Lesezeit ca. 9 Min.
arrow_back

FRIKADELLEN


Logo von LandGenuss
LandGenuss - epaper ⋅ Ausgabe 4/2022 vom 07.07.2022

Alle lieben sie:

Pikante Frikadellen mit bunter Gemüsebeilage

Artikelbild für den Artikel "FRIKADELLEN" aus der Ausgabe 4/2022 von LandGenuss. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Pikante Frikadellen mit bunter Gemüsebeilage

ZUTATEN für 4 Personen

ǎ 1 altbackenes Brötchen

ǎ 1 rote Zwiebel

ǎ 1/2 rote Paprikaschote

ǎ 1 kleine rote Chilischote

ǎ 1 EL Olivenöl

ǎ 600 g gemischtes Hack

ǎ 1 Ei

ǎ 1 TL scharfer Senf

ǎ einige Semmelbrösel, nach Bedarf

ǎ 3 EL Rapsöl

ǎ 400 g neue festkochende Kartoffeln (z. B. Drillinge), am Vortag

als Pellkartoffeln gekocht

ǎ 400 g Brokkoli

ǎ 400 g Karotten

ǎ 2 EL Butter

ǎ etwas Salz und Pfeffer

1 DasBrötchen in etwas lauwarmem Wasser einweichen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Paprika- und Chilischote waschen und putzen, beides fein würfeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Paprika und Chili darin 4–5 Minuten dünsten, den Mix beiseitestellen und etwas abkühlen lassen.

2 Inzwischendas Hackfleisch in einer Schüssel mit ausgedrücktem Brötchen, Ei, Senf und Zwiebelmischung gut vermengen. Alles zu einer formbaren Masse verarbeiten, dabei ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandGenuss. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Purer Geschmack. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Purer Geschmack
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Quiches & Flammkuchen GOLDSTÜCKE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Quiches & Flammkuchen GOLDSTÜCKE
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von HERZHAFT BACKEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HERZHAFT BACKEN
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von FRISCHEERNTE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FRISCHEERNTE
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Nachhaltigkeitswissen
Vorheriger Artikel
Nachhaltigkeitswissen
Selbst gemachter Senf SCHARF & CREMIG
Nächster Artikel
Selbst gemachter Senf SCHARF & CREMIG
Mehr Lesetipps

... nach Bedarf noch Semmelbrösel einarbeiten. Die Masse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, dann 12 gleich große Frikadellen daraus formen, diese in einer Pfanne im heißen Öl auf jeder Seite in 4–5 Minuten goldbraun braten.

3 Kartoffelnhalbieren. Brokkoli putzen, waschen und in Röschen teilen Die Karotten schälen, in grobe Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser in 5–6 Minuten bissfest garen. Nach der Hälfte der Zeit den Brokkoli dazugeben und mitgaren. Das Gemüse abgießen und abtropfen lassen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin kurz anbraten. Karotten und Brokkoli dazugeben und kurz unterschwenken. Das Gemüse salzen, pfeffern und auf Teller verteilen. Mit den Frikadellen anrichten und das Gericht servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten

Käsefrikadellen mit Radieschensalat

ZUTATEN für 4 Personen

ǎ 2 Bund Radieschen

ǎ 2 Frühlingszwiebeln

ǎ 150 g Joghurt

ǎ 4 EL Salatmayonnaise

ǎ 1 EL Biozitronensaft

ǎ 1 altbackenes Brötchen

ǎ 1 Schalotte

ǎ 3 EL Rapsöl

ǎ 600 g Schweinehack

ǎ 1 Ei

ǎ 1 TL scharfer Senf

ǎ 75 g geriebener Emmentaler

ǎ einige Semmelbrösel, bei Bedarf

ǎ etwas Salz und Pfeffer

1 Fürden Salat Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden.Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Joghurt, Mayonnaise und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Radieschen und den hellen Teil der Frühlingszwiebeln untermengen und den Salat bis zum Servieren beiseitestellen.

2 Fürdie Frikadellen das Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen.Die Schalotte schälen, fein würfeln und in 1 EL heißem Öl glasig dünsten, dann etwas abkühlen lassen. Hackfleisch in eine Schüssel geben, mit ausgedrücktem Brötchen, Ei, Senf und Schalottenwürfeln vermengen. Den geriebenen Käse untermengen und alles zu einer formbaren Masse verarbeiten, dabei bei Bedarf noch Semmelbrösel einarbeiten.Die Masse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, dann aus der Masse 8 gleich große Frikadellen formen.

