Lesezeit ca. 3 Min.

Gegen den Zwei-Tage-Rhythmus


Logo von Fleischerei Technik - Meat Technology
Fleischerei Technik - Meat Technology - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 31.01.2020

Trauriger Rekord: 2019 gab es in Deutschland so viele Lebensmittelwarnungen wie nie zuvor. Dabei gibt es mehr effektive Hygienetechnik als je zuvor.


Die grundlegenden hygienischen Anforderungen an das Herstellen, Behandeln und in den Verkehr bringen von Lebensmitteln sind in den EU-Verordnungen (EG) Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene und Nr. 853/2004 mit spezifischen Hygienevorschriften für Lebensmittel tierischen Ursprungs geregelt. Kerngedanken des in allen EU-Mitgliedstaaten geltenden Rechts der Lebensmittelhygiene sind unter anderem die Stärkung der Eigenverantwortung der Lebensmittelunternehmer ...

Artikelbild für den Artikel "Gegen den Zwei-Tage-Rhythmus" aus der Ausgabe 1/2020 von Fleischerei Technik - Meat Technology. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Fleischerei Technik - Meat Technology, Ausgabe 1/2020

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 11,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Fleischerei Technik - Meat Technology. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Paperseal saves plastic. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Paperseal saves plastic
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Tiefgekühltes Richtfest. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tiefgekühltes Richtfest
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Handtmann kauft Inotec. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Handtmann kauft Inotec
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Digital bowl cutters
Vorheriger Artikel
Digital bowl cutters
Rohwurstherstellung: Eine hohe Kunst
Nächster Artikel
Rohwurstherstellung: Eine hohe Kunst
Mehr Lesetipps

... für die Lebensmittelsicherheit und die Einbeziehung der gesamten Lebensmittelkette nach dem Motto „Vom Stall bis auf den Tisch“.

Dieser Verantwortung müssen die Lebensmittelunternehmer durch betriebliche Eigenkontrollen nach den Grundsätzen des HACCP-Konzeptes (Hazard Analysis and Critical Control Points = Gefährdungsanalyse und kritische Lenkungspunkte) nachkommen. Mit diesem Instrument können Unternehmen Risiken im Zusammenhang mit Lebensmitteln identifizieren und erhalten eine klare Struktur zu deren Vermeidung.

Lebensmittelwarnungen: Ärgerlich und teuer

Wie wichtig diese EU-Verordnungen sind, zeigt ein trauriger Rekord auf dem Internet-Portal lebensmittelwarnung.de des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Mit 198 Warnungen für Lebensmittel wurde 2019 ein neuer Höchststand erreicht. Danach wird in Deutschland häufigerals jeden zweiten Tag eine Lebensmittelwarnung heraus-gegeben. Mehr als ein Viertel dieser Warnungen (26,8 %) betrafen im vergangenen Jahr Fleisch, Wild, Geflügel und Erzeugnisse daraus. Die Gründe dafür reichen von Verpackungsfehlern über Kennzeichnungsmängel bis hin zu unzulässigen Inhaltsstoffen und mikrobiologischen Verunreinigungen.

Verbunden sind die Warnungen meist mit Rückrufaktionen – teuer für die Produzenten, ärger-lich für die Verbraucher. In der Fleischproduktion waren und sind es vor allem Hygiene-mängel, die immer wieder für negative Schlagzeilen sorgen. Dabei ist rund um die Fleisch- und Lebensmittelproduktion längst eine eigene Industrie entstanden, welche die Her-steller mit passendem Hygiene-gerät versorgt. Nachfolgend eine Auswahl ebenso pfiffiger wie preiswerter Lösungen.

Turbo-Trocknung

Abfiltrierbare Stoffe (AFS) sind im Abwasser enthaltene Sink-, Schweb- und Schwimmstoffe und werden durch Filtration abgetrennt. Sie ergeben meist eine sichtbare Trübung. Ihr Gehalt wird in Milligramm pro Liter (mg/l) angegeben. Dazu wird ein definiertes Volumen Abwasserprobe durch einen Filter/eine Nutsche filtriert. Der Filter enthält nun die Trübstoffe des Abwassers und wird typischerweise im Trockenschrank mehrere Stunden bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Die getrockneten Feststoffe auf dem Filter werden gewogen und mit dem abfiltrierten Volumen rechnerisch ins Verhältnis gesetzt. Dieser klassische Arbeitsweg dauert viele Stunden und ist arbeitsintensiv. Die schnelle Altenative: Die Mikrowellen-Trocknungswaage Smart 6 von CEM trocknet alle Arten von Substanzen und Filter in nur zwei Minuten bis zur Gewichtskonstanz. Diese Technik kann nicht nur zur Trocknung von Schlämmen eingesetzt werden, sondern auch zur Bestimmung der abfiltrierbaren Stoffe im Abwasser.

