Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

Genussvolle Landliebe


Logo von vegetarisch Fit
vegetarisch Fit - epaper ⋅ Ausgabe 6/2022 vom 19.10.2022

landküche

Schupfnudeln mit Blumenkohl

Artikelbild für den Artikel "Genussvolle Landliebe" aus der Ausgabe 6/2022 von vegetarisch Fit. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: vegetarisch Fit, Ausgabe 6/2022

ZUTATEN:

600 g Blumenkohl

5 EL Olivenöl Salz,

Pfeffer

3 Zweige Rosmarin

120 g gehobelte Haselnusskerne

1 kleiner Spitzkohl

2 rote Zwiebeln

3 Zweige Zitronenthymian

4 EL Butter

50 ml weißer Traubensaft

1 EL Weißweinessig

400 g Schupfnudeln (aus dem Kühlregal)

100 g Joghurt

1 EL Senf

1 TL flüssiger Honig

1. Den Backofen auf 220° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen schneiden. Die Röschen auf das Blech legen, mit 4 EL Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Nadeln abzupfen und auf den Blumenkohlröschen verteilen. Den Blumenkohl im Ofen (Mitte) in 20–25 Min. knusprig braun rösten.

2. Inzwischen die Haselnüsse in einer großen Pfanne ohne Öl rösten, dann herausnehmen. Den Spitzkohl waschen, putzen und vierteln. Den Strunk entfernen und die Viertel in feine ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von vegetarisch Fit. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Liebe Leserinnen und liebe Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Mit Sattmachergarantie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit Sattmachergarantie
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Green Protein Burger mit Asia-Touch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Green Protein Burger mit Asia-Touch
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Schlemmen mit Wohlfühlfaktor. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schlemmen mit Wohlfühlfaktor
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Frisch aus dem Ofen
Vorheriger Artikel
Frisch aus dem Ofen
Herzhafter Herbstgenuss
Nächster Artikel
Herzhafter Herbstgenuss
Mehr Lesetipps

... Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.

3. In der Pfanne 2 EL Butter erhitzen. Kohlstreifen und Zwiebelringe darin andünsten. Thymian zugeben, Traubensaft und Essig zugießen und einköcheln lassen. Den Kohl mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Restliche Butter (2 EL) und Olivenöl (1 EL) in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln darin rundum knusprig anbraten. Die Schupfnudeln dann unter den Spitzkohl mischen und das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Joghurt, Senf und Honig zu einem Dressing verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spitzkohl und Schupfnudeln auf vier Tellern anrichten. Die Blumenkohlröschen darauf verteilen und mit den Haselnüssen bestreuen. Mit dem Dressing servieren.

4 Personen

Handkäs -Auflauf mit Roter Bete

ZUTATEN:

1150 g Weißbrot vom Vortag

200 ml Milch

1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss Salz,

Pfeffer

1 Zwiebel

½ Bund glatte Petersilie

20 g Butter

2 Prisen Zucker

150 g Handkäse (Harzer Käse)

1 Ei (L)

1 EL Mehl

400 g gegarte Rote Bete (vakuumverpackt)

1 Bund Schnittlauch

2 EL Apfelessig

1 Msp. gemahlener Kümmel

4 EL Olivenöl

1. Das Brot in 2 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Milch aufkochen, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und über die Brotwürfel gießen. Ca. 10 Min. quellen lassen.

2. Den Backofen auf 180° vorheizen, die Förmchen mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter fein schneiden. Die Butter mit 1 Prise Zucker in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin in ca. 2 Min. glasig andünsten. Die Petersilie zugeben.

3. Den Käse in 1 cm große Würfel schneiden. Käsewürfel, gedünstete Zwiebel, Ei und Mehl unter die Brotwürfel heben, dabei jedoch nicht kneten. Die Masse bis zum Rand in die Förmchen füllen und im Ofen (Mittle) ca. 25 Min. backen.

4. Inzwischen die Rote Bete in grobe Stücke schneiden. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Essig, Kümmel, übrige Prise Zucker, 1 Prise Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Das Olivenöl löffelweise unterschlagen. Dann Schnittlauch und Rote Bete unterheben.

5. Den Auflauf aus dem Ofen nehmen und servieren. Den Rote-Bete-Salat dazu reichen. 

4 Personen

GRÜNE HAUSMANNSKOST

Beliebte Klassiker, von TV-Koch und Feuerwehrmann Jörg Färber modern interpretiert.

