Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

FRISCHER WIND


Living & More - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 15.04.2020

Familie Janssen zog von Rotterdam ins beschauliche Pijnacker. Ihr neues Zuhause sollte gute Laune versprühen und Ruhepol zugleich sein: Ein Team von Interior Designern half bei der Umsetzung


Artikelbild für den Artikel "FRISCHER WIND" aus der Ausgabe 4/2020 von Living & More. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Living & More, Ausgabe 4/2020

Fröhlicher Ort Frische Blumen und verschiedenfarbige Stühle: Der Esstisch ist ein Ort, an dem die Familie gerne zusammenkommt


1 Natürlichkeit Pflanzen strahlen Kraft und Ruhe zugleich aus - und sind somit ein idealer Ausgleich zu den Farben


2 Platz mit Sitzheizung Der Heizkörper bekam eine dekorative Bank aufgesetzt


3 Kinderreich Das Spielzimmer im Erdgeschoss ist vor allem bei Tochter Julia beliebt. Sie macht hier ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Living & More. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von WILLKOMMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WILLKOMMEN
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von WE love. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WE love
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Zauberhafte OSTER-DEKO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zauberhafte OSTER-DEKO
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von 4 BAD STYLE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
4 BAD STYLE
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von MORE balance. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MORE balance
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Aus der getanzt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aus der getanzt
Vorheriger Artikel
WE love
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Zauberhafte OSTER-DEKO
aus dieser Ausgabe

3 Kinderreich Das Spielzimmer im Erdgeschoss ist vor allem bei Tochter Julia beliebt. Sie macht hier auch ihre Hausaufgaben


Wandschmeichler Lara träumte schon lange von einem String-Regal. Stylistin Ana schlug ein weißes Modell vor. Es wirkt skandinavisch-leicht und stiehlt persönlichen Dingen nicht die Show


Designerstück Die Tischleuchte mit Porzellanschirm ist handgefertigt und stammt von Studio Harm en Elke


Wer in Pijnacker wohnt, hat es nicht weit ans Meer. Den Haag, aber auch die Hafenmetropole Rotterdam erreicht man in wenigen Minuten. Und dennoch ist das kleine Städtchen in Südholland ein ruhiger und beschaulicher Ort. Lara und Jeroen Janssen gehören mit ihren Kindern Julia, Mark und Raf zu den Neubürgern der Germeinde. „Die letzten Jahre hatten wir in Rotterdam gelebt. Das Großstadtleben passte zu uns und wir hatten eine tolle Zeit“, schwärmt Lara. „Aber irgendwann spürten wir, dass wir Veränderung brauchten. Wir wünschten uns ein größeres Haus in einer ruhigen Straße und einen Garten für die Kinder.“ Die Doppelhaushälfte aus den 1930er-Jahren erfüllte alle Kriterien: Licht, Raumaufteilung, Atmosphäre und nicht zuletzt der hübsche Garten - schon bei der Besichtigung war das Ehepaar hin und weg.

INTERIOR DESIGNER VERHALFEN DEN RÄUMEN ZU NEUEM GLANZ

Tummelplatz Das gemütliche, graugrüne Sofa hält auch dem Alltag mit drei Kindern stand


Konzertplatz Am Klavier singen die Janssens gerne gemeinsam


„Wir waren überglücklich, als der Makler uns mit der Zusage überraschte und wollten so schnell wie möglich mit der Renovierung loslegen“, erklärt Lara. Eine ruhige Wohnatmosphäre mit leichten, fröhlichen Akzenten, das waren die Details, mit denen sie und Jeroen sich an das Studio Barefoot Styling wandten. Die Interior Designer lernten die Familie kennen und machten sich ein umfassendes Bild von deren Vorgaben und Wohnwünschen, bevor sie sich an die Arbeit machten. Mit gutem Gespür für Farben und mit kreativen Anregungen entstand schließlich ein Zuhause, das wirkt, als sei es mit der Familie gewachsen. Alles ist hell und frisch und doch ruhig und kraftvoll. Genau so, wie Familie Janssen es sich von den Designern gewünscht hatte..

Linientreu Im Spielzimmer dominieren Grau und Rosa. Die grafische Schwarz-Weiß-Tapete von ferm LIVING verleiht dem Raum einen aufgeräumten Look


Galerie In einem Haushalt mit Kindern entstehen ständig neue Kunstwerke. Die Korkwand ist als Präsentationsfläche dafür ideal


Harmonie Die Farben im gesamten Haus sind warm und einladend. Pflanzen sorgen für Frische


Aufgehübscht Der Schrank für die Einbau-Dunstabzugshaube wurde in derselben Farbe gestrichen wie die Wand


