Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

GENUSS PUR auf der Picknickdecke


Vegan für mich - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 16.06.2021

REZEPTE / Raus ins Grüne

Wraps

Für 4 halbe Wraps

ZUTATEN: 2 Wrap-Fladen vegane Streichcreme (herzhaft) grüner Salat eine handvoll Babyspinat vegane Scheibenwurst oder dünn geschnittener Räuchertofu ein paar Scheiben Salatgurke 2 Lauchzwiebeln Sprossen

1. Die Wrap-Fladen dünn mit veganer Streichcreme bestreichen und mit Salat, Babyspinat sowie veganer Scheibenwurst oder dünn geschnittenem Räuchertofu belegen. Anschließend mittig ein paar Scheiben Salatgurke verteilen sowie die klein geschnittenen Lauchzwiebeln und die Sprossen mit in die Wraps packen. 2. Die äußeren Seiten der Wraps einklappen und die Wraps dann eng aufrollen.

Anschließend halbieren und genießen.

Artikelbild für den Artikel "GENUSS PUR auf der Picknickdecke" aus der Ausgabe 4/2021 von Vegan für mich. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Vegan für mich, Ausgabe 4/2021

Ingwer-Limetten-Limonade

Für 1 Liter

ZUTATEN:

1 Liter Mineralwasser

2 Limetten

2 cm frischen Ingwer

3 gehäufte EL Rohrzucker

1 Stängel Minze

1. Limetten auspressen und den Saft in ein Glasgefäß mit ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Vegan für mich. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von WILLKOMMEN im Draußen-Sommer!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WILLKOMMEN im Draußen-Sommer!
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von KURZ und gut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KURZ und gut
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von KURZ und gut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KURZ und gut
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von BEWEGE etwas!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BEWEGE etwas!
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Heute AM HERD. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heute AM HERD
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von VEGAN BESSER DENKEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VEGAN BESSER DENKEN
Vorheriger Artikel
KURZ und gut
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel BEWEGE etwas!
aus dieser Ausgabe

... einem Liter Fassungsvermögen füllen. Rohrzucker und Minzblätter hinzufügen und das Gefäß mit Mineralwasser auffüllen.

2. Den Ingwer in kleine Stücke schneiden und in einen Teefilter geben. Diesen in den Glasbehälter hängen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Dann den Teebeutel entfernen und die Limonade eiskalt servieren.

Pesto-Kringel

Für 1 Kringel

ZUTATEN: 160 g Dinkelmehl •1 TL Salz 2 TL Rosmarin eine handvoll Olivenringe (klein gehackt) eine handvoll getrocknete Tomaten (klein gehackt) ¼ Hefewürfel (ca. 10 g) 100 ml warmes Wasser 2 EL Olivenöl ¼ Glas veganes Pesto (z.B. Bärlauch, Basilikum) etwas Meersalz

1. Mehl mit Salz und Rosmarin in eine Schüssel geben und vermengen. Eine Mulde in das Gemisch drücken und Oliven-sowie Tomatenstücke hineingeben. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, Öl hineinrühren und die flüssigen Zutaten in die Mulde zu den trockenen geben. Alles zu einem Teig kneten und diesen abgedeckt für mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Nach der Gehzeit die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig mit dem Nudelholz rechteckig ausrollen. Darauf gleichmäßig das Pesto verteilen und den Teig entlang der längeren Seite aufrollen. Mit einem Schaber die Teigrolle längs einschneiden, so dass nur noch am oberen Ende 3 cm des Teiges verbunden sind, und etwas aufklappen. Die beiden Teigstränge übereinander drehen und dann zu einem Nest formen. Die Teigenden miteinander verschließen.

3. Das Teignest auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und abgedeckt noch einmal für rund 15 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen, den Pesto-Kringel mit etwas Meersalz bestreuen und für etwa 30 Minuten backen, bis er schön braun ist.

„Was in meinem Picknickkorb nicht fehlen darf, ist frisches, regionales Obst und Gemüse, frisch gebrühter Tee, Wasser und selbstgebrauter Kombucha. Und als Snack vielleicht ein paar selbstgebackene, vegane Kekse.“

Benjamin Heyer

Cookies

Für 15 bis 20 Kekse

ZUTATEN: 200 g Dinkelmehl 1 TL Backpulver 125 g vegane Butter (z.B. Alsan) 80 g Rohrzucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Salz etwas Bourbonvanille 1 kleine reife Banane 150 g Zartbitter-Schokotropfen oder Nüsse/Trockenfrüchte (z.B. gehackte Walnüsse, Macadamia, Cranberries)

1. Die reife Banane mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Mehl, Backpulver, der veganen Butter, dem Zucker, Vanillezucker, Salz und der Bourbonvanille in eine Rührschüssel geben. Alles gut kneten und anschließend die Schokotropfen oder Nüsse/Trockenfrüchte in den Teig einkneten.

