Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

für jeden Tag: DAS BESTE GESCHENK ZUM MUTTERTAG: Liebe Mama …


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 19/2019 vom 03.05.2019

„Die Kinder schenken mir etwas Selbstgemachtes“ – davon träumt jede zweite* Mutter am 12. Mai. Mit einem „Danke“-Brief erfüllen Sie diesen Wunsch auf wirklich besondere Art. Sie wissen nicht, ob Sie das hinkriegen? Einfach, weil Sie so lange nicht zu Papier und Stift gegriffen haben? Dieser 7-Punkte-Plan hilft


Artikelbild für den Artikel "für jeden Tag: DAS BESTE GESCHENK ZUM MUTTERTAG: Liebe Mama …" aus der Ausgabe 19/2019 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 19/2019

*Allensbach-Institut für Vorwerk


1 Ich nehme mir Zeit

Ein selbst genähtes Tuch, ein selbst gestricktes Jäckchen, eine selbst gestaltete Foto-Kollage, ein selbst gebackener Kuchen –jede persönliche Bastelarbeit braucht Zeit und Geduld. So ist das natürlich auch mit dem „Danke“-Brief. Planen Sie ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 19/2019 von KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Jeder hat das Recht auf ein Zuhause. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Jeder hat das Recht auf ein Zuhause
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von Themen der Woche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von Verbraucher: 10 listige Shopping-Fallen: Schnäppchen! Wirklich?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbraucher: 10 listige Shopping-Fallen: Schnäppchen! Wirklich?
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von Psychologie: MUTTERTAGS-ÜBERRASCHUNG DER WOCHE: „Danke für deine Kraft …“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Psychologie: MUTTERTAGS-ÜBERRASCHUNG DER WOCHE: „Danke für deine Kraft …“
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von Vom Poloshirt über Kostüm und Blazer: GELIEBTE KLASSIKER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Vom Poloshirt über Kostüm und Blazer: GELIEBTE KLASSIKER
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von Von Katzenwäsche bis Krallenpflege: Schön und entspannt mit MIEZEN-BEAUTY. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Von Katzenwäsche bis Krallenpflege: Schön und entspannt mit MIEZEN-BEAUTY
Vorheriger Artikel
Backen: Das große Extra: Die Erdbeeren sind reif
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Statt großer OP Myome sanft besiegen
aus dieser Ausgabe

Ein selbst genähtes Tuch, ein selbst gestricktes Jäckchen, eine selbst gestaltete Foto-Kollage, ein selbst gebackener Kuchen –jede persönliche Bastelarbeit braucht Zeit und Geduld. So ist das natürlich auch mit dem „Danke“-Brief. Planen Sie etwa zwei Stunden ein, in denen Sie wirklich ungestört sind und sich voll auf Ihr Geschenk konzentrieren können.

2 Ich kaufe schönes Material

Es geht nicht um eine kurze „Ich liebe dich“-Notiz – angeklickt, gelesen, weggeklickt. Es geht um eine tiefere Botschaft, die man aufbewahrt, die man immer wieder hervorholt, liest und über die man sich auch immer wieder freut. Deshalb schreiben Sie Ihren Brief auch nicht auf irgendeinem Papier.Wählen Sie ein besonders schönes Blatt oder ein tolles Foto, auf dessen Rückseite Sie schreiben können. Kaufen Sie einenStift in Gold oder Silber oder in der Lieblingsfarbe Ihrer Mutter. Legen Sie dieses schöne Material in Sichtweite bereit, aber benutzen Sie es noch nicht. Zum Üben und Warmwerden nehmen Sie einen einfachen Zettel und einen Bleistift.

3 Ich schreibe, wie ich spreche

Jetzt kann es schon losgehen. Damit Sie den Kopf frei bekommen und sichnicht unter Druck setzen, halten Sie sich an zwei Regeln:

► Kümmern Sie sich nicht um perfekte Grammatik oder besonders geschliffene Formulierungen. Schreiben Sie so, wie Sie sprechen. Das wirkt echt und überzeugend undIhre Mama erkennt Sie sofort wieder , hat nicht das Gefühl: „Da schreibt eine Fremde.“

► Machen Sie sich überhaupt keine Gedanken über die Länge des Briefs.Sie müssen keinen Roman schreiben. Auch wenn das Blatt nicht ganz voll wird, ist das völlig in Ordnung.

4 Ich starte mit einer Liste

Um ein Thema zu finden, nehmen Sie Ihren Übungszettel,schreiben groß „Danke …“ darauf und darunter alle Punkte, die Ihnen spontan einfallen. Zum Beispiel:

… für deine Unterstützung

Bei dir kann ich mir immer sicher sein, dass du zu mir hältst. Du machst mir Mut, wenn eine Situation ausweglos scheint. Aber auch, wenn mir einfach der Alltag mal wieder über den Kopf wächst.

