Lesezeit ca. 4 Min.

GENUSS PUR Veganer Weihnachtsmarkt zu Hause


Vegan für mich - epaper ⋅ Ausgabe 8/2021 vom 01.12.2021

REZEPTE

Budenzauber zu Hause? Kein Problem! Nachdem wir im vergangenen Jahr auf die meisten Weihnachtsmärkte verzichten mussten, bereiten wir uns diesmal besser vor: Mach’s dir mit deinen Lieben beim veganen Weihnachtsmarkt zu Hause gemütlich! Für Weihnachtsduft in der Luft sorgen unsere herzhaften und süßen Rezepte, bei der du dir in der Adventszeit die Vorfreude auf Weihnachten auf der Zunge zergehen lassen kannst …

Schokoäpfel

Artikelbild für den Artikel "GENUSS PUR Veganer Weihnachtsmarkt zu Hause" aus der Ausgabe 8/2021 von Vegan für mich. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Vegan für mich, Ausgabe 8/2021

Für 4 Äpfel

ZUTATEN:

4 mittelgroße Äpfel

250 g vegane Zartbitterkuvertüre

1 gehäufter TL Kokosöl

Toppings nach Wahl (z. B. Krokant, gehackte Pistazien, Kokosraspeln)

1. Die Äpfel gründlich waschen, den Stiel entfernen und dann auf Holzspieße spießen.

2. Im Wasserbad die Zartbitterkuvertüre zum Schmelzen bringen. Sobald diese geschmolzen ist, einen Teelöffel Kokosöl hineinrühren.

3. Die Äpfel nach und nach in die Kuvertüre tunken und mit Toppings nach Wahl ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Vegan für mich. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2021 von WILLKOMMEN in der Zeit des Mitgefühls!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WILLKOMMEN in der Zeit des Mitgefühls!
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von KURZ und gut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KURZ und gut
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von SO WIRD DER JANUAR VEGAN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SO WIRD DER JANUAR VEGAN
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von VIER TIPPS AUS DER 31-TÄGIGEN MAIL-SERIE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VIER TIPPS AUS DER 31-TÄGIGEN MAIL-SERIE
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von „Man kann das ganze Jahr über starten“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Man kann das ganze Jahr über starten“
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Heute AM HERD. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heute AM HERD
Vorheriger Artikel
Zeit zum Schmökern BUCHTIPPS
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Das kleine NUSSMILCH-ABC
aus dieser Ausgabe

... verzieren.

4. Zum Härtenlassen der Kuvertüre die fertigen Äpfel auf Backpapier setzen.

Vegane Kartoffel puffer

Für 2 Personen

ZUTATEN:

50 g Kartoffeln

75 g Kichererbsen- mehl

1 kleine Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Salz

Pfeffer

Muskat

Paprikapulver (edelsüß)

Petersilie

Öl zum Ausbacken

1. Die geschälten Kartoffeln mit einer Küchenreibe reiben. Zwiebel und Knoblauchzehen fein würfeln und zur Kartoffelmasse geben. Das Kichererbsenmehl sowie die Gewürze und Kräuter hinzufügen. Alles gut vermengen.

Die Kartoffelmasse abschmecken und gegebenenfalls nach Gusto nachwürzen. Zum Warmhalten der Puffer den Backofen auf 100 Grad Heißluft vorheizen.

2. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und mit einem Löffel die Puffer in die Pfanne setzen. Diese von beiden Seiten gut anbraten, bis die Kartoffelpfannkuchen gold-braun und knusprig sind. Die fertigen Puffer aus der Pfanne nehmen und kurz auf Küchenpapier legen, um überschüssiges Öl loszuwerden.

3. Auf einen Teller geben und die Puffer im Backofen warmhalten, während man den Teig nach und nach in ausreichend Öl ausbackt. Anschließend halbieren und genießen.

Herzhafter Flammkuchen

Für 2 Personen

ZUTATEN:

2 Flammkuchenteige aus der Kühlung

1 Becher vegane Crème fraîche (z.B. Creme Vega)

Salz

Pfeffer

Kräuter nach Wahl

150 g Räuchertofu

150 g Champignons

1 Zwiebel

3 Lauchzwie- beln

150 ml Hafercuisine

ca. 5 EL Hefeflocken

1 TL Senf

1. Die ausgerollten Flammkuchenteige auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Gleichmäßig Crème fraîche darauf verteilen und diese mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Den Räuchertofu klein würfeln, die geputzten Champignons in feine Scheiben, die Zwiebel in Halbringe und die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Den Tofu und das Gemüse gleichmäßig auf den beiden Flammkuchen verteilen.

