Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Gabry982: Da NON sottovalutare!


Stark - epaper ⋅ Ausgabe 6/2019 vom 09.10.2019

Unsere Überschrift ist italienisch – und bedeutet „Nicht zu unterschätzen!“ Denn neben tollen Tourismuszielen und kulinarischen Highlights hat Italien auch für Landtechnikfreunde einiges zu bieten. Das zeigen die eindrucksvollen Bilder von Gabriele Benedetto auf diesen Seiten.


Artikelbild für den Artikel "Gabry982: Da NON sottovalutare!" aus der Ausgabe 6/2019 von Stark. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Nationalstolz: Der John Deere wirbt für das Heimatland und Fotorevier von Gabriele Benedetto: Italien!


Fotos: Benedetto

Teilweise ganz speziell: Die Wasserkultur Reis macht den Einsatz besonderer Technik nötig. Mit den Stahlrädern kommen die Schlepper auf dem festen Untergrund der überfluteten Felder gut voran.


Die zum Teil nassen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Stark. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2019 von „Ein Starkes Magazin“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Ein Starkes Magazin“
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von STARKE LESERSTIMMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARKE LESERSTIMMEN
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von STARKES AUS DER SZENE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARKES AUS DER SZENE
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Neuer Fendt 942 Vario: Spezialitäten aus dem Allgäu. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neuer Fendt 942 Vario: Spezialitäten aus dem Allgäu
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von KRIMSKRAMS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KRIMSKRAMS
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Arbeitskleidung für Mann und Frau: HochgeKRAMPelt und angepackt!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Arbeitskleidung für Mann und Frau: HochgeKRAMPelt und angepackt!
Vorheriger Artikel
Stark auf Instagram und Facebook: Silohaufen müssen verdicht…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Heu-Dampfbehandlung vor dem Pressen: DAMPF-MASCHINE
aus dieser Ausgabe

... Bedingungen erfordern auch den Einsatz von Raupenlauf-


Profil


Name: Gabriele Benedetto

Alter: 37

Fotorevier: Norditalien (Turin)

Kameraequipment:

Sony fdr Ax33

Sony fdr ax53

Gopro hero 5 black

Gimbal Zhiyun Weebill

Drohne Dji Mavic 2 zoom

Neben den intensiven Ackerbauregionen in den Flussebenen werden auch Steillagen wie in der Toskana für die Erzeugung von Getreide genutzt.


Immer auf der Jagd nach Exoten: Bei Gabry982 auf Instagram oder Facebook finden sich auch Schätze wie dieser Fendt Favorit 626, der noch im harten Ackereinsatz läuft.


Wein, Oliven und Getreide sind die Hauptkulturen auf den italienischen Agrarbetrieben – die rund 40 % der Landesfläche bewirtschaften. Hinzu kommen viele Gemüsearten und natürlich die Viehhaltung. Also eigentlich logisch, dass sich hier auch jede Menge Landtechnik finden lässt.

Die hat auch Gabriele Benedetto von Kindesbeinen an fasziniert. Aber erst vor drei Jahren begann er damit, auch andere an dieser Begeisterung teilhaben zu lassen: Mit der Videokamera fängt er seitdem die italienische Landtechnik ein, die dabei entstehenden Clips sind bei YouTube unter „Gabry982“ zu finden. Knapp 25 000 Abonnenten hat der Kanal bereits, Tendenz steigend.

Nicht nur in Italien

Benedetto stammt aus Verolengo, einer Stadt in der Provinz Turin in Norditalien. Neben Italien ist Gabriele Benedetto aber auch in Südfrankreich unterwegs, um die dortige Landtechnik abzulichten. So finden sich auf seiner Seite auch Fotos und Videos von der Luzerne-Ernte oder dem Rübenroden mit französischer Technik. In seinem Heimatland ist Gabriele vor allem in den Provinzen Turin und Piemont sowie in der Lombardei unterwegs.

Norditalien bietet dabei von Weinbau bis hin zu großflächigem Ackerbau ein vielfältiges Revier für den Landtechnik-Jäger Benedetto. Und die häufig schöne Landschaft bietet natürlich beste Hintergründe, um die Technik schön in Szene zu setzen.

Das tiefe Umdrehen des Bodens hat in Italien Tradition. Gerne wurden schon früh auch Raupenschlepper wie diese umfunktionierte Planierraupe von Fiat-Allis verwendet.


Andere Länder, andere Farben: Der Ladewagen in den Farben des italienischen Herstellers ROC kann seine niederländische Herkunft nicht verleugnen. Die gezogene Pickup enttarnt den Wagen als Schuitemaker.


