Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 15 Min.

FREIHEIT, GLEICHHEIT KÖSTLICH-KEIT


Eat Club - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 07.07.2021

Artikelbild für den Artikel "FREIHEIT, GLEICHHEIT KÖSTLICH-KEIT" aus der Ausgabe 4/2021 von Eat Club. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Eat Club, Ausgabe 4/2021

Kräuterbutter-BAGUETTE

REZEPT AUF SEITE 38

ITALIENISCHE Hühnersuppe mit Zitrone

REZEPT AUF SEITE 38

Kräuterbutter-BAGUETTE

FÜR CA. 10 SCHEIBEN // ZUBEREITUNGSZEIT

100 g gemahlene Mandeln

40 g gemahlene Flohsamenschalen

1 TL Salz

› 2 TL Backpulver

› 4 Eiweiß (Größe M)

› ½ Bund Petersilie

› 100 g weiche Butter

› Pfeffer

› Backpapier

Pro Scheibe ca. 1g KH 4g E, 13 g F, 150 kcal

1 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C). Mandeln, Flohsamenschalen, Salz und Backpulver mischen. 200 ml Wasser aufkochen und kurz abkühlen lassen. Eiweiß unter die Mandelmischung rühren. Heißes Wasser nach und nach unterrühren. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und zu einem Baguette (28–30 cm lang) formen. Im heißen Ofen 25–30 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.

2 Petersilie waschen, trocken schütteln und Blättchen fein hacken. Mit Butter verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Eat Club. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von WELCOME TO THE UNITED STATES OF AVOCADO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WELCOME TO THE UNITED STATES OF AVOCADO
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Gesund, schlank und trotzdem satt DAS PRINZIP LOW CARB. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gesund, schlank und trotzdem satt DAS PRINZIP LOW CARB
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Stir-fry to Heaven. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Stir-fry to Heaven
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Wo der Bauch das Tanzen lernt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wo der Bauch das Tanzen lernt
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Die besten Zuckerlternativen Süßen ohne Sünde. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die besten Zuckerlternativen Süßen ohne Sünde
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von We take you to the Candyshop. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
We take you to the Candyshop
Vorheriger Artikel
Gesund, schlank und trotzdem satt DAS PRINZIP LOW CARB
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Stir-fry to Heaven
aus dieser Ausgabe

...

3 Baguette ca. zehnmal schräg ein-, aber nicht ganz durchschneiden. Kräuterbutter in den Einschnitten verteilen. Im heißen Backofen weitere 5–10 Minuten backen. Noch warm servieren.

ITALIENISCHE Hühnersuppe mit Zitrone

CA. 50 MINUTEN + WARTEZEIT FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE

1 Zwiebel

› 2 Knoblauchzehen

› 1 Möhre

150 g Hokkaidokürbis- Fruchtfleisch

2 Stangen Staudensellerie

› 1 gelbe Paprikaschote

› 500 g Hähnchenbrustfilet

› 2 EL Olivenöl

› 2 EL Tomatenmark

› 1 TL getrockneter Oregano

› 1 Prise gemahlene Kurkuma

› 1,2 l Hühnerbrühe

› Salz, Pfeffer

› 1 kleine Zucchini

1 kleine Dose Mais (140 g Abtropfgewicht)

1 Bio-Zitrone

› 50 g Fregola (siehe Tipp)

› 2 EL gehackte Petersilie

Pro Portion ca. 20 g KH 34 g E, 12 g F, 350 kcal

PASTA? SI !

Fregola sind kugelige Mini- nudeln, ganz traditionell aus Hartweizengrieß gemacht.Wer sie weglässt, spart gleich 9g KH pro Portion ein.

1 Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Möhre schälen und waschen. Möhre und Kürbis in Scheiben oder Würfel schneiden. Sellerie und Paprika waschen, putzen und ebenfalls in Würfel schneiden. Hähnchenfilet waschen, trocken tupfen.

