Lesezeit ca. 8 Min.
arrow_back

Geometrie mit KEKEN


Logo von Living at Home
Living at Home - epaper ⋅ Ausgabe 11/2021 vom 06.10.2021

Artikelbild für den Artikel "Geometrie mit KEKEN" aus der Ausgabe 11/2021 von Living at Home. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Living at Home, Ausgabe 11/2021

Fotos JANNE PETERS Produktion ANDREAS LICHTENSTEIN Foodstyling & Rezepte ANNE-KATRIN WEBER

Wir feiern Advent

Cashew- Florentiner

Ganz ohne Mehl, dafür mit vielen Mandeln und Cashewkernen knusperzart gebacken und mit Zartbitterschokolade verziert, werden unsere Florentiner zur Verführung im Quadrat.

REZEPT AUF SEITE 92

Christbaumkugeln

Süßer die Kreise nie schmecken: Kleine Zuckerperlen machen die Lebkuchenanhänger zu einem Hingucker am Weihnachtsbaum. Aber wundern Sie sich nicht, wenn Ihre Deko heimlich vernascht wird.

REZEPT AUF SEITE 92

Haferflocken- Orangen-Kugeln

Die samtweichen Kugeln bestehen aus Marzipan, Mandeln und Honig. Mehl und Haferflocken geben ihnen Halt, Nelken und Orangenschale sorgen für ein wunderbar weihnachtliches Aroma.

REZEPT AUF SEITE 92

Kringel mit KRÖNCHEN

Marzipan-Kringel

Für diese königlichen Plätzchen haben wir auf den knusprigen Mürbeteig eine marzipanige Makronenmasse aufgespritzt. Nach dem Backen werden die Kringel mit tiefroten Preiselbeeren gefüllt. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Living at Home. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von Das inspiriert mich …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das inspiriert mich …
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von Kadeau. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kadeau
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von STADT, LAND, GENUSS: NEUSTART MIT VIEL STIL – UND WEIT BLICK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STADT, LAND, GENUSS: NEUSTART MIT VIEL STIL – UND WEIT BLICK
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Alpenglück im Topf
Vorheriger Artikel
Alpenglück im Topf
Einladung zum Adventskaffee
Nächster Artikel
Einladung zum Adventskaffee
Mehr Lesetipps

... Köstlich!

REZEPT AUF SEITE 93

No ugat plus Schokolade gleich PURES GLÜCK

TIPP

Für eine exotischwürzige Variante statt Zimt 1 Tl Ras el Hanout in den Teig geben. Ausprobieren, es lohnt sich!

Schoko-Nougat-Augen

Was glänzt da auf dem Plätzchenteller? Die mürben, herrlich schokoladigen Plätzchen mit weichem Nougatkern sind dunkle Materie in Bestform. Und leise rieselt der Zuckerschnee dazu.

REZEPT AUF SEITE 93

Nussrauten

Die Rauten haben sich mit Kardamom und Haselnüssen im Teig adventlich auf Linie gebracht. Obendrauf sorgen Ahornsirup, Macadamia- und Haselnüsse für tollen Biss.

REZEPT AUF SEITE 94

Eine cremige Verführung MIT KARAMELL

Walnuss-Herzen

Ein Herz ist eine Art Dreieck mit Kurven: Zwischen den Mürbeteigherzen mit selbst gemachtem Walnusskrokant breitet sich zarte Salzkaramell-Creme aus.

REZEPT AUF SEITE 94

Aprikosen- Pistazien- Cantuccini

Eine Art Freestyle-Quader, und wenn schon: Er ist lang, breit und hoch – und einfach lecker. Die Cantuccini haben wir mit Pistazien, Limetten und fruchtigen Aprikosen gespickt, dann in weiße Schokolade getaucht.

REZEPT AUF SEITE 95

Zum Foto auf Seite 82

CASHEW-FLORENTINER

FÜR 70 STÜCK

150 g ungeröstete, ungesalzene Cashewkerne

225 g Schlagsahne

100 g Butter

200 g Zucker 

1 Tl gemahlener Zimt 

100 g Honig 

200 g Mandelblättchen 

75 g Zartbitterkuvertüre

1 Cashewkerne mittelgrob hacken. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.

2 Sahne, Butter, Zucker, Zimt und Honig in einem Topf verrühren und aufkochen. Bei starker Hitze 4–5 Minuten offen kochen lassen, bis die Masse goldbraun ist. Mandelblättchen und Cashews unterrühren und weitere 2–3 Minuten köcheln lassen.

