Lesezeit ca. 5 Min.

Genug gequält


Logo von tip Berlin
tip Berlin - epaper ⋅ Ausgabe 15/2022 vom 20.07.2022

Das Beste in den Mediatheken

Artikelbild für den Artikel "Genug gequält" aus der Ausgabe 15/2022 von tip Berlin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: tip Berlin, Ausgabe 15/2022

Jan Ullrich (Foto, re.) und Hagen Boßdorf (re.), der Radsportheld und sein Biograf

Der Radsport verlor früh seine Unschuld. Seit dem Beginn der Tour de France, des größten Radrennens der Welt, nahmen die Fahrer verbotene Substanzen zu sich, darunter auch Kokain und Opium, Arsen und Strychnin („Die Menge macht das Gift“, wusste schon Paracelsus im 16. Jahrhundert). Doch erst 1967 starb mit Tom Simpson einer der Fahrer der Tour, gedopt mit einem Mix aus Amphetaminen und Alkohol. Der deutsche Bahn- und Straßenweltmeister Rudi Altig hatte schon zu seiner aktiven Zeit (1959– 71) den Spitznamen „die rollende Apotheke“. Und der Belgier Eddie Merckx, der bis heute als einer der besten Radrennfahrer aller Zeiten gilt, wurde immer wieder dabei erwischt, wie er leistungssteigernde, aber damals nicht komplett verbotene Substanzen zu sich nahm. Und dann kamen Fahrer wie Bjarne Riis und Lance Armstrong, die zusammen mit ihren Teams, einem komplett korrupten Verband ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von tip Berlin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 15/2022 von Berlins queere Szene, liebe Leserinnen und Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Berlins queere Szene, liebe Leserinnen und Leser,
Titelbild der Ausgabe 15/2022 von Dunkle Vorahnungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dunkle Vorahnungen
Titelbild der Ausgabe 15/2022 von Klimakids unter Kontrolle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Klimakids unter Kontrolle
Titelbild der Ausgabe 15/2022 von Piratenwellness. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Piratenwellness
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Woke, aber mit sehr viel Witz
Vorheriger Artikel
Woke, aber mit sehr viel Witz
Kino in der Kiste
Nächster Artikel
Kino in der Kiste
Mehr Lesetipps

... und – jawohl, auch – den Journalisten und Sponsoren ein mafiöses System entwickelten, das seinesgleichen suchte. „Lance Armstrong hat siebenmal die Tour de France gewonnen und dabei Drogen genommen“, scherzte Willie Nelson mal, „als ich so viele Drogen genommen hatte, konnte ich nicht mal mein Fahrrad finden.“

Und dann tauchte Jan Ullrich auf, geboren 1973 in Rostock, ausgebildet in Berlin und Hamburg. Ein Riesentalent mit genau dem richtigen Körperbau für den Radsport. Er kam aus einer zerrütteten Familie, Alkohol und Gewalt gehörten für Ullrich zum Alltag. Die fünfteilige Doku vom ARD-Doku zeichnet dem kompletten Weg des Sportlers nach, von den Anfängen über die ersten Erfolge bei der Tour, dem Olympiasieg in Sidney bis hin zu Ullrichs sportlichen und persönlichen Abstürzen. „Seine soziale Prägung?“, fragt Peter Becker, Ullrichs väterlicher Trainer aus der Anfangszeit, „der hatte gar keine. Der wollte radfahren.“

So bleibt auch später Ullrich ein Kandidat, den man eigentlich hätte betreuen müssen, stattdessen gab es sehr viele Leute, die lediglich vom ihm profitiert haben. Der Sturz war tief, die Doku nimmt in keiner Hinsicht ein Blatt vor den Mund, thematisiert etwa auch die Verflechtungen von ARD und Radsport. Die Berichterstattung über Doping, so gibt auch der Journalist Hajo Seppelt zu, war lediglich ein Feigenblatt, der damalige ARD-Sportkommentator Hagen Boßdorf relativiert die Sponsorenverträge zwischen Ullrichs Team Telekom und der ARD und macht sich einen ganz schmalen Fuß.