3 Ineiner Pfanne das restliche Öl erhitzen und die Frikadellen darin von beiden Seiten in 6–7 Minuten goldbraun braten. Die Käsefrikadellen aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Radieschensalat auf Tellern anrichten. Das Gericht mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebeln bestreuen und servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten

Camembert-Frikadellen im Speckmantel mit Bohnensalat

ZUTATEN für 4 Personen

ǎ 500 g grüne Bohnen

ǎ 1 rote Zwiebel

ǎ 3 Stiele Bohnenkraut

ǎ 5 EL Olivenöl

ǎ 4 EL Weißweinessig

ǎ 1/2 TL Zucker

ǎ 1 altbackenes Brötchen

ǎ 1 Schalotte

ǎ 125 g Camembert

ǎ 500 g gemischtes Hack

ǎ 1 EL Senf

ǎ 1 TL getrockneter Majoran

ǎ 3–4 EL Rapsöl

ǎ 12 Scheiben Frühstücksspeck

ǎ etwas Salz und Pfeffer

1 DieBohnen putzen, waschen und10–12 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden oder hobeln. Bohnenkraut waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und hacken. Olivenöl, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel verquirlen. Bohnen, Zwiebel und Bohnenkraut untermengen. Salat bis zum Servieren durchziehen lassen.

2 Brötchenwürfeln und in Wasser einweichen. Schalotte schälen und fein würfeln. Camembert in 12 gleich große Stücke schneiden. Hackfleisch mit Senf, Majoran, ausgedrücktem Brötchen, Schalotte sowie Salz und Pfeffer gut vermengen.

3 DieMasse in 12 gleich große Portionen teilen, jeweils mittig 1 Stück Camembert einarbeiten. Das Hack zu einer Frikadelle formen, dabei den Käse vollständig ummanteln. Das Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen. Um jede Frikadelle 1 Scheibe Speck wickeln. Die Frikadellen mit der Naht nach unten in die Pfanne setzen und im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Frikadellen und Bohnensalat auf Tellern anrichten und das Gericht servieren. Dazu passt Kartoffelstampf.

ZUBEREITUNGSZEIT 60 Minuten

Mit würzigem Käsekern

Eine gute Mahlzeit!

Geflügelfrikadellen mit Champignonrahm und Spätzle

ZUTATEN für 4 Personen

ǎ 2 Zwiebeln

ǎ 1 Knoblauchzehe

ǎ 5 EL Rapsöl

ǎ 1 Kartoffel, am Vortag gegart

ǎ 400 g braune Champignons

ǎ 5 Stiele Petersilie, gehackt

ǎ 5 Stiele Thymian, gehackt

ǎ 40 g Semmelbrösel

ǎ 400 g Geflügelhack

ǎ 1 Ei

ǎ 1 TL mittelscharfer Senf

ǎ etwas Cayennepfeffer

ǎ 50 ml Weißwein

ǎ 250 ml Gemüsebrühe

ǎ 800 g frische Spätzle (Kühlregal)

ǎ 125 g Mascarpone

ǎ 1 EL Speisestärke

ǎ 1 EL Biozitronensaft ǎ etwas Salz und Pfeffer

1 Zwiebelnund Knoblauch schälen, beides sehr fein würfeln und in einer Pfanne in 1 EL heißem Rapsöl andünsten, etwas abkühlen lassen. Kartoffel pellen und grob würfeln. Die Champignons putzen und vierteln.

2 DieHälfte der Zwiebelmischung, die Hälfte der Kräuter, Semmelbrösel, Kartoffel, Hackfleisch, Ei und Senf in einer Schüssel verkneten. Die Masse mit Salz, Pfeffer sowie Cayennepfeffer würzen. Mit leicht angefeuchteten Händen 8 gleich große Frikadellen aus der Masse formen. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Frikadellen darin in 15–18 Minuten goldbraun braten, zwischendurch immer wieder wenden.

3 Inzwischendas übrige Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen, die Pilze darin rundherum anbraten. Restliche Zwiebelmischung unterrühren. Alles mit Weißwein ablöschen, Gemüsebrühe angießen und den Mix 5 Minuten köcheln lassen. Die Spätzle nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser garen.

Mascarpone unter die Pilze rühren. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren. Die Soße damit abbinden und mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Spätzle und Champignonrahm vermengen und mit den Frikadellen anrichten. Das Gericht mit übrigen Kräutern garnieren und servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 50 Minuten

Frikadellen mit lauwarmem Endivien-Sellerie-Salat

ZUTATEN für 4 Personen

ǎ 800 g Knollensellerie

ǎ 70 g rote Zwiebeln

ǎ 4 EL Olivenöl

ǎ 2 EL Weißweinessig

ǎ 200 ml Gemüsebrühe

ǎ 2 TL mittelscharfer Senf

ǎ 1 Endiviensalat

ǎ 1 Bund Schnittlauch

ǎ 50 g Schalotten

ǎ 1 Knoblauchzehe

ǎ 3 EL Rapsöl

ǎ 500 g gemischtes Hack

ǎ 1 Ei ǎ 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver

ǎ etwas Salz und Pfeffer

1 Fürden Salat Sellerie schälen, in Scheiben schneiden und in kochendem Salzwasser bissfest garen. Sellerie abgießen, abschrecken, abtropfen lassen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. In der Zwischenzeit die roten Zwiebeln schälen, in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne im heißen Olivenöl andünsten. Essig und Brühe dazugeben und alles aufkochen, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Den Senf untermischen, das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Schüssel mit den Selleriewürfeln vermengen.Den Salat so lange bei Zimmertemperatur durchziehen lassen, bis die Frikadellen fertig sind.

