Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Gestresst? Dann sind Birnen das reinste Wunder-Obst


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 37/2019 vom 06.09.2019

Einfach zum Reinbeißen, als Nachtisch oder auch mal deftig: Birnen lassen sich vielfältig zubereiten und wirken wie ein Bodyguard fürs Nervensystem


Artikelbild für den Artikel "Gestresst? Dann sind Birnen das reinste Wunder-Obst" aus der Ausgabe 37/2019 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 37/2019

Doc Fleck


Liebe Leserinnen und Leser, es heißt ja: „Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern.“ Über Birnen spricht aber nie jemand. Das ändern wir diese Woche. Denn auch diese Früchte haben echt was auf dem Kasten, lassen sich überraschend zubereiten und sind besonders gut verträglich.
Die richtige Kombi für starke Nerven
Birnen bringen gleich mehrere Stoffe mit, die helfen, Stress zu lindern – B-Vitamine etwa. Bekommen wir davon zu wenig, können Reizbarkeit und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 37/2019 von KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Das flimmert ins Herz!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Das flimmert ins Herz!
Titelbild der Ausgabe 37/2019 von Themen der Woche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche
Titelbild der Ausgabe 37/2019 von Verbraucher: 5 Renten-Fehler, die Frauen nicht machen sollten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbraucher: 5 Renten-Fehler, die Frauen nicht machen sollten
Titelbild der Ausgabe 37/2019 von AKTUELL: Vom Vorzeige-Kind zur Terroristen-Ehefrau: „Ich verlor meine Tochter an den IS“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: Vom Vorzeige-Kind zur Terroristen-Ehefrau: „Ich verlor meine Tochter an den IS“
Titelbild der Ausgabe 37/2019 von So trägt und stylt man die High-Waist-Modelle: Jeans auf Taillenhöhe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So trägt und stylt man die High-Waist-Modelle: Jeans auf Taillenhöhe
Titelbild der Ausgabe 37/2019 von Wie sich unsere Nachbarinnen pflegen und schminken: Beauty-Tricks aus Urlaubsländern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie sich unsere Nachbarinnen pflegen und schminken: Beauty-Tricks aus Urlaubsländern
Vorheriger Artikel
Diese 7 sind jetzt shon Umwelthelden
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Clever: Kleine Wasserkunde: Unser Lebenselixier Nr. 1
aus dieser Ausgabe

Liebe Leserinnen und Leser, es heißt ja: „Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern.“ Über Birnen spricht aber nie jemand. Das ändern wir diese Woche. Denn auch diese Früchte haben echt was auf dem Kasten, lassen sich überraschend zubereiten und sind besonders gut verträglich.
Die richtige Kombi für starke Nerven
Birnen bringen gleich mehrere Stoffe mit, die helfen, Stress zu lindern – B-Vitamine etwa. Bekommen wir davon zu wenig, können Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen auftreten. Speziell bei Vitamin B2 wird vermutet, dass es auch bei Migräne einen positiven Einfluss hat. Hinzu kommen Kiesel- und Phosphorsäure, die nötig sind, um ein gesundes Nervensystem aufrechtzuerhalten. Diese beiden stärken übrigens zusätzlich das Bindegewebe. Ganz nebenbei sind Birnen also auch noch ein kleiner Beauty-Helfer.
Gegart ist sie Helfer gegen Schmerzen
Die einfachste Art, eine Birne zu genießen, ist natürlich, sie pur zu essen. Und sicherlich auch die beste, um hitzeempfindliche Vitamine zu schonen. Es lohnt sich aber trotzdem, sie hin und wieder gegart aufzutischen: In der Naturheilkunde kennt man die Birne als natürlichen Schmerzhelfer bei Gicht, weil sie Harnsäure aus dem Körper leiten kann. So richtig entfaltet sich diese Superkraft aber erst mit etwas Wärme, die die notwendigen Enzyme aus dem Obst freisetzt.
Ruhig mit Schale verputzen
Wenn es zum Rezept passt, lasse ich die Schale am liebsten dran. Direkt darunter tummeln sich nämlich die meisten Vitamine, und sie liefert auch noch ordentlich verdauungsstärkende Ballaststoffe. Wichtig ist natürlich, dass die Schale nicht gespritzt ist, damit keine ungewollten Pestizide in den Körper gelangen. Ich greife darum zu Bio-Qualität. Jetzt zur Hauptsaison, wenn die Früchte aus der Region kommen, ist auch die absolut bezahlbar.
Unreif kaufen, vollreif genießen
Wer Obst häufig nicht so gut verträgt und davon Bauchweh bekommt, kann mit Birnen ruhig einen neuen Versuch starten. Sie enthalten von Natur aus deutlich weniger Fruchtsäure als beispielsweise Äpfel und reizen dadurch nicht so leicht den Magen. Am besten bekömmlich sind die Früchte, wenn sie schön reif sind. Im Handel landen sie aber oft unreif, um Druckstellen zu vermeiden. Greifen Sie trotzdem schon zu! Nach etwa zwei Tagen bei Zimmertemperatur sind die Birnen perfekt. Sollen sie nicht mehr nachreifen, bewahren Sie sie im Kühlschrank auf, das verlangsamt den Prozess. Sie sehen, liebe Leserinnen und Leser: Auch die tägliche Birne kann helfen, den Doktor fernzuhalten. Und damit das nicht langweilig wird, habe ich Ihnen ein paar richtig spannende Ideen mitgebracht. Ich wünsche guten Appetit!

