Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

Geheimnisvolle Wesen aus Sagen und My then


Logo von Sieben Tage
Sieben Tage - epaper ⋅ Ausgabe 43/2022 vom 22.10.2022

Serie

16. Folge

Artikelbild für den Artikel "Geheimnisvolle Wesen aus Sagen und My then" aus der Ausgabe 43/2022 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Eine Serie von Antje Windgassen

Es ist ein großer Irrtum zu glauben, dass es Trolle und Kobolde lediglich in Skandinavien und auch dort nur als komische Figuren in Souvenirläden gibt. Diese Naturgeister spielen in ganz Europa eine Rolle, aber auch in Asien, in Afrika und Amerika. Eigentlich sind sie überall

Trolle und Kobolde entstammen in unseren Breiten den germanischen und nordischen Mythologien. Die ältesten schriftlichen Quellen dieser Götter- und Heldensagen finden sich im 1. Jahrhundert n. Chr., als der Geschichtsschreiber Tacitus die Legenden niederschrieb, die ihm in römischen Diensten stehende Germanen erzählten. Im zwölften Jahrhundert nahm dann der Dichter und Historiker Snorri Sturluson die alten Erzählungen auf und schrieb ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sieben Tage. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 43/2022 von NEU! Jetzt an Ihrem Kiosk. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEU! Jetzt an Ihrem Kiosk
Titelbild der Ausgabe 43/2022 von Was lief da mit Mary?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was lief da mit Mary?
Titelbild der Ausgabe 43/2022 von Amalias Versteck wird niemand finden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Amalias Versteck wird niemand finden
Titelbild der Ausgabe 43/2022 von Macht sie Albert zum Opa?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Macht sie Albert zum Opa?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Wenn die Mut ter mit der Tochter …
Vorheriger Artikel
Wenn die Mut ter mit der Tochter …
Wunderbar weich und warm Ein Hoch auf Plüsch!
Nächster Artikel
Wunderbar weich und warm Ein Hoch auf Plüsch!
Mehr Lesetipps

... sie in seiner „Snorra-Edda“ und seiner „Heimskringla“ nieder. Und in diesen Werken ist eben nicht nur von Göttern und Helden die Rede, sondern auch von Trollen und Kobolden. Sie gelten als Naturgeister und waren damals, vor langer Zeit, die Herrscher ihrer Welt. Diese nannte sich Utgard und war ein Teil von Yggdrasil, der riesenhaften immergrünen Esche, unter deren Krone man sich das ganze Weltengebäude vorstellte. Auch wenn man die Begriffe Troll und Kobold heutzutage oftmals synonym verwendet, gibt es doch große Unterschiede. Während Trolle Naturgeister unterschiedlicher Größe und nur selten menschenfreundlich sind, sagt man den Kobolden nach, zwergenhaft klein zu sein und mit ihrer Umwelt hinterhältigen Schabernack zu treiben. Doch auch innerhalb der Troll- und Koboldfamilien gibt es Unterschiede. So werden Trolle in drei Unterarten eingeteilt: Berg-, Wald- und Flusstrolle. Dabei soll der Bergtroll der größte und heimtückischste sein. Er kann mehrere Meter groß werden und auf seinem Kopf wachsende Büsche und Bäume tragen. Bergtrolle gelten als gefräßige Kreaturen, deren Verdauungssystem alles verarbeiten kann – einschließlich Steinen und Metall, obwohl sie eigentlich Menschenfleisch bevorzugen. Ihre Verdauungssäfte gelten als ätzende Säuren und machen das Ausweiden eines Trolls für den Jäger lebensgefährlich. In Snorri Sturlusons Werken ist unter anderem von einem Helden namens Arnljot Gelline die Rede, der mit einem riesigen Trollweib kämpfte, dass in einer Hütte schlafende Händler überfiel und tötete. Gelline gelang es, die Trollin in die Flucht zu schlagen, ohne mit der Säure in Berührung zu kommen, indem er sie mit einem Spieß durchbohrte. Obwohl Trolle vollkommen unterschiedlich aussehen, haben sie doch eins gemeinsam: zottelig behaarte Körper, große Hände mit vier Fingern, Füße mit vier Zehen, große Nasen und scharfe Zähne. Und egal ob sie riesengroß oder zwergenhaft klein sind – Trolle können uralt werden und dabei zumeist außergewöhnlich einfältig sein.

Manche Hauskobolde verstecken Schlüssel

Einige Trolle haben nur ein Auge, andere mehrere Köpfe. Und sie besitzen alle einen langen Schwanz, an dessen Ende sich ein Haarbüschel befindet. Zwar haben sie die Fähigkeit sich zu verwandeln – vorzugsweise in Menschen. Der Schwanz, der sich nicht mit verwandelt, verrät sie jedoch. Trolle verlassen ihre Höhlen nur in der Dämmerung und in der Nacht. Wenn sie aber ihren Unterschlupf nicht vor Sonnenaufgang wieder erreichen, werden sie beim ersten Sonnenstrahl zu Stein.

Kobolde hingegen sind kleine, groteske Kreaturen, die in vielen Legenden europäischer Kulturen vorkommen. Je nach Geschichte und Herkunftsland besitzen sie widersprüchliche Fähigkeiten, Temperamente und Erscheinungen. Dabei reichen die Unterschiede von schelmischen Hausgeistern bis hin zu bösartigen Dieben und Mördern – wie zum Beispiel dem „Erlkönig“, der, wie es heißt, Kinder verfolgte, die zu lange im Wald blieben und sie durch eine einzige Berührung tötete. Hauskobolde leben eng mit den Menschen zusammen und fungieren heimlich als Wächter von Haus und Scheunen. Wenn sie gut behandelt werden, schützen sie „ihre“ Menschen und Tiere vor Übel und Unglück und können auch bei der Hausund Feldarbeit helfen. Allerdings sind sie dafür bekannt, sehr aufbrausend zu sein – besonders wenn sie beleidigt werden. Ein verärgerter Kobold kann sich zu einem Haustyrann entwickeln und den Menschen üble Streiche spielen, indem er zum Beispiel Gegenstände wie Schlüssel und Brillen versteckt. Wie auch immer: mit Trollen und Kobolden sollte man sich nicht anlegen. Zwar gibt es keinen Beweis für ihre tatsächliche Existenz – der Gegenbeweis konnte bisher aber auch nicht erbracht werden.

Nächste Folge:Die Heinzelmännchen Esgabsie nicht nur in Köln