Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 6 Min.

Gesund durch den Sommer


LandIDEE - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 12.06.2019

In der warmen Jahreszeit sind erfrischende Getränke die perfekten Begleiter durch den Tag. In ihrem Bio-Hotel in Leogang verrät uns die Kräuterfrau Nadja Blumenkamp die besten Rezepte fürs Wohlbefinden.


Artikelbild für den Artikel "Gesund durch den Sommer" aus der Ausgabe 4/2019 von LandIDEE. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandIDEE, Ausgabe 4/2019

Die Durstlöscher, die die österreichische Kräuterexpertin Nadja Blumenkamp kreiert hat, schmecken köstlich, erfrischen und unterstützen bei leichten Sommerbeschwerden


Nadja Blumenkamp serviert die hausgemachte Kräuterlimonade in kleinen Flaschen mit Trinkhalmen aus Stroh


Sie können viel mehr, als an heißen Sommertagen eine willkommene Abkühlung zu verschaffen: Die ebenso leckeren wie hübsch anzuschauenden ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandIDEE. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Einladung zum Fest. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einladung zum Fest
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von GUT & SCHÖN LIEBLINGSFUNDSTÜCKE DER REDAKTION. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GUT & SCHÖN LIEBLINGSFUNDSTÜCKE DER REDAKTION
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von 10 JAHRE LANDIDE: Unser Sommerfest. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 JAHRE LANDIDE: Unser Sommerfest
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von KÜCHE: So schmeckt Sommer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KÜCHE: So schmeckt Sommer
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Natur erleben: IM JULI UND AUGUST. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Natur erleben: IM JULI UND AUGUST
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von ALTES WISSEN: Seebäder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ALTES WISSEN: Seebäder
Vorheriger Artikel
KRAFTPAKET IM GARTEN Kapuzinerkresse
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 13 TIPPS FÜR: gesunden Schlaf
aus dieser Ausgabe

... Durstlöscher von Nadja Blumenkamp unterstützen gleichzeitig Gesundheit und Wohlbefinden. Die zertifizierte Kräuterexpertin, die seit einigen Jahren das familieneigene Vier-Sterne-Bio-Hotel „Rupertus“ in dem bodenständigen Urlaubsdorf Leogang leitet, hat die erfrischenden Getränke für die Gäste ihres Hauses kreiert: „Sie enthalten aromatische Gartenkräuter, saftige Beeren und andere Zutaten, die uns gesundheitlich unterstützen. Abends servieren wir manche dieser Drinks natürlich gerne mit Prosecco oder Sekt. Aber auch Mineralund Sodawasser eignen sich hervorragend zum Mischen und Aufgießen.“

Gut für den Wasserhaushalt

Alle alkoholfreien Durstlöscher, deren Rezepte uns Nadja Blumenkamp auf den nächsten Seiten verrät, helfen dabei, den wärme- und hitzebedingten Flüssigkeitsverlust abwechslungsreich und geschmackvoll auszugleichen. Zusätzliche Flüssigkeit erhält der Organismus durch Zutaten wie Gurken, Melonen, Pfirsiche und Erdbeeren, die besonders viel ▷ Wasser enthalten. Das stärkere Schwitzen bringt jedoch auch typische Sommerbeschwerden wie Kopfschmerzen, Schwäche, Mattigkeit und Kreislaufprobleme mit sich. Verursacht werden sie an heißen Tagen häufig durch den Mangel an Mineralien und Spurenelementen, die dem Körper mit dem Schweiß verloren gehen. Abhilfe schaffen können die meisten heimische Beerensorten: Sie sind reich an Kalium, Magnesium & Co. und lassen sich ausgezeichnet zu köstlichen Durstlöschern weiterverarbeiten. Auch Rosmarin, der im „Rupertus“ eine wichtige Zutat für den Spritz ist, regt an und vertreibt Erschöpfung und Müdigkeit.

