Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

für jeden Tag: Danke für die Extra-Stunde: Zeit für Seelen-Wellness


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 44/2018 vom 26.10.2018

In der Nacht auf Sonntag (28. 10.) wird die Uhr zurückgestellt.60 geschenkte Minuten! Mit unseren Verwöhn-Ideen machen Sie daraus eine richtig kostbare Zeit und fühlen sich anschließend sooo viel besser


Atem-Übung gleicht aus

Artikelbild für den Artikel "für jeden Tag: Danke für die Extra-Stunde: Zeit für Seelen-Wellness" aus der Ausgabe 44/2018 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 44/2018

Sauerstoff bewirkt kleine Wellness-Wunder, hilft gegen Müdigkeit, Stimmungsschwankungen und Kopfschmerzen. Deshalb ist es eine gute Idee, das tiefe gleichmäßige Atmen zu trainieren. Hier lernen Sie, wieder richtig Luft zu holen.
* Starten Sie mit der Diagnose.Atmen Sie ganz normal durch die Nase ein und aus. Ziehen Sie dabei Ihre Schultern hoch? Hebt sich der Brustkorb? Das ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 44/2018 von KOMMENTAR: Kinderarzt dringend gesucht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR: Kinderarzt dringend gesucht
Titelbild der Ausgabe 44/2018 von Themen der Woche: GOLDENE BILD DER FRAU-NEWS: Glücksregen & Hilferuf. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche: GOLDENE BILD DER FRAU-NEWS: Glücksregen & Hilferuf
Titelbild der Ausgabe 44/2018 von Diskussion der Woche: Alkoholverbot für „Kampfhund“-Besitzer?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diskussion der Woche: Alkoholverbot für „Kampfhund“-Besitzer?
Titelbild der Ausgabe 44/2018 von Verbraucher: Wie Betrüger Senioren abzocken: „Ich fiel auf Erbschleicher rein“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbraucher: Wie Betrüger Senioren abzocken: „Ich fiel auf Erbschleicher rein“
Titelbild der Ausgabe 44/2018 von Erziehungs-Diskussion der Woche: „Disney-Filme? Bei uns nicht!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Erziehungs-Diskussion der Woche: „Disney-Filme? Bei uns nicht!“
Titelbild der Ausgabe 44/2018 von Alle Teile unter 50 €: Top-Trends zum Mini-Preis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alle Teile unter 50 €: Top-Trends zum Mini-Preis
Vorheriger Artikel
Ein Boot rettet Karen aus der Lebenskrise: „Ich bin meinen …
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Trend „Infused Water“: Heil wasser selbst gemacht
aus dieser Ausgabe

Sauerstoff bewirkt kleine Wellness-Wunder, hilft gegen Müdigkeit, Stimmungsschwankungen und Kopfschmerzen. Deshalb ist es eine gute Idee, das tiefe gleichmäßige Atmen zu trainieren. Hier lernen Sie, wieder richtig Luft zu holen.
* Starten Sie mit der Diagnose.Atmen Sie ganz normal durch die Nase ein und aus. Ziehen Sie dabei Ihre Schultern hoch? Hebt sich der Brustkorb? Das bedeutet: Sie atmen zu flach und zu schnell.
*Stellen Sie sich als Erstes ganz gerade hin , damit die Atmungsorgane nicht eingeklemmt werden.Atmen Sie durch die Nase ein. Stellen Sie sich vor, wie der Atem durch die Nase fließt, die Luftröhre bis in den Brustkorb hinunterströmt, dann weiter über das Zwerchfell bis in den Bauch wandert.Atmen Sie durch den Mund wieder aus. Konzentrieren Sie sich auf diesen Ablauf. Zu Beginn atmen Sie dabei noch aufgeregt und schnell. Machen Sie so lange weiter, bis der Atem ganz ruhig fließt.
* Dann wiederholen Sie die Übung mitgeschlossenen Augen erst imSitzen und dann imLiegen .
* Nun wissen Sie wieder, wie sich das tiefe Atmen in allen Positionen anfühlt undkönnen es ganz bewusst abrufen . Geben Sie sich zwischendurch einfach selbst immer wieder den Befehl: R-u-h-i-g atmen!

Einfach länger schlafen? Jein

Tatsächlich leiden viele unter der Zeitumstellung, weil sich der persönliche Biorhythmus nicht so einfach umprogrammieren lässt wie ein Automatik-Wecker. Das heißt: Selbst wenn Sie planen, die Extra-Stunde einfach zu verschlafen, wird es wahrscheinlich nicht klappen. Sie wälzen sich eher ungeduldig im Bett hin und her, warten, dass die Extra-Minuten verstreichen. Schade drum! Entscheiden Sie sich lieber für eine der Verwöhn-Ideen auf dieser Seite. ABER: Wenn Sie eine extrem stressige Woche hinter sich haben, immer zu spät ins Bett kamen und zu früh wieder rausmussten, empfehlen schwedische Forscher tatsächlich das „Nachschlafen“, um das Defizit auszugleichen und neue Kraft zu tanken. Funktioniert es morgens nicht, reservieren Sie die Stunde für einen ausgiebigen Mittagsschlaf.

