Lesezeit ca. 7 Min.

Geschmackssache


Logo von Ratgeber Frau und Familie
Ratgeber Frau und Familie - epaper ⋅ Ausgabe 1/2022 vom 23.12.2021

GENUSS

bitter

Artikelbild für den Artikel "Geschmackssache" aus der Ausgabe 1/2022 von Ratgeber Frau und Familie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Ratgeber Frau und Familie, Ausgabe 1/2022

Ein Gläschen Campari zum Aperitif oder eine Tasse Espresso zum Abschluss – Bitterstoffe bringen gleich viele gute Argumente mit:

Sie sind appetitanregend und verdauungs - fördernd zugleich. Bitterstoffrezeptoren im hinteren Bereich auf unserer Zunge lassen uns den typischen Geschmack wahrnehmen.

Weitere Tipps und Informationen zum Thema „bitter“ finden Sie ab Seite 118 von unserer Expertin.

Grünkohlsalat mit Grapefruit

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

500 g Grünkohl Salz

2 Möhren

2 Grapefruits

50 g Cashewkerne

Für das Dressing:

1 Stängel Zitronengras (nur weißer Teil)

Abrieb & Saft von

1 Bio-Limette

150 ml Buttermilch

1 EL Agavendicksaft

2 EL Olivenöl Pfeffer

Den Grünkohl abbrausen, putzen und die Blätter kurz in kochendem Salzwasser blanchieren. Abschrecken, trocken schütteln und zerpflücken. Möhren und Grapefruits schälen, Möhren in Scheiben schneiden und Grapefruits filetieren. Die Cashewkerne ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Ratgeber Frau und Familie. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Liebling im Januar. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebling im Januar
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Jetzt geht’s ans Eingemachte!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jetzt geht’s ans Eingemachte!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Liebling im Januar
Vorheriger Artikel
Liebling im Januar
Jetzt geht’s ans Eingemachte!
Nächster Artikel
Jetzt geht’s ans Eingemachte!
Mehr Lesetipps

... grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten.

Das Zitronengras sehr fein hacken. Den Limettensaft mit Zitronengras, Buttermilch, Agavendicksaft und Öl verrühren. Mit Salz abschmecken. Vom Dressing drei bis vier Esslöffel abnehmen und unter den Grünkohl mischen. Auf Tellern anrichten und darauf die Grapefruitfilets und Möhren verteilen. Mit dem Limettenabrieb und Cashewkernen bestreuen und mit Pfeffer übermahlen. Mit dem übrigen Dressing beträufelt servieren.

30 min | Garzeit: 5 min

Pro Portion ca.: E: 19 g; F: 29 g; KH: 35 g; 496 kcal (2055 kJ); 2,9 BE

Bittere Mandarinenmarmelade

(Rezept für 5 Gläser à 300 ml)

Zutaten:

1,5 kg kernlose Bio-Mandarinen

4 cl Orangenlikör (ersatzweise Orangensaft)

4 EL Zitronensaft

1 kg Gelierzucker

Vier Mandarinen waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen. Die übrigen Mandarinen schälen und klein würfeln. Schale, Saft, Fruchtfleisch, Orangenlikör und Zitronensaft sorgfältig mischen, abwiegen und mit der gleichen Menge Gelierzucker mischen. Zugedeckt über Nacht ziehen lassen.

Dann in einen Topf geben, aufkochen und etwa 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe durchführen.

In vorbereitete Gläser füllen, luftdicht verschließen und abkühlen lassen.

25 min Ziehzeit: 12 h | Kochzeit: 4 min

Risotto mit Endivien & Pilzen

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

250 g Pilze

200 g Endiviensalat

1 rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 Stängel Thymian

2 Stängel Salbei

3 EL Olivenöl

250 g risottoreis

100 ml Weißwein

1l Gemüsebrühe Salz, Pfeffer

20 g Butter

40 g geriebener Parmesan

1 El Zitronensaft

Die Pilze putzen und zu große Exemplare halbieren oder vierteln. Den Salat abbrausen, trocken schleudern, putzen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden, den Knoblauch klein würfeln. Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abstreifen.

Die Zwiebeln mit dem Knoblauch in einem Topf in einem Esslöffel heißem Öl glasig anschwitzen. Den Reis kurz mitschwitzen und mit dem Wein ablöschen. Mit etwas Brühe bedecken und unter regelmäßigem Rühren vom Reis aufnehmen lassen. Dabei nach und nach die übrige Brühe nachgießen. In 15–20 Minuten mit leichtem Biss garen. Die Pilze mit dem Salbei in einer Pfanne im übrigen heißen Öl 2–3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Endivien, Butter, Thymian und Parmesan unter das Risotto mischen und gar ziehen lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pilze mit dem Salbei kurz unterrühren und sofort servieren.

