auf den vorbereiteten Boden gießen.

3. Mit den schwarzen und weißen Sesamsamen bestreuen und für mindestens 4 Stunden in die Gefriertruhe ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von vegetarisch Fit. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Liebe Leserinnen und liebe Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Gegen den Stress. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gegen den Stress
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Vielseitige pflanzliche Nährstoffquelle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Vielseitige pflanzliche Nährstoffquelle
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Frische für den Frühling. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Frische für den Frühling
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Wir lieben ALL IN ONE
Vorheriger Artikel
Wir lieben ALL IN ONE
Kulinarischer Urlaub
Nächster Artikel
Kulinarischer Urlaub
Mehr Lesetipps

... stellen , bis das Ganze fest ist.

4. Aus der Gefriertruhe nehmen, 10–20 Minuten an tauen lassen, dann anschneiden und servieren.

Vorbereitungszeit: 20 Minuten (+ ggf. zusätzliche Ze it)

Schwierigkeitsgrad: einfach

Bärlauchquiche mit Ziegenkäse und Rosa Beeren

ZUTATEN:

Teig

1 Rezeptmenge salziger

Mürbeteig

Füllung

6 Frühlingszwiebeln

35 g Butter

50 ml Weißwein

300 g Sahne

300 g Ziegenfrischkäse

1 Handvoll Walnusskerne

1 EL Rosa Beeren (siehe Tipp)

4 Eier (Größe M)

Salz, Pfeffer

20 g Bärlauch

Garnitur

Bärlauchblätter zur Deko

1. Den gekühlten Mürbeteig ausrollen und vier Tarteformen mit Durchmesser 16,5 cm (am besten mit herausnehmbarem Boden) damit belegen und in den Kühlschrank stellen.

2. Den weißen Teil der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Frühlingszwiebeln darin anschwitzen. Den Wein dazugeben, kurz durchschwenken und vollständig einreduzieren lassen. Vom Herd nehmen und beiseitestellen.

3. Die Sahne in einem Topf erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen. Den Ziegenkäse hineinkrümeln und rühren, bis er aufgelöst und die Mischung etwas eingedickt ist. Beiseitestellen. Inzwischen den Ofen auf 220 °C (Ober-/Unterhitze) vorheize n.

4. Die Eier in eine Rührschüssel schlagen und mit der Küchenma-schine oder dem Mixer auf hoher Stufe hellgelb und schaumig schlagen. Die abgekühlte Sahnemischung sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack zugeben und alles auf niedriger Stufe weitere 30 Sekunden gründlich vermengen. Den Bärlauch fein schneiden und die Walnüsse grob hacken.

5. Die vorbereiteten Tarteformen auf ein Backblech stellen und die abgekühlten Frühlingszwiebeln, den fein geschnittenen Bärlauch, die Rosa Beeren und die gehack-ten Walnüsse gleichmäßig in den Förmchen verteilen.

6. Mit der Zie-genkäse-Sahne-Ei-Mixtur auffüllen und je nach Belieben mit den Bärlauchblättern verzieren. Das Blech in die mittlere Schiene des Backofens einschieben und die Temperatur auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) reduzieren. Die Quiche 30–35 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Die Quiche etwas abkühlen lassen und geschnitten servieren.

4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 3 Stunden

Tipp

Man kann die Quiche auch mit vorgefertigtem Blätterteig machen, dann ist sie ganz schnell zubereitet. Für die vier Tarteformen benötigt man 2 Packungen Blätterteig à 275 g. Dazu passt hervorragend ein grüner Salat. Rosa Beeren werden auch Roter Pfeffer genannt, sind jedoch nicht mit diesem verwandt. Sie bringen nicht die pfeffertypische Schärfe mit, sondern schmecken vollmundig-süßlich mit einer fruchtigen Note.

Rosa Beeren werden reif geerntet und dann getrocknet, in der Küche kommen sie meist gemörsert zum Einsatz.

