Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Gesundheit: Richtig essen, weniger Schmerzen


Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 49/2019 vom 29.11.2019

Erstaunlich, wie Kirschen, Lachs und Walnussöl Entzündungen lindern


Artikelbild für den Artikel "Gesundheit: Richtig essen, weniger Schmerzen" aus der Ausgabe 49/2019 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 49/2019

MANCHE HABEN ES IM GROSSEN ZEH Schmerzt das Gelenk, ist es geschwollen oder rot, so ist das ein Indiz für Gicht, eine Zivilisationskrankheit, die den Stoffwechsel stört


Die gute Nachricht ist: In den vergangenen hundert Jahren haben die Infektionskrankheiten abgenommen. Die weniger gute Nachricht dabei: Chronische Entzündungserkrankungen sind dafür leider dramatisch auf dem Vormarsch. Da sich unser Erbgut in diesem Zeitraum nicht wesentlich verändert hat, müssen andere Faktoren vorhanden sein, die zu solchen Leiden führen. Als ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 49/2019 von Diese Woche in meiner: Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diese Woche in meiner: Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 49/2019 von COOLE KUNST: Ein MÄRCHEN aus Eis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
COOLE KUNST: Ein MÄRCHEN aus Eis
Titelbild der Ausgabe 49/2019 von Diese Woche besser fernsehen: Freundschafts-Komödie: 2 Sturköpfe im Dreivierteltakt: Wenn die Ex-Frau aus der Reihe tanzt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diese Woche besser fernsehen: Freundschafts-Komödie: 2 Sturköpfe im Dreivierteltakt: Wenn die Ex-Frau aus der Reihe tanzt
Titelbild der Ausgabe 49/2019 von TV-Aktuell: Traurige Beichte: War er seinem Vater nie gut genug?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV-Aktuell: Traurige Beichte: War er seinem Vater nie gut genug?
Titelbild der Ausgabe 49/2019 von Ratgeber: WIE SIE Unfälle VERMEIDEN im Haushalt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ratgeber: WIE SIE Unfälle VERMEIDEN im Haushalt
Titelbild der Ausgabe 49/2019 von Ratgeber: FUNK UHR macht den Fakten-Check: Früher war alles besser? Von wegen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ratgeber: FUNK UHR macht den Fakten-Check: Früher war alles besser? Von wegen!
Vorheriger Artikel
Gesundheit: Wer braucht sie? Gibt es genügend Impfstoffe? Wi…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ratgeber: Die MAGIE der Raunächte
aus dieser Ausgabe

... Hauptverdächtige haben Entzündungsforscher unsere modernen Lebens- und Ernährungsgewohnheiten entlarvt. Wer aber weiß, worauf er achten soll, kann einiges für seine Gesundheit tun und Schmerzen deutlich lindern.

Achtung bei Übergewicht: erhöhtes Entzündungsrisiko

Jedes unnötige Kilo belastet die kranken Gelenke. Deshalb steht das Gewicht im Fokus und idealerweise eine antientzündliche Ernährung: Sie spielt bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises wie Arthrose, Arthritis oder Gicht eine Rolle. Gerade in der Adventszeit sind Glühwein und Bratwurst etwa für Gicht-Kranke pures Gift. Sündigt man doch, folgt die Strafe umgehend: In der Nacht schmerzt der Zeh oder das Sprunggelenk schwillt an. Der Grund: Es hat sich zu viel Harnsäure im Blut angereichert, es kommt zur sogenannten Hyperurikämie. Zwar ist Gicht auch genetisch bedingt, eine entscheidende Rolle spielt aber die Ernährung. „Je mehr Bauchfett man hat, desto wahrscheinlicher ist eine Hyperurikämie“, so Ernährungsexperte Sven-David Müller. Doch er warnt: „Machen Sie keine Crash-Diät, das ist der direkte Weg in den nächsten Gichtanfall.“ Bei einer Diät werden viele Muskelzellen abgebaut, der Harnsäurespiegel erhöht. Besser langsam abnehmen. Helfen können pflanzliche Schlankmacher, die Polyglucosamin enthalten und Nahrungsfette binden (z. B. Refigura, Apotheke).