2 O l in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel darin glasig anschwitzen.

Knoblauch, vorbereitetes Gemüse, Tomatenmark, Oregano und Kurkuma zugeben und 4–5 Minuten anbraten. Brühe angießen und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.Hähnchenfilet zufügen, ca. 20 Minuten bei schwacher Hitze garen.

3 Zucchini waschen, putzen und klein würfeln. Mais abgießen und abtropfen lassen. Zitrone heiß waschen. 1 Hälfte in Scheiben schneiden, Schale der 2. Hälfte abreiben und Frucht auspressen. Hähnchenfleisch aus der Suppe nehmen. Zucchini, Mais, Fregola und 1 EL Zitronensaft zugeben und ca. 10 Minuten garen. Hähnchen in Stücke schneiden, wieder zugeben und kurz erhitzen. Hühnersuppe mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und eventuell mehr -saft abschmecken. Mit Petersilie bestreuen und mit Zitronenscheiben garnieren.

Gemüsespaghetti MIT SOJABOLOGNESE

Hey,

IT’S VEGGIE!

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 50 MINUTEN + WARTEZEIT

120 g Sojaschnetzel

› 1 Zwiebel

› 2 Knoblauchzehen

› 1 Stange Staudensellerie

› 1 Zweig Rosmarin

› 4 EL Olivenöl

› 1 EL Tomatenmark

2 Packungen stückige Tomaten (à 400 g)

Salz, Pfeffer

› 4 Zucchini

› 2 große Möhren

› 50 g geraspelter Parmesan

Pro Portion ca. 19 g KH 26 g E, 16 g F, 335 kcal

1 Sojaschnetzel in einer Schüssel mit reichlich warmem Wasser bedeckt nach Packungsanweisung quellen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen. Sellerie waschen und putzen und alles fein würfeln. Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln abzupfen und fein hacken.

2 In einem Topf 2 EL Ö l erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Sellerie darin ca. 5 Minuten andünsten.Rosmarin kurz mitdünsten. Sojaschnetzel abgießen, gut abtropfen lassen und zufügen. Tomatenmark einrühren und anschwitzen. Stückige Tomaten zugießen und aufkochen.Mit Salz und Pfeffer würzen. Soße 20–25 Minuten bei schwacher Hitze köcheln.

3 Inzwischen Zucchini waschen und putzen. Möhren schälen und waschen. Gemüse mit einem Spiralschneider zu Gemüsenudeln verarbeiten. 2 EL Ö l in einer großen Pfanne erhitzen. Die Gemüsenudeln darin ca. 5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Sojabolognese auf Tellern anrichten. Mit Parmesan bestreuen.

Bunter Salat MIT PFIFFERLINGEN UND BURRATA

REZEPT AUF SEITE 42

PANCETTA-CHIPS mit Frischkäse und Himbeeren

REZEPT AUF SEITE 42

Perfekt als kleines Amuse- Gueule

TOLLE SPECKROLLE

Pancetta ist die luftgetrocknete italienische Version des deutschen Schweinebauchspecks. Oft wird dieser vor dem Reifen in Form gebunden, wodurch sich die hübschen runden Scheiben erklären. Beinahe immer ist Pancetta ungeräuchert und dadurch milder im Geschmack.

Bunter Salat MIT PFIFFERLINGEN UND BURRATA

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 45 MINUTEN

3 EL Pinienkerne

2 Scheiben Ciabatta vom Vortag (ca. 50 g)

8 EL Olivenöl

› geriebene Muskatnuss

› 250 g Pfifferlinge

› 300 g bunte Tomaten

› Salz, Pfeffer

› 100 g Babyleafsalat

› 5 Stiele Basilikum

50 g schwarze Oliven (ohne Stein)

1 Burrata (ca. 200 g Abtropfgewicht)

1 EL Weißweinessig

› 1 EL Balsamico-Essig

› ½ TL Zucker

Pro Portion ca. 14 g KH 9g E, 48 g F, 545 kcal

1 Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, herausnehmen. Ciabatta in grobe Stücke schneiden. 2 EL O l in der Pfanne erhitzen, Brot darin rundherum braun rösten, mit Muskat würzen, abkühlen lassen.