Im Weinbau werden nicht unbedingt die größten Maschinen eingesetzt, aber auch die kleinen können spannend sein: Hier hat Gabriele mit dem New Holland TK einen kompakten Kraxler erwischt, den man in Deutschland kaum zu Gesicht bekommt.


Das ist auch ein weiterer Grund, warum sich ein Blick auf die Bilder und in den YouTube-Kanal von Gabriele Benedetto lohnt. Hier pflügt sich ein Kubota bei Ronsecco durch den Schlamm der Po-Ebene, da klettert ein Claas Mähdrescher an den Hügeln in der Provinz Asti. Und auch ein italienischer Einsatz findet sich bei den Videos: Ein Claas Arion ist mit Stahlrädern ausgerüstet bei der Aussaat von Reis zu sehen. Das geschieht auf dem überfluteten Acker allerdings nicht mit einer Drillmaschine, sondern mit einem aufgesattelten Düngerstreuer – ebenfalls auf Stahlrädern. Es lohnt sich also, der Landtechnik-Szene in Italien mal einen Blick zu widmen.

Nicht nur das Neuste

Zwar findet man bei Gabry982 auch Videos und Fotos von den ganz dicken Brocken der aktuellen Landtechnik: Case IH Quadtrac, Fendt Vario 1050 oder New Holland T8 sind alle vertreten. Ihm liegen aber auch die älteren Vertreter am Herzen, insbesondere Youngtimer aus den 70er, 80er und 90er Jahren.

Die zum Teil extrem tonigen Böden werden bei anhaltender Trockenheit steinhart. Dann werden hohe PS-Leistungen für das Tiefpflügen nötig.


Trac für Traktion: Im Einsatz mit dem sechsfurchigen Anbaudrehpflug auf schweren Böden kommen die großen Räder des Xerion gerade recht.


Die Flagge zeigt den Einsatzort: Der Valtra geht mit Nationalstolz und einer interessanten Kombination an die StripTill-Maisaussaat.


Blick fürs Detail – bei diesem 8000er John Deere lassen sich einige nette Kleinigkeiten entdecken: Ein Airbrush-Motiv mit Hirsch, ein Adler als Galionsfigur und eine nachgerüstete Auspuffklappe – der Sound ist bestimmt brachial.


Die kantigen Fiat der Baureihe 90 sind in ihrem Heimatland noch immer gut vertreten. Und auch die Klassiker der 55er-Baureihe von John Deere oder ältere Semester von Same und Lamborghini sind noch zu finden. Und selbst richtige Exoten wie den Fendt Favorit 626 oder eine Hesston Field Queen (Feldhäcksler) hatte Gabriele schon vor der Linse.

Neue Namen

Ravizza, Supertino, Moro Aratri, Bivomere Vittone – mit diesen Namen können die wenigsten etwas anfangen. Aber wie auch in Deutschland gibt es in Italien lokale Landtechnikhersteller, die auch Gabriele vor die Linse fahren. Vor allem bei der Bodenbearbeitung und Transportfahrzeugen lassen sich daher bei Gabry982 einige neue Namen entdecken. Dass die Technik bei unseren südlichen EU-Kollegen zudem zum Teil auch anders gestrickt ist, zeigen die großen aufgesattelten Planierschilder oder die Tiefpflüge, die in den Reisanbaugebieten bzw. an Trockenstandorten zum Einsatz kommen.

Über den Tellerrand

Die Bilder auf diesen Seiten zeigen es: Vielleicht lässt sich die ein oder andere Urlaubsreise auch mit einem schicken Landmaschinen-Schnappschuss kombinieren. Denn was Gabriele Benedetto bereits alles abgelichtet hat, zeigt, wie vielfältig die Welt der Landtechnik auch in anderen Ländern sein kann!
Und wenn Ihr jetzt selbst Blut geleckt habt: Schickt uns doch gerne Eure Landtechnikfotos von der nächsten Italienreise!

In Deutschland sind die Anbaugeräte des italienischen Herstellers Alpego noch nicht so verbreitet. Gabry982 hat bereits das Flaggschiff der Drill-maschinen abgelichtet.


Schon mal gehört? Gabriele fahren auch Marken vor die Linse, die in Deutschland gänzlich unbekannt sind. So wie dieses voll ausgestattete Ausbringfass von Ravizza.


Farbenprächtig: Der goldene MF zieht ebenfalls ein italienisches Produkt: einen Muldenkipper von Bossini.