CEM


Ganter


Hagleitner


Hillbrush


ProfilGate


Hygienic Design

Ganter hat eine spezielle Serie von Norm-elementen entwickelt, die den Anforderungen der EHEDG und des 3-A Sanitary Standard gerecht werden. Unter dem Label „Hygienic Design“ bieten die Maschinenbauer aus dem Schwarzwald Knöpfe, Griffe, Klemmhebel, Stellfüße und Schrauben aus Edelstahl, die konstruktiv auf minimale Verschmutzung sowie einfache Reinigung optimiert sind. Die maximale Oberflächenrauigkeit wurde unter Ra 0,8 μm gehalten. Ein weiteres Merkmal der Normelemente ist ihre „Totraumfreiheit“. Das heißt, es gibt keine Bauteil-Innenbereiche, in denen sich Substanzen ansammeln können.

Internet of Toilet

Raumduft, Seife und Hygienepapier – das alles darf im WC nicht fehlen. So manche gescheite Toilette flüstert deshalb Spender-Daten über Füllstand, Verbrauch und Servicebedarf in die Cloud. Im Internet of Toilet sind diese Infos dann verfügbar. Diesen Service einzurichten, schlug lange wegen einer komplizierten Netzwerktechnologie teuer zu Buche. Der Xibu Towel hybrid von Hagleitner Hygiene ist dagegen ein günstiger Spender, der Papierhandtücher auf zwei Arten abgibt: Sie kommen berührungslos oder von Hand heraus. Dabei setzt sich ein Generator in Gang, der ein Funksignal abgibt. Die Betriebsdaten wandern direkt ans Smartphone – und von da aus weiter ins Internet of Toilet – eine erschwingliche Lösung für viele Unternehmen.

Antimikrobielle Werkzeuge

Antimikrobielle Werkzeuge von Hillbrush reduzieren die Ausbreitung schädlicher Bakterien in Hochrisikobereichen, beispielsweise der Lebensmittelproduktion. Sie sind mit der Biomaster Anti-Microbial Technology, einem Additiv auf Silberionen-Basis, ausgestattet, das bis zu 99,99 % wirksam gegen Bakterien, Schimmel und Pilze ist. Alle Kunststoffe in den Produkten, einschließlich der Bürstenfilamente, enthalten einen Biomaster-Zusatz auf Silberbasis. Die Silberionen tragen dazu bei, das Wachstum von Bakterien zu verhindern, und sind in die gesamte Bürste eingearbeitet. Die antimikrobiellen Bürsten gelangen an schwer zugängliche Stellen, entfernen Bakterien und verringern das Risiko einer Kreuzkontamination. Die Werkzeuge sind mit dem Resin-Set DRS®, einem dualen Rückhaltesystem von Hillbrush, ausgestattet. Dabei werden die Filamente mit antimikrobiellem Epoxidharz und Edelstahlklammern im Bürstenrücken befestigt.

Gründe für Warnungen 2019

(Nicht nur Lebensmittel, sondern auch Kosmetikprodukte und Bedarfsgegenstände mit eingeschlossen)


Fußmatte für Fahrzeuge

Reifenabrieb von Flurförderzeugen, Produktionsrückstände, Schmutz sowie Nässe erfordern eine gründliche und regelmäßige Reinigung der Hallenböden. Dabei bleibt der Schmutz genauso an Schuhsohlen der Mitarbeiter haften wie an den Laufflächen der Fahrzeuge. Die Lösung der Heute Maschinenfabrik in Solingen: ProfilGate, eine Art Fußmatte für Flurförderzeuge. Beim Überfahren werden Reifen, Rollen und Räder der Fahrzeuge mechanisch gereinigt. Der Schmutz wird in Schmutzfangwannen gesammelt, die später ausgesaugt werden.chb


Fotos: Colourbox.de

Fotos: CEM, Ganter, Hagleitner Hygiene International, Hillbrush, Heute Maschinenfabrik

Grafik: lebensmittelwarnung.de