Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

GENUSS: Auf Plätzchen-Reise


HÖRZU - epaper ⋅ Ausgabe 49/2018 vom 30.11.2018

Da kann keiner widerstehen! Feine Rezepte von hier und aus unserenNachbarländern


Artikelbild für den Artikel "GENUSS: Auf Plätzchen-Reise" aus der Ausgabe 49/2018 von HÖRZU. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: HÖRZU, Ausgabe 49/2018

Würzige Pfeffernüsse

AUS DÄNEMARK

Zubereitung 25 Min. Backzeit 10 Min.

Für ca. 120 Stück
100 g weiche Butter ■ 100 g brauner Zucker■ 1 Ei (Größe L) ■ 3 EL Sahne ■ 250 g Mehl■ ¼ TL Backpulver ■ ¼Salz ■ 2 TL Zimtpulver ■ 1 TL Ingwerpulver ■ 1 TL gemahlener Kardamom ■ 1/8 TL gemahlener weißer Pfeffer

1 Die Butter in Flöckchen schneiden und mit den Rührbesen des Handrührgeräts weiß-cremig rühren. Dabei nach und nach den braunen Zucker unterrühren, bis die Masse luftig-cremig ist. Das Ei und die Sahne dazugeben und weiterrühren. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HÖRZU. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 49/2018 von FOTO DER WOCHE: Buntstörche in Indien: KLEIDER MACHEN LEUTE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FOTO DER WOCHE: Buntstörche in Indien: KLEIDER MACHEN LEUTE
Titelbild der Ausgabe 49/2018 von HÖRZU TV -THEMA DER WOCHE: Das Albtraum-Schiff. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HÖRZU TV -THEMA DER WOCHE: Das Albtraum-Schiff
Titelbild der Ausgabe 49/2018 von Ganz entspannt durch den: ADVIENT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ganz entspannt durch den: ADVIENT
Titelbild der Ausgabe 49/2018 von Die Weisheit der WALE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Weisheit der WALE
Titelbild der Ausgabe 49/2018 von AKTION: Das HORZU Advents-Gewinnspiel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTION: Das HORZU Advents-Gewinnspiel
Titelbild der Ausgabe 49/2018 von Indiens Denkmal der Einheit: Die größte Statue der Welt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Indiens Denkmal der Einheit: Die größte Statue der Welt
Vorheriger Artikel
Hallo, Doktor! „Was lindert Arthrose?“
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Warum sind die: 12 APOSTEL Australier?
aus dieser Ausgabe

1 Die Butter in Flöckchen schneiden und mit den Rührbesen des Handrührgeräts weiß-cremig rühren. Dabei nach und nach den braunen Zucker unterrühren, bis die Masse luftig-cremig ist. Das Ei und die Sahne dazugeben und weiterrühren.
2 Mehl, Backpulver, 1Prise Salz und Gewürze vermischen und rasch unter die Buttermasse rühren. Backofen auf 200 °C vorheizen, Backblech mit Backpapier oder -matte auslegen.
3 Aus dem Teig vier circa 2 cm dicke Rollen formen. Diese in circa 2 cm dicke Stücke schneiden und zu kleinen Kugeln rollen. Mit etwas Abstand auf das Backblech legen und im Ofen (Mitte) 8 – 10 Min. backen.

Tipp Für noch mehr Pep einfach die gebackenen Pfeffernüsse in weiße Kuvertüre tauchen und mit zerstoßenem rosa Pfeffer bestreuen.

Nugat-Mokka-Tropfen

Zubereitung 60 Min. Kühlzeit 1 Std. Backzeit 10 Min.