Sirup mit Minze & Melisse

„Besonders beliebt bei unseren Gästen ist die hausgemachte Kräuterlimonade“, ergänzt Nadja Blumenkamp. „Dafür setze ich regelmäßig einen Sirup mit Minze und Melisse an, der dann mit Mineralwasser aufgegossen wird. Diese Kräuter erfrischen und kühlen nicht nur, sondern können auch die Verdauung beruhigen, die im Sommer manchmal unter den Wetterbedingungen zu leiden hat.“

Bei starkem Schwitzen


Bei Kopfschmerzen


1


2


BEEREN-AUFGUSS

BEI KOPFSCHMERZEN UND SCHWÄCHE BEI ZU STARKEM SCHWITZEN
ZUTATEN: 500 g weißer Zucker, 500 g Beeren (Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren) 150 ml dunkler Balsamico-Essig, Mineral- oder Sodawasser, 1 Schuss Tonic Water, Eiswürfel
ZUBEREITUNG:
1 Den Zucker mit 1 l Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Die Hitze herunterschalten und so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit klar wird – das dauert etwa 4–5 Minuten.
2 Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, die Beeren und den Essig zugeben. Den Ansatz 24 Stunden ziehen lassen.
3 Am nächsten Tag den Sirup zusammen mit den Beeren in saubere Weckgläser füllen. Dabei darauf achten, dass Beeren und Sirup gut verteilt sind.

ANWENDUNG: 1 EL des Beerensirups mit Soda, Tonic und Eiswürfel mischen. Das Beerenobst hat einen süß-säuerlichen Geschmack, der erfrischt und den Durst löscht. Der hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralien und reichlich Ballaststoffen tut dem Körper im Sommer gut, wenn durch das Schwitzen wertvolle Vitalstoffe verloren gehen. Die Beeren-Infusion gleicht den Flüssigkeitsverlust und den Mineralstoffmangel wieder aus. Außerdem besitzt das Obst eine Vielzahl sekundärer Pflanzenstoffe, die antiviral, antioxidativ, entzündungshemmend und blutdruckregulierend wirken.

ANANAS-GURKEN-SMOOTHIE

BEI STARKEM SCHWITZEN UND SCHWÄCHEGEFÜHL
ZUTATEN: ½ Ananas, 1 Salatgurke, Eiswürfel
ZUBEREITUNG:
1 Von der Ananas Stiel- und Blütenansatz entfernen und die Schale mit einem Messer entfernen. Die halbe Ananas grob zerkleinern.
2 Die Gurke ebenfalls schälen und grob zerkleinern.
3 Die Früchte im Entsafter oder im Thermomix pürieren

ANWENDUNG: Den Saft mit vielen Eiswürfeln in ein Glas geben. Gurken haben kaum Kalorien, machen satt und bringen reichlich Flüssigkeit mit. Zudem enthalten sie besonders viel Vitamin K und C sowie reichlich Mineralstoffe, die dem Körper durch das Schwitzen verloren gegangen sind. Auch die Ananas ist reich an Vitalstoffen, fördert den Stoffwechsel und unterstützt die Entsäuerung.


GUT FÜR HEISSE TAGE


BASILIKUM-LIMONADE

BEI VERDAUUNGSPROBLEMEN
ZUTATEN: 1–2 Töpfchen Basilikum – idealerweise in Bio-Qualität, 8 Limetten, 500 g Rohrzucker, 20 g Zitronensäure, Mineralwasser, evtl. zerstoßenes Eis
ZUBEREITUNG:
1 Die Basilikumblätter abzupfen und in einen großen Topf geben. 3 l Wasser dazugießen und alles zum Kochen bringen, sodass ein sehr starker Tee entsteht.
2 6 Limetten waschen, in Scheiben schneiden und zugeben. Den Tee für etwa 24 Stunden durchziehen lassen, anschließend abseihen.
3 Die Flüssigkeit in einen Topf geben, den Zucker zugeben und alles zum Kochen bringen.
4 Die verbliebenen Limetten auspressen. Den Saft und die Zitronensäure in den Topf geben und noch einmal kurz zum Kochen bringen.
5 Den Basilikumsirup in vorgeheizte (wichtig!) Flaschen füllen und auf der Stelle verschließen. Auskühlen lassen und anschließend beschriften.