GU Verlag ISBN: 978-3-8338-8360-6 24,00 Euro, 192 Seiten

Pilzgulasch mit cremigem Sauerkraut

ZUTATEN:

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 Möhren

¼ Knolle Sellerie

1 rote Paprika

500 g gemischte Pilze (z.B. Champignons, Pfifferlinge, Steinpilze)

3 EL Butter

1 EL Olivenöl

1 EL Tomatenmark

100 ml Schwarzbier

200 ml Gemüsebrühe

250 g Sahne

300 g frisches Sauerkraut

1 Prise Zucker

1 Msp. Currypulver Salz, Pfeffer 100 g Crème fraîche 2 Stängel glatte Petersilie

1 EL Speisestärke (nach Belieben)

1. Für das Gulasch die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden, 1 EL Zwiebelwürfel für das Sauerkraut beiseitelegen. Knoblauch schälen und fein hacken. Möhren und Sellerie schälen und klein würfeln. Paprika waschen, halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen. Die Hälften würfeln. Die Pilze putzen, bei Bedarf mit einem Tuch abreiben und grob schneiden.

2. In einem Bräter 2 EL Butter und Öl erhitzen. Gemüse und Pilze darin bei großer Hitze ca. 3 Min. anbraten. Das Tomatenmark einrühren. Mit Bier, Gemüsebrühe und 100 g Sahne ablöschen und das Gulasch zugedeckt 15–20 Min. köcheln lassen.

3. Inzwischen für das Sauerkraut das Kraut in einem Sieb abtropfen lassen. Übrige Butter (1 EL) in einem kleinen Topf erhitzen und die übrigen Zwiebelwürfel (1 EL) darin anschwitzen. Das Sauerkraut zugeben, mit Zucker, Currypulver, Salz und Pfeffer würzen. Die restliche Sahne (150 g) zugießen und das Kraut ca. 10 Min. köcheln lassen. Zuletzt die Crème fraîche einrühren und das Rahmkraut bis zum Servieren ziehen lassen.

4. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter grob schneiden. Nach Belieben die Stärke mit etwas kaltem Wasser verquirlen und das Gulasch damit binden. Pilzgulasch und Kraut auf vier Tellern anrichten, mit der Petersilie bestreuen und servieren.

Für 4 Personen

Überbackene Pil znudeln mit Kräuterkruste

ZUTATEN:

3 Zweige Rosmarin

3 Zweige Thymian

2 Stängel Basilikum

150 g Parmesan am Stück

3 EL Semmelbrösel

3 EL weiche Butter Salz, Pfeffer

4 Strauchtomaten

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

400 g Pilze (z. B. Maronen, Pfifferlinge, Steinpilze)

4 Stängel glatte Petersilie

300 g Bandnudeln (z. B. Linguine, Pappardelle)

4 EL Olivenöl

100 ml Weißwein

200 g Sahne

2 EL Zitronensaft

1. Rosmarin, Thymian und Basilikum waschen und trocken schütteln. Nadeln und Blätter abzupfen und fein hacken. Den Parmesan reiben. Geriebenen Käse, Semmelbrösel, Butter und Kräuter zu Streuseln verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden, dabei den Stielansatz entfernen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Pilze putzen, bei Bedarf mit einem Tuch abreiben und grob schneiden. Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden.

3. Den Backofen auf 220° (Oberhitze) vorheizen. Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen.

4. Inzwischen das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pilze darin 2–3 Min. anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 2 Min. mitbraten. Die Pilze mit Wein und Sahne ablöschen und etwas einkochen lassen. Petersilie, Zitronensaft und 1–2 EL Nudelkochwasser zugeben.

5. Die Nudeln in ein Sieb abgießen und kurz abtropfen lassen. Dann unter die Pilzsauce mischen und alles in eine Auflaufform füllen. Die Parmesanstreusel darauf verteilen und die Pilznudeln im Ofen (Mitte) in 4–6 Min. knusprig überbacken. Danach aus dem Ofen nehmen und in der Form servieren.

Für 4 Personen

ONE POT VEGGIE

Veggie-Trend trifft beliebtes One-Pot-Prinzip: leckere und schnelle Rezepte ohne Abwaschstress.

GU Verlag ISBN: 978-3-8338-8016-2 11,99 Euro, 64 Seiten

Grünkohleintopf mit Mandeln

ZUTATEN:

500 g TK-Grünkohl (gehackt)

1 rote Zwiebel

150 g Champignons

60 g Rauchmandeln (geröstet und gesalzen)

100 g Sahne

2 EL Rapsöl

200 ml Gemüsebrühe Salz Pfeffer

1 TL mildes Currypulver

300 g festkochende Kartoffeln ca. 2 TL mittelscharfer Senf

1. Grünkohl ca. 10 Min. antauen lassen. Zwiebel schälen und klein würfeln. Champignons putzen und mit einem feuchten Tuch abreiben. 100 g Champignons grob schneiden, mit 30 g Mandeln und Sahne fein pürieren. Übrige Pilze (50 g) in dicke Scheiben schneiden und in einem Topf (ca. 20 cm ∅) in 1 EL Öl unter Rühren bei großer Hitze 2–3 Min. kräftig anbraten. Herausnehmen und beiseitestellen.