Betritt man die Doppelhaushälfte, beeindrucken zunächst das Licht und der offene Raum. Herzstück des Hauses ist die hellgrau gestrichene Wohnküche. Auf dem großen Esstisch steht immer ein frischer Strauß Blumen, die Wand dahinter zieren Poster von „I love my type“. Der schönste Moment der Woche ist der Sonntagmorgen, wenn es nach frischen Croissants duftet und die Famlie sich auf den wie zufällig zusammengestellten Stühlen verteilt. Die Küchenschränke stammen noch aus dem Haushalt in Rotterdam. Vor der blauen Küchenrückwand kommt vor allem die neue Dunstabzugshaube gut an: Ihre alte Edelstahlabzugshaube haben die Janssens durch ein Einbaumodell ersetzt und den dazugehörigen Schrank in Wandfarbe gestrichen. Zusammen mit einem Regal aus naturbelassenem Holz und der schwarzen Arbeitplatte entstand so eine völlig neue Küche. Und wie es sich für eine Familienküche gehört, hängen hier auch jede Menge selbst gemalter Bilder. Der Platz dafür wird wohl nicht so schnell ausgehen, denn eine ganze Wand wurde eigens dafür mit Kork beklebt. Im Wohnzimmer griffen die Interior Designer einen Wunsch von Lara auf: Sie hatte schon lange mit einem String-Regal geliebäugelt und gefragt, ob es irgendwo ins Haus passen würde. Ana von Barefoot Styling fand, dass das Wohnzim- mer dafür der perfekte Ort sei und wählte ein weißes Regal aus. Mit seiner skandinavischen Schlichtheit eignet es sich hervorragend, um persönliche Dekorationsgegenstände darauf zu präsentieren. Neben Küche und Wohnzimmer befindet sich im Erdgeschoss auch ein Spielzimmer für die Kinder. In Rosa- und Grautönen gehalten, begeistert sich vor allem Tochter Julia für den Raum, in dem sie auch ihre Hausaufgaben macht. Denn hier könne sie sich am besten konzentrieren, sagt sie.

Green Living Grün ist die Lieblingsfarbe von „Superhero“ Marc. Wandfarbe: „Mizzle“ von Farrow & Ball


Retro-Touch Die Vintage-Schulbank stammt noch aus dem Haus in Rotterdam. Der Jute-Teppich mit Dreiecken ist von ferm LIVING


Marcs Reich Im neuen Haus schlafen die Zwillinge erstmals getrennt. Im Vorfeld äußerte jeder seine Einrichtungswünsche


IM ERSTEN STOCK BEFINDET SICH DAS REICH DER DREI KINDER

Dass alle drei Kinderzimmer und ein Kinderbad auf demselben Stockwerk Platz finden sollten, war eines der Kriterien, auf die es beim Hauskauf ankam. Und so gehört der erste Stock dem Nachwuchs. Aus Julias großem Zimmer hört man regelmäßig das Kichern ihrer Freundinnen, denn ihr sogenannter „Chillspot“, eine coole Wandschaukel von HK Living, ist unter den Teenie-Mädchen eine Attraktion. Eine halbhoch gestrichene rosafarbene Wand und goldene Wandaufkleberpunkte sorgen für mädchenhaftes Ambiente. Die Zwillinge Marc und Raf schlafen erstmals getrennt. Nach anfänglicher Skepsis ließen sie sich letztlich für ihre eigenen Zimmer begeistern und durften mitreden: Marc war wichtig, dass seine Lieblingsfarbe Grün vorkommt. Mit dem Vintage-Schreibtisch und einem alten Industriehocker versprüht der Raum kindlichen Retro-Charme. Raf wollte, dass sein Zimmer „anders“ aussieht als das von Marc. Also auf keinen Fall Grün. Die Barefoot Designer lösten diese Vorgabe mit einem Wandanstrich in dunklem Blaugrau und mit einem Bett, das sich von Marks unterschied: Raf bekam das alte Hochbett aus Julias altem Kinderzimmer und ist überglücklich über die Aussicht, die er von da oben hat.

Grüne Zone Im Elternschlafzimmer sorgen Dunkelgrün und Holz für Gemütlichkeit. Sogar für eine kleine Galerie war im Dachgeschoss Platz


Teenie-Paradies Der luftige Hängesessel von HK Living ist heiß umkämpft, wenn Julias Freundinnen zu Besuch Kommen


Mädchenhaft Rund um den Schreibtisch arrangiert Julia ihre Lieblingsdeko


Ankleide-Zone Früher hatte Julia nur ein kleines Zimmer. Ihr neues Reich ist in verschiedene Funktionsbereiche Aufgeteilt


Wandschmuck Die Spiegel und das Mini-Makramee versprühen Boho-Charme


Fotos Emma Groenenboom / CocoFeatures Styling Ana Fernandez

IM FAMILIENREFUGIUM VEREINEN SICH ALTE UND NEUE TRADITIONEN

Im zweiten Stock befindet sich das Elternschlafzimmer mit eigenem Bad. In Grün und Holz strahlt der Raum entspannte Ruhe aus. Im Bett von Auping liegt man unter der Dachschräge so gemütlich, dass Lara sogar ein altes Hobby wiederentdeckt hat: abends im Bett lesen.

Fragt man die Janssens nach ihrem Lieblingsgegenstand in dem renovierten Altbau, lautet die Antwort der Familie einhellig: das neu angeschaffte Klavier im Wohnzimmer! Und so ist das gemeinsame Musizieren und Singen am Wochenende mittlerweile zu einem fröhlichen und liebgewonnenen Ritual geworden. Frischer Wind im alten Haus: In Pijnacker ist eine neue Tradition entstanden.

Dajana Vidmar

Aufgeräumt Spielzeug landet am Abend in den Aufb ewahrungstaschen - so bleibt alles hübsch ordentlich!


Supercool Rafs Wände wurden im Blauton „Climax“ von


Abenteuerzone Raf klettert gerne und liebt das Hochbett, dass früher seiner großen Schwester gehörte