ANWENDUNG: Den Sirup in einem Glas etwa im Verhältnis 1:8 mit Mineral- oder Sodawasser mischen. Je nach Geschmack das Glas zusätzlich mit zerstoßenem Eis füllen. Basilikum enthält viele Spurenelemente, Mineralstoffe und Vitamine, die der Körper im Sommer braucht. Sie regen die Verdauung an, lindern Magen-Darm-Krämpfe und Blähungen. Sein Aroma ergänzt sich gut mit dem säuerlich-frischen Geschmack der Limetten.

Linderung von Magenkrämpfen


HAUSGEMACHTE KRÄUTERLIMONADE

BEI VERDAUUNGSPROBLEMEN
ZUTATEN: 7–8 Handvoll Gartenkräuter, idealerweise in Bio-Qualität (Hauptanteil: Minze, Zitronenmelisse, ergänzend: Thymian, Salbei, Rosmarin), 8 Limetten, 500 g Rohrzucker, 20 g Zitronensäure, Mineralwasser, evtl. zerstoßenes Eis
ZUBEREITUNG:
1 Die Kräuter mit der Hand abzupfen und in einen großen Topf geben. Etwa 3 l Wasser dazugießen und alles zum Kochen bringen, sodass ein sehr starker Tee entsteht.
2 Den Tee für rund 24 Stunden durchziehen lassen, anschließend die Kräuter abseihen. Den Sud wieder in den Topf geben
3 Die Limetten auspressen. Den Saft mit Zucker und Zitronensäure zugeben und alles noch einmal kurz zum Kochen bringen.
4 Den Kräutersirup in vorgeheizte (wichtig!) Flaschen füllen und auf der Stelle verschließen. Auskühlen lassen und anschließend beschriften. Zur Zierde evtl. einen frischen Kräuterzweig (z. B. Thymian oder Pfefferminze) in die Flasche stecken.
ANWENDUNG: Den Sirup in einem Glas etwa im Verhältnis 1:8 mit Mineral- oder Sodawasser mischen. Je nach Vorliebe das Glas zusätzlich mit zerstoßenem Eis füllen. Die Kräuterlimonade hat einen aromatisch-zitronigen Geschmack. Sie kühlt und erfrischt, regt die Verdauung an, reguliert die Magensaft-Produktion und lindert Blähungen.

Für eine gesunde Verdauung


OBST & KRÄUTER

Kurbelt den Kreislauf an


ROSMARIN-SPRITZ

BEI KREISLAUFPROBLEMEN UND ERSCHÖPFUNG
ZUTATEN: 2 Bündel Rosmarin, 8 Limetten, 500 g Rohrzucker, 20 g Zitronensäure, alkoholfreier Sekt, Soda, Limettenspalten, zerstoßenes Eis, Rosmarinzweige zum Dekorieren
ZUBEREITUNG:
1 Den Rosmarin mit dem Messer grob zerkleinern und in einen großen Topf geben. 3 l Wasser dazugießen und alles auf dem Herd zum Kochen bringen, sodass ein sehr starker Tee entsteht.
2 Den Tee für etwa 24 Stunden durchziehen lassen, anschließend die Kräuter abseihen. Den Sud wieder in den Topf gießen. 3 Die Limetten auspressen. Den Saft mit Zucker und Zitronensäure zugeben und alles noch einmal kurz zum Kochen bringen.
4 Den Kräutersirup in vorgeheizte (wichtig!) Flaschen füllen und auf der Stelle verschließen, auskühlen lassen und anschließend beschriften.

