Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

FÜR GESUNDE ZÄHNE UND ZAHNFLEISCH


Healthy Life - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 08.09.2021

Artikelbild für den Artikel "FÜR GESUNDE ZÄHNE UND ZAHNFLEISCH" aus der Ausgabe 4/2021 von Healthy Life. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

TIPP

Guter-Atem-Tipp

Bei schlechtem Atem hilft ein Mundwasser. Sie können es einfach selbst herstellen: Dafür in 1 Glas Wasser 5 Gramm (etwa 1 Teelöffel) gemahlenen Zimt und 5 Milliliter (etwa 1 Teelöffel) Bienenhonig mischen.

1. Zahnbürste für zwischendurch

Bereits 3500 v. Chr. verwendeten die Babylonier Kauhölzchen. Sie waren die Vorläufer unserer Zahnbürste ... In unseren Regionen wachsen weder der Niem- noch der Zahnbürstenbaum wild, und so können Sie nicht einfach auf frische Zweige zurückgreifen. Kerne zu kauen, ist hier eine Alternative. Besonders gut geeignet sind Sonnenblumen-, Kürbiskerne, Koriandersaat und Kümmelsamen, die zudem Zahnschmerzen und Blähungen lindern sowie ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Healthy Life. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von LIEBE LESERIN, LIEBER LESER,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LIEBE LESERIN, LIEBER LESER,
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von GESUND. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GESUND
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von IN DIE KALTE JAHRESZEIT STARTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IN DIE KALTE JAHRESZEIT STARTEN
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von DIE UNSICHTBARE GEFAHR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE UNSICHTBARE GEFAHR
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Massiert von einer Maschine. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Massiert von einer Maschine
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von MENTALE GELASSENHEIT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MENTALE GELASSENHEIT
Vorheriger Artikel
Schluss mit Rückenschmerzen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel ÖLZIEHEN MIT KOKOSÖL
aus dieser Ausgabe

... die Verdauung anregen.

2. Nahrung entsäuern

Von Zuckern und fermentierbaren (gärungsfähigen) Kohlenhydraten weiß man, dass diese von Mikroorganismen rasch abgebaut werden. Dabei entstehen Säuren. Reich an diesen Kohlenhydraten sind auch Kartoffeln, Nudeln und Reis. Kochen Sie diese Nahrungsmittel und lassen Sie sie anschließend abkühlen, so wird resistente Stärke gebildet. Diese kann nicht so rasch in Säure umgewandelt werden.

Und das Beste ist: Sie bleibt auch als solche erhalten, wenn Sie Ihre Kartoffeln, Ihre Nudeln oder Ihren Reis wieder aufwärmen.

Auf diese Weise können Sie den Anstieg des Blutzuckerspiegels und die Säurebildung einfach reduzieren.

3. Stilles Wasser nach dem Essen

Haben Sie Lebensmittel, die Säuren enthalten oder deren Inhaltsstoffe zu Säuren umgebaut werden, zu sich genommen, so empfiehlt es sich, zeitnah den Mund mit stillem Wasser zu spülen. Geben Sie dem Speichel Zeit, um seiner Remineralisierungsarbeit nachzukommen.

Achtung! Kohlensäurehaltiges Wasser enthält ebenfalls Säure.

4. Vorsicht bei Beeren

Flavonoidreiche Obstsorten sind Äpfel, Brombeeren, Himbeeren, Holunderbeeren, Kirschen und Weintrauben. Wer unter Zahnerosionen leidet, sollte sie mit Bedacht konsumieren und danach den Mund mit stillem Wasser spülen und/oder einige Minuten zuckerfreien, xylitolhaltigen Kaugummi kauen.

5. Radieschen gegen Mundgeruch

Einige natürliche Substanzen haben eine desodorierende Wirkung gegen die geruchsbildende Schwefelverbindung (CH3SH). Die meisten davon enthalten Polyphenole und Phenolderi- vate. Zu den polyphenol- reichen Lebensmitteln gehören Grünkohl, Radieschen und Weißkohl. Die polyphenolreichste Pflanze Europas ist die Zistrose.

Xylitol – der (Birken-)Zucker, der Karieserreger tötet

Dieser natürliche Zuckeralkohol, auch „Xylit“ genannt, ist Bestandteil vieler Gemüsesorten wie Blumenkohl und zahlreicher Früchte wie Pflaumen, Erdbeeren oder Himbeeren sowie der Rinde bestimmter Holzarten. Er wird auch als „Birkenzucker“ bezeichnet, da er früher aus Birkenrinde gewonnen wurde. Heute wird er meist aus Buchenholz oder landwirtschaftlichen Resten (Maiskolben, Stroh, Getreidekleie oder Zuckerrohr) hergestellt.

6. Kaugummi kauen

Um dem Speichel bei der Remineralisierung zu helfen, können Sie nach dem Essen einige Minuten lang einen zuckerfreien Kaugummi kauen. Mit einem xylitolhaltigen Kaugummi helfen Sie Ihrer Zahngesundheit in mehrerlei Hinsicht auf die Sprünge:

1. Durch die Anregung des Speichelflusses beim Kauen steigt die körpereigene Spülwirkung. Ihre Zähne werden ganz natürlich gereinigt.

2. Durch das Kauen erhöht sich der Mineralstoffgehalt im Speichel, was wiederum die Remineralisierungs leistung verbessert.

3. Xylitol reduziert die Anzahl der Kariesbakterien.

7. Die Zunge reinigen

Wenn Sie den Zungenrücken reinigen, verringern Sie die Anzahl von Bakterien und Pilzen und die Essensreste auf der Zungenoberfläche. Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass die mechanische Säuberung des Zungenbelags bei Gesunden und bei Menschen mit Parodontitis die geruchserzeugenden Schwefelverbindungen reduziert.

TIPP: Wenn Sie wenig Belag auf der Zunge haben, mag ein Zungenschaber oder ein ganz normaler Teelöffel ausreichen. Optimalerweise sollte der Löffel aus Silber sein, da dieses Metall stark antimikrobakteriell wirkt. Wenn Sie einen Teelöffel verwenden wollen, führen Sie diesen mit der Wölbung nach oben in den Mund und kratzen mit den Rändern des Löffels die weit aus dem Mund gestreckte Zunge ab.

8. Honig gegen Bakterien

Süßigkeiten mit Honig sind gegen Mundgeruch wirksam. Honig wirkt gegen Streptococcus mitis, Streptococcus sobrinus und Lactobacillus casei. Zudem setzt er die Säureproduktion dieser Erreger herab. Eine preiswerte Variante der Zungenreinigung ist es, täglich ½ bis 1 Teelöffel Honig genüsslich im Mund zergehen zu lassen.