Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Gesundheit aus dem Supermarktregal


Adel aktuell - epaper ⋅ Ausgabe 3/2021 vom 17.02.2021

Viele Lebensmittel schmecken nicht nur gut, sie heilen auch prima


Artikelbild für den Artikel "Gesundheit aus dem Supermarktregal" aus der Ausgabe 3/2021 von Adel aktuell. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Adel aktuell, Ausgabe 3/2021

Unser Experte: Prof. Hademar Bankhofer. Der Autor, Journalist und Moderator ist auf Gesundheitsthemen spezialisiert


Eine Erkältung plagt uns, der Darm rebelliert oder wir können nachts nicht schlafen - jetzt schnell in die Apotheke? Gehen Sie doch lieber in den Supermarkt! Denn aus unserer täglichen Nahrung lassen sich wirksame Hausmittel oder auch Helfer für den Notfall zubereiten. Eine clever gefüllte Vorratskammer lohnt sich also doppelt … „Die Zutaten kann man beim Einkauf im Supermarkt erstehen, hat sie jederzeit greifbar“, ermutigt ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Adel aktuell. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Gräfin des Monats: Bettina Bernadotte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gräfin des Monats: Bettina Bernadotte
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von England: Prinz William: Nur Camilla kennt seine heimliche Schwäche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
England: Prinz William: Nur Camilla kennt seine heimliche Schwäche
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Königliches Fotoalbum. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Königliches Fotoalbum
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Niederlande: Willem-Alexander und Maxima: Das wird ein hartes Jahr!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Niederlande: Willem-Alexander und Maxima: Das wird ein hartes Jahr!
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Monaco: Fürstin Charlen: Mit Gracias Hilfe kann sie alle Herzen erobern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Monaco: Fürstin Charlen: Mit Gracias Hilfe kann sie alle Herzen erobern
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Schweden: Prinzessin Victoria: So offen spricht sie über ihre große Liebe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schweden: Prinzessin Victoria: So offen spricht sie über ihre große Liebe
Vorheriger Artikel
15. Folge: Willkommen in den koniglichen Schayzkammern
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Das sind die neuesten Tinnitus-Therapien
aus dieser Ausgabe

... Gesundheitsexperte Prof. Hademar Bankhofer (Buchtipp rechts unten). Und natürlich ist sein guter Rat: „Greifen Sie bevorzugt zu frischem Obst, Gemüse und Vollkornprodukten.“ Aber auch Sushi und Schokolade können Beschwerden lindern. Hier sind die besten Tipps.

Gut für Herz & Kreislauf: Rote Bete und Feldsalat

Rote Bete ist der absolute Herz-Kreislaufspezialist. Nitrate darin halten die Gefäße fit, senken den Blutdruck und beugen auch Kreislaufschwäche vor. Bei Bedarf einen frisch gepressten Rote-Bete-Saft trinken. Da unser Herz zur Stärkung Magnesium braucht, rät Prof. Bankhofer zu grünem Gemüse und Blattsalaten. Sein Favorit: Feldsalat. Weitere herzgesunde Lebensmittel: Kohl (alle Sorten), Knoblauch, Avocado, Spinat, Sellerie und Pf lanzenöle. Achten Sie zudem auf die neue Lebensmittel-Ampel „Nutri-Score“ (Foto s. u.). Sie befindet sich jetzt auf vielen Verpackungen. Die hervorgehobenen Buchstaben A oder B darauf signalisieren: alles im grünen Bereich. Bei C oder D ist Zurückhaltung angesagt, z. B. wegen des Zuckergehalts.

Der Nutri-Score auf Lebensmitteln ist eine Orientierungshilfe


Bei Husten & Schnupfen: Zitrone, Rettich, Honig

Solange es noch kalt ist, sollte unsere Erkältungsapotheke ordent lich ausgerüstet sein. Also beim nächsten Einkauf unbedingt an Zitronen, Rettich, Zwiebeln, Kartoffeln und Honig denken. Allein mit diesen fünf Zutaten lassen sich die meisten Erkältungsbeschwerden super bekämpfen. Prof. Bankhofer schwört vor allen Dingen auf Meerrettich. Dessen scharfe Senföle wirken keimtötend, schleimlösend und gelten als natürliches Antibiotikum. Sein Experten-Tipp gegen eine verstopfte Nase: 1 EL geriebenen Meerrettich mit 1 EL Zitronensaft miteinander mischen. 30 Minuten vor jeder Mahlzeit 1 TL davon einnehmen. Bei verschleimten Atemwegen: Einfach 1 Zwiebel würfeln, in ein Schraubglas geben, dann noch fingerdick mit Honig auffüllen. Alles 24 Stunden ziehen lassen - fertig ist ein heilsamer Hustensaft. Gegen Halsschmerzen: Honig und Zitronensaft zu gleichen Teilen vermengen, über den Tag verteilt immer wieder 1 TL davon im Mund zergehen lassen. Nicht zuletzt bewährt sich ein Vorrat an Kartoffeln im Haus, aus dem sich Hals- und Brustwickel zaubern lassen: Einfach 2 Kartoffeln kochen, auf einem Tuch zerdrücken, dieses dann zum Wickel falten. In ein weiteres Tuch einschlagen und umlegen. Kartoffeln halten heilende Wärme besonders lange.