ANWENDUNG: Den Rosmarinsirup in einem Glas zu gleichen Teilen mit alkoholfreiem Sekt und Soda mischen. Wer den Spritz mit Alkohol trinken möchte, ersetzt den alkoholfreien Sekt durch Prosecco. Limettenspalten und Eis zugeben und das Glas mit einem Rosmarinzweig dekorieren. Der Spritz regt den Kreislauf an, erfrischt, vertreibt Müdigkeit und Erschöpfung.

BEERENMILCH

BEI ABGESPANNTHEIT UND ANTRIEBSLOSIGKEIT
ZUTATEN: 1 Schale frische Beeren der Saison (z. B. Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren), 500 g Sojajoghurt, 200 ml Sojamilch, 1 Handvoll frische Zitronenmelisse, Eiswürfel, evtl. etwas Agavendicksaft oder Fichtenwipfelsirup zum Süßen
ZUBEREITUNG:
1 Beeren, Joghurt, Milch und Melisse im Mixer pürieren, vorher einige Blätter Melisse für die Deko zurücklegen.

ANWENDUNG: Die Beerenmilch in ein Glas füllen und Eiswürfel hineingeben. Mit Melisse dekorieren und servieren. Bei Bedarf etwas süßen. Das Getränk ist schnell gemacht, liefert dem von der Hitze erschöpften Organismus viel Energie und liegt leicht im Magen. Erfrischend und sehr schmackhaft als kleine Mahlzeit zwischendurch.

Keine Chance für Müdigkeit


Nadja Blumenkamp und Redakteurin Angelika Krause probieren die Kräuterlimonade


Weitere Rezepturen finden Sie kostenfrei in der neuen LandApotheke App

DER KLASSIKER: BOWLE

BEI DARMTRÄGHEIT
ZUTATEN: ohne Alkohol: 8–10 saftige Pfirsiche, 350 g Zucker, 500 ml Saft (z. B. Orange), 750 ml Mineralwasser, frische Zitronenmelisse für die alkoholhaltige Variante: 8–10 saftige Pfirsiche, 300 ml Wodka, 750 ml Sekt oder Prosecco, Sodawasser, frische Zitronenmelisse
ZUBEREITUNG:
1 Die Pfirsiche waschen, schälen und in Spalten schneiden.
2 Den Zucker mit 1,5 l Wasser köcheln lassen, bis die Flüssigkeit klar wird. Die Zuckerlösung über die Pfirsichstücke gießen und alles 3–4 Stunden ziehen lassen.
3 Dann den gut gekühlten Saft dazugeben und alles vermischen. Kurz vor dem Servieren die Bowle mit Mineralwasser auffüllen und reichlich frische Zitronenmelisse dazugeben.
4 Für die alkoholhaltige Variante die geschnittenen Früchte in ein großes Glas geben und dieses mit Wodka auffüllen. Die Bowle 3–4 Stunden ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren mit Sekt und Soda auffüllen und reichlich frische Zitronenmelisse dazugeben.

ANWENDUNG: Die Bowle mit Eiswürfeln in ein Glas füllen. Schmeckt fruchtig und sehr frisch. Pfirsiche bestehen zu fast 90 Prozent aus Wasser und sind an heißen Sommertagen eine echte Wohltat. Ihre Inhaltsstoffe fördern die Verdauung und regen die Darmtätigkeit an. Außerdem versorgen sie den Organismus mit Flüssigkeit und Mineralstoffen, die das Immunsystem stärken und die psychische und physische Belastbarkeit erhöhen. Darüber hinaus wirken die Pflanzenstoffe, die die Frucht vor Umweltschäden schützen, antioxidativ auf die Zellen unseres Organismus.

Bringt den Darm auf Trab


KONTAKT + DANKE

Nadja Blumenkamp, Bio-Hotel Rupertus Hütten 40, A-5771 Leogang, Tel. +43(0)65 83/84 66 E-Mail: info@rupertus.at, Internet:www.rupertus.at