2 Pfifferlinge putzen, eventuell waschen, dann gut trocken tupfen. Größere Pilze halbieren. Tomaten waschen, putzen, würfeln und mit Salz, Pfeffer und 1 EL O l mischen.Salat verlesen, waschen und trocken schleudern. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter grob hacken. Oliven und Burrata abtropfen lassen. Essig, Balsamico, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. 3 EL O l darunterschlagen.

3 2 EL O l in der Pfanne erhitzen, Pfifferlinge darin unter Wenden 4–5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Tomaten, Oliven und Pinienkernen mischen und mit Salat und Basilikum auf einer Platte anrichten. Burrata daraufsetzen und mit Vinaigrette beträufeln.Croûtons dazu servieren.

PANCETTA-CHIPS mit Frischkäse und Himbeeren

FÜR 12 STÜCK // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 25 MINUTEN + WARTEZEIT

12 Scheiben Pancetta (italienischer Bauchspeck)

125 g Aprikosen- Fruchtaufstrich ohne Zucker

125 g Himbeeren

› 50 g Babyleafsalat

› 150 g Ziegenfrischkäse

› Pfeffer

› Backpapier

Pro Stück ca. 3g KH 4g E, 3g F, 50 kcal

1 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C). Pancetta auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Im heißen Ofen 8–10 Minuten knusprig backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

2 Fruchtaufstrich glatt rühren. Himbeeren verlesen, einige halbieren. Salat verlesen, waschen und trocken schleudern. Je 1 Klecks Fruchtaufstrich auf die Pancettascheiben geben. Etwas Frischkäse, Salat und Himbeeren darauf verteilen. Mit Pfeffer würzen.

Buchweizengalette MIT SPINAT UND ZIEGENKÄSE

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE

80 g Buchweizenvollkornmehl

› 50 g entöltes Mandelmehl

› Salz

› 100 ml Milch

100 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)

1 Ei (Größe M)

3–4 EL Öl

300 g Blattspinat

70 g durchwachsener gewürfelter Speck

1 EL Butter

› Salz, Pfeffer

150 g Ziegenweichkäserolle (ersatzweise Camembert)

20 g Walnusskerne

4 TL Dijonsenf

evtl. 4 EL Preiselbeeren (siehe Tipp Seite 126)

Pro Portion ca. 17 g KH 23 g E, 47 g F, 600 kcal

1 Für den Teig beide Sorten Mehl und 1 Prise Salz mischen. Milch, Mineralwasser, Ei und 1 EL Ö l verquirlen, Mehlmischung zufügen und alles glatt verrühren. Teig zugedeckt mindestens 10 Minuten ruhen lassen.

2 Für den Belag Spinat verlesen, waschen, trocken schleudern. Grobe Stiele entfernen, Blätter klein zupfen. Speck in einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen. Spinat zugeben, zusammenfallen lassen. Butter zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen, beiseitestellen. Pfanne säubern. Ziegenkäse in Scheiben schneiden, Walnüsse grob hacken.

3 Öfen vorheizen (Öber-/Unterhitze: 80 °C/Umluft 60 °C). Etwas Ö l in der Pfanne erhitzen. ¼ Teig darin von jeder Seite ca. 2 Minuten backen. Galette mit 1 TL Senf bestreichen. Mittig je ¼ Spinatmasse und Käse daraufgeben, mit ¼ Walnüssen bestreuen. Zugedeckt backen, bis der Käse schmilzt. Teig von den Seiten her etwas einklappen und im heißen Öfen warm stellen. U brige Galettes genauso zubereiten und nach Belieben mit Preiselbeeren servieren.