HOLUNDER-TRIO

1 Hugo

ZUTATEN:

Hugo

150 ml Prosecco

100 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser

1 Bio-Limette

30 ml Holunderblütensirup

1 Stängel Minze

3 Eiswürfel

1. Vorab den Prosecco und das Mineralwasser kalt stellen.

2. Die Bio-Limette waschen, eine Hälfte in Scheiben schneiden und die andere Hälfte auspressen.

3. Den Prosecco in ein 250-ml-Glas geben und mit Mineralwasser auffüllen.

4. Den Holunderblütensirup und den Limettensaft hinzufügen und umrühren. Mit 4 Minzblättern und 1 Limettenscheibe garnieren und Eiswürfel dazugeben – fertig.

2 Sorbetto Al Limone Affogato Nel Prosecco

ZUTATEN:

Sorbetto Al Limone

150 ml Prosecco

20 ml Holunderblütensirup

1 Kugel Zitronensorbet

1. Den Prosecco in ein langstieliges Weinglas geben, den Holunderblütensirup hinzufügen und umrühren. Die Kugel Zitronensorbet dazugeben und mit einem Löffel servieren.

3 Hugo alkoholfrei

ZUTATEN:

Hugo alkoholfrei

100 ml Ginger-Ale

120 ml kohlensäurehaltiges

Mineralwasser

1 Bio-Limette

20 ml Holunderblütensirup

3 Eiswürfel

1 Stängel Minze

1. Vorab das Ginger-Ale und das Mineralwasser kalt stellen.

2. Die Bio-Limette waschen, eine Hälfte in Scheiben schneiden und die andere Hälfte auspressen.

3. Ginger-Ale, Holunderblütensirup und Limettensaft mischen, umrühren und mit dem gekühlten Mineralwasser auffüllen.

4. Die Eiswürfel in ein Glas geben und mit dem Hugo aufgießen, mit einer Limettenscheibe und dem Minzzweig garniert servieren.

Je 1 Portion à 250 ml

Zubereitungszeit: je 5 Minuten

Pasta Alfredo mit Pilzen & Petersilie

ZUTATEN:

Soße

155 g Cashewkerne

250 ml Gemüsebrühe

1 EL Zitronensaft

1 TL Knoblauchpulver

20 g Nährhefe

½ TL Salz

60 g Petersilie, fein gehackt

Pasta

250 g Pilze, in Scheiben geschnitten

200 g Fettuccine, z. B. aus Mungbohnen

Zum Servieren

1 EL Petersilie, gehackt

Vorab

500 ml Wasser kochen,

über die Cashewkerne gießen und einweichen lassen

1. Eine große, antihaftbeschichtete Pfanne erhitzen und die Pilze darin anbraten, bis sie durch sind. Beiseitestellen.

2. Die Cashewkerne abgießen und spülen. Zusammen mit allen anderen Zutaten für die Soße (außer der Petersilie) im Mixer pürieren, bis das Ganze glatt und cremig ist. Dann die gehackte Petersilie hinzufügen und gründlich unterrühren.

3. Einen Topf Wasser zum Kochen bringen. Die Fettuccine hineingeben, die Hitze zurückdrehen und 5–8 Minuten köcheln. Abgießen und in eine Schüssel geben.

4. Mit der Soße und den gebratenen Pilzen verrühren. Mit Petersilie bestreuen und sofort servieren.

2 Portionen Vorbereitungszeit: 10 Minuten (+ Einweichzeit)

Kochzeit: 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Süßkartoffel-Chili-Pfanne mit Koriander und Erdnusskernen

ZUTATEN:

Für das Röstgemüse

4 Süßkartoffeln (je 250–300 g)

2 Schalotten

3 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

1 TL Sriracha-Soße

Salz

½ TL Ahornsirup

Chili-Knoblauch-Vinaigrette

½ Bio-Zitrone 1 Knoblauchzehe

3 EL Olivenöl

1 TL Sriracha-Soße

½ TL Ahornsirup

1 Prise Rauchsalz

60 g geröstete und gesalzene

1 Bund Koriandergrün

400 g Kirschtomaten

Außerdem

1 rote Zwiebel Erdnusskerne

1. Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Süßkartoffeln mit dem Sparschäler schälen und in grobe Würfel schneiden. In eine große ofenfeste Pfanne oder Ofenform geben. Die Schalotten und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Beides mit dem Olivenöl, der Chilisoße, 1/2 TL Salz und dem Ahornsirup mischen und gut mit den Süßkartoffelwürfeln vermengen. Die Süßkartoffeln im heißen Ofen (Mitte/oben) 25–30 Minuten rösten, bis sie weich sind und etwas Farbe angenommen haben.