AUS ÖSTERREICH

Für ca. 40 Stück

125 g gemahlene Haselnusskerne ■ 220 g weiche Butter ■ 100 g Puderzucker ■ 3 Eigelb ■ 1 EL Instant-Espressopulver (ersatzweise lösliches Kaffeepulver) ■ 200 g Mehl ■ ¼ TL Zimtpulver ■ 2 EL Kakaopulver ■ 1 TL Backpulver ■ Mehl für die Arbeitsfläche ■ Ausstecher in Tropfenform ■ 100 g schnittfestes Haselnuss-Nugat (aus dem Backregal) ■ 100 g Zartbitter-Kuvertüre

1 Die gemahlenen Haselnusskerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten, bis sie sich leicht bräunen und duften. Abkühlen lassen. Butter in Flöckchen schneiden und mit den Rührbesen des Handrührgeräts weiß-cremig rühren, dabei nach und nach den Puderzucker zugeben. Eigelbe einzeln unterrühren, bis die Masse luftig-leicht wird. Espressopulver in 1 EL heißem Wasser auflösen und unterrühren.

2 Mehl, Zimt, Kakaopulver und Backpulver mit den gerösteten Haselnüssen vermischen und zügig mit einem Löffel unter die Butter-Eigelb-Masse rühren. Teig ohne Druck zu einer Kugel rollen. In Frischhaltefolie wickeln und circa 1 Std. kühl stellen.

3 Backofen auf 175 °C vorheizen, Backblech mit Backpapier oder -matte auslegen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche circa 3 mm dick ausrollen und Tropfen ausstechen. Den übrigen Teig erneut ausrollen und ausstechen, bis er aufgebraucht ist. Die Tropfen mit etwas Abstand auf das Blech legen. Im Ofen (Mitte) 8 – 10 Min. backen. Erst auf dem Blech, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4 Haselnuss-Nugat über dem heißen Wasserbad schmelzen. Je einen Tropfen auf der Unterseite mithilfe eines Messers mit der Nugatmasse bestreichen, dann einen zweiten Tropfen mit der Unterseite darauf festkleben. Auf einem Kuchengitter fest werden lassen. Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die Tropfen jeweils mit der unteren Hälfte in die Kuvertüre eintauchen, abtropfen lassen und mit der glasierten Seite nach oben auf ein Kuchengitter legen, bis die Glasur fest geworden ist.

Spitzbuben

Zubereitung 60 Min. Kühlzeit 1 Std. Backzeit 10 Min.

AUS DEUTSCHLAND

Für ca. 40 Stück

200 g weiche Butter ■ 100 g Puderzucker ■ 1/3 Vanilleschote ■ 2 Eigelb ■ 200 g Mehl ■ 100 gemahlene gehäutete Mandeln ■ Mehl für die Arbeitsfläche ■ Ausstecher AAPuderzucker zum Bestäuben ■ 150 g Johannisbeergelee (ersatzweise Himbeergelee) ■ 1 EL Himbeergeist (ersatzweise Kirschgeist oder Zitronensaft)

1 Butter in Flöckchen schneiden und mit den Rührbesen des Handrührgeräts weiß-cremig rühren, dabei nach und nach Puderzucker dazugeben. Vanilleschote längs halbieren, Mark herauskratzen und dazugeben. Eigelbe einzeln unterrühren, bis die Masse luftig-leicht ist.

2 Mehl und Mandeln vermischen, zur Butter-Eigelb-Mischung geben und zügig mit einem Löffel verrühren. Mit den Händen zu einem glatten Teig zusammenkneten, dabei möglichst wenig Druck ausüben. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und circa 1 Std. kühl stellen.

3 Backofen auf 175 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder -matte auslegen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche circa 3 mm dick ausrollen. Kreise (circa 5 cm 0) ausstechen und bei der Hälfte der Kreise zusätzlich kleine Motive (Kreise, Herzen, Sterne) ausstechen. Den übrigen Teig erneut ausrollen und Kreise ausstechen, bis er aufgebraucht ist. Die Kreise mit etwas Abstand auf das Blech legen. Im Ofen (Mitte) in 8 – 10 Min. leicht hellbraun backen. Herausnehmen und erst auf dem Blech, dann auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

4 Die Plätzchen mit Motiv zart mit Puderzucker bestäuben. Johannisbeergelee und Himbeergeist in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen und etwas abkühlen lassen. Gelee auf die Plätzchen ohne Motiv streichen, dabei rundherum einen kleinen Rand frei lassen. Plätzchen mit Motiv daraufsetzen und leicht andrücken. Nach Belieben das ausgestochene Motiv mit etwas Gelee auffüllen. Auf einem Kuchengitter fest werden lassen.