Relax-Tee nimmt Stress

Tee ist Ruhe und nicht Eile“. Wie viel an diesem tibetischen Sprichwort tatsächlich dran ist, konnten Psychologen an der City-Universität in London beweisen. Für ihr Experiment setzten einem Aufmerksamkeits-Test extrem unter Zeitdruck. Danach servierten sie 21 Teilnehmern eine Tasse Tee, der anderen Hälfte ein Glas Wasser. Ergebnis: Die Tee-Gruppe beruhigte sich sofort wieder, war nach dem warmen Getränk sogar entspannter als vor dem Test. Die Wasser-Gruppe fühlte sich trotz der Flüssigkeit noch länger deutlich gestresst.Brauen Sie sich den perfekten Relax-Tee:
* Entspannend wirkenLindenblüten, Melisse, Hopfen. Wählen Sie als Grundzutat eine Sorte aus und nehmen3 Teelöffel getrocknetes Kraut. Fürs Aroma fügen Sie ½Teelöffel Zimt oderVanille hinzu. Überbrühen Sie den Mix mit500 ml kochendem Wasser und lassen den Tee zugedeckt zehn Minuten ziehen.
* Genießen Sie denTee in kleinen Schlucken . Umschließen Sie die Tasse mit den Händen.Die Wärme wirkt auch von außen nach innen entstressend.

Glücks-Bad vertreibt Sorgen

Baden oder duschen? Für die Seelen-Wellness ist die Wanne ganz klar besser, sagt der englische Psychologe Neil Morris. Nach einer Studie an der Universität Wolverhampton ist er sicher: „Das psychische Wohlbefinden ändert sich im warmen Wasser radikal. Negative Gedanken und Zukunftssorgen werden weniger, Zuversicht und wohlige Gefühle kehren zurück.“ Warum? „Die Zeit in der Wanne ist eine perfekte Kombination aus Alleinsein, Ruhe und Behaglichkeit.“

So nehmen Sie das perfekte Glücks-Bad:
* Wärmen Sie Ihr flauschigstes Handtuch auf der Heizung vor, damit Sie später beim Abtrocknen keinen Kälteschock bekommen.
* Brauen Sie Ihren eigenen Wohlfühl-Badezusatz. Mischen Sie je eine Handvoll getrocknete Lavendel-, Rosen- und Kamillenblüten. Überbrühen Sie den Mix mit 1 Liter kochendem Wasser und lassen ihn 15 Minuten zugedeckt ziehen. Den abgeseihten Sud mit vier Esslöffeln flüssigem Honig und zehn Tropfen Mandelöl mischen.
* Lassen Sie Badewasser ein. Achten Sie darauf, dass es nicht wärmer als 38 Grad ist. Zu heißes Wasser strengt an und treibt Sie zu schnell wieder aus der Wanne.
* Ist die Wanne halb voll, geben Sie den Zusatz hinein. Dimmen Sie das Badezimmerlicht, oder stellen Sie Kerzen auf. Beides signalisiert „Ruhe statt Stress“.
* Bleiben Sie 15 bis 20 Minuten im duftenden Wasser. Schließen Sie die Augen, und träumen Sie von Sonne, Strand und Meer.
* Ruhen Sie nach dem Bad eine halbe Stunde, und träumen Sie währenddessen weiter!

Wärme-Massage bringt Energie

Einfach mal ganz abschalten! Das klappt mit einer Massage, die ganz einfach zu Hause funktioniert und keinen Cent kostet. Wichtig ist nur, dass Sie einen Platz finden, an dem Sie wirklich Ihre Ruhe haben (Tür zu, Handy aus!)
* Setzen Sie sich bequem, aber gerade hin. Reiben Sie Ihre Handflächen gegeneinander – wie zum Aufwärmen, wenn Sie an kalten Tagen Ihre Handschuhe vergessen haben. Nehmen Sie sich dafür etwa eine Minute Zeit.
* Legen Sie die warmen Handflächen locker über Ihr Gesicht. Fühlen Sie, wie sich der Bereich zwischen den Augenbrauen lockert, die Kiefermuskeln, das Gesicht …
* Lassen Sie die warmen Hände über den Nacken und die Schultern gleiten. Wenn Sie Verhärtungen spüren (sehr wahrscheinlich), massieren Sie an diesen Stellen in kleinen kreisenden Bewegungen.
* Jetzt gleiten Ihre Hände langsam über den Oberkörper bis zu den Oberschenkeln. Verstärken Sie hier den Druck etwas, und spüren Sie die Kraft der Muskeln. Massieren Sie Ihre Knie sanft kreisend.
* Anschließend legen Sie die warmen Hände auf Ihren Rücken. Genau dorthin, wo es manchmal wehtut. Massieren Sie in größeren Kreisen.
* Jetzt lassen Sie Ihre Hände einfach locker fallen. Atmen Sie dabei mit einem tiefen, lauten Seufzer aus.
* Bleiben Sie sitzen, schließen Sie die Augen, und lassen Sie die Energie weiter durch Ihren Körper strömen.


Fotos: Jump, Fotolia, Getty, Shutterstock