Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

FÜRSTIN DES GLÜCKS


Frau im Spiegel Royal - epaper ⋅ Ausgabe 2/2020 vom 04.12.2019

Charlène von Monaco schneidet bei Vergleichen mit ihrer berühmten Schwiegermutter Gracia meist schlecht ab. Doch real hat die ehemalige Olympia-Schwimmerin die bessere Lebensbilanz


Artikelbild für den Artikel "FÜRSTIN DES GLÜCKS" aus der Ausgabe 2/2020 von Frau im Spiegel Royal. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau im Spiegel Royal, Ausgabe 2/2020

GANZ IN ECRU Fürstin Charlène trägt ein Kaschmir-Ensemble von Akris, einem ihrer Lieblingslabels


IHR LETZTER NATIONALTAG

Fürstin Gracia mit Rainier am 19. November 1981: Sie verunglückte nur ein Jahr später tödlich


Familienglück auf dem Balkon: Albert und Charlène mit Jacques und Gabriella


So cool sah noch keine Fürstin vor ihr aus: Zum Nationalfeiertag in Monaco erschien Charlène, 41, im ecru-farbenen Komplett-Look des schweizer ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Spiegel Royal. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Einfach zum Anbeißen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einfach zum Anbeißen!
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Die verratene KÖNIGIN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die verratene KÖNIGIN
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von ANDY ENGLERTS ROYALE WELT; DIE KÖNIGLICHE PFOTENBANDE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ANDY ENGLERTS ROYALE WELT; DIE KÖNIGLICHE PFOTENBANDE
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von CHÂTEAU DE COURANCES EIN TRAUMSCHLOSS ERNÄHRT PARIS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CHÂTEAU DE COURANCES EIN TRAUMSCHLOSS ERNÄHRT PARIS
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von ENTREMETS: Champagner- Gelee. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ENTREMETS: Champagner- Gelee
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von DESSERT: Charlotte Russe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DESSERT: Charlotte Russe
Vorheriger Artikel
ANDY ENGLERTS ROYALE WELT; DIE KÖNIGLICHE PFOTENBANDE
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel CHÂTEAU DE COURANCES EIN TRAUMSCHLOSS ERNÄHRT PARIS
aus dieser Ausgabe

... Modelabels Akris. Ein Powerstatement aus scharf geschnittenem Mantel, schmaler Hose und markantem Fedora-Hut. Charlène wird oft mit ihrer berühmten Schwiegermutter Fürstin Gracia


CHARLÈNE MAG ES ANDERS ALS GRACIAUNKONVENTIONELL


verglichen, aber inzwischen ist klar, dass die beiden Frauen lediglich die Haarfarbe und den Adelstitel gemeinsam haben. Gracia, die 1982 tödlich verunglückte, war eine Stil-Ikone. Charlène schert sich dagegen nicht um Konventionen, wie die, dass bei großen Anlässen die Damen Kleid oder Rock tragen. Viele Monegassen denken bis heute, sie könne der immer noch hochverehrten Gracia nicht das Wasser reichen: Zu schlecht sei ihr Französisch und zu gering ihr Interesse an gesellschaftlichen Ereignissen aller Art. Fürstin Gracia glänzte auf dem

Prinzessin Gabriella (in Akris) ist schon ein wenig ermüdet von den Feierlichkeiten


Fürstin Charlène ganz innig mit ihrem Sohn Jaques, dem sie den Helm aufsetzt


Fürstin Gracia grüßt im Nerz vom Palastbalkon – an ihrem letzten Nationalfeiertag 1981


Prinzessin Caroline mit Sohn Pierre und den Enkeln (v.l.) India, Francesco und Stefano


Tatiana Santo Domingo mit ihrem ältesten Sohn Sacha


DIE FAMILIE TRIFFT SICH AMNATIONALTAG


Familienfoto zum Nationalfeiertag: Fürst Albert und Fürstin Charlène von Monaco auf dem Sofa mit den Zwillingen Jacques und Gabriella Dahinter (v.l.): Alexandra von Hannover, Tatiana Santo Domingo mit den Kindern India und Sacha, Tatianas Ehemann Andrea Casiraghi, Prinzessin Caroline von Hannover, Prinzessin Stéphanie von Monaco, Stéphanies Sohn Louis Ducruet, seine Ehefrau Marie sowie (ganz rechts) Pierre Casiraghi und Ehefrau Beatrice Borromeo


Beatrice Borromeo mit ihrem jüngeren Sohn Francesco


Society-Parkett, aber sie litt unter ihrem herrischen Ehemann und langweilte sich im kleinen Monaco. Als Alfred Hitchcock ihr 1962 die Titelrolle im Thriller „Marnie“ anbot, musste die Oscar-Preisträgerin auf Druck von Ehemann Fürst Rainier († 2005) absagen. Die Mutterrolle bei Albert, Caroline und Stéphanie erschien ihr wohl keine verlockende Alternative: Das Trio hatte zur Nanny eine engere Bindung als zu Gracia, wie Prinzessin Caroline später verriet.


FÜR CHARLÈNE STEHEN DIE KINDER ANERSTER STELLE


Charlène mit ihren Schwägerinnen Prinzessin Caroline (l.) und Prinzessin Stéphanie am Nationalfeiertag 2019


Ganz anders sieht die Bilanz bei Fürstin Charlène aus: Sie hat eine stabil-glückliche Ehe mit Fürst Albert und führt mit ihm eine Beziehung auf Augenhöhe. Die niedlichen Zwillinge Jacques und Gabriella, 5, und ihr Wohlergehen haben absolute Priorität. Offizielle Termine nimmt die Fürstin mit Billigung ihres Ehemannes nur wahr, wenn sie möchte. Das Fürstenpaar kümmert sich selbst um seinen Nachwuchs, Nannys kommen nur selten zum Einsatz. Gerade verriet Charlène im Interview mit dem Magazin „Point de Vue“: „Ich finde es wundervoll zu beobachten, wie sie sich entwickeln, und begleite sie gerne auf ihrem Weg.“ Schon jetzt werden die Zwillinge langsam an ein Leben in der Öffentlichkeit vorbereitet, bei Terminen ist immer gut sichtbar, wie eng die Bindung zu ihren Eltern ist. „Wenn ich mit ihnen alleine bin, streiten sie sich darum, wer mit Mama in einem Bett schlafen darf. Sie lieben es, in unser Bett zu klettern, deshalb sind wir oft etwas beengt“, sagt Charlène. Im Fürstenpalast geht es also auch nicht anders zu als in normalen Eltern- Schlafzimmern. Charlène hat bewiesen, dass es an der Seite eines Monarchen wichtiger ist, das private Glück zu organisieren, als öffentlich zu glänzen. Denn am Ende des Tages zählt nicht die Fassade (wie bei Fürstin Gracia), sondern, was sich dahinter verbirgt. Ulrike Reisch

Wie sich die Bilder gleichen: Albert als Kind mit seinem Vater Rainier (o.) …


… und als stolzer Papa mit seinem Sohn Jacques, der erstmals Uniform trägt, im Fürstenpalast (l.)


FOTOS: DDP IMAGES, GETTY IMAGES, DANAPRESS, ERIC MATHON/PALAIS PRINCIER, PALAIS PRINCIER