Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

GENUSS: WARUM IST DIE BANANE KRUMM?: Wir werfen uns in Schale


Ratgeber Frau und Familie - epaper ⋅ Ausgabe 2/2021 vom 29.01.2021

„Theeeeeo … komm und mach mir ein Bananenbrot!“ Statt die gelbe Wunderfrucht scheibchenweise auf die Butterstulle zu legen, probieren Sie lieber unsere Kuchen, Torten, Nachtische, Suppen und Currys aus!


Artikelbild für den Artikel "GENUSS: WARUM IST DIE BANANE KRUMM?: Wir werfen uns in Schale" aus der Ausgabe 2/2021 von Ratgeber Frau und Familie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Ratgeber Frau und Familie, Ausgabe 2/2021

Rote Banane

Eine deftige Sorte, die sich durch ihre Schalenfarbe von Artgenossen abhebt. Da sie weniger Fruchtzucker enthält, ist sie für Herzhaftes besser geeignet.

Faser banane

Eine reine Nutzfrucht und nicht zum Verzehr geeignet. Verwendet werden hier auch nur die Blätter- und Staudenfasern, z. B. für Seile, Netze,

„Banane“ / Banane

Die Frucht, die wir so gerne snacken, ist eigentlich die sogenannte ...
Die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Ratgeber Frau und Familie. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Liebling im Februar. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebling im Februar
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Marktbummel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Marktbummel
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von GENUSS: NUR FÜR ECHTE KERLE: Wenn Männer kochen …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GENUSS: NUR FÜR ECHTE KERLE: Wenn Männer kochen …
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von GENUSS: Lieblings-Rezepte unserer Leser. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GENUSS: Lieblings-Rezepte unserer Leser
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von GENUSS: KLEIN, ABER OHO!: Kartoffelige Gesellen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GENUSS: KLEIN, ABER OHO!: Kartoffelige Gesellen
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von GENUSS: FOODBLOGS VORGESTELLT: So viele schöne Dinge. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GENUSS: FOODBLOGS VORGESTELLT: So viele schöne Dinge
Vorheriger Artikel
Liebling im Februar
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Marktbummel
aus dieser Ausgabe

Die Frucht, die wir so gerne snacken, ist eigentlich die sogenannte „Dessertbanane“ und nur eine von vielen Sorten.
Die 6 –8 Meter hohen Stauden gehören zu den Beerenfrüchten. Eine Pflanze entwickelt 6 –19 Hände, die jeweils 10 –20 Bananen tragen. Ihr Ursprung liegt nicht – wie oft angenommen – in Südamerika, sondern in Südostasien.
Insgesamt gibt es weltweit über 1 000 Sorten, bekannt sind bei uns aber hauptsächlich die Dessertbanane, Kochbanane, Minibanane, rote Banane und Faserbanane.

Minibanane

Auch Babybanane genannt. Niedlich und klein, schmeckt diese wie die bekannte Version

Karamellisierter Popcorn-Bananenkuchen

Rezept für 14 Stücke

Zutaten für den Teig:

220 g mehl
60 g gemahlene Pekannüsse
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 reife Bananen
175 g flüssige Butter
100 g brauner Zucker
2 EL Vanillezucker
2 Eier
150 ml Buttermilch

Für die Creme:

4 EL Erdnussbutter
200 g Crème fraîche
340 g Frischkäse
70 g Puderzucker

Außerdem:

1 kastenform, 25 cm
1 Bogen Backpapier Fett und mehl für die Form
2 Handvoll gezuckertes Popcorn zum Bestreuen

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen, den Rand fetten und mit Mehl ausstäuben.

Das Mehl mit den Pekannüssen, Backpulver und Salz mischen. Die Bananen schälen, klein schneiden und in einer Rührschüssel mit einer Gabel fein zerdrücken. Flüssige Butter, Zucker und Vanillezucker zugeben und alles gut verrühren. Die Eier einzeln untermischen. Dann die Mehlmischung abwechselnd mit der Buttermilch unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und im Ofen 45 –50 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen. Den Kuchen herausnehmen, abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Erdnussbutter, Crème fraîche, Frischkäse und Puderzucker cremig aufschlagen und abschmecken. Den Kuchen waagerecht zweimal durchschneiden. Den unteren Boden auf eine Platte setzen und mit knapp einem Drittel der Creme bestreichen. Den mittleren Boden auflegen und ebenfalls mit einem Drittel Creme bestreichen. Zum Schluss den oberen Kuchenteil auflegen, die restliche Erdnusscreme daraufgeben und wolkig verstreichen. Den Kuchen etwa 1 Stunde kühl stellen und vor dem Servieren mit Popcorn bestreuen.

45 min Backzeit: 50 min | Kühlzeit: 1 h

Pro Stück ca.: E: 6 g; F: 26 g; KH: 32 g; 395 kcal (1647 kJ); 2,7 BE

Tipp

Eine halbe Banane ersetzt übrigens in jedem rezept 1 Hühnerei!