2. Den Backofen auf 250 Grad Oberund Unterhitze vorheizen. Nun aus Hafercuisine, Hefeflocken, Senf, Salz und Pfeffer einen kalten Hefeschmelz anrühren. Dieser sollte zählflüssig sein. Den Hefeschmelz mit einem Teelöffel gleichmäßig über die Flammkuchen träufeln.

3. Diese nun für etwa 10 Minuten backen, bis der Teig außen leicht kross und der Hefeschmelz gold-braun ist.

Champignons in veganer Knoblauchsoße

Für 2 Personen

ZUTATEN:

500 g braune Champignons

1 Zwiebel

4 Knoblauchzehen

80 ml Wasser

etwas Bratöl

Salz

Pfeffer

Muskat

französische Kräuter

Paprikapulver (edelsüß oder scharf)

100 g veganer Skyr

100 g Sojajoghurt (natur, ungesüßt)

1 EL Rapsöl

1. Die Champignons putzen und die Enden der Stiele abschneiden. In einer Pfanne das Wasser erhitzen und die Champignons darin bei hoher Temperatur braten, bis das Wasser verdampft ist. Dann die Temperatur etwas drosseln und etwas Öl in die Pfanne geben.

Die geschälte Zwiebel in Halbringe und die Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel sowie die Hälfte des Knoblauchs mit in die Pfanne geben und für ein paar Minuten mitbraten. Dabei regelmäßig wenden. Die Champignons mit Salz, Pfeffer, Muskat, französischen Kräutern sowie Paprikapulver abschmecken.

2. Für die Knoblauchsoße den veganen Skyr mit dem Sojajoghurt vermengen, einen Löffel Rapsöl hinzufügen. Die restlichen Knoblauchwürfel in die Soße geben und diese mit Salz, Pfeffer und französischen Kräutern abschmecken. Anschließend die Champignons mit der Soße genießen.

Gebrannte Mandeln

Für 200 Mandeln

ZUTATEN:

(200 g Mandeln)

200 g Mandeln

100 ml Wasser

150 g weißer Zucker

50 g Rohrzucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 gehäufter TL Zimt

1. Wasser in eine große Pfanne geben und den Zucker sowie den Zimt hinzufügen. Alles bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Sobald das Zuckerwasser köchelt, die Mandeln hinzugeben. Die Temperatur erhöhen und alles so lange köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist. Dabei regelmäßig umrühren.

2. Nach einer Weile wird der Zucker krümelig und beginnt, sich um die Mandeln zu legen. Nun permanent umrühren. Der Zucker beginnt schließlich zu schmelzen und bringt die Mandeln zum Glänzen. Dann die Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech schütten und mit einem Löffel verteilen, so dass die Mandeln beim Auskühlen nicht aneinander kleben bleiben.

Vegane Waffeln

Für 8 Waffeln

ZUTATEN:

300 g Dinkelmehl

50 g Rohrzucker

1 TL Backpulver

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

1 TL Zimt 250 ml Haferdrink

20 ml Sonnenblumenöl

120 ml Mineralwasser

Öl zum Einfetten des Eisens

Puderzucker zum Bestäuben

1. Mehl zusammen mit dem Zucker, Backpulver, Vanillezucker, Zimt sowie einer Prise Salz in einer Rührschüssel vermengen. Nun den Haferdrink, das Pflanzenöl sowie das Mineralwasser hinzufügen und mit einem Schneebesen oder einem Rührgerät gut verrühren.

2. Das Waffeleisen erhitzen und mit etwas Öl einfetten. Nun einen großen Löffel Waffelteig in das Eisen geben und so sukzessive den Teig ausbacken, bis die Waffeln goldbraun sind. Die noch heißen Waffeln mit Puderzucker bestäuben.

Veganer Glühwein

Für 0,75 Liter

ZUTATEN:

0,75 l Rotwein (trocken, vegan)

1 Bio-Orange

3 Zimtstangen

4 Sternanis

8 Gewürznelken

5 Kardamom-Kapseln

2 EL Rohrzucker

2 EL Agavendicksaft

optional: Orangenscheiben

1. Die Schale einer Orange abreiben und die Orange anschließend auspressen. Den Orangenabrieb und -saft in einen Topf geben. Die Zimtstangen, Kardamom-Kapseln, Gewürznelken sowie Sternanis, Zucker und Agavendicksaft hinzufügen. Optional kannst du auch ein paar Orangenscheiben hinzufügen.

2. Den Topfinhalt mit dem Rotwein übergießen und langsam erwärmen. Sobald der Wein leichten Schaum an der Oberfläche bildet, die Temperatur herunterdrehen und den Wein bei geringer Wärmezufuhr für etwa eine Stunde ziehen lassen. Zum Schluss den heißen Glühwein durch einen Sieb gießen und den gefilterten Glühwein in Tassen abfüllen.