Lesezeit ca. 8 Min.
arrow_back

Frühstück für Langschläfer


Logo von Living at Home
Living at Home - epaper ⋅ Ausgabe 4/2022 vom 16.03.2022

OSTERBRUNCH

Artikelbild für den Artikel "Frühstück für Langschläfer" aus der Ausgabe 4/2022 von Living at Home. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Living at Home, Ausgabe 4/2022

Schöne Dekoidee: Unterschiedliche, bunt geblümte Teller mixen!

Quiches-Quartett

Ein Grundrezept, vier leckere Varianten: Grüner Spargel und Kräuter, Tomaten und Mozzarella, Champignons mit Kürbiskernen, Möhren mit Roquefort stehen zur Auswahl. REZEPTE AUF SEITE 84

Kichererbsen-Bowl

Zu den mit Knoblauch und Kreuzkümmel gewürzten Hülsenfrüchten gesellen sich Tomaten, Gurken, Radieschen, Radicchio, Frühlingszwiebeln, Feta, Joghurt und viele frische Kräuter. REZEPT AUF SEITE 85

Darf‘s ein HÄPPCHEN mehr sein?

Breakfast-Bites

Grüße aus der Küche im Miniaturformat: Dreierlei Schnittchen reizen mit Ei und Lachskaviar auf Brokkoli-Creme, Parmaschinken auf Spinat-Omelette oder Mango-Physalis-Relish auf Ziegenkäse. REZEPTE AUF SEITE 85/86

Hier strahlt der Salat mit der SONNE um die Wette

Zitrussalat mit Avocado

Das fruchtig-frische Carpaccio aus Grapefruit, Clementine und Orange gepaart mit Avocado, Minze und Koriander macht hellwach und munter. Das Dressing bringt ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Living at Home. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Das inspiriert mich …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das inspiriert mich …
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Hier gehen Osterzweige in die Kurve. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hier gehen Osterzweige in die Kurve
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Kiin Kiin Bao Bao. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kiin Kiin Bao Bao
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
WAS FÜR EIN SCHÖNES FEST!
Vorheriger Artikel
WAS FÜR EIN SCHÖNES FEST!
Spaghetti mit Avocado-Pesto
Nächster Artikel
Spaghetti mit Avocado-Pesto
Mehr Lesetipps

... mit Chili und Ingwer leichte Schärfe ins Spiel. REZEPT AUF SEITE 86

Croissant-Auf lauf mit Beeren

Das Gebäck zieht über Nacht in einem Vanilleguss, am Tag selbst kommen zusätzlich noch gemischte Beeren, weiße Schokolade und Mandeln in die Auflaufform, dann geht‘s ab in den Ofen. REZEPT AUF SEITE 86

QUICHE-BASIS

Zum Foto auf Seite 79

FÜR 8 STÜCKE

3 Eier (Kl. M)

100 g Crème fraîche

100 g Schlagsahne

Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle

frisch geriebene Muskatnuss

1 Packung Quiche-/Tarteteig (rund) aus

dem Kühlregal

2 El Semmelbrösel

50 g Emmentaler, gerieben

außerdem: Tarteform à 26 cm ø

1 Jeweils für den Guss Eier, Crème fraîche und Schlagsahne gut verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

2 Den Teig auf dem Backpapier in eine Tarteform legen und den Rand andrücken. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Semmelbröseln bestreuen und den Käse darauf verteilen. Je nach ausgewählter Quiche den nachfolgenden Rezeptschritten folgen.

SPARGELQUICHE

Zum Foto auf Seite 79

FÜR 8 STÜCKE

Zutaten für die Quiche-Basis (s. o.)

500 g grüner Spargel

Salz

2 El Basilikumblätter plus ein paar

Basilikumblätter zum Garnieren

2 El glatte Petersilienblätter

außerdem: Tarteform à 26 cm ø

1 Zubereitung der Quiche-Basis wie oben im Rezept beschrieben. Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen.

2 Für den Belag den Spargel im unteren Drittel schälen, die Enden abschneiden und die Stangen quer halbieren. In kochendem Salzwasser 1 Minute angaren, in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und gut abtropfen lassen.

3 Die Kräuter fein hacken. Den Spargel auf dem vorbereiteten Teig verteilen, mit Kräutern bestreuen und den Guss darübergießen. Quiche auf der unteren Schiene ca. 35 Minuten goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen.