Eine Frage, Doc Fleck …

Woran erkenne ich, ob eine Birne reif ist?
Das geht ganz leicht mit einem kleinen Fingertest: Die Früchte sollten auf sanften Druck mit dem Daumen nur leicht nachgeben. Auch die Farbe gibt Aufschluss: Hellt die Birne an manchen Stellen schon auf, ist sie etwas zu reif. Übrigens: Die typischen braunen Flecken auf der Schale, die sogenannte „Berostung“, ist harmlos und hat nichts mit dem Reifegrad zu tun.

Doc Fleck auf facebook: www.facebook.com/DrAnneFleck

Wurzel-Birnen-Suppe

Fotos: Eat Club, Stockfood (3)

Zutaten (für 4 Personen)
• 1 Zwiebel • 1 Knoblauchzehe • 1 kg Petersilienwurzeln • 1 Stange Porree (Lauch) • 1 Stange Staudensellerie • 1 mehlig kochende Kartoffel • 3 Birnen • 3 EL Öl + etwas zum Beträufeln • Salz • Pfeffer • geriebene Muskatnuss • 1 l Gemüsebrühe • 250 g Schlagsahne • 1 EL Ahornsirup • einige Spritzer Zitronensaft • 4 TL Schmand • Dill zum Garnieren

1 Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Petersilienwurzeln in grobe Würfel schneiden. Porree in feine Ringe schneiden. Sellerie in Scheiben schneiden. Kartoffel schälen und würfeln. Von den Birnen 2 Stück in Würfel schneiden.

2 Vom Öl 2 EL in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Petersilienwurzeln, Porree, Sellerie und Birnenwürfel darin unter Rühren andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mit Brühe und Sahne ablöschen. Aufkochen und 20–25 Minuten köcheln lassen.

3 Übrige Birne in der Zwischenzeit in Scheiben schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Birnenscheiben darin anbraten. Mit Ahornsirup beträufeln und mit etwas Muskatnuss bestäuben. Unter Wenden leicht karamellisieren lassen.

4 Suppe mit einem Schneidstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit gebratenen Birnen in 4 Schälchen anrichten. Je 1 TL Schmand daraufgeben, mit Dill garnieren, mit Öl beträufeln und mit Pfeffer übermahlen.

Zubereitung: ca. 40 Min.Pro Portion: ca. 510 kcal, 32 g F, 44 g KH, 13 g E.

Knusper-Lachs mit Birnen-Kartoffel-Gemüse

Zutaten (für 4 Personen)
• ½ Salatgurke • Salz • Pfeffer • 5–6 EL Zitronensaft • 1 TL flüssiger Honig • 400 g festkochende Kartoffeln • 1–2 Fenchelknollen • 1 EL Butterschmalz • 4 Lachsfilets (à ca. 125 g, mit Haut) • 1 EL Dinkelmehl (Type 630) • 3–4 EL Öl • 2 Birnen

1 Gurke raspeln oder in feine Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer, 4 EL Zitronensaft und Honig mischen.

2 Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale in 5-10 mm dicke Scheiben schneiden. Fenchelgrün grob hacken und beiseitelegen. Knollen in dünne Scheiben schneiden.

3 Schmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffelscheiben darin ca. 5 Minuten anbraten. Dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, leicht salzen und im vorgeheizten Backofen(E-Herd: 200 °C, Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) 15-20 Minuten weitergaren.

4 Fisch inzwischen trocken tupfen, in Mehl wenden und in 2 EL heißem Öl zuerst auf der Hautseite, dann auf der anderen Seite leicht gebräunt anbraten. Mit Salz würzen, mit 1-2 EL Zitronensaft beträufeln, einen Deckel auflegen, vom Herd ziehen und ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.

5 Übrige 1-2 EL Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen. Fenchel darin anbraten. Birnen inzwischen in sehr schmale Spalten schneiden. Kartoffeln, Birnen und Fenchel auf Teller verteilen. Gurkensalat mit Marinade darauf verteilen. Je ein Lachsfilet daraufsetzen und alles mit Fenchelgrün garnieren.

Zubereitung: ca. 45 Min.Pro Portion: ca. 385 kcal, 20 g F, 23 g KH, 28 g E.

Gebackene Birnen mit Zimt-Quark

Zutaten (für 4 Personen)
• 2 Beutel grüner Tee • abgezogene Zesten von 1 Bio-Zitrone • 3 EL Honig • 4 Birnen • 250 g Speisequark • 100 g griechischer Joghurt • Zimt • 2 EL geröstete Haselnusskerne

1 Teebeutel mit 500 ml heißem Wasser übergießen. Zitronenschale und 1 EL Honig zugeben. Ca. 5 Minuten ziehen lassen. Teebeutel entfernen.

2 Birnen schälen, halbieren und Kerngehäuse ausstechen. Birnen in eine Auflaufform geben, Teemischung aufgießen. Im Ofen(E-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten backen. Mehrmals wenden.

3 Quark mit Joghurt und 1/2 TL Zimtpulver in einer Schüssel verrühren.

4 Birnen mit etwas Sud in Schalen anrichten. Quark darauf verteilen. Nüsse grob hacken und auf den Birnen verteilen. Mit Zimt bestäuben.

Zubereitung: ca. 45 Min.Pro Portion: ca. 245 kcal, 9 g F, 32 g KH, 9 g E.