3 Die Masse gleichmäßig auf dem Backpapier verstreichen und auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen und auf dem Blech ganz abkühlen lassen. Dann vom Backpapier lösen und mit einem großen Messer in etwa 4 cm große Quadrate schneiden.

4 Die Kuvertüre grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen lassen. Die Florentiner mit dünnen Schokoladenschlieren verzieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 40 MINUTEN 

PLUS BACKZEIT 

NÄHRWERT: 72 KCAL/STÜCK

Luftdicht gelagert halten sich die Florentiner mindestens 2 Wochen.

Zum Foto auf Seite 83

CHRISTBAUMKUGELN

FÜR 50–60 STÜCK

250 g Honig

125 g Rohrzucker 

80 g Butter 

1 El Pottasche 

500 g Mehl (Type 405) 

1 El Backkakao 

1 EL Lebkuchengewürz 

1 Ei (Kl. M) 

150 g Zartbitterkuvertüre kleine Zuckerperlen 

außerdem: Kreisausstecher in verschiedenen Größen von ca.  5–9 cm, Einweg- Spritztüte oder kleiner Gefrierbeutel

1 Am Vortag Honig und Zucker unter Rühren in einem Topf erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Lauwarm abkühlen lassen, dann die Butter in Flöckchen unterrühren. Die Pottasche mit 1 El kaltem Wasser verrühren.

2 Mehl, Kakao, Lebkuchengewürz, Ei, Pottasche und Honig-Zucker-Mischung in einer Rührschüssel mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und über Nacht kalt stellen.

3 Am nächsten Tag den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl ca. 5 mm dick ausrollen. Verschieden große Kreise ausstechen und auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen. Auf der mittleren Schiene 8–12 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

4 Für die Verzierung der Christbaumkugeln die Zartbitterkuvertüre hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen lassen. Flüssige Kuvertüre in die Spritztüte oder den Gefrierbeutel füllen, eine sehr kleine Ecke abschneiden, die Kuvertüre einfüllen und die Plätzchen mit Kuvertüre und je nach Wunsch mit Zuckerperlen verzieren. Die Kuvertüre fest werden lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 75 MINUTEN

PLUS RUHE- (ÜBER NACHT) UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 76 KCAL/STÜCK (BEI 60)

Luftdicht gelagert halten sich die Lebkuchen mindestens 3 Wochen.

Zum Foto auf Seite 84

HAFERFLOCKEN- ORANGEN-KUGELN

FÜR 45 STÜCK

1 Ei (Kl. M)

150 g weiche Butter 

100 g flüssiger Honig 

100 g Marzipan-Rohmasse, geraspelt 

1 Msp. gemahlene Nelken 

2 Tl abgeriebene Bio-Orangenschale 

200 g Weizenmehl (Type 405) 

1 Tl Backpulver 

50 g Mandelkerne, mittelgrob gehackt 

130 g zarte Haferflocken, z. B. von Kölln etwas Puderzucker zum Bestäuben

1 Das Ei trennen. Eigelb, Butter, Honig, Marzipan, Nelken und Orangenschale mit den Quirlen des Mixers schaumig rühren. Mehl, Backpulver, Mandeln und 30 g Haferflocken unterrühren, übrige Haferflocken auf einen Teller geben. Den Teig mindestens 60 Minuten kalt stellen.

2 Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Je 1 Tl Teig zu Kugeln à 3 cm ø rollen, mit verquirltem Eiweiß bestreichen, in den Haferflocken wälzen und auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen. Auf mittlerer Schiene 15–20 Minuten backen. Herausnehmen und noch warm mit Puderzucker bestäuben.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN 

PLUS KÜHL- UND BACKZEIT 

NÄHRWERT: 79 KCAL/STÜCK

Luftdicht gelagert halten sich die Kugeln mindestens 2 Wochen.

Zum Foto auf Seite 85

MARZIPAN-KRINGEL

FÜR 40 STÜCK

Für den Teig:

Mark von 1 Vanilleschote

225 g Weizenmehl (Type 405)

50 g Puderzucker 

125 g kalte Butter, in Flöckchen 

3 Eigelb (Kl. M) 

1 Tl abgeriebene Bio-Zitronenschale 

Für die Makronenmasse: 

400 g Marzipanrohmasse 

2 Eiweiß (Kl. M)

Salz 

ca. 3 El Wild-Preiselbeeren a. d. 