Die letzte Folge ist dann das düstere Porträt eines Gequälten, der ganz unten war, der verzweifelt versucht, wieder ein normales Leben zu führen. Und noch ist diese Geschichte nicht vorbei.TED BAXTER

ARD Mediathek bis 25.6.23, 5 Episoden, 26-35 Min ●●●●○

Ol‘ Man River

NATURDOKU 3.800 Kilometer ist der mächtige Mississippi lang, von seinem Quellgebiet am Itascasee in Minnesota bis zu seiner Deltamündung im Golf von Mexico. Doch er mäandert sich nicht nur durch außergewöhnlich schöne Landschaften, auch für die Geschichte der USA ist der Strom wichtig. Kaum zu glauben, aber wahr: Dieser Film aus dem Jahr 2007, eine Koproduktion von ZDF und ORF, war die allererste große Naturdokumentation über den Mississippi. Auch heute noch überaus sehenswert!

LUG

ZDF Mediathek bis 16.10., 91 Min ●●●●●

Leben nach Butscha

DOKU Das Massaker von Butscha, die Besetzung von Borodjanka und Irpin: Die drei ukrainischen Städte sind seit dem Frühjahr 2022 markierte Orte, gebrandmarkt durch die russische Armee. Wie es den Menschen in den Städten geht, nachdem Flugzeuge und Raketen ihre Heimat bombardiert haben, auf ihren Straßen mit Panzern geschossen wurde, das skizzieren Mila Teshaieva und Marcus Lenz auf einfühlsame Weise mit dieser Doku.

LMK

ARD Mediathek bis 11.7. 44 Min ●●●●○

Wer ist Ghislaine Maxwell?

TRUE CRIME DOKU Bitte nicht abschalten, wenn diese Doku mit den üblichen schnell geschnittenen Szenen beginnt. Danach lässt sie nämlich den Interviewpartnern Zeit für längere Statements. Zudem haben diese Aufschlussreicheres mitzuteilen als diejenigen, die in der vor einiger Zeit auf Sky gezeigten Dokumentation zu Wort kamen. Erst gegen Ende des ersten Teils lernt Maxwell den amerikanischen Millionär Jeffrey Epstein kennen, dem sie junge Frauen zuführte, wofür die Ende letzten Jahres verurteilt wurde. Das Strafmaß von 20 Jahren Haft, Anfang dieses Monats verkündet, wollen sie und ihre Anwälte anfechten. Aber wenn man hier erfährt, wie sie schon während ihres Studiums in Oxford mehrfach ein befremdliches Verhalten an den Tag legte, erscheinen die Vorwürfe gegen sie höchst plausibel.

FRANK ARNOLD

ARD Mediathek bis 23.10., 3 Episoden à 50 Min ●●●●○

Born For This

SPORTDOKU Bisherige Versuche, Frauenfußball massenkompatibel zu machen, sind ja grandios gescheitert. Vielleicht klappt es diesmal, anlässlich der Europameisterschaft in England und einer Nationalmannschaft, die viel athletischer spielt, als die bisherigen Teams. An der Vorarbeit sollte es jedenfalls nicht scheitern, denn diese dreiteilige Doku spricht viel mehr Themen an, als nur das Sportliche: Es geht auch um gesellschaftlich relevante Themen wie Rassismus, Sexismus und Gleichberechtigung.

TB

ARD Mediathek bis 4.11., 62-79 Min ●●●●●

Ich bin Ingrid Bergmann

KÜNSTLERPORTRÄT Dass die Schwedin Ingrid Bergmann eine Schauspielerin war, die immer wieder ganz bewusst karrierebehindernde Risiken auf sich genommen hat, das wusste man. Aber wie zerrissen diese Frau war, die sich immer wieder zwischen Film und Familie entscheiden musste, das sieht man jetzt angesichts dieser Doku, in der auch enge Wegbegleiter und Bergmanns vier Kinder zu Wort kommen. Dazu kommen noch nir veröffentlichte private Filmaufnahmen, Tagebuchnotizen und Briefe. Ein erhellender Blick auf eine große Künstlerin.

