Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Fröhliche Löwenmäulchen


Mein schöner Landgarten - epaper ⋅ Ausgabe 3/2019 vom 05.06.2019

Mit leuchtenden Farbvariationen erfreuen sie uns im Garten und in Töpfen – doch auch als Schnittblumen sind sie eine wahre Augenweide


Artikelbild für den Artikel "Fröhliche Löwenmäulchen" aus der Ausgabe 3/2019 von Mein schöner Landgarten. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Mein schöner Landgarten, Ausgabe 3/2019

1 In der Hänge-Ampel , gefertigt aus einer Spankiste, schmückt das kräftige Grün von Petersilie und Kerbel die bunten Häupter der Zwerg-Löwenmäulchen.


2 Silbrige Salbeiblätter und Borretschblüten geben den Sträußchen in hübschen Gläsern Fülle. Auf dem schlicht gedeckten Holztisch setzen sie Akzente.


3 Soeben geschnitten , liegen die Sommerblumen im Gartenkorb. Die Farbpalette der Löwenmäulchen reicht von Weiß über Gelb und Orange bis hin zu Pink und tiefem Rot. Nur blaue ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Mein schöner Landgarten. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Willkommen im Landgarten!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen im Landgarten!
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Magazin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Magazin
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Sommerzeit im Landgarten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sommerzeit im Landgarten
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Mit Kräutern gestalten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit Kräutern gestalten
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Staude des Jahres 2019 Prächtige Disteln. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Staude des Jahres 2019 Prächtige Disteln
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Ein Garten voller Rosen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Garten voller Rosen
Vorheriger Artikel
Sommerzeit im Landgarten
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mit Kräutern gestalten
aus dieser Ausgabe

3 Soeben geschnitten , liegen die Sommerblumen im Gartenkorb. Die Farbpalette der Löwenmäulchen reicht von Weiß über Gelb und Orange bis hin zu Pink und tiefem Rot. Nur blaue Blüten bringen sie nicht hervor. Damit die Schönheiten frisch bleiben, sollte man sie zügig ins Wasser stellen und zuvor die Blätter an den Stielen entfernen


Fotos: Friedrich Strauss

1


2


3


4


1 In ländlichen Gärten werden die farbenfrohen Sommerblüher seit jeher geschätzt. Dies verdanken sie auch ihrer guten Eignung als Schnittblume.2 Gefüllte, fast runde Blüten trägt die kompakt wachsende, rund 30 cm hohe Sorte ‘Twinny Appleblossom’.3 Ein alter Weidenkorb , der schon etwas Patina angesetzt hat, passt gut zum ländlichen Charme des Dauerblühers. Innen wird der Korb mit Jutegewebe oder einer gelochten Folie ausgelegt, sodass Gießwasser abfließen kann, aber keine Erde ausgeschwemmt wird.4 Die Einzelblüten des Löwenmäulchens sind in langen, aufrechten Rispen angeordnet und öffnen sich von unten nach oben. Über den Sommer verteilt bringt eine Pflanze sieben bis acht Blütenrispen hervor.5 Dieser Sommerstrauß aus Löwenmäulchen, Fenchel‑Dolden und heranreifenden Früchten ist ein echter Blickfang. Dafür bündelt man zunächst die Blumen, stellt sie ins Wasser und steckt außen zwei, drei Brombeerzweige dazu. Die Äpfel von unten auf dicke Drahtstücke (circa 20 cm lang) spießen und ebenfalls in der Vase arrangieren. Ein Kränzchen aus Gräsern um das Glas gelegt rundet die Deko ab.6 Blüten und Beeren zieren das saftig grüne Chinaschilf. Die Halme dafür zunächst zu einem lockeren Kranz eindrehen und anschließend die Stiele der Löwenmäulchen sowie der Brombeeren da zwischenstecken. Damit das Arrangement auch bei warmen Temperaturen lange hübsch aussieht, legt man es auf einen mit Wasser befüllten Teller

5


6


Fotos: Flora Press (2)/GWI, Marion Nickig, Friedrich Strauss (3)

Löwenmäulchen – allein der Name ruft Erinnerungen an die Kindheit wach: Wie groß war jedes Mal die Freude, wenn sich die zarten Blütenmäuler nach einem leichten Druck mit Daumen und Zeigefinger öffneten. Und wie gut, dass ihre Anzahl im Beet oder im Blumenstrauß stets so groß war, dass es nicht weiter auffiel, wenn nach diesem Spiel ein paar Blüten fehlten …