20 min | Garzeit: 23 min

Pro Portion ca.: E: 17 g; F: 36 g; KH: 44 g; 631 kcal (2625 kJ); 3,7 BE

Nudelauflauf mit Radicchio

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

250 g Penne Salz

40 g getrocknete Softtomaten

1 Knoblauchzehe

3 Stängel Petersilie

1 radicchio

1 EL Olivenöl

200 g ricotta

1 Ei 4 EL Sahne

50 g geriebener Pecorino Pfeffer

30 g Pinienkerne

Außerdem:

4 ofenfeste Tassen oder Förmchen (je 400 ml Inhalt)

Öl für die Förmchen

Die Penne in kochendem Salzwasser bissfest garen.

Inzwischen die Tomaten klein schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Den Radicchio abbrausen, putzen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Am Ende der Garzeit kurz mit zu den Nudeln geben, zusammen in ein Sieb abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

Den Ofen auf 200° C vorheizen. Die Tassen mit Öl auspinseln.

In einer Schüssel Ricotta, Ei, Sahne, Pecorino und Knoblauch glatt rühren. Die Nudeln mit Radicchio, Tomaten und Petersilie mischen, dann die Ricottamasse unterheben und mit Salz sowie Pfeffer würzen. In die Tassen füllen und mit den Pinienkernen bestreuen. Im Ofen etwa 25 Minuten goldbraun überbacken.

25 min | Backzeit: 25 min

Pro Portion ca.: E: 22 g; F: 24 g; KH: 54 g; 538 kcal (2252 kJ); 4,5 BE

Kartoffelsalat mit Löwenzahn

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

1 kg festkochende Kartoffeln Salz

6 EL Olivenöl

1 TL Paprikapulver

150 g Kirschtomaten

½ Zucchini

50 g entsteinte Oliven

60 g gegrillte Paprika aus dem Glas

1 Stängel Basilikum

2 Handvoll Löwenzahn (ersatzweise rucola)

150 g Parmaschinken

4 EL Zitronensaft

1 Prise Zucker Pfeffer

Die Kartoffeln waschen und samt Schale in Salzwasser 20–25 Minuten gar kochen. Abgießen, ausdampfen lassen und halbieren. In drei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne unter Schwenken in etwa 10 Minuten knusprig bräunen. Dabei gegen Ende leicht salzen und mit dem Paprikapulver würzen.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und halbieren. Zucchini waschen, putzen, längs halbieren und in dünne Scheiben hobeln. Oliven halbieren. Paprika abtropfen lassen und klein schneiden. Basilikum abbrausen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Löwenzahn verlesen, waschen, trocken schütteln und auf vier Tellern verteilen. Tomaten, Zucchini, Oliven, Paprika, Basilikum und Kartoffeln mischen und auf dem Löwenzahn anrichten. Den Schinken dazwischen platzieren. Zitronensaft und restliches Öl verrühren und mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Über den Salaten verteilen und servieren.

30 min | Garzeit: 35 min

Pro Portion ca.: E: 18 g; F: 28 g; KH: 51 g; 546 kcal (2280 kJ); 4,3 BE

Natürlicher Schutz

Rund 25 verschiedene Bitterrezeptor-Typen befinden sich auf den Spitzen der Geschmacksrezeptorzellen im Mund- und Rachenraum. Sie helfen dabei, uns vor Vegiftungen zu schützen. Schmeckt Essen oder Trinken sehr stark bitter, wird automatisch die Produktion der Magensäure angekurbelt. Sie trägt dazu bei, eventuell aufgenommenes Gift schnell, möglichst unschädlich zu machen.

Überbackener Chicorée

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

4 ganze Chicorée

60 g Kochschinken

Salz, Pfeffer

80 g geriebener Cheddar Muskat

50 ml Weißwein

50 ml Gemüsebrühe

Außerdem:

1 Auflaufform

Butter für die Form

Den Backofen auf 180° C vorheizen. Den Chicorée waschen und gut abtropfen lassen. Den Kochschinken in Streifen schneiden. Die Auflaufform mit Butter ausstreichen und den Chicorée hineinlegen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen, den Schinken und den Käse darüberstreuen. Mit Muskat würzen und den Wein sowie die Brühe angießen. Etwa 35 Minuten im heißen Ofen backen. Herausnehmen und sofort servieren.

