Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

GESCHENKE FÜR GENIESSER


Logo von Living at Home
Living at Home - epaper ⋅ Ausgabe 12/2022 vom 09.11.2022
Artikelbild für den Artikel "GESCHENKE FÜR GENIESSER" aus der Ausgabe 12/2022 von Living at Home. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Living at Home, Ausgabe 12/2022

Panettone-Muffins

In Italien gehört ein Panettone zu Weihnachten wie bei uns der Stollen. Im Kleinformat ist das saftige Hefegebäck mit Rosinen, Zitronat und Orangeat auch zum Frühstück lecker.

REZEPT AUF SEITE 100

Keine Sorge vor einem Schwips: Hier steckt mehr Granatapfel- und Orangensaft drin als Rotwein.

Glühwein-Gelee

Für Weihnachtsmarkt-Muffel genau das Richtige: Einfach ganz gemütlich an den Frühstückstisch setzen und dort das Gelee aus Rotwein, weihnachtlichen Gewürzen, Granatapfel, Orange und Ingwer kosten.

REZEPT AUF SEITE 100

DIESE TA LER ERFRISCHEN DIE KAFFEETAFEL

MINZTALER

FÜR 25–30 STÜCK

75 g weiche Butter ca.

380 g Puderzucker

2 Tl Sonnenblumenöl Salz

2 Tropfen verzehrfähiges Pfefferminzöl (Apotheke)

1½ El Kondensmilch (10 % Fett)

100 g dunkle Kuvertüre (72 % Kakao)

100 g dunkle Kuchenglasur

außerdem:runder Ausstecher à 4,5 cm ø, evtl. Schneeflocken-Backstempel à 4 cm ø

1In einer Schüssel Butter, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Living at Home. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2022 von "Dieses Jahr fühlt sich das Fest anders an!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
"Dieses Jahr fühlt sich das Fest anders an!“
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Das inspiriert mich …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das inspiriert mich …
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Kerzenlicht macht warm ums Herz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kerzenlicht macht warm ums Herz
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Es weihnachtet sehr. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Es weihnachtet sehr
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Steckrüben-Rösti mit Feldsalat
Vorheriger Artikel
Steckrüben-Rösti mit Feldsalat
News KÜCHE & GÄSTE
Nächster Artikel
News KÜCHE & GÄSTE
Mehr Lesetipps

... 350 g Puderzucker, Sonnenblumenöl, 1 Prise Salz, Minzöl und Kondensmilch mit den Knethaken des Mixers glatt verkneten. Teig teilen und zu flachen Ziegeln geformt und in Folie gewickelt 2 Stunden kalt stellen.

2Einen Bogen Backpapier mit Puderzucker bestäuben, 1 Teigportion daraufgeben, wieder mit Puderzucker bestäuben und ca. 5 mm dick ausrollen. Kreise ausstechen. Den Stempel in Puderzucker drücken und in jeden Taler ein Muster drücken. Teigreste wie oben ausrollen und verarbeiten. Zweite Portion ebenso verarbeiten. Taler 1 Stunde kalt stellen.

3Kuvertüre und Glasur hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen, dabei nicht zu heiß werden lassen, sonst wird die Schokolade nach dem Trocknen grau. Taler mit der Unterseite in die Schokolade tauchen und gut abtropfen, dann auf einem Gitter fest werden lassen (dauert ca. 1 Stunde). Vorsichtig lösen und zwischen Backpapier in einer luftdichten Dose im Kühlschrank lagern.

TIPPDie Taler halten sich ca. 2 Wochen und sollten gut gekühlt gegessen werden.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA.

45 MINUTEN PLUS KÜHL-UND TROCKENZEIT

NÄHRWERT: 106 KCAL/STÜCK

Zimt, Kardamom, Nelken und Ingwer sorgen für Weihnachtsstimmung.

Früchtebrot-Zwieback mit Honigbutter

Weihnachtsklassiker mal anders: Das Früchtebrot wird in Scheiben geschnitten und nochmals gebacken, sodass es super knusprig wird. Süße Honigbutter komplettiert das Geschenk.

REZEPT AUF SEITE 100

HÜBSCH EINGETÜTET

Natürlich zählen die inneren Werte, aber eine tolle Verpackung hat auch was. Die nostalgischen Papierbeutel gibt‘s z. B. über, die zauberhaften Sterne z. B. über dresdnerpappen.de

KNUSPERMÜSLI

FÜR 6–8 PORTIONEN

Backofen auf

180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

150 g Walnusskernegrob hacken. Zusammen mit

300 g kernigen Haferflocken,

75 g Sonnenblumenkernen,

1 Tl gemahlenem Zimt,

150 g Ahornsirupund

6 El neutralem Pflanzenölin einer Schüssel gut mischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech streuen und auf mittlerer Schiene unter gelegentlichem Wenden 25–30 Minuten rösten. Das Knuspermüsli abkühlen lassen und

150 g getrocknete Physalisuntermischen. Luftdicht und lichtgeschützt verpackt aufbewahren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA.