Hey,

IT’S VEGGIE!

Zucchinigratin MIT ARTISCHOCKENTOPPING

FÜR 4–6 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1¼ STUNDEN

4 Zucchini (ca. 600 g)

2 Stangen Porree

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

6 EL + etwas Olivenöl

Salz, Pfeffer

180 g Feta

1 Ei

Chiliflocken

abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone

125 g Mozzarella

1 Scheibe Baguette vom Vortag (ca. 30 g)

½ Bund Petersilie

› 100 g Kapernäpfel (Glas)

150 g eingelegte Artischocken (Glas)

Pro Portion (bei 6) ca. 18 g KH 15 g E, 30 g F, 420 kcal

1 Zucchini waschen, putzen. 3 Stück grob raspeln, 1 in feine Scheiben schneiden. Porree putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein würfeln.

2 2 EL O l erhitzen, Zwiebel und Porree darin ca. 8 Minuten anbraten. Knoblauch unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und weitere ca. 5 Minuten weich dünsten.

3 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 160 °C). Zucchiniraspel gut ausdrücken. Feta zerbröckeln, beides mit Ei mischen. Mit ½–1 TL Chiliflocken und Zitronenschale würzen. Mit Porree in eine geölte Auflaufform geben. Zucchinischeiben darauf verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1 EL O l beträufeln. Mozzarella abtropfen lassen, darüberraspeln und Gratin im heißen Ofen ca. 30–35 Minuten goldbraun backen.

4 Inzwischen Baguette im Universalzerkleinerer zu groben Bröseln hacken. In 1 EL heißem O l unter Rühren 3–5 Minuten goldbraun braten. Herausnehmen und abkühlen lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Kapern äpfel und Artischocken abtropfen lassen und fein hacken. Mit Petersilie, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und übrigen 2 EL O l verrühren. Auflauf mit gerösteten Bröseln und Artischockenmischung servieren.

Zucchini mit Bestnote

Titel- Rezept

Tomaten-Ricotta-Quiche MIT HASELNUSSBODEN

FÜR CA. 16 STÜCKE // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1¼ STUNDEN + WARTEZEIT

200 g gemahlene Haselnüsse

› 150 g Sojamehl

› Salz

› 100 g + etwas Butter

› 7 Eier (Größe M)

100 g Parmaschinken (in dünnen Scheiben)

100 g junger Blattspinat

› 4 Stiele Oregano

1 kg gemischte Tomaten (z. B. krause Tomaten, Kirschtomaten, Cœur de bœuf)

1 Schalotte

› 1 Knoblauchzehe

› 1 EL Olivenöl

› Pfeffer

› 500 g Ricotta

› 50 g geriebener Parmesan

› einige Basilikumblättchen

› Backpapier

Pro Portion ca. 3g KH 16 g E, 22 g F, 270 kcal

1 Haselnüsse mit Sojamehl und 1 Prise Salz mischen. 100 g Butter würfeln, mit 1 Ei zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Gut die Hälfte in eine gefettete Springform (26 cm ⌀) geben und zu einem flachen Boden drücken. Restlichen Teig zu einer Rolle formen, rundherum in die Form legen und zu einem ca. 3 cm hohen Rand formen. Teigboden ca. 30 Minuten kalt stellen.

2 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C). Parmaschinken auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten knusprig backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Spinat waschen, abtropfen lassen. Oregano waschen, trocken schütteln, Blätter fein hacken. Tomaten waschen, große Tomaten in Scheiben schneiden, Kirschtomaten halbieren. Schalotte und Knoblauch schälen, klein würfeln.

3 Ö l in einer großen Pfanne erhitzen. Schalotte und Knoblauch darin kurz andünsten. Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Vom Herd nehmen, Oregano untermischen und abkühlen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ricotta, 6 Eier und Parmesan glatt verrühren.