2 VomEndiviensalat die äußerenBlätter entfernen, den Salat in die einzelnen Blätter teilen, waschen, in Streifen schneiden und nach Belieben ca. 3 Minuten in lauwarmem Wasser einlegen (das nimmt die Bitterstoffe weg). Danach abgießen und trocken schleudern. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden.

3 Fürdie Frikadellen die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein würfeln. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen, beides darin andünsten. Den Mix vom Herd nehmen und abkühlen lassen, dann mit Hackfleisch, Ei, Salz, Pfeffer und Paprikapulver mischen. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen Frikadellen formen und in einer Pfanne im restlichen Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Die Endivienstreifen und den Schnittlauch unter den Selleriesalat heben. Zum Schluss den Salat abschmecken, mit 1 Frikadelle anrichten und das Gericht sofort servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten

Frikadellen und Gemüse vom Blech

ZUTATEN für 4 Personen

ǎ 1 altbackenes Vollkornbrötchen

ǎ 500 g festkochende Kartoffeln

ǎ 300 g Blumenkohl

ǎ 1 gelbe Paprikaschote

ǎ 1 rote Paprikaschote

ǎ 1 Zweig Rosmarin

ǎ 4 Stiele Thymian

ǎ 5 EL Olivenöl

ǎ 500 g Rinderhack

ǎ 2 Eier ǎ 250 g Joghurt

ǎ 1 EL getrockneter Oregano

ǎ 1 TL Chiliflocken

ǎ 3 Stiele Petersilie

ǎ etwas Salz und Pfeffer

1 DenBackofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Brötchen ca. 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Inzwischen Gemüse und Kräuter waschen und ggfs. putzen. Die Kartoffeln halbieren, den Blumenkohl in Röschen teilen, die Paprikaschoten in 2 cm große Stücke schneiden. Rosmarin und Thymian samt Zweigen bzw.Stielen grob hacken. Kartoffeln, Kräuter, Gemüse, 3 EL Öl, Salz und Pfeffer vermischen und auf einem Backblech verteilen. Alles im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten vorgaren.

2I nder Zwischenzeit Hackfleisch,Eier, 1 EL Joghurt und das gut ausgedrückte Brötchen in einer Schüssel mit Oregano, etwas Salz und Pfeffer gut verkneten. Aus der Hackmasse Frikadellen formen, diese in einer Pfanne im übrigen Öl bei großer Hitze auf jeder Seite 1–2 Minuten scharf anbraten. Dann mit auf das Backblech legen und alles weitere 15–20 Minuten im Ofen garen, bis das Gemüse goldbraun ist.

3 Denübrigen Joghurt mit Salz undChiliflocken würzen. Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Blättchen hacken. Frikadellen und Gemüse mit dem Joghurtdip anrichten, mit der Petersilie garnieren und servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 60 Minuten

Kräuter-Nuss-Frikadellen mit Rahmgemüse und Pellkartoffeln

ZUTATEN für 4 Personen

ǎ 800 g festkochende Kartoffeln

ǎ 1 Zwiebel

ǎ 3 EL Rapsöl

ǎ 1 Bund gemischte Kräuter (z. B.Petersilie, Majoran, Thymian)

ǎ 500 g Rinderhack

ǎ 4 EL Semmelbrösel

ǎ 1 Ei

ǎ 150 g gehackte Haselnüsse

ǎ 1 TL edelsüßes Paprikapulver

ǎ 1–2 EL Butterschmalz

ǎ 400 g Karotten

ǎ 400 g Kohlrabi

ǎ 100 ml Gemüsebrühe

ǎ 3 Stiele Liebstöckel

ǎ 1/2 Biozitrone

ǎ 200 g Sahne

ǎ 1 EL mittelscharfer Senf

ǎ 1 EL Speisestärke

ǎ etwas Salz und Pfeffer

1 DieKartoffeln waschen und ungeschält in kaltem Wasser aufsetzen. Alles aufkochen und die Kartoffeln in ca. 30 Minuten garen. Zwiebel schälen und fein würfeln. In 1 EL heißem Rapsöl glasig dünsten, dann etwas abkühlen lassen. Kräuter waschen und trocken schütteln.Die Blättchen abzupfen und fein hacken.Hack, Zwiebel, Kräuter, Semmelbrösel, Ei, ca. 1/3 der Haselnüsse, Paprikapulver, Salz und Pfeffer gut vermengen. Die übrigen Haselnüsse auf einen Teller geben. Aus der Hackmasse mit leicht angefeuchteten Händen 8–12 Frikadellen formen, diese in den Nüssen wälzen.