20 MINUTEN PLUS RÖSTZEIT

NÄHRWERT: 390 KCAL/50 G

Honig-Mandel-Stollen

Neben den Namensgebern stecken hier getrocknete Birnen, Korinthen, kandierter Ingwer und Orangenlikör im Teig. Damit das Prachtstück sein volles Aroma entfalten kann, sollte es vor dem Verschenken etwa eine Woche durchziehen.

REZEPT AUF SEITE 102

FÜR UNSERE LIEBSTEN EIN STÜCK VOM GLÜCK

PANETTONE-MUFFINS

Zum Foto auf Seite 94

FÜR 12 STÜCK

250 g Mehl 1 Pk. Trockenhefe

100 ml lauwarme Milch

3 Eier (Kl. M) 1 Tl Vanillepaste ca.

60 g Rohrzucker

100 g weiche Butter abgeriebene Schale von

1 Bio-Orange

200 g Sultaninen oder Rosinen

50 g Orangeat

50 g Zitronat

außerdem:12er-Muffin-Backblech

1Das Mehl mit der Hefe in einer Schüssel mischen. Milch, 2 Eier und Vanillepaste zugeben und alles mit den Knethaken des Mixers ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 2 Stunden gehen lassen.

2Kurz vor Ende der Gehzeit das übrige Ei trennen und das Eiweiß abgedeckt kalt stellen. 50 g Zucker, Butter und Eigelb zum Teig geben und 8 Minuten zu einem glatten, glänzenden Teig verkneten. Orangenschale, Sultaninen, Orangeat und Zitronat kurz unterkneten. Abgedeckt im Kühlschrank ca. 6 Stunden (oder über Nacht) auf doppelte Größe gehen lassen.

3Aus Backpapier 12 Quadrate à 14 x 14 cm zuschneiden und die Muffinmulden damit auslegen. Teig in 12 gleich große Portionen teilen, jeweils zu einer Kugel formen und auf die Mulden verteilen. 20 Minuten gehen lassen.

4Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Muffins mit Eiweiß bepinseln und mit etwas Rohrzucker bestreuen. Auf der zweiten Schiene von unten 15–20 Minuten goldbraun backen. Sofort aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

TIPPDie Panettone-Muffins sind in Blechdosen gelagert 2–3 Tage haltbar.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA.

45 MINUTEN PLUS GEH- (EVTL. ÜBER NACHT) UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 260 KCAL/STÜCK

GLÜHWEIN-GELEE

ganz einfach

Zum Foto auf Seite 95

FÜR 5 GLÄSER (À 250 ML INHALT)

3–4 reife Granatäpfel

1 Stück Ingwer à

25 g 3–4 Bio-Orangen 8 Gewürznelken

2 Zimtstangen

2 Sternanis

400 ml Rotwein, alternativ schwarzer Johannisbeer-Muttersaft

500 g Gelierzucker 2:1

außerdem:5 sterilisierte Einmach- oder Twist-off-Gläser à 250 ml Inhalt

1Granatäpfel halbieren, wie Orangen auspressen. Ingwer schälen und in dicke Scheiben schneiden. Schale von 1 Orange dünn abschälen, alle Orangen auspressen. 300 ml Granatapfelsaft, Orangenschale und 250 ml -saft, Nelken, Zimt, Anis und Ingwer in einem Topf 3 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

2Rotwein und Gelierzucker unterrühren. Unter ständigem Rühren mit einem Spatel oder Kochlöffel aufkochen. Sobald die Masse sprudelnd kocht, 3 Minuten unter Rühren kochen lassen. Durch ein feines Sieb in einen heiß ausgespülten Messbecher mit Ausgießer füllen. Die Masse randvoll in die Gläser füllen und sofort verschließen. 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wieder umdrehen.

TIPPDas Gelee hält sich dunkel und kühl gelagert 3–4 Monate.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA.

25 MINUTEN PLUS ZIEHZEIT

NÄHRWERT: 16 KCAL/TL

FRÜCHTEBROT-ZWIEBACK MIT HONIGBUTTER

Zum Foto auf Seite 97

FÜR 30–35 PORTIONEN

Für den Zwieback:

90 g Trockenfrüchte, z. B. Korinthen, Aprikosen und Cranberrys

90 g gemischte Nüsse und Kerne, z. B. Haselnüsse, Pekannüsse, Mandeln

200 ml Milch

200 g weiche Butter, in Flöckchen

200 g Zucker Salz

500 g Mehl

1 Pk. Trockenhefe

1 Tl gemahlener Zimt

½ Tl gemahlener Kardamom

½ Tl gemahlene Nelken

½ Tl gemahlener Ingwer

Für die Butter:

250 g Butter

50 g Wabenhonig (Reformhaus) Salz

½ Tl Vanillepaste

außerdem:Kastenform à 30 cm Länge

1Früchte grob würfeln, Nüsse und Kerne grob hacken. Milch mit Butter, Zucker und 1 Prise Salz lauwarm erwärmen. Mehl, Hefe und Gewürze in einer Schüssel mischen, Milchmischung und vorbereitete Zutaten zugeben und alles mit den Knethaken des Mixers ca. 10 Minuten glatt verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

2Form fetten. Teig auf leicht bemehlter Fläche zu einem schmalen Laib formen und in die Form legen. An einem warmen Ort abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

3Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Früchtebrot auf der 2. Schiene von unten 40–45 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter 5 Minuten ruhen lassen, stürzen und vollständig (am besten über Nacht) abkühlen lassen.