4 Teig in der Form mit Parmaschinken belegen. Erst die Hälfte des Gusses, dann Spinat darauf verteilen, restlichen Guss darübergießen. Tomaten darauf verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Ofen auf der unteren Schiene ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Mit Basilikum garniert servieren.

SAGEN SIE JA ZU SOJA!

Das nussig schmeckende Sojamehl ist reich an Proteinen und Ballaststoffen und hat dabei im Vergleich zu anderen glutenfreien Mehlen wenig Carbs (13 g/100 g). Zudem wird es in der veganen Ernährung auch als Ei-Ersatz verwendet: 1 EL Sojamehl mit 2 EL Wasser verrühren. So können Sie bis zu 3 Eier durch das stark quellfähige Mehl ersetzen. Falls Sie kein Sojamehl bekommen, schmeckt die Quiche auch mit Kichererbsenmehl sehr gut. Allerdings hat dieses mehr Kohlenhydrate (44 g/100 g).

EXTRA-ITALOKICK

Etwas frischen Rosmarin klein hacken, mit 1 EL Olivenöl verrühren und vor dem Backen die Quiche damit beträufeln.

Den Nussboden mit Knusperschinken auszulegen ist ein köstlicher Trick, um zu verhindern, dass er vom Eierguss durchweicht wird

FINE DINING

Geschmorte Rinderbrust MIT MANDELPOLENTA UND BOHNENSALSA

FÜR 4–6 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 4½ STUNDEN

Für die Rinderbrust

100 g Möhren

› 2 Stangen Staudensellerie

› 2 Zwiebeln

800 g Rinderbrust (ohne Knochen)

Salz, Pfeffer

› 2 EL Öl

› 2 EL Tomatenmark

› 400 ml trockener Rotwein

› ca. 350 ml Rinderfond (Glas)

› 5 Stiele Thymian

› 2 Lorbeerblätter

Für die Salsa

200 g TK-Dicke-Bohnen

› 200 g Tomaten

2 TL abgeriebene Bio- Zitronenschale

1 EL Olivenöl

› Salz

› 4–5 Stiele Basilikum

Für die Polenta

500 ml Gemüsebrühe

200 g blanchierte gemahlene Mandeln

½ TL gemahlene Kurkuma

› 60 g Crème fraîche

› Salz

Piment d’Espelette (oder Cayennepfeffer)

Pro Portion (bei 6) ca. 10 g KH 34 g E, 59 g F, 795 kcal

1 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 160 °C/Umluft: nicht empfehlenswert). Für die Rinderbrust Möhren schälen, waschen und würfeln. Sellerie waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Fleisch trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Ö l in einem Bräter erhitzen, Fleisch darin rundherum braun anbraten, herausnehmen.

2 Möhren, Sellerie und Zwiebeln im Bratfett anbraten. Tomatenmark unterrühren und kurz mitbraten. Mit Wein ablöschen und bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen. Fleisch, 350 ml Rinderfond, Thymian und Lorbeer zugeben, zugedeckt aufkochen. Im heißen Backofen 3 ½ Stunden zugedeckt schmoren, dabei das Fleisch mehrmals wenden und bei Bedarf noch etwas Fond oder heißes Wasser angießen.

3 Inzwischen für die Bohnensalsa gefrorene Bohnen in kochendem Wasser ca. 5 Minuten garen. Abgießen, abschrecken und Kerne aus den Häuten drücken. Tomaten waschen, putzen, halbieren, entkernen und klein würfeln. Mit Bohnenkernen und Zitronenschale mischen, Ö l unterrühren und mit Salz würzen. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen fein schneiden und unterheben.

4 Für die Mandelpolenta Gemüsebrühe aufkochen. Mandeln und Kurkuma mit einem Schneebesen einrühren und bei milder Hitze 8–10 Minuten garen, dabei häufig umrühren. Crème fraîche unterrühren. Polenta mit Salz und Piment d’Espelette abschmecken.