… für deine Geduld

Wie oft habe ich meinen Frust bei dir abgelassen. Wie oft war ich ungerecht, egoistisch, unhöflich, aufmüpfig. Du warst nie nachtragend, hast mir immer verziehen.

… für deinen Trost

Bei dir durfte ich hemmungslos weinen, wenn ich mich ungerecht behandelt fühlte, schlimmen Liebeskummer hatte oder aus einem anderen Grund zutiefst enttäuscht war. Du hast erst zugehört wie keine andere und mich dann wieder zum Lachen gebracht.

… für deine Großzügigkeit

Wie oft hast du auf etwas verzichtet, damit ich etwas bekomme. Du hast mir so viele Wünsche erfüllt. Auch wenn es nicht einfach war, wolltest du immer, dass es mir besser geht als vielen anderen.

Die Zeiten ändern sich, die Nähe bleibt: Mutter und Tochter


5 Ich erinnere mich genau an früher

Egal was Sie aufgeschrieben haben, gehen Sie Ihre Liste durch und überlegen Sie nun, welcher Punkt Ihnen am wichtigsten ist. Sie haben sich zum Beispiel „für deine Unterstützung“ entschieden. Ein Satz, der wahrscheinlich auf Millionen Mütter zutrifft. Damit darauseine Botschaft wird, die wirklich nur für Sie und Ihre Mama Bedeutung hat, denken Sie wieder zurück. Bestimmt gibt es mindestens eine Situation, in der Sie das Verhalten Ihrer Mutter besonders beeindruckt hat und genau von dieser Aktion erzählen Sie nun haarklein. Nehmen Sie Ihr schönes Papier, Ihren schönen Stift.

Fangen Sie mit Ihrem Alter an.
(„Ich war sieben.“)

Schreiben Sie, was passiert ist
(„Der erste Kinderlauf, bei dem ich ein Schultrikot tragen durfte. Ich war so stolz und wollte unbedingt einen Preis gewinnen. Du hast mich die ganze Zeit angefeuert und ich war ganz vorne mit dabei. Aber dann bin ich gestolpert und hingefallen. Du hast gerufen: „Steh auf! Weiter! Du schaffst es!“ Natürlich bin ich nicht mehr Erste geworden, aber weil ich ins Ziel kam, habe ich wie alle eine Urkunde gekriegt. Und das hast du gefeiert wie einen Sieg. Wir haben noch am selben Nachmittag einen tollen Rahmen gekauft und Papa hat ihn dann abends aufgehängt.“)

Was Sie gefühlt haben
(„Hinfallen ist peinlich und blöd. Ich dachte, alle lachen mich aus. Aber durch deinen Jubel, als ich über die Ziellinie bin, war das überhaupt kein Thema. Die anderen haben sogar mitgeklatscht.“)

► Und warum Sie ihr dafür bis heute dankbar sind
(Es war das erste Mal, dass ich mich aufrappeln musste, obwohl mir nur zum Heulen war. Ich habe nicht aufgegeben. Ich habe es geschafft, weil du mich unterstützt hast. Dieses Gefühl ist in mir und macht mich immer wieder stark.)

6 Ich besuche Mama

Stecken Sie Ihren handgeschriebenen Brief in einen schönen Umschlag, aber kleben Sie keine Marke darauf und bringen Sie ihn nicht zur Post. Denn zum perfekten „Danke“-Brief gehört, dass man ihnpersönlich überreicht und ihn einmal laut vorliest. Machen Sie es sich gemütlich und genießen Sie diesen Moment. Wenn Sie fertig vorgelesen haben, lassen Sie Ihre Mutter erzählen. Wie sie die Situation erlebt hat, was sie dachte und fühlte, was ihr damals besonders leicht-, aber auch, was ihr schwergefallen ist. Wetten, es wird ein wunderschönes Gespräch und ein ganz besonderer Nachmittag?!

7 Wir haben beide ganz viel davon

Sie werden merken: Über dieses Muttertag-eschenk freut sich nicht nur Ihre Mama richtig doll. Es tut auch Ihnen wirklich gut. Wie gut, konnte der Herzmediziner Professor Dr. Paul Mills in einer Studie an der Universität San Diego (USA) beweisen. Patienten, die jeden Tag einen kurzen „Danke“-Brief schreiben, sinddeutlich entspannter und haben sogar ein geringeres Herzinfarktrisiko. Einfache Erklärung: Wenn wir positiv denken und für das Schöne Dankbarkeit zeigen, steigt die Produktion der Glückshormone messbar an. Und davon können Ihre Mutter und Sie nie genug bekommen!