2. Den Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Aus dem Teig etwa Tischtennisball große Kugeln formen und diese mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Anschließend für etwa 12 Minuten backen. Sie sollten noch etwas weich sein. Die gebackenen Kugeln für wenige Minuten abkühlen lassen und dann mit einem Schneidebrett flach drücken. Nun die Cookies vollständig erkalten lassen.

„Ein perfektes Picknick bedeutet Sonnenschein, eine schöne Aussicht, eine Flasche Wein, ein paar reife Beeren oder Oliven zum Snacken und vielleicht noch Schokolade.“ .

Oliver Werner

Kichererbsensalat

Für ca. 4 Personen

ZUTATEN: 400 g Kichererbsen (vorgekocht) 1 kleine Dose Kidneybohnen ½ Stock Petersilie ¼ Stock Minze 100 g Cocktailtomaten ½ Zwiebel 1 Knoblauchzehe ¼ Chilischote (rot) 25 ml Olivenöl Saft einer halben Zitrone 2 EL Apfelessig Salz Pfeffer

1. Kichererbsen und Kidneybohnen abtropfen lassen und in eine Salatschüssel geben. Petersilie und Minze waschen und fein hacken. Zwiebel fein würfeln und zusammen mit den halbierten Cocktailtomaten zu den Hülsenfrüchten in die Schüssel geben.

2. Für das Dressing den Knoblauch schälen und klein hacken. Die Chilischote ebenfalls hacken. Zusammen mit dem Öl, Zitronensaft und Essig in einen Mixer geben und kurz durchmixen.

3. Das Dressing über den Salat geben, alles gut umrühren und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Salat vor dem Verzehr durchziehen lassen.

Vegane Hackbällchen

Für 10 Bällchen

ZUTATEN: 50 g feine Haferflocken 1 EL Stärkemehl (z.B. Mais- oder Topiokastärke) 50 ml passierte Tomaten ½ TL geräuchertes Paprikapulver Salz Pfeffer Muskat• 100 g Räuchertofu 1 kleine Zwiebel 1 Knoblauchzehe eine handvoll getrocknete Tomaten• frische Petersilie etwas Öl zum Anbraten

1. Haferflocken, Stärkemehl, passierte Tomaten, geräuchertes Paprikapulver, Salz, Pfeffer und etwas Muskat in einer Schüssel mischen und ziehen lassen.

2. Den Räuchertofu pürieren. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und klein hacken. Alles zur Haferflockenmasse geben und gut vermengen. Die getrockneten Tomaten sowie die Petersilie klein hacken und in die Teigmasse einarbeiten.

3. Anschließend aus der Masse kleine Bällchen formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen gleichmäßig rundum anbraten.

Bloggerin aus Passion

Unsere Autorin Vanessa Schäfer Als Food-Bloggerin macht sich unsere Autorin Vanessa Schäfer alias „Schürzenträgerin“ seit 2016 in der Vegan-Szene im deutschsprachigen

Raum einen Namen. Auf ihrem Blog www.schuerzentraegerin.de serviert die 35-Jährige nicht nur wöchentlich neue Rezepte für den Alltag. Die zertifizierte vegane Ernährungsberaterin und ausgebildete Redakteurin tischt dort auch Inspirationen und Informationen rund um Veganismus und Nachhaltigkeit auf – ohne zu belehren oder zu bekehren, sondern mit viel Genuss, Küchenspaß und fundiertem Wissen.

„Sind wir zum Picknick draußen, dann meist bei unseren Tieren. Und weil wir da gerne lange bleiben und zwischendurch meist noch ein wenig arbeiten, muss auf jeden Fall Kaffee dabei sein!“

Matthias Budig

Süße Blätterteigstangen

Für 16 Stangen 

ZUTATEN: 1 Blätterteig (aus der Kühlung) etwas vegane Nuss-Nougat-Creme und/ oder Erdnussbutter

1. Den Blätterteig ausrollen und die untere Hälfte mit dem süßen Aufstrich bestreichen. Die obere Teighälfte auf die untere klappen, leicht festdrücken und ca. 16 Streifen abschneiden.

2. Jeden Teigstreifen in sich drehen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Blätterteigstangen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Die Blätterteigstangen lassen sich auch problemlos herzhaft zubereiten.