5 Fleisch aus dem Schmorfond nehmen und auf einer Platte im ausgeschalteten Backofen warm stellen. Schmorfond durch ein feines Sieb in einen Topf passieren, dabei gut ausdrücken. Soße bei starker Hitze auf ca. 200 ml einkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch in Scheiben schneiden und mit Soße, Mandelpolenta und Bohnensalsa anrichten.

Kabeljau mit Pestokruste AUF CHORIZO-PAPRIKA-GEMÜSE

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE

2 rote Paprikaschoten

› ca. 250 ml Gemüsebrühe

› 2 Schalotten

› 2 Knoblauchzehen

› 2 EL + etwas Olivenöl

1 ½ TL Paprikapulver (edelsüß)

1 TL Paprikapulver (rosenscharf oder geräuchert)

Salz, Pfeffer

1 Dose weiße Bohnen (250 g Abtropfgewicht)

600 g Kabeljaufilet

› Saft von ½ Zitrone

› 100 g Pesto (Glas)

› 40 g gemahlene Mandeln

je 2 Stiele Basilikum und Thymian

100 g Chorizo

2 EL Paprika-Tomatenmark (Tube)

2 EL Butter

Pro Portion ca. 16 g KH 41 g E, 39 g F, 605 kcal

1 Paprika waschen, putzen und grob zerschneiden. Mit 250 ml Brühe glatt pürieren und durch ein feines Sieb passieren. Schalotten und Knoblauch schälen und beides fein würfeln. In 2 EL heißem O l anschwitzen. Paprikabrühe angießen und mit beiden Paprikapulvern, Salz und Pfeffer würzen. Bohnen in ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Zufügen, aufkochen und ca. 10 Minuten garen, bei Bedarf noch etwas Brühe angießen.

2 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C). Kabeljaufilet waschen, trocken tupfen und in 4 Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern und in eine leicht geölte Auflaufform setzen.

Pesto und Mandeln verrühren, Fischfilets damit bestreichen, im heißen Ofen 10–15 Minuten backen. Kräuter waschen, trocken schütteln und Blättchen hacken.

3 Chorizo häuten und in Scheiben schneiden. Mit Paprika-Tomatenmark und Butter unter die Bohnen rühren und 3–4 Minuten mitgaren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kabeljau darauf anrichten und mit Kräutern bestreuen.

PROST MAHLZEIT!

Zum Essen anstoßen, ohne die Carb- Bilanz unnötig in die Höhe zu treiben? Dann einen Schaumwein mit der Bezeichnung „extratrocken“, „brut“, „extra brut“ oder sogar „zero“ auf dem Etikett wählen. Das steht für eine sehr geringe bis keine Restsüße. Bei diesem Winzersekt von Lämmlin Schindler aus Baden liegt der Restzucker bei 1,8 g pro Liter, das entspricht gerade mal 0,18 g KH pro Glas. Bestellbar unter laemmlinschindler.shop, Flasche (0,75 l) für 14,50 € zzgl. Versandkosten.

GÄSTETAUGLICH

So ansehnlich gelingt das Topping, wenn man es zwischen Backpapier ausrollt und kurz anfriert. Danach in Rechtecke schneiden und auf den Fisch setzen.

Mangold-Tomaten-Pfanne MIT BRATWURST

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 40 MINUTEN

500 g Mangold

› 2 Knoblauchzehen

je 1 rote und gelbe Paprika - schote (à ca. 150 g)

350 g Kirschtomaten

3–4 gebrühte Bratwürstchen (300 g)

1 Dose weiße Bohnen (250 g Abtropfgewicht)

3 EL Öl › ca. 100 ml Gemüsebrühe

› ½ TL getrockneter Thymian

› Salz, Pfeffer

› 1–2 EL Balsamico-Essig

Pro Portion ca. 18 g KH 22 g E, 26 g F, 410 kcal

1 Mangold putzen, waschen und abtropfen lassen. Stiele in schmale, Blätter in breite Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprika waschen, putzen und in Streifen schneiden. Tomaten waschen. Würstchen klein schneiden. Bohnen in ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen.