Glas außerdem: gezahnter Kreisausstecher à ca. 4,5 cm ø, Spritzbeutel mit Sterntülle

1 Alle Zutaten für den Teig rasch mit den Händen verkneten und in Folie gewickelt 60 Minuten kalt stellen.

2 Für die Makronenmasse das Marzipan reiben und in eine Schüssel geben. Die Hälfte des Eiweißes und 1 Prise Salz zugeben und mit dem Pürierstab untermixen, dann das übrige Eiweiß zugeben und alles gründlich zu einer glatten, spritzfähigen Masse mixen. Marzipanmasse in den Spritzbeutel füllen.

3 Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl etwa 4 mm dünn ausrollen und Kreise ausstechen. Auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen und die Makronenmasse als Kringel daraufspritzen. Auf mittlerer Schiene 8–10 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

4 Preiselbeeren mit einem kleinen Löffel in die Mitte der Marzipankringel geben.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 75 MINUTEN PLUS KÜHL- UND BACKZEIT NÄHRWERT: 109 KCAL/STÜCK

Luftdicht gelagert halten sich die Kringel mindestens 1 Woche.

Zum Foto auf Seite 86

SCHOKO-NOUGAT-AUGEN

FÜR 55 STÜCK

225 g weiche Butter

150 g Zucker

1 Ei (Kl. M)

250 g Mehl (Type 405) 

75 g Backkakao 

1 Tl Backpulver 

1 ½ Tl gemahlener Zimt Salz Zucker und Hagelzucker zum Garnieren 

200 g Nougatmasse außerdem: Einweg-Spritztüte oder kleiner Gefrierbeutel

1 Weiche Butter und Zucker mit den Quirlen des Mixers sehr cremig rühren. Das Ei gründlich unterrühren. Mehl, Kakao, Backpulver, Zimt und 1 große Prise Salz mischen, dazugeben und alles kurz zu einem glatten Teig verkneten.

2 Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Teelöffelweise Teig abnehmen und zu Kugeln rollen. Die Kugeln je nach Wunsch in grobem oder feinem Zucker wälzen, auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen und etwas flach drücken. Mit einem Kochlöffelstiel eine kleine Vertiefung hineindrücken. Auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

3 Nougat im Wasserbad bei sanfter Hitze schmelzen lassen. In die Spritztüte oder den Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden und den Nougat in die Vertiefungen spritzen. Fest werden lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 50 MINUTEN 

PLUS BACK- UND ABKÜHLZEIT 

NÄHRWERT: 87 KCAL/STÜCK

Luftdicht gelagert halten sich die Plätzchen mindestens 2 Wochen.

Zum Foto auf Seite 87

NUSSRAUTEN

FÜR 60 STÜCK

Für den Teig:

6–8 grüne Kardamomkapseln

150 g weiche Butter

150 g Zucker

Salz

1 Ei (Kl. M) 

300 g Weizenmehl (Type 405) 

50 g gemahlene Haselnüsse 

1 Tl Backpulver 

Für den Belag: 

200 g gemischte Nüsse, z. B. ungesalzene Macadamias, Haselnüsse und Pinienkerne 

1 Ei (Kl. M) 

4 El Zucker 

8 El Ahornsirup 

außerdem: Mörser

1 Für den Teig die schwarzen Kardamomsamen aus den Kapseln lösen und im Mörser grob mahlen. Weiche Butter und Zucker mit den Quirlen des Mixers sehr cremig rühren. Kardamom, 1 Prise Salz und Ei zugeben und gründlich unterrühren. Mehl, gemahlene Haselnüsse und Backpulver dazugeben und alles kurz zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig flach drücken und in Folie gewickelt mindestens 60 Minuten kalt stellen.

2 Nach etwa 50 Minuten den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Nüsse mittelgrob hacken. Den Teig auf wenig Mehl zu einem ca. 4 mm dicken Rechteck ausrollen und mit einem großen Messer oder Pizzaroller in ca. 5 cm lange Rauten schneiden. Die Rauten auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen. Das Ei gründlich verquirlen, die Rauten damit bestreichen. Die Nüsse üppig darauf verteilen, mit Zucker bestreuen und mit Ahornsirup beträufeln.

3 Die Rauten auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten backen, herausnehmen und auf den Blechen auskühlen lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 50 MINUTEN 

PLUS KÜHL- UND BACKZEIT 

NÄHRWERT: 86 KCAL/STÜCK

Luftdicht gelagert halten sich die Rauten mindestens 2 Wochen.

