Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Für Großmärkte rettet Ostern die Frühjahrssaison


TASPO - epaper ⋅ Ausgabe 14/2018 vom 07.04.2018

Nachgefragt bei den Mitgliedern der Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte. VonMartin Hein


Artikelbild für den Artikel "Für Großmärkte rettet Ostern die Frühjahrssaison" aus der Ausgabe 14/2018 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

In der Karwoche gab es am BGM Hamburg eine gute Nachfrage nach Stiefmütterchen und anderen Beetpflanzen.


Foto: BGM Hamburg

Der Autor

Artikelbild für den Artikel "Für Großmärkte rettet Ostern die Frühjahrssaison" aus der Ausgabe 14/2018 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Martin Hein, langjähriger freier Journalist unter anderem für Gartenbau und Floristik


Bundesweit. Obwohl auch in der Osterwoche die Wetterbedingungen wenig frühlingshaft waren (in Norddeutschland schneite es Gründonnerstag und Ostersamstag), hat das Ostergeschäft die bis dahin extrem schwierige Frühjahrssaison sprichwörtlich gerettet. Die Zahlen des Blumengroßmarktes (BGM) Köln zeigen: Die Umsätze im März lagen im Vergleich zu 2017 „um 8,1 Prozent im Minus“, erläutert Geschäftsführer Raimund Korbmacher. In der Osterwoche hingegen zogen die Umsätze an. Gegenüber 2017 wurde ein extrem hohes Plus von 48 Prozent verzeichnet!

Regionales noch nicht am Markt

Nach dem Osterfest lagen die Hoffnungen der Blumengroßmärkte auf ansteigende Temperaturen, denn „wir erwarten noch Nachfrage bei den Frühjahrsbepflanzungen“, so der Mannheimer BGM-Geschäftsführer Hans-Georg Biller. Zu warm solle „es aber auch nicht werden, denn dann schwenken viele Verbraucher schon auf die Beet- und Balkonbepflanzungen um.“ Die regional produzierte Beet- und Balkonware „ist aber noch nicht da“, schließt Raimund Korbmacher an. Hans-Georg Biller rechnet damit frühestens „in der dritten April-Woche.“

Die Umsätze bei der Frühjahrsware zogen zu Beginn der Osterwoche an, auf dem BGM Karlsruhe sogar „erst am Mittwoch vor Ostern“, meint Geschäftsführer Felix Glück. Er ist aber bezogen auf die „Durchsetzung regionaler Produktion“ optimistisch und verweist auf einen vor Ostern ausgestrahlten TV-Film der Sendereihe „plus-minus“, bei dem „unsere Marke ‚Ich bin von HIER!‘ sehr positiv dargestellt wurde“(siehe auch Seite 4) .

Auf dem BZG (Blumen- und Zierpflanzengroßmarkt Rhein-Main) in Frankfurt am Main zogen die Umsätze mit regionaler Frühjahrsware ebenfalls „in der Osterwoche extrem an. Auch beim Floristenbedarf und Erden wurden gute Verkäufe verzeichnet“, berichtet Alexandra Billmann vom Blumengroßmarkt Frankfurt. „Der Löwenanteil der Tulpen war bis Ostern verkauft“, resümiert Klaus Bengtsson für den BGM Hamburg. Er spricht von einer „guten Tulpensaison“, während bei Primeln „rund die Hälfte weggeworfen“ wurde. In Hamburg sei „der Dienstag normalerweise ein ruhiger Markttag“, in der „Karwoche aber sehr lebhaft mit einer guten Nachfrage nach Stiefmütterchen und anderen Beetpflanzen“. Bei den „Stiefmütterchen wurden die Hornveilchen doppelt so stark nachgefragt wie die Großblütigen, weil mehr Blüten darauf sitzen und mit dem Auge gekauft wird.“

Schmuckzweige liefen gut

Schon zwei Wochen vor Ostern zogen in Hamburg auch die „Umsätze bei den Schmuckzweigen“ an. Dies bestätigt ebenfalls Peter René Hecker vom BGM in Düsseldorf: „Zweige liefen sehr gut, weil wenig Blühendes draußen zu sehen war und die Leute sich damit den Frühling ins Haus holten.“ Durch das „mildere Wetter“ konnten in der Osterwoche auch bei der Frühjahrsware „gute Umsätze realisiert“ werden. Peter René Hecker spricht davon, dass bei „Frühlingsblühern einiges aufgeholt“ werde konnte. Er nennt insbesondere „Primeln, Violen F1 undCornuta ,Bellis undMyosotis “. Wobei für den Mannheimer Hans-Georg Biller vonViola cornuta „zu viel Ware“ auf dem Markt war. Überhänge gab es laut Peter René Hecker in Düsseldorf bei „Primula acaulis undBellis “. Der Düsseldorfer BGM-Geschäftsführer verweist darauf, dass „die anhaltende Kälte in Kombination mit dem frühen Ostertermin die Abläufe der Produzenten gehörig durcheinander“ brachten. Vor Ostern wurden aber noch „keine Bestände gekippt. Die Gärtner hoffen auf weiterhin kühle Temperaturen im Plusbereich, so dass Beet- und Balkon noch kein Thema wird und Frühjahrsblüher nachgefragt bleiben.“

Ostern ist für die Deutschen DAS Schokoladenfest im Jahreslauf. Rund 70 Prozent der Konsumenten kaufen Schokolade, gefolgt von Eiern mit 37 Prozent (Mehrfachnennungen möglich). Auf dem dritten Platz der Beliebtheitsskala stehen mit 22 Prozent Blumen, was sich auch in diesem Jahr wieder bestätigte. „Es ging bei den Schnittblumen nicht mehr um den Verkauf, es ging nur noch um das Verteilen“, umschreibt der Kölner Raimund Korbmacher die Spitzenumsätze in der Osterwoche.

Schnittblumen liefen besser

Bestätigt wird dies auch von anderen Blumengroßmärkten. „Der Schnittblumenumsatz war besser als im Vorjahr“, berichtet Gert Hieber für den BGM Stuttgart. „Ranunkeln,Gerbera und Rosen“, nennt Klaus Bengtsson für den BGM Hamburg als Spitzenreiter, bei den Farben „Gelb und Orange“. Auch für Düsseldorf wird der Schnittblumenumsatz zu Ostern von Peter René Hecker als „sehr gut“ eingeschätzt.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 14/2018 von Der ZVG fordert mehr Mittel für 2018. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der ZVG fordert mehr Mittel für 2018
Titelbild der Ausgabe 14/2018 von VGB: Kälte lässt Export einfrieren. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VGB: Kälte lässt Export einfrieren
Titelbild der Ausgabe 14/2018 von Deutsche wollen den Erlebniskauf. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Deutsche wollen den Erlebniskauf
Titelbild der Ausgabe 14/2018 von Mit noch mehr Ausstellern und Kongress: GreenTech 2018 noch umfangreicher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit noch mehr Ausstellern und Kongress: GreenTech 2018 noch umfangreicher
Titelbild der Ausgabe 14/2018 von Sicheres Online-Banking. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sicheres Online-Banking
Titelbild der Ausgabe 14/2018 von Zulassung von Pflanzenschutzmitteln: Neue Vorgaben zum Gesundheitsschutz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zulassung von Pflanzenschutzmitteln: Neue Vorgaben zum Gesundheitsschutz
Vorheriger Artikel
VGB: Kälte lässt Export einfrieren
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Deutsche wollen den Erlebniskauf
aus dieser Ausgabe