2 O l in einer großen Pfanne erhitzen. Wurst darin unter Wenden anbräunen, herausnehmen. Paprika, Knoblauch und Mangoldstiele unter Wenden anbraten. Mangoldblätter zufügen, zusammenfallen lassen.

Tomaten, Wurst und Bohnen zugeben, 100 ml Brühe angießen und mit Thymian würzen. 10–15 Minuten unter gelegentlichem Rühren garen, bei Bedarf noch etwas Brühe zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

Auberginen-Zucchini- PARMIGIANA

FÜR 4–6 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1½ STUNDEN + WARTEZEIT

1 Zwiebel

› 2 Knoblauchzehen

› 1 EL Kapern (Glas)

› 6 Romatomaten (à ca. 100 g)

› 5 EL Olivenöl

› 1 TL Zucker

› Salz, Pfeffer

3 große Auberginen (à ca. 250 g)

3 Zucchini (à ca. 150 g)

2 TL getrockneter Oregano

200 g entöltes Mandelmehl

100 g geriebener Parmesan

250 g Kirschtomaten (an der Rispe)

250 g Mozzarella

› einige Basilikumblättchen Alufolie

Pro Portion ca. 14 g KH 36 g E, 30 g F, 510 kcal

1 Für die Soße Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Kapern abtropfen lassen und fein hacken. Tomaten waschen, putzen und würfeln. 1 EL O l in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Kapern und Tomaten zugeben und mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. 250 ml Wasser angießen, aufkochen, Soße ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze garen.

2 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 160 °C). Auberginen und Zucchini waschen, putzen und längs in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Mit 4 EL O l, Oregano, Salz und Pfeffer mischen und Scheiben portionsweise in einer beschichteten Pfanne von jeder Seite 2–3 Minuten braten. Herausnehmen und nebeneinander ausbreiten.

3 ⅓ der Tomatensoße in einer großen Auflaufform verteilen. Mandelmehl auf einen großen Teller geben, Hälfte Auberginen-und Zucchinischeiben darin wenden und in die Soße legen.

Mit 50 g Parmesan bestreuen. U brige Soße daraufgeben. Restliche Gemüsescheiben erneut in Mandelmehl wenden und darauf verteilen, mit 50 g Parmesan bestreuen. Auflauf mit Alufolie zugedeckt im heißen Ofen ca. 35 Minuten garen.

4 Inzwischen Kirschtomaten waschen. Mozzarella abtropfen lassen und in Stücke zupfen. Beides auf dem Auflauf verteilen. Ofentemperatur erhöhen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/ Umluft: 180 °C). Auflauf offen weitere ca. 15 Minuten überbacken. Etwas abkühlen lassen und mit Basilikum garnieren. Dazu passt Pesto.

DIE SUCHE NACH DEM RICHTIGEN

Ja, sie hat auch uns ein Leben lang begleitet. Doch dann stand es plötzlich vor uns. Ein Olivenöl, das all unsere Wünsche erfüllt: kalt gepresst aus Koroneiki- Oliven, von höchstmöglicher Qualität, ökologisch und nachhaltig hergestellt in einem griechischen Familienbetrieb und geschmacklich so ausgewogen, dass es immer und zu allem passt! Kurz: unsere Nummer eins im EAT CLUB für Kaltes wie zum Braten – und jetzt ganz neu auch für Sie erhältlich unter eat-club.de/olivenoel. 500 ml zum Preis von 18,90 € zzgl. Versand.

Hey, IT’S VEGGIE!

