Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

Für die weiche Schale


Logo von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik
ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik - epaper ⋅ Ausgabe 12/2020 vom 10.12.2020

Artikelbild für den Artikel "Für die weiche Schale" aus der Ausgabe 12/2020 von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

RATGEBER

Bei sieben „sehr guten“ und sechs „guten“ Cremes im Test brauchen Sie keine Kompromisse einzugehen. 

Wenn Sie zu gereizter Haut oder Allergien neigen, probieren Sie es mal mit einer parfümfreien Pflege. 

Länger jung aussehen können Sie, indem Sie Ihre Haut zwischen April und September sowie im Gebirge und auf dem Wasser ausreichend vor UV-Strahlung schützen.

„Männer haaaaabenʼs schwer, nehmenʼs leicht“, singt Herbert Grönemeyer. Die männliche Gesichtshaut hat es tatsächlich schwer. Sie wird mechanisch deutlich stärker als die weibliche beansprucht. X-mal gleiten mehr oder weniger scharfe Klingen ...

Weiterlesen
Artikel 2,50€
epaper-Einzelheft 8,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Nachtschicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachtschicht
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Gut zu Gesicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut zu Gesicht
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Nachtschicht
Vorheriger Artikel
Nachtschicht
Gut zu Gesicht
Nächster Artikel
Gut zu Gesicht
Mehr Lesetipps

... darüber und verursachen kleine Verletzungen. Obschon Männerhaut meistens dicker ist – die sprichwörtlich harte Schale ist sie keineswegs. Im Gegenteil: All die Action rund ums Rasieren reizt die Gesichtshaut. Auch deshalb kann sie empfindlich auf Kosmetikinhaltsstoffe reagieren.

Frisch statt sensitiv? 

Doch die Rezepturen von Kosmetika für Männer sind nicht per se frei von Stoffen, die die Haut reizen können. Viele enthalten zum Beispiel Parfüm. „Sanft“ scheint auch keine Kategorie, mit der die Marketingabteilungen ihre männlichen Kunden vornehmlich ansprechen wollen. Die Gesichtscremes für Männer in unserem Test versprechen denn auch nicht, sanft zur Haut zu sein. Vielmehr wollen sie die Haut „vitalisieren“, „beleben“ oder „erfrischen“. Viele versprechen zudem, intensiv Feuchtigkeit zu spenden, wenig zu fetten und gut einzuziehen. Das ergibt Sinn, weil die männliche Haut von Natur aus viele Talgdrüsen hat und sich selbst gut mit Fett versorgen kann. Trotzdem meinen wir, dass auch Männerhaut eine sanfte Pflege ohne gesundheitlich umstrittene Stoffe ver-dient hat und haben 15 Gesichtscremes für Männer geprüft.

Die harten Fakten 

Sieben Gesichtscremes schneiden „sehr gut“ ab, fünf davon haben eine Naturkosmetikzertifizierung. Weitere sechs Produkte sind „gut“. Damit können wir 13 von15 Gesichtscremes im Test empfehlen. Zwei fallen mit „mangelhaft“ und „ungenügend“ durch. Ausgerechnet die schlechteste Creme ist auch die teuerste im Test.

Das Schlechteste zuerst 

50 Milliliter der Biotherm Homme Aquapower Feuchtigkeitspflege kosten 26,66 Euro. Neben dem Preisrekord hält die Creme in diesem Test auch den Rekord an den meisten problematischen Inhaltsstoffen und zeigt exemplarisch, was bei einer Männergesichtscreme schieflaufen kann. Unter anderem wies das Labor darin künstlichen Moschusduft nach, genauer Galaxolid (HHCB). HHCB ist gewässergefährdend. Der Stoff ist bereits überall in der Umwelt zu finden – Forscher haben ihn sowohl in Aalen aus Flüssen in Hessen als auch im Regen auf Island nachgewiesen. Dazu kommt: Der Stoff reichert sich auch im mensch-lichen Fettgewebe an. In der Creme steckt ein weiterer Duftstoff: Hydroxycitronellal. Er löst häufig Allergien aus.

Teuerste Creme mit Hauptzutat Silikon 

Wasser ist in der Biotherm-Creme, wie bei allen Cremes im Test, die erste Zutat. So weit, so normal. Doch hier folgt die Kunststoffverbindung Dimeticon gleich an zweiter Stelle. Künstliche Silikone sorgen dafür, dass eine Creme sich gut verteilen lässt, und sie können für ein angenehmes Hautgefühl sorgen. Doch Silikone und Paraffine integrieren sich nicht so gut ins Gleichgewicht der Haut wie natürliche Fette.

Unnötige Umweltsünden 

Viele Cremes stecken in einem Umkarton. Das akzeptieren wir nur, wenn der Karton einen Glastiegel schützt. Bei zehn Produkten mit Umkarton ist das nicht der Fall, und wir kritisieren den Karton als überflüssigen Müll.

Und fast alle konventionellen Cremes enthalten synthetische Polymere. Solche Kunststoffver-bindungen werden zum Beispiel eingesetzt, um Cremes eine bestimmte Konsistenz zu verleihen. Sie können schwer abbaubar sein und unter anderem über Klärschlamm in die Umwelt gelangen. Das will Mann nicht.

Anmerkungen: 1) Weiterer Mangel: Umkarton, der kein Glas schützt. 2) Enthält künstlichen Moschusduft, Hydroxycitronellal, Silikone. Weitere Mängel: weitere Kunststoffverbindungen, PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der zusätzlichen Verpackungsfolie. 3) Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 4) Enthält den künstlichen paraffinartigen Stoff Isohexadecan, PEG/PEG-Derivate. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 

Legende: Produkte mit dem gleichen Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um jeweils zwei Noten: a) PEG/PEG-Derivate; b) mehr als 10 mg/kg polyzyklische Moschusverbindungen (künstlicher Moschusduft). Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Duftstoffe, die Allergien auslösen können (hier: Hydroxycitronellal); b) mehr als ein Prozent Silikon verbindungen und/oder künstliche paraffinartige Stoffe (Paraffine). Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um zwei Noten: Silikone und/oder künstliche paraffinartige Stoffe (Hydrogenated Polyisobuten, Iso hexadecan), wenn sie nicht schon unter den Inhaltsstoffen abgewertet wurden, und/oder weitere synthetische Polymere als weitere Kunststoffverbindungen (hier eine oder mehrere der folgenden Verbindungen: Acrylates/ C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Carbomer, Sodium Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Co-polymer, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Ammonium Polyacryldimethyltauramide, Ammonium Polyacryloyldimethyl Taurate, Sodium Polyacrylate, HDI/ Trimethylol Hexyllactone Crosspolymer, Polymethylmethacrylate). Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung; b) ein Umkarton, der kein Glas schützt. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die (vom Hersteller versprochenen) Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „mangelhaft“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um zwei Noten. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „gut“ ist, verschlechtert das Gesamturteil nicht. 

Testmethoden und Anbieterverzeichnis finden Sie unter oekotest.de/J2012 

Bereits veröffentlicht: ÖKO-TEST Magazin 3/2020, 7/2020. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder ÖKO-TEST neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt hat. Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.