Helfer für zu Hause: Den Harnsäurewert im Blut kann man mit einem Messgerät kontrollieren

Richtige Lebensmittel: Senken den Harnsäurewert

Entzündungskrankheiten kann man auch nicht durch gesunde Ernährung weghexen. Aber man kann sie positiv beeinflussen, Kortison sparen und durch den Rückgang von Gelenkschwellungen und Schmerzen die Lebensqualität verbessern. „Wer unter Arthrose oder Arthritis leidet, sollte öfter eine Portion fettreichen Fisch wie Wildlachs oder Makrele essen. Die sind reich an entzündungshemmenden Omega-3-Fettsäuren“, erklärt der Experte. Das gilt auch für Raps-, Walnuss-, Weizenkeim- und Leinöl. Auch darf viel Vitamin C (z. B. in Orangensaft, Sanddorn), Vitamin E (z. B. in Olivenöl) und Zink (z. B. in Haferflocken, Sojabohnen) auf dem Speiseplan stehen. Gichtpatienten sollten sich dagegen mit Fleisch, vor allem Innereien und Wurst, zurückhalten. Stattdessen lieber Käse naschen. „Auch nicht zu viel Fisch essen“, rät Sven-David Müller. „Besonders Kleinfische wie Sardinen und Sardellen sind extrem purinreich.“ Das gilt auch für Hülsenfrüchte wie Sojabohnen, Bohnen, Erbsen und Linsen. Purine sind Substanzen, die für den Zellaufbau benötigt und danach in Harnsäure umgewandelt werden. Geflügelfleisch darf hingegen bedenkenlos verzehrt werden, solange es fettarm zubereitet wird. Garen Sie Pute oder Hähnchenbrustfilet im Ofen oder auf dem Grill oder nutzen Sie eine antihaftbeschichtete Pfanne, die nicht gefettet werden muss. Vermeiden Sie Arachidonsäure (eine Omega-6-Fettsäure). Sie fördert Entzündungsprozesse und ist in vielen tierischen Lebensmitteln (z. B. in Butter, Innereien, Eigelb).

Immer genügend trinken: Wasser und Tee sind ideal

Zudem rät der Experte, viel zu trinken, am besten 1,5 bis 2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee am Tag. Sein Geheimtipp: Kirschsaft – entweder pur oder als Schorle im Verhältnis 1:3 mit Wasser gemischt. „Am besten sind Montmorency-Kirschen. Die führen nachweislich dazu, dass Entzündungen gelindert und Harnsäure vermehrt ausgeschieden wird“, weiß der Ernährungsexperte aus aktuellen Studien.

UNSER EXPERTE

Sven-David Müller, ernährungsmedizinischer Wissenschaftler und Autor zahlreicher Ernährungsratgeber, Braunschweig

Der rheumatische Formenkreis

Eine Sonderstellung nimmt die Gelenkentzündung bei Gicht ein. Hier handelt es sich um eine Stoffwechselerkrankung, die heilbar ist


► „Rheumatismus“ bedeutet so viel wie „das Fließende“, also einen Schmerz, der durch „verdorbene Körpersäfte“ in die Gelenke, die Muskulatur oder die Wirbelsäule „fließt“. In der modernen Medizin spricht man heute vom „rheumatischen Formenkreis“, zu dem verschiedene Krankheitsbilder zählen.

LEBENSFREUDE entsteht beim gemeinsamen Kochen und lässt Schmerz vergessen


GESUND Wildlachs kann Entzündungen ausbremsen


ÖLQUELLE Walnussöl punktet mit einer Extra-Ladung Vitamin E. Gut gegen Arthritis!


GELENKSCHÜTZER Kirschsaft enthält Vitamin C und andere gelenkfreundliche Substanzen, kann erhöhte Harnsäurewerte senken – und mindert das Gichtrisiko


Fotos: AdobeStock, Fotolia, iStock (2), Shutterstock, BeneCheck, www.svendavidmueller.de