VON A BIS Z

Auberginen und Zucchini sind Low-Carb-Helden mit 2,5 bzw. 2,1 g KH. Einfach in Scheiben gebraten und mit frischen Kräutern gewürzt, sind sie eine tolle Beilage, z. B. zu Gegrilltem.

Schweinefilet im Kräutermantel AUF RATATOUILLE

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE

1 Aubergine (ca. 250 g)

2 kleine Zucchini (à ca. 150 g)

je 1 rote und gelbe Paprikaschote

1 große Ochsenherztomate

2 rote Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

4 Zweige Rosmarin

1 Bund gemischte Kräuter (Petersilie, Basilikum, Estragon)

½ TL Fenchelsamen

› 2 Schweinefilets (à ca. 400 g)

› Salz, Pfeffer

› 2 EL Butterschmalz

› 3 EL Olivenöl

› 2 EL heller Balsamico-Essig

Pro Portion ca. 10 g KH 44 g E, 33 g F, 550 kcal

1 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 160 °C/Umluft: 140 °C). Gemüse waschen und putzen. Aubergine längs vierteln und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Zucchini in Scheiben, Paprika in Stücke schneiden. Tomate würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln in feine Streifen schneiden, Knoblauch fein würfeln.

Kräuter waschen und trocken schütteln. Fenchel im Mörser zerstoßen.

2 Filets trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne erhitzen, Filets darin rundherum von allen Seiten ca. 6 Minuten kräftig anbraten. Im heißen Ofen ca. 12 Minuten rosé fertig garen.

3 O l in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Aubergine, Zucchini, Paprika und Zwiebeln darin ca. 6 Minuten anbraten. Rosmarin zufügen und mit Salz, Pfeffer und Fenchel würzen. Tomate und Knoblauch zugeben und 3–4 Minuten mitbraten. Mit Balsamico beträufeln, kurz einköcheln. Ratatouille abschmecken.

4 U brige Kräuter grob hacken und auf einem Brett verteilen. Filets darin wälzen und in Scheiben schneiden. Auf der Ratatouille anrichten.

Brokkoli-T hunfisch-Auflauf MIT TOMATE UND BASILIKUM

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE

1 kg Brokkoli

› Salz

3 Dosen Thunfisch (naturell; à 140 g Abtropfgewicht)

250 g bunte Kirschtomaten

› 4 EL Basilikumöl (siehe Tipp)

› Pfeffer

› 150 ml Gemüsebrühe

200 g geriebener Käse (z. B. Mozzarella oder Emmentaler)

4 Stiele Basilikum

Pro Portion ca. 7g KH 40 g E, 26 g F, 440 kcal

1 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 160 °C). Brokkoli waschen, putzen und in Röschen teilen. In kochendem Salzwasser 1–2 Minuten vorgaren, abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

2 Thunfisch abtropfen lassen und in Stücke teilen. Kirschtomaten waschen und halbieren. Beides mit Brokkoli in einer Auflaufform mischen. Mit Basilikumöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Brühe angießen und mit Käse bestreuen. Im heißen Ofen ca. 35 Minuten goldbraun überbacken.

3 Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Auflauf damit garnieren.

EASY HOMEMADE

Basilikumöl ist gerade bei wuchernden Kräutertöpfen im Sommer eine tolle Verarbeitungsidee: Basilikum waschen, sehr gut trocken tupfen, Blättchen abzupfen und in ein Glas geben. Mit so viel Olivenöl übergießen, dass das Basilikum bedeckt ist. Dabei das Glas mehrmals vorsichtig auf die Arbeitsfläche stoßen, um eventuell vorhandene Luftblasen zu entfernen. Zugedeckt an einem kühlen, dunklen Ort mindestens 2 Tage, nach Geschmack auch etwas länger ziehen lassen. Durch ein feines Sieb in eine saubere trockene Flasche füllen und dunkel aufbewahren. Schmeckt auch toll zur Caprese.