Seit vielen Jahrhunderten gedeihen die Pflanzen in unseren Gärten

Ohne Zweifel zählt das Löwenmäulchen zu den bekanntesten Sommerblumen. Die Wildform des Garten-Löwenmauls (Antirrhinum majus) ist im Mittelmeergebiet heimisch, wo die Staude auf Schotterflächen und in Felsspalten wächst. Bereits Mitte des 16. Jahrhunderts erkannte man ihren Zierwert und holte sie in die Gärten nördlich der Alpen. Zur purpurroten Wildart kamen durch Auslese, später auch durch gezielte Züchtung, immer mehr Blütenfarben und -formen hinzu. Das Spektrum reicht heute von Purpurrot über Rosa, Rot, Orange und Gelb bis hin zu Weißtönen. Neben Sorten mit den typischen schlund förmigen Einzelblüten gibt es solche, deren Blüten nahezu rund ausgebildet sind. Je nach Wuchshöhe unterscheidet man zwischen niedrigen (bis 20 Zentimeter), halbhohen (bis 60 Zentimeter) und hohen Sorten (bis 120 Zentimeter). Während die hohen Varianten vor allem als Schnittblumen kultiviert werden, empfehlen sich für den Garten die standfesteren mittelhohen Löwenmäulchen. Die Zwergsorten eignen sich durch ihren polsterartigen Wuchs gut für Beeteinfassungen oder Pflanzgefäße.

Hängende Sorten wie ‘Lampion’ wurden speziell für Ampeln und Kästen gezüchtet. Ihre Blütenrispen sind im Vergleich zu den aufrechten Varianten eher locker aufgebaut


Als unkomplizierte Nachbarn finden Löwenmäulchen in Beeten mit Stauden, Gräsern und Einjährigen Verwendung. Besonders schön wirken dabei Kombinationen mit sehr unterschiedlichen Blütenformen


Ein Genuss für die Sinne ist diese Kombination mit Duftwicke. Blütenrispen vom Löwenmäulchen, die teilweise noch geschlossen sind, erfreuen mit einer besonders langen Blühdauer, denn die Knospen öffnen sich erst nach und nach. Als Vasen machen sich hier weiße EmailleKannen sehr gut


Die frostempfindlichen Stauden werden jedes Frühjahr neu ausgesät

Beste Wuchsbedingungen haben die Sommerblüher an sonnigen bis halbschattigen Standorten mit durchlässigen, nährstoffreichen und leicht kalkhaltigen Böden. In unseren Breiten werden Löwenmäulchen überwiegend einjährig kultiviert, da sie nur leichten Frost vertragen. Wer sie selbst heranziehen möchte, kann ab Februar auf der Fensterbank oder im Frühbeet mit der Aussaat beginnen. Ab April können die Samen auch direkt ins Beet gestreut werden. Als Lichtkeimer werden sie nicht mit Erde bedeckt. Mit etwas Glück versamen sich Löwenmäulchen aber auch ganz von alleine, wenn man ein paar der abgeblühten Stängel stehen lässt. So kann man sich auch im folgenden Sommer wieder an den bunten Blumen erfreuen.

1


2


3


4


1 In Weinkelchen werden Löwenmäulchen und filigrane Dolden vom Wiesen‑Kerbel ganz ohne Beiwerk zur hübschen Tischdekoration.2 Für diesen Blumengruß eine Kordel als Aufhängung um ein kleines Einmachglas binden und zu einer Schleife verknoten. So erleben Gäste bereits am Gartenzaun einen blumigen Empfang.3 Kerzenschein sorgt an lauen Sommerabenden für stimmungsvolles Licht. Als Windlicht wird ein Einmachglas verwendet, das auf einer Backform steht. Ringsherum drapiert man zarte Blüten zwischen kleinen Äpfeln und legt ein luftiges Gebinde aus Grashalmen darüber. Besonders schön: Die Kerze hat denselben kräftigen Farbton wie die Blumen.4 In einen Zink‑Kubel gepflanzt, ergänzt Oregano die prächtigen Blüten der Löwenmäulchen. Da beide Pflanzen keine andauernde Feuchtigkeit im Wurzelbereich vertragen, empfiehlt es sich, Löcher in die Unterseite des Gefäßes zu bohren und außerdem eine Schicht Kies oder Tonscherben als Drainage einzufüllen

Doppelgänger

Als „Wildes Löwenmaul“ wird das Echte Leinkraut (Linaria vulgaris, Foto) landläufig bezeichnet. Es gehört wie das Garten-Löwenmaul (Antirrhinum majus) zur Familie der Wegerich ge wächse und ist an sonnigen Böschungen und Wegrändern recht häufig zu finden. Deutlich seltener ist das rosa blühende Acker-Löwenmaul (Misopates orontium), das vor allem auf Brachland wächst.


Fotos: Christa Brand, Friedrich Strauss (2)

Fotos: Flora Press/GWI, Friedrich Strauss (4)