Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Gesundheit: Dicke Füße? Das war einmal


TV neu - epaper ⋅ Ausgabe 9/2020 vom 20.02.2020

Leichter & fitter mit diesen Energie-Kicks


Artikelbild für den Artikel "Gesundheit: Dicke Füße? Das war einmal" aus der Ausgabe 9/2020 von TV neu. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TV neu, Ausgabe 9/2020

Cremes oder Salben einmassieren, die Rosskastanienextrakt enthalten


Ein 15-minütiges Fußbad mit Zusatz von Bittersalz


Wickel und Umschläge mit Franzbranntwein, Obstessig, Pfefferminze oder Retterspitz


EINLAGERUNGEN Die meisten Ödeme finden sich im Bereich der Knöchel und der Unterschenkel


Auch wenn sie nicht unbedingt die schlimmsten Schmerzen bereiten – geschwollene Füße sind unangenehm und können den ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TV neu. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Friesland-Krimi, „Klein gegen Gr: Der geschenkte 29. Das wartet auf Das wartet auf. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Friesland-Krimi, „Klein gegen Gr: Der geschenkte 29. Das wartet auf Das wartet auf
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Crime-Geschichte: 190 Vergewaltigungen in zehn Jahren. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Crime-Geschichte: 190 Vergewaltigungen in zehn Jahren
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Reise: Warum wir Mallorca lieben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Reise: Warum wir Mallorca lieben
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Mehr Rente dank MINIJOB. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mehr Rente dank MINIJOB
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Sicher einkaufen im Web. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sicher einkaufen im Web
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Das schmeckt uns diese Woche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das schmeckt uns diese Woche
Vorheriger Artikel
Sicher einkaufen im Web
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Das schmeckt uns diese Woche
aus dieser Ausgabe

... Bewegungsradius von Betroffenen deutlich einschränken. Umgangssprachlich ist dann oft die Rede von „Wasser in den Beinen” (med. Ödem). Verantwortlich für solche Ödeme sind in erster Linie die Venen. Die sorgen dafür, dass sauerstoffarmes Blut über den Kreislauf zurück zum Herzen transportiert wird. Eine Venenschwäche, die oft erblich bedingt ist, bringt den Wasserhaushalt im Körper aus dem Gleichgewicht – sodass der Flüssigkeitsaustausch schlechter funktioniert.

Die Gründe und Ursachen sind vielfältig

Auch ein Stau im Lymphsystem ist häufig an der Entstehung von Ödemen schuld. Er wird durch langes Stehen oder Sitzen hervorgerufen. Vor allem Kassiererinnen, Bedienungen im Restaurant, Verkäuferinnen oder Vielfahrer kennen das. Nach einem anstrengenden Tag will man dann nur noch eins: ab nach Hause, rauf aufs Sofa und die Beine hochlegen! Erst mal ist das auch völlig in Ordnung, denn dadurch wird der Rückfluss der Lymphflüssigkeit unterstützt. Grundsätzlich sollten Betroffene aber unbedingt mit regelmäßiger Bewegung einen Ausgleich schaffen. Ideal sind zum Beispiel Joggen, Schwimmen, Radfahren. Auch die Ernährung ist ausschlaggebend: Zu viel Salz, Alkohol und Zucker tragen nachweislich zu den unschönen Wassereinlagerungen bei.

Neben abschwellenden Sofort-Maßnahmen (s. oben) gibt es auch sanfte Hilfen aus der Naturheilkunde, um dicke Füße wieder „in Form” zu bringen. Dazu gehören die Schüßler-Salze Nr. 8, Natrium chloratum, sowie Nr. 10, Natrium sulfuricum (z. B. von DHU, Apotheke) zur innerlichen Anwendung. Sie tragen zur Regulierung des Wasserhaushaltes und der Entwässerung des Körpers bei.

Hilfe ohne Risiken und Nebenwirkungen

Auch Arnica D12 (Globuli) hat sich bewährt. Oder Sie gönnen sich mal eine sogenannte manuelle Lymphdrainage (MLD) beim Physiotherapeuten. Sie entstaut – und entspannt sofort.

CREMES Neben der Rosskastanie (s. o.) sind Inhaltsstoffe wie Birkenblätter und Steinklee erste Wahl


Diese Lebensmittel wirken entwässernd

Mit sogenannten natürlichen Diuretika (wirken harntreibend) können Sie Wasseransammlungen vorbeugen. Dazu gehören beispielsweise Artischocken und Auberginen, Fenchel und Gurken, Petersilie und Sellerie, Weintrauben und Wassermelonen sowie Knoblauch und Ingwer. Ingwer enthält außerdem reichlich Kalium, das den Wasserhaushalt reguliert und auch noch entzündungshemmend wirkt. Rezept für ein Ingwerwasser: von einer frischen Ingwerwurzel ein ca. 2 cm langes Stück abschneiden, schälen, mit kochendem Wasser übergießen und 10 Min. ziehen lassen.


Fotos: iStock (4), picture alliance