Zum Foto auf Seite 88

WALNUSS-HERZEN

FÜR 50 STÜCK

Für den Walnusskrokant:

50 g Walnusskerne

50 g Zucker

1 Tl Butter 

Für den Teig: 

75 g Walnusskerne 

200 g weiche Butter 

200 g Zucker 

Salz 

1 Ei (Kl. M) 

1 Eigelb (Kl. M) 

350 g Dinkelmehl (Type 630) 

Für die Creme: 

150 g weiche Butter 

150 g Karamellaufstrich, 

z. B. von Grashoff Fleur de Sel außerdem: Herzausstecher à ca. 4,5 und 5,5 cm, Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle

1 Für den Krokant einen Bogen Backpapier auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Walnüsse grob hacken. Zucker in einer Pfanne bei kleiner Hitze und ohne Rühren (!) schmelzen lassen. Butter unterrühren und kurz erhitzen, bis die Zuckermischung karamellfarben ist. Gehackte Walnusskerne rasch gründlich unterrühren, die Masse zügig auf eine Hälfte des Backpapiers geben, mit der anderen Hälfte bedecken und auskühlen lassen. Den festen Krokant im Blitzhacker gleichmäßig fein mahlen.

2 Für den Teig die Walnusskerne fein mahlen. Butter und Zucker mit den Quirlen des Mixers sehr cremig rühren. ½ Tl Salz, Ei und Eigelb zugeben und gründlich unterrühren. Mehl und Krokant dazugeben und alles kurz zu einem glatten Teig verkneten. Teig flach drücken und in Folie gewickelt mindestens 2 Stunden kalt stellen.

3 Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl ca. 3 mm dünn ausrollen und Herzen in zwei Größen ausstechen. Auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen und auf mittlerer Schiene 8–10 Minuten backen, bis die Plätzchen leicht gebräunt sind. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen, dann von den Blechen nehmen und auf Kuchengittern vollständig auskühlen lassen.

4 Für die Creme Butter mit den Quirlen des Mixers schaumig schlagen, Karamellaufstrich und 1 Tl Fleur de Sel unterrühren. Jeweils 2 gleich große Herzen mit der Creme zusammensetzen, dafür die Creme in den Spritzbeutel füllen und gleichmäßig auf je 1 Herz spritzen, alternativ mit einem Messer verstreichen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 75 MINUTEN 

PLUS KÜHL- UND BACKZEIT 

NÄHRWERT: 127 KCAL/STÜCK

Luftdicht und kühl gelagert halten sich die Walnuss-Herzen 1–2 Wochen.

TIPP

Machen Sie von dem Krokant ruhig etwas mehr. Er eignet sich toll als knuspriges Topping für Müsli und Joghurt beim Advents-Brunch.

Zum Foto auf Seite 90

APRIKOSEN-PISTAZIEN- CANTUCCINI

FÜR 35 STÜCK

2 Biolimetten

75 g getrocknete Aprikosen

75 g ungesalzene Pistazienkerne

125 g Weizenmehl (Type 405)

1 Msp. Backpulver

Salz

½ Tl gemahlene Vanille

1 Ei (Kl. M)

100 g Zucker

25 g kalte Butter

150 g weiße Kuvertüre

1 Für den Teig die Schale von 1 Limette fein abreiben. Aprikosen fein, Pistazienkerne grob hacken. Mehl, Backpulver, Limettenschale, 1 Prise Salz und Vanille auf der Arbeitsfläche mischen. In die Mitte eine Mulde drücken, Ei und Zucker hineingeben. Die Butter in Flöckchen auf dem Rand verteilen. Den Teig mit einem großen Messer durchhacken, bis Streusel entstehen, Aprikosen und Pistazien daraufgeben und alles mit den Händen rasch zu einer glatten Teigkugel formen.

2 Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Aus dem Teig 3 Rollen à ca. 3 cm ø formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.

3 Die Rollen mit einem scharfen Messer schräg in zentimeterbreite Scheiben schneiden und mit einer Schnittseite auf das Blech legen. Weitere 8–10 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4 Kuvertüre grob hacken und über einem warmen Wasserbad bei sanfter Hitze schmelzen lassen. Die Schale der zweiten Limette fein abreiben. Cantuccini knapp zur Hälfte in die Kuvertüre eintauchen, mit Limettenschale bestreuen, auf Backpapier legen und fest werden lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN 

PLUS BACKZEIT 

NÄHRWERT: 75 KCAL/STÜCK

Luftdicht gelagert halten sich die Cantuccini mindestens 2 Wochen.