15 min | Backzeit: 35 min

Pro Portion ca.: E: 10 g; F: 9 g; KH: 3,0 g; 146 kcal (609 kJ); 0,3 BE

Dinkelpizza mit Radicchio & Kürbis

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten für den Teig:

400 g Dinkelmehl

20 g frische Hefe etwa

250 ml lauwarmes Wasser

1 Prise Zucker

2 EL Olivenöl Salz

Für den Belag:

etwa 300 g Hokkaidokürbis

2 EL Olivenöl

2 EL Zitronensaft

Salz, Pfeffer

1 Knoblauchzehe

2 EL Tomatenmark

300 g passierte Tomaten

1 TL getrockneter Oregano

1 rote Zwiebel

½ radicchio

4 EL Granatapfelkerne

Außerdem:

2 Backbleche

2 Bögen Backpapier

Radieschenkresse zum Bestreuen

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Hefe mit Wasser sowie Zucker verrühren und zum Mehl gießen. Alles mit dem Öl und einer Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst. Abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen.

Den Ofen samt Backblechen auf 240° C Umluft vorheizen.

Für den Belag den Kürbis putzen und in schmale Spalten schneiden. Mit dem Öl und Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Tomatenmark, Tomaten, Oregano, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Den Teig vierteln und jeweils zu ei- Backpapier legen und mit der Tomatensoße bestreichen. Dabei rundherum einen schmalen Rand frei lassen. Mit dem Kürbis belegen und die Zwiebeln darüberstreuen. Die Pizzen mit dem Papier vorsichtig auf die heißen Bleche gleiten lassen und im Ofen etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Den Radicchio abbrausen, putzen, trocken schleudern und in feine Streifen schneiden. Mit den Granatapfelkernen und Radieschenkresse auf die Pizzen streuen und in Streifen geschnitten servieren.

40 min Gehzeit: 1h | Backzeit: 15 min

Pro Portion ca.: E: 14 g; F: 16 g; KH: 89 g; 571 kcal (2402 kJ); 7,4 BE

Espresso-Brownies mit Bitterschokolade

(Rezept für 20 Stücke)

Zutaten:

300 g Bitterschokolade (70 % Kakaogehalt)

160 g Butter

150 g Zucker

1 Prise Salz

1 EL vanillezucker

4 Eier

2 EL Instant-Espressopulver

150 g Mehl

100 g Speisestärke

120 g Zartbitter-Schokotröpfchen

Außerdem:

1 Backblech mit Backrahmen (etwa 20 x 30 cm)

Die Schokolade in grobe Stücke brechen und zusammen mit der Butter in Stücken über einem heißen Wasserbad schmelzen. Zucker, Salz und Vanillezucker in einer Schüssel mit der flüssigen Schokolade übergießen und verrühren. Die Eier nach und nach zugeben. Mit dem Kaffeepulver glatt verrühren. Das Mehl mit der Stärke darübersieben und unter den Schokoladenteig heben.

Den Backofen auf 180° C vorheizen. Den Teig in den Backrahmen einfüllen und glatt streichen. Die Schokotröpfchen darüber verstreuen. Im Ofen etwa 25 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen. Der Kuchen sollte innen noch leicht feucht sein, damit er saftig bleibt. Danach vollständig auskühlen lassen. In Stücke geschnitten servieren.

20 min | Backzeit: 25 min

Pro Stück ca.: E: 4,0 g; F: 17 g; KH: 25 g; 268 kcal (1116 kJ); 2,1 BE

Radicchio-Gnocchi mit Räucherforelle, Haferflocken & Frischkäse

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

1 Schalotte

1 EL Olivenöl

375 ml Gemüsebrühe

120 g Frischkäse

2 EL zarte Haferflocken

Salz, Pfeffer

1 radicchio

250 g räucherforellenfilets ohne Haut

800 g Gnocchi aus dem Kühlregal

Schalotte schälen, fein würfeln und im Öl in einem Topf anschwitzen. Die Brühe zugießen und erhitzen. Frischkäse und Haferflocken zugeben und 2–3 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Radicchio waschen, putzen und in Streifen schneiden. Dabei den Strunk entfernen. Räucherforelle in Stücke zupfen. Die Gnocchi in kochendem Salzwasser in 3–4 Minuten heiß werden lassen. Abgießen, abtropfen lassen und in die Frischkäsesoße geben. Radicchio und Fisch zugeben, alles vermischen und heiß werden lassen. Abschmecken, in Tellern anrichten und mit Pfeffer übermahlt servieren.

15 min | Garzeit: 7 min

Pro Portion ca.: E: 23 g; F: 19 g; KH: 70 g; 565 kcal (2372 kJ); 5,8 BE