2 DasButterschmalz in einer großenPfanne erhitzen, die Frikadellen darin bei kleiner bis mittlerer Hitze langsam goldbraun braten, damit die Nüsse nicht verbrennen. Inzwischen Karotten und Kohlrabi schälen, waschen und in Stifte schneiden. Übriges Öl in einem Topf erhitzen, Karotten und Kohlrabi darin andünsten. Beides mit Salz und Pfeffer würzen, Gemüsebrühe angießen und das Gemüse abgedeckt in ca. 10 Minuten bissfest garen.

3 Liebstöckelwaschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und hacken. Die Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Die Schale fein abreiben, die Frucht auspressen. Sahne und Senf zum Gemüse geben und alles weitere 5 Minuten einköcheln lassen.Liebstöckel, Zitronenschale und -saft unterrühren. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren, das Gemüse damit abbinden und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pellkartoffeln abgießen und halbieren, mit Rahmgemüse und Frikadellen anrichten und servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten

Schweizer Hacktätschli mit Älplermagronen &Apfelkompott

ZUTATEN für 4 Personen

ǎ 1 Biozitrone

ǎ 200 ml trockener Weißwein

ǎ 1 Zimtstange

ǎ 1 Sternanis

ǎ 150 g Zucker

ǎ 1 kg rotschalige Äpfel

ǎ 1 altbackenes Brötchen

ǎ 1 rote Chilischote

ǎ 1/2 Bund gemischte Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie)

ǎ 1/2 Stange Staudensellerie

ǎ 1 Karotte

ǎ 3 Zwiebeln

ǎ 1 EL Rapsöl

ǎ 500 g Rinderhack

ǎ 1 Ei ǎ 1 TL Dijonsenf

ǎ etwas edelsüßes Paprikapulver

ǎ 3 EL Butter

ǎ 300 g festkochende Kartoffeln

ǎ 300 g Hörnchennudeln

ǎ 800 ml Fleischbrühe

ǎ 2 EL Butterschmalz

ǎ 150 g Sahne

ǎ 150 g Bergkäse, grob gerieben

ǎ etwas Salz und Pfeffer

1 Fürdas Apfelkompott die Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Die Schale in breiten Streifen abschälen, die Frucht auspressen. Zitronensaft und -schale, 150 ml Wasser, Weißwein, Zimt, Sternanis und Zucker aufkochen. Äpfel schälen, waschen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und 1–2 cm groß würfeln. In den Sud geben, aufkochen und 7–10 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind, aber noch nicht zerfallen. Zitronenschale, Zimt und Sternanis entfernen, das Kompott in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

2 Fürdie Frikadellen das Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen. Chilischote waschen, putzen und fein würfeln. Kräuter waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und fein hacken. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Sellerie waschen, putzen und fein würfeln. Die Karotte schälen und fein raspeln. 1 Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Chili, Sellerie und Karotte darin hell andünsten. 2/3 der Kräuter untermischen, die Mischung dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

3 Hackfleischin einer Schüssel mitEi, gut ausgedrücktem Brötchen, Senf sowie dem Zwiebel-Gemüse-Mix vermengen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, dann Hackbällchen daraus formen, diese jeweils etwas flach drücken.

4 Fürdie Älplermagronen übrige Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. In einem Topf die Hälfte der Butter erhitzen, 2/3 der Zwiebeln darin bei kleiner Hitze langsam goldbraun rösten. Inzwischen die Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Die gerösteten Zwiebeln herausnehmen und beiseitestellen. Übrige Butter im Topf erhitzen und die Kartoffeln mit den übrigen Zwiebelstreifen darin ca. 5 Minuten anbraten. Die Hörnchennudeln dazugeben und ca. 1 Minute mitbraten. Die Brühe angießen und zum Kochen bringen. Alles bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten abgedeckt köcheln lassen, bis die Nudeln und Kartoffeln gar sind, dabei gelegentlich umrühren. Die Flüssigkeit sollte jetzt fast vollständig eingezogen sein.

5 Ineiner Pfanne das Butterschmalz erhitzen. Frikadellen darin von jeder Seite in 2–3 Minuten bräunen, dann bei mittlerer Hitze in 4–6 Minuten gar ziehen lassen. Sahne und geriebenen Käse unter die Nudeln mischen und kurz weitergaren, bis der Käse geschmolzen ist. Die Älplermagronen mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit übrigen Kräutern und Röstzwiebeln bestreuen und mit Frikadellen und Apfelkompott servieren.

Zubereitungszeit 90 Minuten