Sanft zu Magen & Darm: Schoko, Äpfel, Möhren

Ja, Sie haben richtig gelesen: Auch Schokolade gehört zur Supermarkt-Apotheke - aber nur die dunklen Sorten mit 80 bis 90 Prozent Kakaoanteil. Sie können Durchfall stoppen. Prof. Bankhofers Tipp: 1 Tafel über den Tag verteilt langsam essen (Kinder die Hälfte!). Die meisten Helfer für Magen und Darm finden wir in der Obstund Gemüseabteilung - etwa Äpfel gegen Durchfall: reiben und an der Luft braun werden lassen. Möhren und Heidelbeeren bremsen ebenfalls eine zu flotte Verdauung. Möhren werden mit Wasser zu Suppe gekocht, Heidelbeeren (100 g pro Tag) frisch oder getrocknet verzehrt. Weitere Magen-Darm-Spezialistne sind Haferf locken für den nervösen Magen, Leinsamen und Weizenkleie gegen Verstopfung.

Je mehr Frisches im Korb liegt, desto besser für unsere Gesundheit. Auf Fertiggerichte und Snacks lieber verzichten


Banane


Honig


Sushi


Rettich


Rote Bete-Saft


Fein für Haut & Haare: Avocado und Schnittlauch

Natürliche Pf legeexperten gibt’s ebenfalls im Supermarkt. Avocado etwa gegen trockene Haut (das Fruchtf leisch zerdrücken, auftragen, 10 bis 20 Minuten einwirken lassen) sowie Schnittlauch gegen Haarausfal l. Da oft auch Ei s enma nge l die Ursache ist, kann die Schnittlauch-Kur nach Bankhofer Defizite ausgleichen: Täglich 2 EL frisch gehackten Schnittlauch essen oder aber drei Wochen täglich 2 Tassen Schnittlauchtee trinken (1 TL gehackten Schnittlauch auf 1 Tasse Wasser, 2 Minuten ziehen lassen).

Wieder besser schlafen: dank Bananen und Sushi

Selbst für Schlafprobleme finden wir etwas in der Supermarkt-Apotheke. Sind sie zum Beispiel nervös bedingt und hält uns das Grübeln stundenlang nachts wach, eignet sich eine Banane als „Betthupferl“. Sie liefert die Aminosäure Tryptophan, die das Gedankenkarussell stoppt und das Einschlafen verbessert. Nicht selten liegt es aber auch an einer Überfunktion der Schilddrüse, verursacht durch Jodmangel. Prof. Bankhofer schickt uns dann sogar in die Feinkost-Abteilung: Spezialitäten wie Fisch, Krabben und Sushi enthalten reichlich Jod. Dazu mit jodiertem Speisesalz würzen, und das Schlafproblem ist „gegessen“. Wir wünschen guten Appetit für die Gesundheit!

Buchtipp: Prof. Hademar Bankhofers Supermarkt-Apotheke, Bassermann Verlag, 7,99 Euro

Prinz Charles: Bio steht bei ihm ganz oben auf der Liste

Bio-Produkte sind beliebt wie nie - und mittlerweile auch in vielen Discountern erhältlich. Prinz Charles (72) hat bestimmt seinen Teil dazu beigetragen - er betrieb immerhin über 30 Jahre lang die Duchy Home Farm. Deren Philosophie war, auf natürliche Anbaumethoden zu setzen. Sind die Lebensmittel gesund, erhält unser Körper viel mehr lebenswichtige Nährstoffe wie Vitamine und Ballaststoffe. Dies trägt mit dazu bei, ernährungsbedingten Krankheiten vorzubeugen.


Fotos: Yaruniv-Studio/Syda Productions/shirohige/anna_shepulova/luckybusiness/AdobeStock, ana press, andresr/Nodar Chernishev/iStock, picture alliance, Verlagsgruppe Random House/Bassermann, privat