Bananenbrot

Rezept für 16 Stücke

Zutaten:

100 g Walnusskerne
150 g Weizenvollkornmehl
100 g Dinkelvollkornmehl
75 g Zucker
2 TL Backpulver
½TL Zimt
Abrieb & Saft von 1 Bio-Zitrone
3 Bananen
2 Eier
100 ml Pflanzenöl

Außerdem:

1 kastenfrom, 30 cm
1 Bogen Backpapier

Den Ofen auf 170° C vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen.

Die Walnüsse hacken. Beide Mehle, Zucker, Backpulver, Zimt und Zitronenabrieb vermischen. Die Bananen schälen, eine Banane zum Belegen längs halbieren und den Rest mit dem Zitronensaft fein pürieren. Eier und Öl unterrühren. Die Walnüsse unterziehen und den Teig in die Form füllen. Mit den Bananenhälften belegen und im Ofen 50 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen.

Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf ein Auskühlgitter stellen.

20 min Backzeit: 50 min

Pro Stück ca.: E: 3 g; F: 10 g; KH: 18 g; 189 kcal (788 kJ); 1,5 BE

Tipp

Hier eignen sich die schon überreifen Bananen hervorragend. reduzieren Sie dann nur die Zuckermenge etwas, sonst wird es sehr süß!

Bananen-Tarte-Tatin

Rezept für 8 Stücke

Zutaten für den Boden:

2 EL rosinen
4 cl rum
5 Bananen
2 EL Zitronensaft
100 g Puderzucker
50 g Butter
1 Pck. Blätterteig, à 275 g
1 Eigelb
1 EL Wasser
1 EL heller Sesam

Außerdem:

1 Tarteform, Ø 26 cm
1 Bogen Backpapier

Rosinen in eine Schüssel geben und in 2 cl Rum und etwas heißem Wasser einweichen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Bananen schälen, längs halbieren und mit Zitronensaft beträufeln. In einer Pfanne den Puderzucker schmelzen, die Butter in kleinen Stücken zufügen und alles goldgelb karamellisieren lassen. Den Karamell in die Form gießen. Den Boden der Form mit den Bananen – Schnittseite nach unten – auslegen und den übrigen Rum darüberträufeln. Den Blätterteig entrollen und über die Bananen in die Form legen. Den überschüssigen Teig abschneiden und die Teigoberfläche mit einer Gabel mehrmals einstechen. Eigelb und Wasser verquirlen und den Teig damit bestreichen. Die Tarte im Ofen 35 Minuten backen. Herausnehmen, leicht abkühlen lassen und auf ein mit Backpapier belegtes Auskühlgitter stürzen. Die Rosinen abgießen, abtropfen lassen und darüber verteilen. Die Bananen-Tarte-Tatin mit Sesam bestreuen und servieren.

30 min Backzeit: 35 min

Pro Stück ca.: E: 3 g; F: 14 g; KH: 45 g; 347 kcal (1454 kJ); 3,8 BE

Bananen-Käsekuchen im Glas

Rezept für 4 Portionen

Zutaten:

120 g Schokoladenkekse
2 Bananen
250 g Frischkäse
30 g Puderzucker
1 TL Zitronensaft mark von 1 Vanilleschote
3 EL milch
75 g Zartbitterkuvertüre
75 g Sahne

Außerdem:

4 Dessertgläser

Die Schokoladenkekse zerbröseln, als Boden in den Gläsern verteilen und andrücken. Anderthalb Bananen schälen, pürieren und mit Frischkäse, Puderzucker, Zitronensaft, Vanillemark und Milch glatt rühren. In die Gläser füllen und glatt streichen. Die Kuvertüre hacken, mit der Sahne über einem Wasserbad schmelzen und glatt rühren. Etwas abkühlen lassen, auf der Frischkäse-Bananencreme verteilen und die Förmchen etwa 2 Stunden kalt stellen.

Zum Servieren die ausgekratzte Vanilleschote in vier Stücke schneiden. Die restliche Banane in Scheiben schneiden und die Käsekuchen mit Bananenscheiben und Vanille garnieren.

15 min Kühlzeit: 2 h

Pro Portion ca.: E: 9 g; F: 34 g; KH: 54 g; 566 kcal (2365 kJ); 4,5 BE

Dessertbanane

Weich und süß schmeckt diese Sorte auch pur oder aber in Süßspeisen durch ihren hohen Fruchtzuckergehalt! Die braunen Flecken auf der Schale sind übrigens „Zuckerflecken“ und zeigen an, dass sie jetzt ihr volles Aroma erreicht hat

Kochbananensuppe

Rezept für 4 Portionen

Zutaten:

1 Zwiebel
1 knoblauchzehe
1 rote Chilischote
150 g Tomaten
2 kochbananen, à 300 g
20 g Butter
1 TL gehackter Thymian
1 TL mildes Currypulver
800 ml Gemüsebrühe
200 ml kokosmilch
1 frisches Lorbeerblatt etwas Limettensaft
Salz, Pfeffer

Außerdem:

Pflanzenöl zum Frittieren
Thymianzweige zum Garnieren

Zwiebel sowie Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Chili waschen, putzen und fein würfeln. Die Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Eine Kochbanane schälen und klein schneiden.