4 Die Spargelquiche aus der Form lösen, auf eine Platte setzen, mit Basilikumblättern garnieren und noch warm servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 30 MINUTEN

PLUS BACK-UND ABKÜHLZEIT

NÄHRWERT: 303 KCAL/STÜCK

PILZQUICHE

Zum Foto auf Seite 79

FÜR 8 STÜCKE

Zutaten für die Quiche-Basis (s. l.)

400 g Champignons

2 rote Zwiebeln

2 El Olivenöl

1 Knoblauchzehe, gepresst

1 El Thymianblättchen

2 El Kürbiskerne

ein paar Basilikumblätter zum Garnieren

außerdem: Tarteform à 26 cm ø

1 Zubereitung der Quiche-Basis wie links im Rezept beschrieben. Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen.

2 Für den Belag die Champignons putzen und halbieren. Zwiebeln pellen und in dünne Ringe schneiden. Das Öl in einer weiten Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 1 Minute andünsten, dann die Pilze zugeben und alles weitere 2–3 Minuten dünsten. In ein Sieb geben, abtropfen lassen und das Gemüse in einer Schüssel mit Knoblauch und Thymian mischen.

3 Die Pilz-Zwiebel-Mischung auf dem vorbereiteten Teig verteilen, den Guss darübergießen und mit Kürbiskernen bestreuen. Die Quiche auf der unteren Schiene ca. 35 Minuten goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen.

4 Die Pilzquiche aus der Form lösen, auf eine Platte setzen, mit Basilikumblättern garnieren und noch warm servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 30 MINUTEN

PLUS BACK-UND ABKÜHLZEIT

NÄHRWERT: 352 KCAL/STÜCK

MÖHRENQUICHE

Zum Foto auf Seite 79

FÜR 8 STÜCKE

Zutaten für die Quiche-Basis s. l.

1 Bund Möhren

Salz

50 g Roquefort

3 Salbeiblätter, in Streifen geschnitten

2 El Pinienkerne

ein paar Basilikumblätter zum Garnieren

außerdem: Tarteform à 26 cm ø

1 Zubereitung der Quiche-Basis wie links im Rezept beschrieben. Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen.

2 Für den Belag Möhren putzen, schälen längs in Stifte schneiden, eventuell quer halbieren. In kochendem Salzwasser 1–2 Minuten angaren, in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und gut abtropfen lassen.

3 Erst die Möhren auf dem vorbereiteten Teig verteilen, dann den Roquefort in kleinen Stückchen darüberstreuen. Guss darübergießen und gleichmäßig mit Salbei und Pinienkernen bestreuen. Die Quiche auf der unteren Schiene ca. 35 Minuten goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen.

4 Die Möhrenquiche aus der Form lösen, auf eine Platte setzen, mit Basilikumblättern garnieren und noch warm servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 30 MINUTEN

PLUS BACK-UND ABKÜHLZEIT

NÄHRWERT: 353 KCAL/STÜCK

TOMATENQUICHE

Zum Foto auf Seite 79

FÜR 8 STÜCKE

Zutaten für die Quiche-Basis (s. l.)

400 g Kirschtomaten

100 g Mini-Mozzarella

ein paar Basilikumblätter zum Garnieren

außerdem: Tarteform à 26 cm ø

1 Zubereitung der Quiche-Basis wie links im Rezept beschrieben. Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen.

2 Für den Belag die Tomaten halbieren. Die Mozzarellakugeln gut abtropfen lassen und halbieren. Beides auf dem vorbereiteten Teig verteilen und den Guss darübergießen. Die Tomatenquiche auf der unteren Schiene ca. 35 Minuten goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.

3 Die Tomatenquiche aus der Form lösen, auf eine Platte setzen, mit Basilikumblättern garnieren und noch warm servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 30 MINUTEN

PLUS BACK-UND ABKÜHLZEIT

NÄHRWERT: 335 KCAL/STÜCK

KICHERERBSEN-BOWL

Zum Foto auf Seite 80

FÜR 8 PORTIONEN

600 g Kichererbsen a. d. Dose

2 Biozitronen

1 Knoblauchzehe

2 El glatte Petersilienblätter

2 El Minzblätter

2 El Dillspitzen

3 Frühlingszwiebeln

Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle

1 Tl gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)

7 El Olivenöl

1 Radicchio (di Treviso)

250 g Kirschtomaten

12 Radieschen

150 g Salatgurke

200 g Feta

350 g griech. Sahnejoghurt (10 % Fett)

1 Kichererbsen in ein Sieb abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Die Schale von 1 Zitrone fein abreiben, den Saft beider Zitronen auspressen. Knoblauch pellen und fein hacken. Kräuter ebenfalls fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen, dabei das dunkle Grün entfernen, den Rest in feine Ringe schneiden. Kichererbsen in einer Schüssel mit etwas Salz, Pfeffer, Knoblauch, Kräutern, Frühlingszwiebeln, Kreuzkümmel, Zitronenschale, 4 El Zitronensaft und 4 El Olivenöl mischen.