2. Während der Backzeit den Koriander waschen und die Blätter abzupfen. Die Kirschtomaten waschen und waagerecht halbieren. Die Zwiebel abziehen und in feine Spalten schneiden. Die Erdnusskerne grob hacken.

3. Für die Vinaigrette die Schale der Zitrone abreiben und zusammen mit 1 EL vom ausgepressten Zitronensaft in eine Schale geben. Den Knoblauch schälen und reiben. Alle Zutaten für die Knoblauch-Chili-Vinaigrette vermengen, gut mixen und abschmecken.

4. Die gerösteten Süßkartoffelecken nach dem Backen in hälften und den Zwiebelspalten vermengen. Nach und nach das Dressing unterheben und bis zur gewünschten Intensität würzen, zwischendurch abschmecken. Mit den Erdnusskernen bestreut servieren.

4 Portionen

TIPP

Die warmen Süßkartoffelecken lassen sich auch in der Gemüsepfanne auf dem Grill zubereiten. Wer mag, gibt nach dem Rösten noch Schafskäsewürfel unter das warme Gemüse, die kurz leicht anschmelzen.

VEGETARISCH – GEMÜSE NEU ENTDECKT!

Gemüse neu entdecken – mit Zubereitungstipps und Tricks von Profiköchen wie Cornelia Poletto und Tim Raue.

EMF Verlag ISBN: 978-3-96093-844-6 30,00 Euro, 240 Seiten

Belugalinsensalat mit pflrsichen und Röstzwiebeln

ZUTATEN:

Basmatireis

Salz

200 g Basmatireis

Röstzwiebeln

2 EL Mehl

1 TL Paprikapulver

2 Zwiebeln

100 ml Rapsöl

Belugalinsen

1 rote Zwiebel

2 Spitzpaprika

1 grüne Chilischote

1 cm frischer Ingwer

50 g Butter zum Braten Öl

1 TL gemahlene Kurkuma

1 TL gemahlener

Zimt geriebene Muskatnuss

1 TL Tomatenmark

250 g Belugalinsen

50 ml Weißwein

1 Limette

1 EL brauner

Zucker

Salz, Pfeffer

Garnitur 75 g getrocknete Cranberrys 4 Pfirsiche 1 EL brauner Zucker 1 Handvoll Petersilie

1. In einem Topf 800 ml Wasser und 1 TL Salz zum Kochen bringen. Basmatireis hineingeben und einmal umrühren. Den Reis im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze 10 Minuten sanft köcheln lassen. Den Reis durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Anschließend den Reis zurück in den Topf geben, auf die noch heiße Herdplatte stellen und im geschlossenen Topf 3 Minuten ausdamp- fen lassen.

2. Mehl mit dem Paprikapulver vermischen. Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und kurz in Mehl wenden. In heißem Öl goldbraun und knusprig braten. Mit einem Schaumlöffel aus dem Öl nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

3. Die Cranberrys für die Garnitur 10 Minuten in Wasser einweichen. Die rote Zwiebel schälen und fein hacken. Die Paprika putzen, waschen und würfeln. Die Chili halbieren, putzen und fein hacken. Den Ingwer schälen und ebenfalls hacken. Zwiebel und Paprika in der Hälfte der Butter mit etwas Öl anbraten. Chili, Ingwer und die Gewürze zugeben.