LUG

Arte Mediathek bis 1.8., 107 Min ●●●●●

Social Distortion Hellfest 2022

KONZERT In den 43 Jahren ihres Bestehens haben Social D sieben Studioalben zu Stande gebracht. Das zeugt nicht gerade von übersprudelnder Kreativität, passt aber zu der „Fickt euch doch alle“-Mentalität von Frontmann Mike Ness. Immerhin wurde der ursprüngliche Punkrock der Band um Elemente von Rockabilly, Blues und Country erweitert, Ness und Kumpane haben sich den Ruf erarbeitet, eine der wichtigsten Punkbands der USA zu seien. In diesem Jahr gehen sie zum ersten mal seit 2009 wieder auf Tour. Wird laut.

TB

Arte Mediathek bis 25.6.23,, 60 Min ●●●●○

Blut an den Lippen

TRASHKOMÖDIE Auf französisch mit dem sexieren Titel: “Les lèvres rouges” ausgestattet, entführt der Film “Blut an den Lippen” (1971) mithilfe von Thriller- und Vampirfilm-Elementen in eine Welt, in der sexuelle Gewalt und emotionale Macht dominieren. Auf ihrer Hochzeitsreise steigt ein Paar im belgischen Ostende in einem Hotel ab. Die Morde, die die Stadt in Atem halten, sowie die Annäherungsversuche einer im Hotel gastierenden Gräfin, stellen das junge Paar bald auf die Probe. Erotik trifft Trash und Schwarzen Humor – schön schaurig.

LMK

Arte Mediathek bis 31.7., 96 Min ●●●●○

Der Fall von Kabul

DOKU Im August 2021 bricht innerhalb von Tagen der Staat Afghanistan zusammen. Die Taliban stürmen die Hauptstadt, die Regierung flieht. Tausende Menschen wollen das Land verlassen, suchen Schutz und Obhut im Westen, der sie 20 Jahre lang unterstützt hat. Mit eindrucksvollen Zitaten, sowie Interviewausschnitten von ehemaligen Politiker:innen der afghanischen Regierung und bislang unveröffentlichtem Bildmaterial der Bundeswehr skizziert die Doku den dramatischen Zerfall eines Landes nach und fragt nach dem Warum.

LMK

WDR Mediathek ab 3.8. bis 7.7.23, 44 Min ●●●●○

Get Back

DOKU Im Januar 1969 erzeugte ein Dokumentarprojekt mit den Beatles rund 60 Stunden Filmmaterial. Die 80 Minuten von „Let It Be“ (1970) waren dann düster, voller Streitereien und lustloser Proben. Die fast 8-stündige (!) Neubearbeitung des Materials durch Peter Jackson rückt diesen Eindruck allein durch die Fülle des Materials zurecht. Der anfängliche Streit ist noch da, doch nachdem sich die Musiker erst einmal im Studio eingerichtet haben, ändert sich die Stimmung: viel Gelächter, viel Kameraderie und seriöse Arbeit an den Songs. Interessant vor allem für Fans,. LP

Blu-ray, ca. 468 Min., Disney/Apple ●●●●○

Angriff aus der Tiefe

DIVERS Eigentlich als Mischung aus „Umweltthriller, Psychohorror und Creature-Film“ angekündigt kommt der Debütfilm der Irin Neasa Hardiman dann doch leider ganz schön lau rüber. Der Horror beschränkt sich dann eben leider auf leuchtend grünen Schleim, abgesondert von einem durch Umweltverschmutzung genetisch veränderten Kraken. Die Kamera, die ständig zwischen der Weite des Meers und den engen Räumen an Bord eines Fischkutters pendelt ist toll, die Schauspieler (Hermione Corfield, Foto, Connie Nielsen und Dougray Scott) sind gut. Aber leider: Auch ein B-Movie mit Anspruch bleibt eben ein B-Movie. Vor allen Dingen, wenn man endlose Erklärungen wegstecken muss, warum das Monster nicht getötet werden darf. Kann man trotzdem gut weggucken, wenn man FfF und XR unterstützt.

TED BAXTER

ZDF Mediathek bis 3.8., 83 Min ●●●○○