2 Die Radicchioblätter vom Strunk lösen. Die Tomaten halbieren. Radieschen und Gurke putzen, beides in dünne Scheiben schneiden. Feta in Scheiben schneiden.

3 Zum Servieren den Kichererbsensalat abschmecken, evtl. nachwürzen und auf Schalen verteilen. Mit Joghurt und allen vorbereiteten Zutaten anrichten. Den restlichen Zitronensaft mit dem restlichen Olivenöl verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und darüberträufeln.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN

NÄHRWERT: 324 KCAL/PORTION

BREAKFAST-BITES MIT BROKKOLI-CREME UND EI

Zum Foto auf Seite 81

FÜR 24 STÜCK

4 Eier (Kl. M)

300 g Brokkoli

Salz

2 El Dillspitzen

1 Handvoll glatte Petersilienblätter

80 g Cashewkerne

1 ½ El Zitronensaft

2 El Olivenöl

schwarzer Pfeffer a. d. Mühle

frisch geriebene Muskatnuss

12 Scheiben Baguette

25 g Wildlachskaviar

1 Die Eier in 10 Minuten hart kochen, kalt abschrecken und auskühlen lassen.

2 Für den Aufstrich den Brokkoli putzen, in Röschen teilen, den Strunk schälen und klein würfeln. Alles in einen Topf geben, leicht salzen, knapp mit Wasser bedecken, aufkochen, 2 Minuten kochen lassen, dann in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und gut abtropfen lassen. Brokkoli mit 1 El Dill, Petersilie, Cashewkernen, Zitronensaft und Olivenöl fein pürieren. Ist die Creme zu dick, 1–2 El Wasser unterrühren, bis sie schön cremig ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken und bis zur Verwendung abgedeckt kalt stellen.

3 Die Eier pellen und in dünne Scheiben schneiden. Zum Servieren die Brotscheiben halbieren, mit Brokkoli-Creme bestreichen, mit Eierscheiben belegen und mit Kaviar und restlichem Dill (grob zerzupft) garniert servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 40 MINUTEN

NÄHRWERT: 82 KCAL/STÜCK

BREAKFAST-BITES MIT OMELETTE UND SCHINKEN

Zum Foto auf Seite 81

FÜR 24 STÜCK

3 Frühlingszwiebeln

150 g TK-Blattspinat, aufgetaut

3 Salbeiblätter

2 El glatte Petersilienblätter

6 Eier (Kl. M)

50 g Schlagsahne

50 g Parmesan, frisch gerieben

Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle

frisch geriebene Muskatnuss

1 ½ El Butter

12 Scheiben Baguette

ca. 100 g Parmaschinken in dünnen

Scheiben

1 Für das Omelette die Frühlingszwiebeln putzen, dabei das dunkle Grün entfernen, den Rest in feine Ringe schneiden. Den Spinat gut ausdrücken und trocken tupfen. Salbei und Petersilie fein hacken. Eier mit Sahne verquirlen, den Parmesan unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen.

2 Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin 1 Minute bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Spinat und Kräuter zugeben und kurz mit andünsten. Die Eimasse darübergießen, Deckel auf die Pfanne legen und das Omelette bei kleiner bis mittlerer Hitze ca. 8 Minuten stocken lassen. Vom Herd nehmen, komplett abkühlen lassen, aus der Pfanne auf ein Brett stürzen, dann in 24 etwa gleich große Stücke schneiden.