In einem Topf die Butter erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin dünsten. Thymian und Currypulver unterrühren und 1 Minute angehen lassen. Kochbanane und Tomaten zufügen und angaren. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch auffüllen. Das Lorbeerblatt einlegen, die Suppe aufkochen und zugedeckt bei reduzierter Hitze etwa 25 Minuten köcheln lassen. Anschließend das Lorbeerblatt wieder entfernen und die Suppe fein pürieren. Die Chiliwürfel zugeben, die Suppe mit Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen und warm halten. In einem Topf reichlich Pflanzenöl erhitzen. Die zweite Kochbanane schälen, längs in dünne Streifen schneiden und im heißen Öl portionsweise in 2 –3 Minuten frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und die Bananenchips leicht salzen. Die Kochbananensuppe abschmecken, in Schalen anrichten, mit Thymian garnieren und mit den Bananenchips servieren.

40 min Garzeit: 28 min

Pro Portion ca.: E: 4 g; F: 17 g; KH: 54 g; 406 kcal (1701 kJ); 4,6 BE

Tipp

Beim Öffnen am Stielansatz zermatscht ihnen die gelbe masse oft? Dann versuchen Sie es mal von der anderen Seite – so gelangen auch Affen an das ersehnte Fruchtfleisch!

Bananen-Curry mit Garnelen

Rezept für 4 Portionen

Zutaten:

1 Zwiebel
3 knoblauchzehen
1 rote Paprikaschote
1 grüne Paprikaschote
3 cm ingwer
2 junge Frühlingszwiebeln
3 EL Ghee (Butterschmalz)
1 EL gelbe Currypaste
2 TL Currypulver
400 ml kokosmilch
2 kochbananen
1 – 2 EL Limettensaft
Salz, Pfeffer
1 – 2 TL brauner Zucker
24 große Garnelen, küchenfertig
2 EL Erdnussöl

Außerdem:

1 – 2 TL schwarzer Sesam
Chilifäden

Zwiebel sowie Knoblauch schälen und klein würfeln. Paprikas waschen, putzen und klein würfeln. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. In einem Topf das Ghee erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin unter Rühren anschwitzen. Currypaste und -pulver zugeben und rösten, dann mit Kokosmilch ablöschen. Kochbananen schälen und schräg in Scheiben schneiden. Ins Curry geben und alles 15 Minuten köcheln lassen. Die Paprika - streifen zufügen und 10 –15 Minuten mitgaren.

Mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Garnelen abbrausen und abtropfen lassen. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Garnelen darin unter Wenden 3 –4 Minuten anbraten, salzen und pfeffern. Das Curry in Teller verteilen und mit schwarzem Sesam bestreuen. Die Garnelen darauf anrichten, mit Frühlingszwiebeln bestreuen und mit Chilifäden garnieren. Nach Belieben Basmatireis dazu reichen.

30 min Garzeit: 34 min

Pro Portion ca.: E: 91 g; F: 50 g; KH: 43 g; 1008 kcal (4220 kJ); 3,6 BE

Karibisches Bananen-Curry

Rezept für 4 Portionen

Zutaten:

1 große Zwiebel
3 knoblauchzehen
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
1 rote Chilischote
2 EL kokosöl
Salz
2 TL mildes Currypulver
1 TL gemahlener Zimt
2 TL gemahlener kreuzkümmel
¼TL muskat
3 kochbananen
400 g weiße Bohnen (Dose)
200 g kichererbsen (Dose)
250 ml Gemüsebrühe
2 Thymianzweige
1 EL kokosraspel
Saft von 1 Limette
Pfeffer

rote Chiliflocken

Zwiebel sowie Knoblauch schälen und fein hacken. Paprikas und Chili waschen, putzen, entkernen und in feine Streifen schneiden.

In einem großen Topf das Kokosöl bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Zwiebel, Knoblauch, Paprika, Chili und eine großzügige Prise Salz zufügen und 8 –10 Minuten braten. Die Gewürze einrühren und weitere 2 Minuten braten. Die Kochbananen schälen und in Scheiben schneiden. Bohnen und Kichererbsen in ein Sieb geben, abbrausen und abtropfen lassen. Alles in den Topf geben und mit der Brühe unterrühren. Zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 20 –25 Minuten simmern lassen, bis die Kochbananen und Bohnen zart gegart sind. Das Curry sollte ziemlich trocken sein.

Den Thymian abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Mit Kokosraspeln, Limettensaft und etwas Salz sowie Pfeffer unterrühren und abschmecken. Mit Chiliflocken garnieren, dazu passt Reis.

30 min | Garzeit: 37 min

Pro Portion ca.: E: 17 g; F: 6 g; KH: 114 g; 624 kcal (2636 kJ); 9,6 BE

vegan

Kochbanane

Etwas größer und fester als die Dessertbanane. Da diese Variante nicht so süß ist, eignet sie sich bestens für herzhafte Gerichte. Gekocht wird diese Frucht wie kartoffeln. Erhältlich sind sie in gut sortierten Lebensmittel- und Asialäden