4Ofen auf 160 Grad (Umluft 140 Grad) vorheizen. Früchtebrot mit einer Aufschnittmaschine oder einem Sägemesser in 8–10 mm dicke Scheiben schneiden und auf 2 mit Backpapier belegten Blechen verteilen. Auf der mittleren Schiene 25–30 Minuten backen, dabei vollständig durchtrocknen lassen. Zur Probe eine Scheibe in der Mitte leicht eindrücken. Falls sie noch nachgibt, die Zwiebacke einige Minuten weiterbacken. Auf einem Gitter abkühlen lassen und bis zum Verschenken in Blechdosen aufbewahren. Kühl und trocken gelagert, sind die Zwiebacke 3–4 Monate haltbar.

5Für die Honigbutter die Butter in Stücken mit Wabenhonig, 1 Prise Salz und Vanillepaste im Blitzhacker zerkleinern. Butter nach Belieben zu kleinen Quadern formen, in Backpapier wickeln, bis zum Gebrauch kalt stellen und zum Zwieback verschenken. Die Honigbutter ist gekühlt ca. 2 Wochen haltbar.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA.

45 MINUTEN PLUS GEH-,

BACK-UND ABKÜHLZEIT

NÄHRWERT: 204 KCAL/PORTION (BEI 35)

INFO

Wabenhonig ist Honig in seiner ursprünglichen Form, der in der Wabe geerntet, also nicht geschleudert und vom Wachs getrennt wird. Er ist besonders nährstoffreich und hat durch die eingelagerten Blütenpollen einen intensiveren Geschmack als konventioneller Honig.

HONIG-MANDEL-STOLLEN

Zum Foto auf Seite 99

2 STOLLEN À 18 SCHEIBEN

100 g getrocknete Birnen, z. B. über

50 g Korinthen oder Sultaninen

125 ml Orangenlikör oder -saft

50 g kandierter Ingwer

200 g „Mandeln Honig & Salz” von Seeberger

425 g Mehl 1 Würfel frische Hefe

160 ml lauwarme Milch

60 g Akazienhonig

1 große Bio-Orange

250–300 g weiche Butter

1 Päckchen Vanillezucker

2–3 Tropfen Bittermandelaroma Salz

2 Eier (Kl. M)

2 Tl Christstollengewürz ca.

150 g Puderzucker

1Am Vortag die Birnen mittelfein hacken. Korinthen in ein feines Sieb geben, gründlich abbrausen und gut abtropfen lassen. Mit Birnen und Likör mischen und über Nacht ziehen lassen.

2Am nächsten Tag Ingwer und Mandeln mittelfein hacken, dann zu den Birnen und Korinthen geben. Mehl in eine große Rührschüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln, Milch und 1 El Honig zugeben und alles mit etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.

3Die Schale der Orange fein abreiben, mit 150 g Butter in Flöckchen, restlichem Honig, Vanillezucker, Bittermandelaroma, 1 Prise Salz, Eiern und Christstollengewürz zum Vorteig geben. Erst mit den Knethaken des Mixers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Falls der Teig sehr klebrig ist, noch etwas mehr Mehl unterarbeiten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1½ Stunden gehen lassen, bis der Teig deutlich aufgegangen ist.

4Die eingeweichten Früchte und Mandeln mit dem Orangenlikör zum Hefeteig geben und mit den Händen auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals kräftig durchkneten. Teig in 2 Portionen teilen. Jede Portion zu einem ovalen Fladen formen und der Länge nach zu einem Drittel überschlagen, damit der Stollen seine typische Form bekommt. Jeden Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und 40–60 Minuten zugedeckt gehen lassen.

5Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die beiden Stollen nacheinander auf mittlerer Schiene 45–50 Minuten backen. Falls die Oberfläche zu dunkel wird, evtl. nach der Hälfte der Backzeit mit einem Bogen Backpapier abdecken.

6Für die Zuckerhülle die übrige Butter schmelzen. Stollen aus dem Ofen nehmen und sofort mit etwas flüssiger Butter rundherum einstreichen. Eine Schicht Puderzucker darübersieben und 5 Minuten einziehen lassen. Stollen erneut mit Butter einstreichen und mit Puderzucker bestäuben. Diesen Vorgang wiederholen, bis die Stollen gut eingestrichen sind. Stollen vollständig abkühlen lassen, dann fest in Alufolie wickeln und vor dem Anschneiden am besten 1 Woche durchziehen lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 70 MINUTEN

PLUS EINWEICH- (ÜBER NACHT),

GEH-UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 185 KCAL/SCHEIBE

TIPP

Fest in Alufolie verpackt und kühl (nicht kalt) gelagert, bleibt der Stollen etwa vier Wochen frisch.