Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

GEFÜHLE Psychologie: Lieber Bengel als Engel


Lea - epaper ⋅ Ausgabe 24/2018 vom 06.06.2018

Freundlich sein – natürlich eine gute Eigenschaft. Doch wer sich immer zurücknimmt, vergisst, auf seine Bedürfnisse zu achten


Artikelbild für den Artikel "GEFÜHLE Psychologie: Lieber Bengel als Engel" aus der Ausgabe 24/2018 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea, Ausgabe 24/2018

Eigentlich doch schön, so ein Leben ganz ohne Streit, ohne Misstöne und Konflikte. Oder? Leider steckt hinter unserem Wunsch nach Harmonie oft auch etwas Negatives, nämlich die Angst vor Ablehnung und Verletzung. Wir geben den Wünschen anderer häufig also nur deshalb nach, weil wir glauben, fremden Erwartungen gerecht werden zu müssen. Unsere eigenen Bedürfnisse und Wünsche bleiben dabei viel zu oft auf der Strecke. Zeit zum Umdenken!

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 24/2018 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von Im Gespräch: Es grünt so grün!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Gespräch: Es grünt so grün!
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von News: Diese Woche neu in den Läden!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News: Diese Woche neu in den Läden!
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von Vorher – Nachher: Großes Umstyling von Lea und WITT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Vorher – Nachher: Großes Umstyling von Lea und WITT
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von Trends: Sommerfrisch kombiniert: Trend-Hit Blazer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trends: Sommerfrisch kombiniert: Trend-Hit Blazer
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von Topthema: Hier werden Sie geholfen: 11. Teil Experten-Wissen für jede Lebenslage. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Topthema: Hier werden Sie geholfen: 11. Teil Experten-Wissen für jede Lebenslage
Vorheriger Artikel
Entdecken:Das Insel-Duell
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel OOps-Momente
aus dieser Ausgabe

Eigene Meinung vertreten, um mehr Respekt zu bekommen
■Anderen nach dem Mund zu reden, ist praktisch: Geht schnell und man eckt nicht an. Wir machen uns also keine Feinde. Aber machen wir uns Freunde? Verschafft es uns Respekt und Wertschätzung von anderen? Eher nicht. Viel besser ist es, für das einzutreten, was uns wirklich wichtig ist. Nur so können wir anderen auf Augenhöhe begegnen. Also: kein Verstecken mehr. Stattdessen: Mut zur eigenen Meinung.

Aktiv werden, Ehrgeiz zeigen und eigene Ziele verfolgen
■Das Streben nach dauerhafter Harmonie bedeutet vor allem eins: Stillstand. Wir kommen nicht voran und wagen keinerlei Experimente, da sie die Balance gefährden könnten. Weil wir meinen, ständig Halt zu brauchen, klammern wir uns an die immer gleichen Verhaltensweisen und die gleiche Alltagsroutine. Andere stempeln uns dann schnell als Ja-Sager oder Langweiler ab. Nicht so schön, oder? Wenn wir diese Stereotype loswerden und als eigenständige Persönlichkeit wahrgenommen werden wollen, müssen wir aktiv werden: Pläne schmieden, Ehrgeiz zeigen, Ziele verfolgen, auch mal Umwege gehen.

Nicht blind gehorchen oder von anderen abhängig machen
■Vorgesetzte, Lehrer, Trainer: Auch Autoritätspersonen haben nicht immer recht – trotzdem befolgen wir manchmal sogar unsinnige Anweisungen, nur weil sie von „oben“ kommen. Damit machen wir uns klein und abhängig von den Launen anderer. Stattdessen sollten wir nötigenfalls Widerspruch anmelden sowie generell für unser Handeln die Verantwortung übernehmen und dabei unserem Gewissen folgen. Meist wissen wir schon intuitiv, was wir tun und lassen sollten und welche Entscheidung richtig ist.

Von gestern lernen, um für morgen stärker zu sein
■Wenn wir mit selbstbewusstem Auftreten mal schlechte Erfahrungen gemacht haben, ziehen wir uns schnell zurück. Doch wir können aus diesen Erfahrungen auch lernen, sie als Chance sehen: um es morgen besser zu machen und Tag für Tag ein Stück stärker und mutiger zu werden.

Mehr Durchsetzungsvermögen für mehr Zufriedenheit
■Unser Ziel für die Zukunft: mehr Bengel als Engel. Keine Angst, das bedeutet nicht, dass wir uns immer im Recht fühlen und die Interessen anderer ignorieren sollen. Es heißt, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und anderen gegenüber begründen zu können. Mehr Durchsetzungsvermögen zu entwickeln und so dauerhaft ein zufriedeneres, erfülltes Leben zu führen.

Schluss mit der Ja-Sagerei: 5 Strategien

Erklärung Ein „Problem-Nein“ („Es tut mir leid, aber ich fühle mich generell nicht so wohl dabei, wenn …“) schützt davor, sich überreden zu lassen, sorgt für Verständnis.

Lob Es gibt bei der Feier Kuchen & Torte, Sie möchten aber nichts? Ein „lobendes Nein“ („Wow, sieht das toll aus, hast du das alles selbst gebacken?“) lenkt prima ab.

Ausrede Die Schwiegereltern haben eingeladen, Sie wollen aber einfach mal Ihre Ruhe haben? Hier hilft ein „Notlügen-Nein“ – also eine Ausrede. Muss manchmal sein!

Aufschub Die Verkäuferin drängt das teure Kleid auf? Ein „aufschiebendes Nein“ („Ich muss noch mal darüber schlafen“) verhindert überflüssige Fehleinkäufe.

Direktheit Ob Familie oder Kollegen: Immer will jemand was von Ihnen? Hier beugt nur ein ganz „konkretes Nein“ („Dafür habe ich jetzt gar keine Zeit“) Widerspruch vor.