Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

GEKOMMEN, KLUM ZU BLEIBEN!


Logo von Grazia
Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 5/2022 vom 27.01.2022

10 HOT STORIES

06

Artikelbild für den Artikel "GEKOMMEN, KLUM ZU BLEIBEN!" aus der Ausgabe 5/2022 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 5/2022

HEIDIWITZKA, NUN SINGT SIE AUCH NOCH! Die miesen Kritiken für ihren Weihnachtssong „Wonderland“ haben Heidi Klum nicht abgeschreckt – im Gegenteil. Die 47-Jährige ist viel zu cool, um sich ihre Leidenschaft von ein paar Lästermäulern kaputtreden zu lassen. „Ich liebe es zu singen“, verrät das Topmodel der „Bild“-Zeitung. „Am liebsten den ganzen Tag. Mein Mann weiß, dass mich das glücklich macht. Am liebsten singen wir zusammen unter der Dusche.“ Tom Kaulitz (32) erträgt die ausbaufähige Darbietung seiner Liebsten geduldig. „Deine Engelsstimme hat sich entwickelt, sie ist noch engelsmäßiger geworden“, witzelt der 32-Jährige in einem Insta-Video. Zugegeben, bei Dieter Bohlen wäre sie mit dieser Performance nicht in den Recall gekommen. Okay, vielleicht hätte ihr Aussehen den Poptitan überzeugt. Aber Klum muss sich ja zum Glück nichts mehr ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2022 von EHE- CRASHER SCHWIEGERMUTTI. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EHE- CRASHER SCHWIEGERMUTTI
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von ECHT JETZT ?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT ?
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von GEMOBBT VON LA MAMMA?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GEMOBBT VON LA MAMMA?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Harry ruft die Polizei (aber die sagt ab)
Vorheriger Artikel
Harry ruft die Polizei (aber die sagt ab)
BOCK AUF DIPLOMATIE!
Nächster Artikel
BOCK AUF DIPLOMATIE!
Mehr Lesetipps

... beweisen. Und wozu gibt es Autotune? Die renommiertesten Künstler lassen schiefe Töne per Computer geradebiegen!

Talentlosigkeit darf man ihr aber nicht unterstellen. „Eine fundierte Musikausbildung würde ich das zwar nicht nennen“, gibt Heidi zu. „Aber ich habe viele Jahre Klavier gespielt, war kurz im Kirchenchor und habe in New York klassischen Gesangsunterricht genommen.“ Dass man nur an sich selbst glauben muss, beweist ihr jüngster Coup: ein Song mit dem „Godfather of Rap“, Snoop Dogg (50). „Ich bin ein riesiger Fan. Ich liebe ihn! Meine Kinder sind megastolz auf mich“, flötet Heidi. „Es war wirklich unbeschreiblich, mit ihm im Studio zu arbeiten.“ Wir können uns vorstellen, dass die Köpfe der beiden da nicht nur sprichwörtlich geraucht haben! Der Rapper ist bekennen- der Kiffer. „Wenn Snoop irgendwohin kommt, zieht er eine Marihuana-Wolke hinter sich her, die eine eigene Postleitzahl braucht“, so Heidi. Wichtiger ist natürlich: „Ihm gefällt, was ich da zustandegebracht habe. Das ist doch wie im Traum!“

Vorigen Donnerstag wurde ihre gemeinsame Single „Chai Tea with Heidi“ veröffentlicht. Es ist die Titelmelodie der 17. „GNTM“-Staffel. „Der Song ist positiv, eingängig. Man hat Bock zu tanzen“, beschreibt die Bergisch-Gladbacherin ihren Sound. „Für 2022 wünsche ich mir mehr Glück, mehr Lachen!“ Dass die Euphorie nicht überschwappen und ihr jüngstes Projekt verrissen werden könnte, kratzt Heidi nicht. „Entweder der Song gefällt – oder eben nicht.“ Shitstorms lässt sie abgeklärt an sich vorbeiziehen. „Ich bin mit mir zufrieden. Ich habe gelernt, dass man es nicht allen recht machen kann.“ Deshalb wird sich die 47-Jährige , trotz ätzender Kommentare, auch weiter- hin auf Instagram nackig machen. Zuletzt postete sie sich hüftkreisend im String.