4. Einige Minuten weiter anbraten, dann das Tomatenmark und die gewaschenen Linsen hinzufügen und umrühren. Mit 500 ml Wasser und dem Wein aufgießen, zum Kochen bringen, die Temperatur reduzieren und die Linsen 35 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Limette auspressen. Wenn die Linsen gar sind, den Limettensaft und den Zucker unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Die Pfirsiche halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden. Die Cranberrys abtropfen lassen. 1 EL Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen, die Pfirsichspalten hineingeben und karamellisieren lassen, mit etwas Wasser ablöschen und anschließend die Cranberrys hineingeben. Kurz durchschwenken.

Die Petersilienblätter abzupfen und fein hacke n. Den Basmatirei s, die Belugalinsen und die Petersilie vermengen, noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Den Belugalinsensalat auf Tel-lern anrichten, die Pfirsiche und die Cranberrys darauf drapieren und mit den gerösteten Zwiebeln toppen.

4 Personen

Zubereitungszeit: 40 Minuten

ECHT VEGETARISCH

Gemüse in seiner ganzen Vielfalt abzubilden – das ist das Ziel von Brigitte und Dirk Tacke in diesem Buch.

EMF Verlag ISBN: 978-3-96093-685-5 48,00 Euro, 368 Seiten

Spargelsuppe Mit chili-popcron und Schnittlauch-Öl

ZUTATEN:

Spargelbrühe

500 g weißer Spargel

Salz, Zucker

Mehlbutter

2 EL Butter

2 ½ EL Mehl

80 ml Weißwein

200 g Schmand

Apfelessig

Salz, Zucker

Garnitur

Rapsöl Schnittlauchblüten

Schnittlauch-Öl

1 Bund Schnittlauch

4 EL Olivenöl

Chili-Popcorn

1 EL Rapsöl

75 g Popcorn-Mais

1 TL Chilipulver

1 TL Currypulver

1 TL Salz

2 EL Butter

1. Den weißen Spargel schälen und die Enden abschneiden. Endstücke und Schalen mit 1 Liter Wasser aufkochen. 1 Prise Salz und Zucker dazugeben und 20 Minuten köcheln lassen. Danach die Flüssigkeit in einen Topf abseihen, Schalen und Abschnitte wegwerfen.

2. Bei 4 Stangen die Spargelköpfe mit einem Hobel in Streifen schneiden und zur Seite stellen. Die restlichen Spargelstangen grob in Stücke schneiden. In der Spargelbrühe die Spargelstücke etwa 8 Minuten garen, bis sie weich sind. Anschließend im Mixer pürieren.

3. Für die Mehlbutter die Butter schmelzen lassen und mit dem Mehl glatt rühren. Den kalten Weißwein angießen und weiterrühren, bis die Flüssigkeit gebunden ist. Die gemixte Spargelbrühe unter ständigem Rühren langsam in die Mehlbutter geben und 10 Minuten weiterköcheln lassen. Den Schmand unterrühren und mit Apfelessig, Salz und 1 Prise Zucker abschmecken.

4. In einer kleinen Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und die gehobelten Spargelköpfe kurz anrösten. Leicht salzen. Für das Schnittlauch-Öl den Schnittlauch mit dem Öl 1 Minute auf höchster Geschwindigkeit im Mixer pürieren. Die Masse mit einem Löffel durch ein feines Sieb streichen.

5. Für das Chili-Popcorn Rapsöl in einen Topf geben, Popcorn-Mais zugeben und auf den Herd stellen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rütteln zugedeckt erhitzen, bis alle Körner aufgeplatzt sind. Chilipulver und Currypulver mit Salz mischen. Die Butter und das Gewürzsalz zugeben und alles mit dem Popcorn vermischen.

6. Die Suppe in die Schüsseln füllen, die gehobelten Spargelköpfe dazugeben, das Schnittlauch-Öl darüber träufeln und mit den Schnittlauchblüten und dem Chili-Popcorn verzieren.

2 Personen Zubereitungszeit: 35 Minuten

NATÜRLICH & VEGAN

Einfache Rezepte für entspannten Genuss .

Thorbecke Verlag ISBN: 978-3-7995-1542-9 28,00 Euro, 304 Seiten