Basler Brunsli

Zubereitung 35 Min. Kühlzeit 1 Std. Backzeit 8 Min.

Tr ocknen 12 Std.

AUS DER SCHWEIZ

Für ca. 50 Stück

100 g Zartbitterschokolade ■ 300 g gemahlene Mandeln ■ 250 g Puderzucker ■ 1 TL Kakaopulver ■ 1/3 TL Zimtpulver ■ 1 Prise Nelkenpulver ■ 2 Eiweiß ■ Salz ■ 3 EL Kirschwasser ■ mittelkörniger Zucker für die Arbeitsfläche ■ Ausstecher (Blüten, Monde, Sterne, Herzen)

1 Zartbitterschokolade in Stücke brechen und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Inzwischen 250 g Mandeln, Puderzucker, Kakao, Zimt und Nelkenpulver vermischen. Die Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Rührbesen des Handrührgeräts steif schlagen.

2 Eischnee unter die Mandelmischung heben. Mit der leicht abgekühlten Schokolade und dem Kirschwasser zu einem formbaren Teig verkneten, bei Bedarf restliche Mandeln zugeben. Teig zu einer Kugel rollen, in Frischhaltefolie wickeln und circa 1 Std. kühl stellen.

3 Backblech mit Backpapier auslegen. Zucker auf die Arbeitsfläche streuen, Teig circa 1 cm dick darauf ausrollen. Dabei die Teigplatte gegen Ende vorsichtig wenden, nochmals Zucker auf die Arbeitsfläche streuen und den Teig fertig ausrollen. Plätzchen ausstechen. Übrigen Teig erneut auf etwas Zucker ausrollen und weiter ausstechen. Plätzchen auf dem Backblech bei Zimmertemperatur circa 12 Std. ohne Abdeckung trocknen lassen. Backofen auf 200 °C vorheizen. Brunsli im Ofen (Mitte) 5 – 8 Min. backen, sodass sie noch weich sind. Abkühlen lassen.

Kokosmakronen

Zubereitung 25 Min. Backzeit 25 Min.

AUS ÖSTERREICH

Für ca. 40 Stück

1/3 Vanilleschote ■ 200 g Zucker ■ ½ Biozitrone ■ 4 Eiweiß ■ Salz ■ 200 g Kokosraspel

1 Vanilleschote längs halbieren, Mark herauskratzen und gleichmäßig unter den Zucker mischen. Zitrone heiß waschen und abtrocknen. Schale fein abreiben und Saft auspressen. Eiweiße und 1 Prise Salz in einer Schlag- oder Metallschüssel mit den Rührbesen des Handrührgeräts steif schlagen, gegen Ende Zitronensaft und -schale sowie nach und nach den Zucker unterschlagen.

2 Wenig Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Den Eischnee in der Schüssel über dem heißen Wasserbad mit den Rührbesen des Handrührgeräts weiterschlagen, bis eine glänzende, feste Baisermasse entsteht. Dabei darauf achten, dass die Masse nur handwarm wird. Schüssel vom Topf nehmen und die Masse weiterrühren, bis sie abgekühlt ist. Kokosraspel locker unterheben, dabei nur kurz rühren.

3 Backofen auf 150 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder -matte auslegen. Mithilfe von zwei Teelöffeln kleine Häufchen von der Kokosmasse abnehmen und rundliche oder längliche Makronen formen. Mit etwas Abstand auf das Blech setzen. Im heißen Ofen (unten) 20 – 25 Min. backen, dabei sollten sie nicht bräunen. Erst auf dem Blech, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

BUCHTIPP
Tanja Dusy
Weihnachtsplätzchen aus aller Welt
GU, 64 Seiten, 8,99 Euro


FOTOS: ANKE SCHÜTZ/GRÄFE UND UNZER