2. Übriges Öl (1 EL) im Topf erhitzen und Zwiebel darin 1–2 Min. anbraten. Grünkohl, Champignonpüree und Brühe dazugeben und alles aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen. Inzwischen Kartoffeln schälen, waschen und ca. 1,5 cm groß würfeln. Kartoffeln unter den Grünkohl rühren. Zugedeckt 35–40 Min. weitergaren, dabei ab und zu umrühren. Falls es zu dickflüssig wird, esslöffelweise Wasser dazugeben. Senf unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gebratene Pilze und übrige Mandeln (30 g) daraufgeben.

Für 2 Personen

Kartoffelauflauf mit Feta

ZUTATEN:

100 g Sahne

100 ml Milch

1 Knoblauchzehe Salz, Pfeffer

400 g vorwiegend festkochende Kartoffeln

70 g Emmentaler (mit mikrobiellem Lab)

1 Glas 3-Minuten-Sauerkraut (350 g Abtropfgewicht)

120 g Räuchertofu

1 Zwiebel

80 g Weintrauben

1. Backofen auf 180° vorheizen. Sahne und Milch verrühren, Knoblauch schälen und dazupressen. Salzen, pfeffern und verrühren. Kartoffeln schälen, waschen, in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden. Auflaufform (ca. 20 × 18 cm) fetten, Kartoffeln dachziegelartig einschichten. Salzen, pfeffern und im Ofen (Mitte) 15–20 Min. backen.

2 Inzwischen Emmentaler reiben. Kraut in einem Sieb abtropfen lassen. Tofu ca. 1 cm groß würfeln. Zwiebel schälen und längs in ca. 0,5 cm dünne Spalten schneiden. Trauben waschen, trocken tup-fen, längs halbieren und entkernen. Kraut, Tofu, Zwiebel und Trauben mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3 Form nach den 15–20 Min. Backzeit aus dem Ofen nehmen. Krautmischung gleichmäßig auf den Kartoffeln verteilen, etwas flacher andrücken und mit Emmentaler bestreuen. Im Ofen in 20–25 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und ca. 5 Min. ruhen lassen.

Für 2 Personen

Kartoffel -Gemüse-Gulasch

ZUTATEN:

500 g festkochende Kartoffeln

 200 g Möhren

1 rote Paprika (ca. 150 g)

120 g Champignons

2 Zwiebeln

2 EL Sonnenblumenöl

1 EL Tomatenmark Salz Pfeffer

400 ml Gemüsebrühe

3 Zweige Majoran

80 g Crème fraîche

1. Die Kartoffeln schälen und waschen, ein Stück (ca. 50 g) beiseitelegen. Übrige Kartoffeln in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Möhren putzen, schälen und ca. 1,5 cm groß würfeln. Die Paprika waschen und längs halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen. Die Hälften in ca. 2 × 2 cm große Stücke schneiden. Die Pilze putzen, mit einem feuchten Tuch abreiben und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Zwiebeln schälen und grob würfeln.

2. Das Öl in einem Topf (ca. 20 cm ∅) erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze in ca. 2 Min. glasig andünsten. Kartoffelwürfel, Möhren und Paprika dazugeben und unter Rühren 2–3 Min. mitdünsten. Das Tomatenmark einrühren und 1–2 Min. anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brühe und Pilze dazugeben. Aufkochen und mit halb aufgelegtem Deckel bei mittlerer Hitze 10 Min. sanft köcheln lassen. Das beiseitegelegte Kartoffelstück fein reiben, benötigt werden ca. 25 g geriebene Kartoffel. Die geriebene Kartoffel unter das Gulasch rühren und alles 10–15 Min. weitergaren, dabei ab und zu umrühren. Sollte das Gulasch zu stark eindicken, esslöffelweise Wasser hinzufügen, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

3 Den Majoran waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen. Einige Blättchen zum Garnieren beiseitelegen, übrige fein hacken und unter das Gulasch rühren. Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken und 40 g Crème fraîche unterrühren. Auf Tellern anrichten, übrige Crème fraîche (40 g) als Kleckse daraufgeben und beiseitegelegten Majoran daraufstreuen.

Für 2 Personen