3 Zum Servieren die Baguettescheiben halbieren. Den Schinken in 24 möglichst gleich große Stücke zupfen. Die Brote mit Omelette und Schinken belegt servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 40 MINUTEN

PLUS ABKÜHLZEIT

NÄHRWERT: 90 KCAL/STÜCK

BREAKFAST-BITES MIT ZIEGENKÄSE UND RELISH

Zum Foto auf Seite 81

FÜR 24 STÜCK

1 kleine Zwiebel

20 g Ingwer

1 reife Mango

75 g Physalis

1 Tl Koriandersamen

1 Tl gelbe Senfkörner

1 El neutrales Pflanzenöl

50 g brauner Zucker

3 El Zitronensaft

12 Scheiben Baguette

250 g Ziegenweichkäserolle

2 El Kresse

außerdem: Mörser

1 Für das Relish die Zwiebel pellen, den Ingwer schälen und beides fein würfeln. Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern und dann in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Physalis aus den Hüllen lösen und halbieren. Koriandersamen und Senfkörner grob mörsern. Das Öl in einem Topf erhitzen und beides darin kurz anrösten. Zwiebeln und Ingwer dazugeben und bei mittlerer Hitze kurz mit andünsten, dann Mango, Physalis, Zucker und Zitronensaft dazugeben. Kurz aufkochen und ca. 10 Minuten offen dicklich einkochen lassen, dabei ab und zu umrühren. Das Relish vom Herd nehmen und komplett abkühlen lassen.

2 Zum Servieren die Baguettescheiben halbieren. Ziegenkäse in 24 dünne Scheiben schneiden, auf den Broten verteilen, dann etwas Mango-Relish daraufgeben. Die Brote mit Kresse garnieren und servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN

PLUS ABKÜHLZEIT

NÄHRWERT: 92 KCAL/STÜCK

TIPP

Wem Ziegenweichkäse zu streng ist, kann zu Ziegenfrischkäse greifen. Das Relish können Sie schon am Vorabend kochen.

ZITRUSSALAT MIT AVOCADO

Zum Foto auf Seite 82

FÜR 8 PORTIONEN

2 Saftorangen

1 Pomelo

3 Clementinen

2 Pink Grapefruits

25 g frischer Ingwer

2 El Ahornsirup

2 Tl geröstetes Sesamöl

3 El Olivenöl

2 El helle Sojasauce

1–2 Tl Chiliflocken

1 El helle Sesamsaat

3 El Minzblätter

2 El Korianderblättchen

2 reife (Hass-)Avocados

1 Die Schale aller Zitrusfrüchte so dick abschneiden, dass die weiße Haut mit entfernt wird. Die Früchte quer in dünne Scheiben schneiden und auf einer Servierplatte anrichten.

2 Für das Dressing Ingwer schälen und sehr fein hacken oder reiben. Mit Sirup, Sesam-und Olivenöl, Sojasauce und Chili verrühren, 2 El beiseitestellen, übriges Dressing über die Früchte gießen.

3 Sesam in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, auf einen Teller geben und abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren die Minz-und Korianderblätter grob zerzupfen. Avocados halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch aus der Schale stülpen und quer in dünne Scheiben schneiden. Auf den Zitrusfrüchten anrichten und das übrige Dressing darüberträufeln. Mit Sesam und Kräutern bestreut servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 35 MINUTEN

NÄHRWERT: 193 KCAL/PORTION

CROISSANT-AUFLAUF MIT BEEREN

Zum Foto auf Seite 83

FÜR 8 PORTIONEN

1 El weiche Butter

5 Croissants (ca. 400 g)

4 Eier (Kl. M)

300 ml Milch

5 El Zucker

Mark von 1 Vanilleschote

40 g weiße Schokolade

2 El Mandelkerne

200 g gemischte Beeren, z. B. Rote

Johannis- und Heidelbeeren, alternativ

gemischte TK-Beeren, aufgetaut und

abgetropft

1 El Puderzucker

außerdem: weite Auflaufform

1 Am Vorabend die Auflaufform ausbuttern. Die Croissants in breite Scheiben schneiden und in der Form verteilen. In einer Schüssel Eier mit Milch, Zucker und Vanillemark verquirlen. Über die Croissants gießen, die Form mit Alufolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

2 Am nächsten Tag den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Die Schokolade klein, die Mandeln grob hacken. Schokolade, Mandeln und Beeren auf dem Auflauf verteilen. Die Form mit Alufolie abdecken und den Auflauf auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen, dann die Folie entfernen und den Auflauf weitere ca. 15 Minuten backen, bis die Kruste schön gebräunt ist.

3 Herausnehmen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 30 MINUTEN

PLUS RUHE-(ÜBER NACHT) UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 447 KCAL/PORTION