Zur Erinnerung: Die Frau geht auf die 50 zu! „Ich habe noch kein Bikini-Selfie bereut“, stellt sie klar.

Das waren jetzt so viele Lebensweisheiten, dass wir sie mal zusammenfassen müssen: Erstens: Mach, worauf du Lust hast. Zweitens: Scher dich nicht darum, was andere denken. Drittens: Alter ist nur eine Zahl.

Während sich ihre gleichaltrigen Kollegen beim Beauty-Doc glattziehen und jung-spritzen lassen, lebt Heidi nach der Devise: „Schönheit definiert sich nicht über faltenfreie Haut. Wenn eine Frau glücklich ist und Zufriedenheit ausstrahlt, dann ist sie auch attraktiv.“ Klingt nach Kalenderspruch – aber in ihrem oberflächlichen Business ist es schon ein bisschen revolutionär, Fillern und Co. abzuschwören. „Am Ende des Tages muss man sich wohlfühlen in seiner Haut“, sagt Heidi.

„Für viele ist das eben mit Hilfe von Botox, für mich ohne.“ Mit dem Altern scheint sie kein Problem zu haben – auch wenn Tochter Leni sie bald vom Sockel schubst. Das 17-jährige Nachwuchsmodel wird laut Produktionsfirma auch bei „GNTM“ eine wichtige Rolle spielen (und viele sehen in ihr schon Heidis Show-Nachfolgerin). „Sie hat so viele aufregende Projekte in der Pipeline. Sie macht die Dinge, von denen ich immer geträumt habe!“, sagt Heidi im Interview mit dem „People“-Magazin. Die wichtigste Botschaft (und unsere Lektion vier) hat sie Leni schon früh eingetrichtert: „Ich sage immer zu ihr: Am Ende des Tages musst du mit dir selbst glücklich sein. Mach nichts, worauf du keine Lust hast. Es ist okay, Nein zu sagen.“

Dass Scheitern zum Geschäft gehört, ist Heidi klar. Doch mit ihrem Mindset berappelt sie sich immer wieder schnell. „Selbst bei einem Tiefpunkt erfreue ich mich an den schönen, wichtigen Dingen in meinem Leben. Ich konzentriere mich auf das Heute und versuche über die Stolpersteine drüberzuhüpfen.“ Apropos: Ständig in Bewegung bleiben – körperlich und geistig – das ist ihr Ratschlag Nummer fünf. „Klar habe ich immer wieder neue Träume“, verrät sie der „Bild“. In ihren 30 Berufsjahren hat sie schon viel ausprobiert: Heidi ist Model, Designerin, Moderatorin, Schauspielerin, Produzentin, Social-Media-Star… aber sich darauf ausruhen? Pfft! Jetzt denkt sie sogar darüber nach, „in einem Film oder Musical eine Rolle zu bekommen. Ich habe 15 Jahre dreimal pro Woche getanzt.“ Zunächst aber will Heidi allen beweisen, dass sie nicht nur die Laufstege dieser Welt, sondern auch die Charts erobern kann. Tralala…

Heidi ist ein Multitalent! Ihre größten Meilensteine (von oben nach unten): 2003 sorgte Heidi mit Glitzersteinen und Nieten für eine kleine Revolution in der Birkenstock-Welt +++ Von 2013 bis 2020 war Heidi fester Bestandteil der US-Castingshow „America’s Got Talent“ +++ Seit 2006 sucht die Modelmama auf Pro7 nach Laufsteg-Nachwuchs +++ Elf Jahre lang (von 1999) war die Deutsche beim Dessous-Label Victoria’s Secret unter Vertrag +++ Ihr Durchbruch: 1998 wurde Heidi auf dem Cover der „Sports Illustrated“ über Nacht weltberühmt +++ 2017 stellte Heidi stolz ihre erste Lidl-Kollektion vor